Posts by ait

    Scheinbar weiß die Raspberrypi Foundation auch nicht immer alles.

    In dem i. vorherigen Post erwähnten Thread schreibt jamesh ( Principal Software Engineer at Raspberry Pi (Trading) Ltd.)

    in seinem letzten Post:

    Das wollte ich selbst ausprobieren.


    Also hab ich ein "frisches" Raspbian Stretch (2017-11-29) genommen.

    1 * In raspi-config erstmal meine normalen Einstellungen (Password/Boot in Textconsole/Location Options/SSH)

    vorgenommen.

    2 * Nach dem reboot apt-get Update/upgrade.

    3 * HDMI-Monitor und original RPI-Display an DSI angeschlossen

    4 * in raspi-config den Grafiktreiber aktiviert
    5 * reboot

    und tatsächlich , auf Monitor + Display erscheint die Textconsole.

    6 * "startx" eingeben -> kein Bild mehr auf Monitor + Display, eine parallel laufende SSH-Verbindung reagiert auch nicht mehr

    7 * Brutal rebootet (Power abgeschaltet)

    8 * in raspi-config -> Booten in Desktop aktiviert

    9 * reboot

    10 * Desktop erscheint auf HDMI und DSI, auf DSI kopfüber -> keine Bedienung möglich , läßt sich auch nicht mehr anpingen

    11 * Brutal rebootet (Power abgeschaltet)

    12 * HDMI/DSI kein Bild -> keine Bedienung möglich , läßt sich auch nicht mehr anpingen


    MIST - ALLES AUF ANFANG


    Raspbian neu installiert,

    Schritt 1-5 wiederholt, diesmal allerdings gleich "Booten in Desktop" aktiviert und in "Memory Spilt" der Grafik 128 MB spendiert

    * HDMI/DSI kein Bild -> keine Bedienung möglich , läßt sich auch nicht mehr anpingen

    * Brutal rebootet (Power abgeschaltet)

    * HDMI/DSI kein Bild -> keine Bedienung möglich , läßt sich auch nicht mehr anpingen
    * Brutal rebootet (Power abgeschaltet)

    und plötzlich geht es , der Desktop erscheint auf HDMI + DSI

    * hab dann versucht den Browser zu öffnen

    Desktop friert ein, keine Bedienung möglich , läßt sich auch nicht mehr anpingen

    * ich hab für erste aufgegeben


    FAZIT: es ist mit dem neuen Grafiktreiber theoretisch möglich DSI und HDMI gleichzeitig zu bedienen,
    allerdings hat der Grafiktreiber noch Fehler und Raspbian stürzt ab.
    Der Treiber wird ja auch noch als "experimentell" deklariert


    NACHTRAG: nach mehrmaligen "harten reboots" lief der Desktop auf Beiden,
    es ließ sich sogar der Browser öffnen.

    Das System ist aber unstabil, es läuft manchmal, manchmal stürzt es wieder ab.



    Moin,

    ich habe folgende Libraries für den Arduino (IDE 1.8.2) benutzt:


    https://www.waveshare.com/w/up…ch_e-Paper_Module_code.7z


    In den Libraris mußte ich

    in der Datei epdif.h

    include<arduino.h> zu <Arduino.h ändern

    und

    in epdif.cpp
    include <spi.h> in <SPI.h> ändern


    Beim Raspberry habe ich den Phyton benutzt, finde die Änderungen leider nicht mehr wieder.


    Bei beiden habe ich nur Text ausprobiert.




    NACHTRAG:

    Mit dem ESP8266 habe ich erfolgreich die Library "U8g2lib" in Kombiation mit der

    Arduino IDE getestet. Die Library habe ich in der IDE mit

    Sketch -> Biliothek einbinden ->Bibliothek verwalten -> Suche U8ge

    installiert. Version 2.18.13


    Man kann sich die Library auch von https://github.com/olikraus/u8g2 runterladen, dort fehlen aber die Beispiele

    Moin,


    The World's Slimmest Raspberry Pi 3:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    zeigt wie es gemacht wird

