Posts by psyGanja

    Auch wenn es schon geschlossen ist.
    Würde Batocera Linux empfehlen. Zumindest wenn dein Grafikchip Linux kompatibel ist.


    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

    Was heißt eine dauerhafte Wlan Verbindung existiert nicht? Würde falls es möglich ist den Pi per LAN verbinden,den Pi als Wlan Hotspot konfigurieren und das ganze über AirPlay regeln.


    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

    Auf der Suche nach einer neuen Soundkarte, nachdem ich meine Hifiberry zerstört habe. Bin ich auf diese USB DAC gestoßen http://www.audiophonics.fr/en/…nous-usb-dac-p-10573.html
    Dort wird geschrieben das diese Linux kompatibel ist.
    Das "gleiche" Produkt,zumindest werden die selben Chips benutzt,findet sich hier
    https://m.de.aliexpress.com/s/…FI-sound-decoder#autostay
    Nur wir hier nix von Linux erwähnt.


    Ich denke mal es müsste trotzdem funktionieren, da ja die selben Chips verbaut sind.


    Was sagt ihr dazu? Hat jemand vielleicht das gleiche Produkt und kann davon berichten?



    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

    Jetzt wollte ich das ganze nochmal testen und tatsächlich klappt das jetzt mit der Rückmeldung. Ganz komisch hatte bis gestern definitiv nicht funktioniert und ich habe auch nix geändert.

    Code
    1. :~ $ sudo reboot
    2. Connection to 192.168.1.245 closed by remote host.
    3. Connection to 192.168.1.245 closed.

    Ich habe hier mehrere Pi's die ich per Ssh über den Linux Terminal bediene.
    Alle bis auf 1 senden mir im Terminal eine Rückmeldung beim Neustart oder Herunterfahren des jeweiligen Pi.
    Die Meldung, mal eingedeutscht, Verbindung durch Host geschlossen.
    Habe jetzt schon mehrere Stunden mit dem Suchen einer Lösung verbracht aber nix nützliches gefunden. Ist zwar nur ein Schönheitsfehler,dennoch wäre ich an einer Lösung interessiert. Der Pi ist schneller wieder hochgefahren bevor mein Terminal merkt das keine Verbindung mehr besteht.


    BS= raspbian


    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

    Habe eine deutliche Soundverbesserung und auch mehr Konfigurationsmöglichkeiten durch die Verwendung von Pulseaudio statt Alsa.
    Nutze zwar nicht die interne Soundkarte sondern Hifiberry.


    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

    Wie ich schon geschrieben habe,wäre eine Anzeige der Playlist interessant. Cover Anzeige wäre auch super.
    Schön wäre bei der Titel Auswahl,statt hinzufügen zur Playlist,ersetzen der Playlist.
    Das entfernen der Neustart und Shutdown Button. Letzteres werde ich mir selbst mal ansehen.


    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    habe das Abspielproblem jetzt so gelöst


    Code
    1. mpc add http://mp3.radiowestfalica.c.nmdn.net/ps-radiowestfalica/livestream.mp3


    dann einfach als Playlist gespeichert. Nun steht nur noch die Streamadresse im File.


    'Playlist' ok, aber da kümmerst du dich ja jetzt darum.


    Wer kümmert sich darum?


    Ich habe ein Problem mit dem abspielen einer m3u Datei.
    Auf dem Laptop, jedem anderen Gerät was diese Playlist unterstützt und ein 2. Pi mit mpd spielt diese ab, nur Newtron Radio nicht.
    Verstehe ich nicht, da es ja auch auf mpd aufsetzt. Habt ihr ne Idee?


    hier mal der Inhalt

    Code
    1. #EXTM3U
    2. #EXTINF:-1,Radio Westfalica Livestream
    3. http://mp3.radiowestfalica.c.nmdn.net/ps-radiowestfalica/livestream.mp3

    man mpd.conf liefert

    Quote

    [font="verdana, helvetica, arial, sans-serif"]If not specified on the command line, MPD first searches for it at [/font][font="verdana, helvetica, arial, sans-serif"]~/.mpdconf[/font][font="verdana, helvetica, arial, sans-serif"] then at [/font][font="verdana, helvetica, arial, sans-serif"]~/.mpd/mpd.conf[/font][font="verdana, helvetica, arial, sans-serif"] and then in [/font][font="verdana, helvetica, arial, sans-serif"]/etc/mpd.conf[/font][font="verdana, helvetica, arial, sans-serif"].[/font]


    das heißt die config Datei muss sich in einer der 3 Verzeichnisse befinden. Wenn du mpd über sudo startest kann es sein das die config Dateien in ~/ übersprungen werden.


    Hast du auch diesen Befehl aus dem Tutorial benutzt?

    Code
    1. gunzip -c /usr/share/doc/mpd/examples/mpdconf.example.gz > ~/.mpdconf


    Leider ist bei mein RPI Zero W defekt geliefert worden (HDMI Port abgerissen), somit konnte ich damit nicht anfangen. Und Arch Linux für RPI Zero gibt es meines Wissens noch nicht. Sonst könnte ich da helfen.

