Posts by drug

    Servus alle miteinander,

    ich habe vor Ewigkeiten einen Magic Mirror mit einem Raspberry 3 gebaut. Der läuft auch über weite Strecken wunderbar (außer irgendeine API wird verändert und ich muss ein Modul updaten oder so).

    Jetzt is es halt so, dass das Teil von morgens 7.00 Uhr bis abends 24.00 durchläuft, denn wenigstens nachts muss vor allem der verbaute alte Monitor keinen Strom ziehen. Damals hatte ich das per Script zum herunterfahren und einer smarten Steckdose geregelt, die halt den Strom kappt und morgens wieder anschaltet.

    Zudem habe ich einen USB-powered PIR Sensor mit LED Stripes (sowat in der Art https://www.amazon.de/-/en/NCC-Licht-Sensor-Strip-Night-Motion/dp/B0B3X8GVP6?tag=psblog-21 [Anzeige]) um den Magic Mirror herum angebracht, da das Teil bei mir im Flur steht und so jedes mal das Licht automatisch angeht, wenn ich da durchflutsche, ohne dass ich da evtl. das "richtige" Licht anmachen muss. Allerdings läuft das komplett unabhängig vom Raspberry und kriegt seinen Strom vom USB-Port der dort ebenfalls platzierten Fritzbox.

    Jetzt würde ich gerne die 2 Sachen verbinden. Dann könnte ich nämlich den Raspberry einfach durchlaufen lassen und der Monitor wird nur bei Bedarf angeschaltet, wenn der PIR Sensor was detected. Ergo müsste ich dafür den Strom für den PIR und die LED Stripes von einem USB Port des Raspberrys holen. Sollte eigentlich funktionieren. Aus und Anschalten des Monitors geht mit

    "vcgencmd display_power 0 bzw. 1" wunderbar.

    Jetzt aber die eigentliche Frage:

    Wie kriege ich es hin, dass der Raspberry merkt, wenn mehr Strom vom USB Port gezogen wird (nämlich, wenn der PIR Sensor reagiert und die LEDs anknipst)? Und wie kann ich das dann mit dem oben genannten Befehl zum Anschalten des Displays verwenden (und ein Timeout von 2 Minuten einstellen, um dann das Display wieder zu deaktivieren)?

    Kann mir da jemand Anregungen geben?