Posts by ait

    gases_calibration.pdf


    Quote

    Was heißt den Rs und Ro

    Ro ist der Widerstand des Sensors bei reiner Luft

    Rs ist der Widerstand des Sensors bei einer bestimmten Gaskonzentration


    Die Gassensoren sind nicht kalibriert.

    Dazu brauchtes eine Referenz (eine bekannte Gaskonzentration).

    Schwierig wird es zusätzlich dadurch dass der gemessene Wert

    von der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit abhängt.

    Außerdem ist die Meßkurve nicht linear so dass man für jede verschiedene Gaskonzentration kalibrieren muß.

    Für eine genaue Anzeige müßten dann die bei der Kalibration ermittelten Werte gespeichert werden und mit der jeweiligen Temperatur und Luftfeuchtigkeit verrechnet werden.


    Kurz gesagt: Ohne Laborbedingungen ist eine Kalibration nicht möglich.


    Man kann die Sensoren nur als "Schätzeisen" benutzen.


    Edit: siehe auch Anhang

    Moin,

    soweit ich es in Erinnerung habe läßt sich es sich nicht mehr

    rückgängig machen.


    Quote

    Before a Raspberry Pi 3 will boot from a mass storage device, it needs to be booted from an SD card with a config option to enable USB boot mode. This will set a bit in the OTP (One Time Programmable) memory in the Raspberry Pi SoC that will enable booting from a USB mass storage device. Once this bit has been set, the SD card is no longer required. Note that any change you make to the OTP is permanent and cannot be undone.


    Quelle:https://www.raspberrypi.org/do…pberrypi/bootmodes/msd.md

    So,

    der Democode läuft grundsätzlich beim Raspi und beim Arduino.

    Mußte aber für beide leichte Änderungen am Code vornehmen.

    Auf Anfrage kann ich auch mehr dazu schreiben.

    Moin,

    ich hab mir folgendes 2.9inch Epaper-Display:

    https://www.sertronics-shop.de…-Modul-mit-SPI-Interface/

    gekauft. Es ist nicht mehr all zu teuer (18.90).

    Democode (für arduino, raspberry und stm32) gibt es hier:

    http://www.waveshare.com/w/upl…ch_e-Paper_Module_code.7z

    Der Democode für Arduino funktioniert schon mal.

    Vorsicht: nicht 5V verträglich, ich hab deshalb ein Arduino mini pro mit 3,3V und 8Mhz zum testen genommen.

    Den Code für Raspberrypi teste ich später.



    NACHTRAG: Ach ja, ein Kabel zum direkten Aufstecken auf den Arduino/Raspi Pins ist schon dabei

    Moin,

    ich hatte mir das Display vor längerer Zeit mal geordert und getestet, dann aber doch nicht gebraucht.

    Aus aktuellen Anlass habe ich in meiner Bastelkiste gewühlt und das Display mal wieder rausgeholt.

    Anhand meiner damaligen Aufzeichnungen habe ich es am Pizero W nochmal ausprobiert.

    Leider kann ich wegen hartnäckiger Abwesenheit der Sonne nichts über das Verhalten bei direketer Einstrahlung sagen.


    Die Backlightspannung habe ich mit einem Step-Up direkt aus der am Raspi anliegenden 5V erzeugt.

    Statt der 23V habe ich nur 19V eingestellt, bei 23V war es mir schon zu hell.


    Ich hatte mir seinerzeit eine 40 polige Buchsenleiste auf eine Lochrasterplatine gelötet und entsprechen den

    Angaben auf: https://www.raspberrypi.org/do…raspberrypi/dpi/README.md

    verlötet. Habe es leider nicht dokumentiert so dass man sich bei Bedarf selber raussuchen muß welcher GPIO an welchen Displaypin gehört.


    Als Betriebssystem habe ich das aktuelle Raspbian-lite genommen.

    Dazu habe ich noch ein Xwindows mit FVWM und Chromium-Browser geladen (Display geht aber auch ohne X & Co auf Command-Line).


    Benutzt man ein älteres Rasbian muß man sich den device-tree-compiler runterladen


    Code
    sudo apt-get install device-tree-compiler  

    bei einem neueren Raspian ist der device-tree-compiler schon enthalten


    Dann den dt-blop.dpi.dts runterladen

    Code
    wget https://raw.githubusercontent.com/robertely/dpi666/master/setup/dt-blob-dpi.dts

    und installieren

    Code
    sudo dtc -I dts -O dtb -o /boot/dt-blob.bin dt-blob-dpi.dts

    Es werden jede Menge Fehlermeldungen erzeugt, dt-blob.bin wird aber trotzdem in /boot installiert.



    In die config.txt habe ich folgendes eingetragen:


    Code
    dtoverlay=dpi24
    framebuffer_width=640
    framebuffer_height=480
    
    enable_dpi_lcd=1
    dpi_group=2
    dpi_mode=87 # Hdmi CVT
    display_default_lcd=1
    
    hdmi_timings=640  1 2  96  8  480 1 0 10 25  0 0 0 60 0 25180000 1

    Das wars - Neustart dann läufts.


