Posts by heikoho

    Hallo Noribert,


    ein einfacher Gedanke:

    Hast du das Originalpasswort richtig eingegeben?


    Denn du hast in deinem "openemediavault" ein "e" zuviel !

    Hallo dbv,


    vielen Dank für deine Antwort.
    Dazu noch eine Verständnisfrage:
    Meine Haussteuerung wird mittels NCURSES, also reiner Text, dargestellt.
    Und dieses über SSH.
    Wenn ich jetzt einen LCD anschließe, erscheint dort die gleiche Darstellung oder müsste ich dafür programmtechnisch extra Code einfügen?


    Danke dir!
    Schöne Feiertage.


    Gruß, Heiko

    Hallo Forum,


    ich besitze eine Haussteuerung mittels PI.
    Bisher konnte ich mich mittels iPad oder ähnlichem über SSH mit dem PI verbinden und meine Haussteuerung (einfache TExtdarstellung, mittels Menübalken etc.) bedienen. Pi und iPad hängen am gleichen WLan.


    Nun denke ich über einen zusätzlichen LCD-Touch-Screen nach, den ich fest im Heizungsraum mit dem PI verbinde.


    Kann mir jemand sagen, ob ich es programmtechnisch hinbekomme (natürlich möglichst einfach), dass ich den LCD Bildschirm ständig ansteuere und zwischendurch nach Lust und Laune aus dem Wohnzimmer mit meinem iPad trotzdem Zugriff auf de Steuerung habe?


    Vielen Dank und allen ein schönes Weihnachtsfest


    Gruß,
    Heiko

    Hallo,


    ich habe eine Haussteuerung, welche über den PI gesteuert wird. Zur Zeit
    befindet sich mein PI noch über ein LAN-Kabel fest an mein Hausnetzwerk angeschlossen, alles klappt hervorragend.


    Nun möchte ich jedoch den PI vom Hausnetzwerk abkoppeln.
    Mein Wunsch wäre ein WLAN-Stick (habe ich bereits), so dass ich mittels iPad oder Andoid-Smartphone direkt auf meinen PI zugreifen könnte. Also ohne weitere Hardware.


    Ist das möglich und wenn ja, wie?
    Lieben Dank


    Gruß,
    Heiko

    Hallo, liebe User,


    ich danke für die schnellen und kompetenten Antworten.


    @eBiBy
    Deine Version werde ich heute abend Zuhause einmal testen, Sie kommt meiner Fragestellung wohl am nächsten.


    dbv
    Auch Deinen Hinweis werde ich testen. Möglicherweise ist dies die Lösung, mit der ich mein ursprüngliches Problem erst gar nicht haben werde!


    meigrafd
    auch Dir gilt mein Dank. Du hast mich auf den Gedanken gebracht, mal nachzuschauen, ob ich diesen Hinweisbildschirm mit Eingabeaufforderung nicht einfachst abschalten kann.
    Dennoch - ist meine persönliche Meinung - hast du mit deiner wohlgemeinten Antwort etwas übers Ziel geschossen. Ich hatte m.E. eine kurze und klare Frage gestellt. Ich benötige kein Grundsatzwissen über die Hintergründe des Befehls "screen" geschweige denn über die Anwendungen von --help oder manpages!
    Auch ob die Anwendung von "screen" in meinem Fall sinnvoll ist, habe ich nicht gefragt! Und das "screen" kein Skript ist, weiß ich auch und habe ich auch nie anders dargestellt oder fälschlicherweise in der Überschrift behauptet.
    Wenn du meine Fragestellung missverstanden hast, tut es mir leid. Auch mit Deiner Feststellung im letzten Spoiler liegst du etwas daneben. Warum haben denn eBiBy und dbv kurz und knapp und völlig klar geantwortet? Scheinbar haben die beiden meine Frage einschl. dessen Sinn vollständig erfasst.


    Das ich mich über Deinen Beitrag ein wenig auslassen muss, liegt daran, dass ich leider immer öfter feststellen muss, dass unnötig "Romane" als vermeintliche Antwort geschrieben werden und die Fragestellenden wie Kleinkinder behandelt werden und somit am Ziel vorbeigeschossen wird.