    DVD war nicht dabei.
    Wozu ein Bild. Habe ja schon geschrieben welches es ist.
    Habe auch gesehen das die Anleitung schon älter ist, aber ich bekomme es ja zum laufen, nur werden die Module nicht automatisch beim Start geladen.
    Bin aber schon ein Stück weiter. Ab Jessie werden Module nur über modprobe.d geladen. :)
    Meine Einträge in /etc/modules-load.d/modules.conf

    Code
    1. :~ $ cat /etc/modules-load.d/modules.conf
    2. i2c-dev
    3. flexfb
    4. fbtft_device


    eine Datei erstellt /etc/modprobe.d/flexfb.conf

    Code
    1. :~ $ cat /etc/modprobe.d/flexfb.conf
    2. options flexfb nobacklight width=320 height=480 regwidth=16
    3. init=-1,0xb0,0x0,-1,0x11,-2,250,-1,0x3A,0x55,-1,0xC2,0x44,-1,0xC5,0x00,0x00,0x00,0x00,-1,0xE0,0x0F,0x1F,0x1C,0x0C,0x0F,0x08,0x48,0x98,0x37,0x0A,0x13,0x04,0x11,0x0D,0x00,-1,0xE1,0x0F,0x32,0x2E,0x0B,0x0D,0x05,0x47,0x75,0x37,0x06,0x10,0x03,0x24,0x20,0x00,-1,0xE2,0x0F,0x32,0x2E,0x0B,0x0D,0x05,0x47,0x75,0x37,0x06,0x10,0x03,0x24,0x20,0x00,-1,0x36,0x28,-1,0x11,-1,0x29,-3
    4. options fbtft_device name=flexfb speed=16000000 gpios=reset:25,dc:24


    Leider liefert dmesg immer noch einen Fehler



    :helpnew:

    Hatte es definitiv in 1 Zeile stehen. Wird vielleicht hier im Code Block falsch dargestellt.
    Habe meinen Post nochmal editiert dort verweise ich auf eine andere Anleitung http://www.circuitbasics.com/s…touchscreen-raspberry-pi/ in der in der module auch mehrer Zeichen stehen.
    Kein Plan warum es bei mir nicht funktioniert.


    mit meinen Einträgen liefert

    Code
    1. :~ $ dmesg
    2. [3.914231] systemd[1]: systemd-modules-load.service: main process exited, code=exited, status=1/FAILURE
    3. [    3.975011] systemd[1]: Failed to start Load Kernel Modules.


    Das hilft mir leider nicht weiter weil ich es nicht ganz verstehe. Leider ist auch keine .conf dabei wo vielleicht schon ein Beispiel drin steht.


    Code
    1. :~ $ ls -la /etc/modprobe.d
    2. insgesamt 28
    3. drwxr-xr-x   2 root root 4096 Mär 30 14:22 .
    4. drwxr-xr-x 111 root root 4096 Mär 30 14:24 ..
    5. -rw-r--r--   1 root root   20 Mär  2 18:14 blacklist-rtl8192cu.conf
    6. -rw-r--r--   1 root root   19 Mär  2 18:15 blacklist-rtl8xxxu.conf
    7. -rw-r--r--   1 root root  390 Jan 15 04:29 fbdev-blacklist.conf
    8. -rw-r--r--   1 root root   65 Mär  3 16:27 ipv6.conf
    9. -rw-r--r--   1 root root   16 Jul 23  2014 libpisock9.conf
    10. -rw-r--r--   1 root root    0 Mär 30 14:12 raspi-blacklist.conf


    Das ändern der /etc/modules brachte leider auch keine Abhilfe

    Code
    1. i2c-dev flexfb regwidth=16 nobacklight init=-1,0xb0,0x0,-1,0x11,-2,250,-1,0x3A,0x55,-1,0xC2,0x44,-1,0xC5,0x00,0x00,0x00,0x00,-1,0xE0,0x0F,0x1F,0x1C,0x0C,0x0F,0x08,0x48,0x98,0x37,0x0A,0x13,0x04,0x11,0x0D,0x00,-1,0xE1,0x0F,0x32,0x2E,0x0B,0x0D,0x05,0x47,0x75,0x37,0x06,0x10,0x03,0x24,0x20,0x00,-1,0xE2,0x0F,0x32,0x2E,0x0B,0x0D,0x05,0x47,0x75,0x37,0x06,0x10,0x03,0x24,0x20,0x00,-1,0x36,0x28,-1,0x11,-1,0x29,-3 width=480 height=320 fbtft_device name=flexfb speed=16000000 gpios=reset:25,dc:24


    :wallbash:


    In dieser Anleitung http://www.circuitbasics.com/s…touchscreen-raspberry-pi/ stehen auch mehre Zeilen in der /etc/modules


    BTW: Für die parms eines Moduls kannst Du eine Konfig-Datei, im richtigen Verzeichnis erstellen.

    Code
    1. :~ $ modinfo flexfb | grep -i parm
    2. parm:           chip:LCD controller (charp)
    3. parm:           width:Display width (uint)
    4. parm:           height:Display height (uint)
    5. parm:           init:Init sequence (array of int)
    6. parm:           setaddrwin:Which set_addr_win() implementation to use (uint)
    7. parm:           buswidth:Width of databus (default: 8) (uint)
    8. parm:           regwidth:Width of controller register (default: 8) (uint)
    9. parm:           nobacklight:Turn off backlight functionality. (bool)
    10. parm:           latched:Use with latched 16-bit databus (bool)


    Das wäre natürlich noch komfortabler. Und wie mache ich das genau?