    Die Timings sind eventuell noch verbesserungswürdig. Ich habe sie damals

    mit einer Mischung aus den Werten im Datenblatt und "Try and Error"

    herausgefunden.


    Dass das Display transflektiv ist hatte ich seinerzeit überlesen, darum hab ich es damals nicht

    daraufhin getestet und heute hat sich die Sonne versteckt.

    Quote

    Die Raspis haben alle eine Polyfuse, die je nach Modell den maximalen Strom begrenzt. "Zu viel durchjagen" geht demnach nicht.


    nö, der Pizero hat keine Sicherung


    Quote

    Dann umgehst du den Polyfuse. Es geht, aber sinvoll ist es eigentlich nicht.

    darum gibt es auch nichts zu umgehen


    man kann also


    Quote

    im Fehlerfall soviel durchjagen das die Leiterbahnen abbrennen, also auch über diesen Weg wäre eine extra Sicherung sinnvoll!



    NACHTRAG:

    Beim Zero sind sowohl Pin 2 und 4 des Headers als auch der 5Volt Anschluß der USBbuchse direkt
    über einen 0 Ohm Widerstand (Zero Ohm Jumper) mit dem 5 Volt Eingang (Mikro-USB PWR) verbunden.
    Man kann also soviel Ampere aus dem USB-Anschluß entnehmen wie es das Netzteil hergibt und
    die Leiterbahnen (die dort recht breit sind) und der Zero Ohm Jumper es aushalten.
    Ein Zero Ohm Jumper dieser Baugröße (603) kann einen Dauerstrom
    von 1A und einen Maximalstrom von 2,5A verkraften.


    Der Zero W hat den 0 Ohm Widestand nicht mehr, dort sind die Pins nur über Leiterbahnen verbunden.


    Beachten sollte man auch das die Mirco-Usb Buchsen in der Regel nur ca. 1,8A (lt.Datenblatt versch. Hersteller) vertragen.

    Quote

    Moin,

    Allerdings ist mir als Linux Laie unklar, weshalb man dem Browser ein Chrome OS vorgaukeln muss und wie der dann erkennt, dass er die Inhalte von Netflix bzw. Prime wiedergeben soll,


    das liegt nicht am Betriebssytem sondern an Netflix


    Quote

    Netflix filtert Namen weiterer Linux-Distributionen

    Das heißt, dass Netflix explizit den Namen der Linux-Distribution Fedora im User-Agent filtert und den Dienst für deren Nutzer versagt. Das Verhalten konnte Golem.de nachstellen. Darüber hinaus werden Nutzer unserem kurzen Test zufolge ebenfalls blockiert, wenn die Zeichenketten openSUSE, Debian oder CentOS im User-Agent vorkommen. Der Name Ubuntu wird hingegen nicht blockiert.

    Besonders irritierend daran ist, dass es für diese Art des Filterns keinerlei technische Begründung gibt, da der Dienst ohne die Namen der Distributionen im User-Agent eben fehlerfrei genutzt werden kann.

    Quelle:

    https://www.golem.de/news/vide…onen-aus-1704-127254.html



    Edit: hatte den Nachtrag vom April übersehen:


    Quote

    Es wird aber nur Fedora erwähnt, was mit den anderen BS steht dort nicht

    Hallo DG8BR,

    habe meinen vorherigen Beitrag editiert.

    Es ist scheinbar so dass bei dem heruntergeladenen Image 2017-09-07 die Einstellungsmöglichkeiten nicht vorhanden sind,

    sie allerdings durch "apt-get update/dist-upgrade" hinzugefügt werden.

    Quote

    Ich glaube es war auf die neuen Namen eingestellt. Weil ich es geändert habe.

    Kann aber keine 100% geben.

    hab gerade testweise Raspbian stretch lite 2017-09-07 installiert.

    Es ist nicht auf die neuen Namen eingestellt.

    Mit raspi-config kann man auch nicht die neuen Namen an/abschalten.



    EDIT: Nach einen apt-get update/dist-upgrade gibt es in raspi-config

    den Menüpunkt "Enable/Disable predictable network interfaces"

    Sie sind aber "disabled".

    Moin,

    seit Release date: 2017-09-07 von Raspbian wurden die

    "predictable network interface names"
    die zuvor aktiviert waren wieder abgeschafft.

    Code
    2017-09-07:  
    * Disable predictable network interface names for Ethernet devices  
    * Bug fix for keyboard settings dialog in Raspberry Pi Configuration  
    * Bug fix for crash on some videos and animations in Chromium  
    * Bug fix for taskbar crash when running RealVNC server  
    * Bug fix for reloading projects with extensions in Scratch 2  
    * Bug fix for MAC address problem in Bluetooth  
    * Simple mode and new icons in Thonny  
    * New Japanese translations in Raspberry Pi Configuration  
    * Install fonts-droid-fallback for international fonts

    Quelle:

    http://downloads.raspberrypi.org/raspbian/release_notes.txt

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    In Niedersachsen wählen nicht vergessen!