    Moin,

    im englischen Forum läuft gerade ein Thraed zu dem Problem:

    https://www.raspberrypi.org/fo…ewtopic.php?f=67&t=199531


    Es sieht wohl so aus dass es mit dem normalen Grafiktreiber nicht möglich ist, der neue experimentielle Treiber

    soll eventuell mit Beiden (HDMI /DSI) funktionieren. Allerdings steht in dem Thread nicht wie.


    jamesh ( Principal Software Engineer at Raspberry Pi (Trading) Ltd.) schreibt dazu:

    Quote

    OK, so with the current driver, we are unlikely to support this. However I believe the new ARM side graphics driver (enable with raspi-config) DOES support twin screens like this. So that might be an option.


    Der neue Treiber ist allerdings noch nicht ganz fertig und wird auch nicht von der Raspberrypi Foundation entwickelt sondern von

    Eric Anholt. http://www.anholt.net/


    Kurz gesagt: Für einen normalen user ist es noch nicht möglich.


    NACHTRAG: jamesh ( Principal Software Engineer at Raspberry Pi (Trading) Ltd.)

    hat aktuell im gleichern Thread noch einen nachgelegt und bestätigt dass es in Zukunft möglich sein soll.


    Quote

    After more discussion, it appears we may well spend the time and effort to make the current graphics system multiple screen, in addition to the new driver. No idea of the feature set yet, and it won't appear overnight!


    Moin,

    als ich vor längerer Zeit mal mit den GSM-Modulen (SIM800L) "rumgespielt" habe hatte ich von Netzclub

    (https://www.netzclub.net/sim-karte-bestellen/)

    eine kostenlose SIM-Karte (hab ich immer noch, muß mal testen ob die noch funktioniert).

    Man hat dort 100MB frei. Es wird Dir dafür Werbung auf dein Emailkonto zugeschickt.

    War aber nicht viel (1-2 pro Monat). Habs auf ein altes, unbenutztes Emailkonto schicken lassen.

    Aha, man lernt nie aus.

    Hab noch etwas gefunden: How to Install Chrome on KODI LibreELEC

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    @Homer0815

    Ich kenne mich mit LibreElec zwar nicht aus, aber das Internet sagt mir:

    Quote

    Bei LibreELEC muss man berücksichtigen, dass man hier im Prinzip nichts nachträglich installieren kann. An der Stelle ist LibreELEC ein geschlossenes System. Das es sich um ein Linux-System handelt bekommt der Anwender eigentlich gar nicht mit, was für Einsteiger in dem Bereich zu empfehlen ist.


    Quelle:https://www.elektronik-kompend…/raspberry-pi/2109041.htm


    Falls also in LibreElec kein vernünftiger Browser installiert ist hast Du schlechte Karten, Programme kann man scheinbar nicht nachinstallieren.

    Ich hatte mich auch gefragt was ein Web Viewer ist.

    Fand folgendes :

    Quote

    Web Viewer is a linear text web browser. It is linear because it doesn't render pages, it filters them and displays text in the order it is found in the original HTML.

    Web viewer also allows addon developers to process application authorization (ie. facebook,flickr etc.) with little programming and without violating terms of use.


    Was kann ein Web Viewer:

    Quote

    You can follow links, fill out forms, view images


    *Stream video/audio links
    *It has back/forward history
    *Bookmarks


    Was nicht:

    Quote

    *Handle style sheets, javascript, flash, etc.
    *Make web pages look good :)
    *Lots of other stuff



    Quelle:

    http://kodi.wiki/view/Add-on:Web_Viewer

    Wenn alles OK ist (Kabel + Stecker sitzen fest und richtig herum, Kamera aktiviert) dann weiß ich auch nicht weiter. Bleibt eigentlich nur mit anderer Kamera testen.

    Quote

    mmal: No data received from sensor. Check all connections, including the Sunny one on the camera board


    Wenn die Kamera in "raspi-config" aktiviert ist bleibt als Fehlerquelle nur die Kamera selbst oder die Verbindungen zur Kamera.


    "the Sunny one on the camera board" also J2 auf dem Foto hast Du wirklich geprüft? Mach in mal ab und drücke ihn neu wieder drauf.