    Nimm mir meine persönliche Stellungnahme bitte nicht krumm, das musste einfach mal raus.


    Euch allen einen schönen Tag noch.
    Gruß, Heiko

    Hallo Forenteilnehmer,


    ich habe eine kurze Frage.
    Ich möchte in einem Script, der automatisch beim reboot aufgerufen wird, den Befehl "screen" aufrufen. Doch leider zeigt dieser erstens einen Hinweis an, der zweitens mit "RETURN" bestätigt werden muss.
    Die Anzeige kann ich ja mit "> /dev/null" umleiten und so abfangen.


    Aber wie bekomme ich das hin, das ich die Returntaste simuliere?
    Mittels "read"? Und wenn ja, was muss ich eingeben?


    Danke für eure Hilfe,
    Heiko

    Hallo PI-User,


    inzwischen läuft meine Haussteuerung als C-Programm auf meinem Raspi, welcher im Heizungsraum aufgebaut wurde.
    Zugriff hole ich mir über mein iPad und eine SSH-Verbindung. Das klappt auch soweit hervorragend.
    Damit meine Haussteuerung jedoch nicht jedesmal stoppt, wenn ich meine SSH-Sitzung (gewollt oder ungewollt) abbreche, habe ich gemäß einer Anleitung hier aus dem Forum den Befehl "screen" verwendet. Damit gestartet, läuft meine Haussteuerung auch nach Verbindungs-unterbrechung im Hintergrund weiter. Beim nächsten Start einer SSH-Verbindung gebe ich im Shell dann einfach "screen -r" ein und bin wieder in meiner Haussteuerung.


    Da ich jedoch noch in einer Verbesserungsphase bin und täglich einige Male auf diese Weise zugreife, habe ich inzwischen einen Fehler festgestellt: Hin und wieder stürzt mein Programm mit der Fehlermeldung "Speicherzugriffsfehler" ab. Und durch eine Logdatei, die minütlich erstellt wird, konnte ich feststellen, dass dieser Absturz nur beim neuen Herstellen der Verbindung und Eingabe des Screen-Befehls geschieht. Und nicht, wie ich zuerst befürchtet hatte, beim Abbruch der SSH-Verbindung.


    Nach dieser langen Vorgeschichte nun meine Frage an Euch:
    Hat jemand einen ähnlichen Effekt festgestellt und kann mir eine Lösung oder zumindest einen Lösungsansatz nennen? Kennt jemand diesen Fehler?


    Nur zur Info: Die Verbindung wird über ein LAN-Kabel hergestellt, kein WLAN!


    Vielen Dank für Eure Mühe,
    Heiko

    Hallo,


    dieser Thread kann gelöscht werden.
    Ich war leider zu vorschnell.
    Nach vielen Versuchen habe ich festgestellt, dass offenbar mein I2C-Modul defekt war. nach dem Austausch funktioniert nun alles bzgl. der Interruptleitung, wie es soll bzw. wie theoretisch geplant.


    Vielen Dank.

    Hallo Forengemeinde,


    ich brauche mal bitte eure Hilfe.
    Situation: Meine Pi ist über einen Pegelwandler über I2C an mehrere Module angeschlossen (MAX7311 und pcf8574). Ausgabe funktioniert auch, somit kann ich davon ausgehen, dass die Busverbindung klappt.
    Zwei max7311 Module fungieren als Tastatureingaben für die Rollladentaster. Damit ich hier die Eingangszustände nicht ständig abfragen muss ( Polling), sind die jeweils vorhandenen Interruptleitungen an einen GPIO-Pin angeschlossen. Dieser Pin wird über einen Interrupthandle (wiringPi) abgefragt. Auch diese Funktion funktioniert einwandfrei, das haben die manuellen Tests ergeben.


    Die Interruptleitungen der beiden Max7311-Module sind open drain, so dass ich diese ohne besonderen Vorkehrungen an dir Pi anschließen kann.


    Die Pi wird über den Standard-USB-Anschluss mit Strom versorgt, die anderen Module jedoch getrennt, mit einer dezentralen Stromversorgung. Masse ist komplett verbunden.


    Mein Problem: Der Interrupt-Pin der PI ist mittels "gpio mode 2 up" auf High gesetzt, und sobald ich die Interruptleitung anklemme, fällt der Eingang auf low. Eine Änderung der Zustandes erfolgt dann jedoch überhaupt nicht mehr. Sobald ich die Eingabemodule an meine alte Haussterung wiede anschließe ( CControl II) funktioniert es wieder. Somit sind also auch die Module in Ordnung.


    Das komische ist jedoch, dass ich zum Testen die Interruptleitung vom Modul abgeklemmt hatte und es dann plötzlich funktionierte, mein Programm auf der Pi reagierte korrekt auf Tastendrücke. Das kann ich mir jedoch überhaupt nicht erklären.


    Frage: muss ich möglicherweise irgendetwas bei der Stromversorgung der einzelnen Geräte/Module und des Pi beachten? Liegt dort evtl. ein Fehler?


    Vielen Dank,
    Gruß, Heiko

    Hallo PI-User,


    Ich habe eine kurze Frage und bitte um eine prägnante Antwort:


    Kann ich eine Interuptleitung von einem I2C-Modul direkt an einen GPIO-Pin anschließen oder muss ich diesen auch über einen Pegelwandler laufen lassen?


    Folgende Situation:
    An meinem Pi ist ein Max7311-Modul angeschlossen, welches über die I2C-Schnittstelle läuft.
    Mit dem Modul frage ich rund 18 Taster für Rollläden ab. Damit dies nicht über Polling laufen muss, gibt es auf dem Modul eine Interruptleitung, welche als open drain ausgeführt ist.
    Da das Max7311-Modul mit 5Volt läuft, habe ich die I2C-Leitungen über einen Pegelwandler laufen. Das funktioniert soweit auch ganz gut. Jetzt möchte ich eben noch die INT anschließen und da weiß ich nicht weiter. Laut Datenblatt benötige ich am Abfragepin noch einen Pull-up-Widerstand, doch den kann ich doch an der GPIO einschalten, oder?


    Da ich eigentlich am Pegelwandler keinen Anschluss mehr frei habe und ich mir ansonsten noch einen kaufen müsste, käme es mir ganz passend, wenn ich INT so anschließen könnte. Ich meine, mal so etwas gelesen zu haben. Aber so weit reichen meine Kenntnisse dann doch nicht.


    Also, kann ich oder nicht?


    Vielen Dank und euch einen schönen Feiertag morgen.
    Heiko

    Hallo dreamshader,


    danke für dein Interrupt-Thema.


    Leider möchte ich mich hier einbringen, da ich Deine Ausführung so nicht teilen kann.
    Du schreibst, dass die wiringPi-Methode in Deinen Augen nicht optimal sei, da man sich hierbei ständig um die Abfrage kümmern müsse.
    Diese Feststellung ist nicht korrekt, du mischt in deinem Code zwei unterschiedliche wiringPi-Methoden, eine aktuelle und eine veraltete, von der auf der Website [font=".HelveticaNeueUI"]http://wiringpi.com/reference/…y-interrupts-and-threads/ bereits abgeraten wird.[/font]


    In deinem Beispielcode definierst du völlig korrekt eine Funktion (interrupt_0), die aufgerufen wird, wenn der Interrupt ausgelöst wird.


    Einige Zeilen später ruftst du auch völlig korrekt die wiringpi-Fubktion "wiringPiISR(pin, edgeType, funktionsname)" auf.


    Bis hierhin ist alles korrekt. Dann jedoch rufst du eine zweite, veraltete Interruptroutine auf (int waitForInterrupt) und das ist eben falsch. Diese Funktion ist die veraltete.


    Mit der aktuellen Funktion kannst du m.E. noch einfacher, als mit pigpio, eine Interruptsteuerung definieren.
    Nämlich 1. bei ausgelöstem Interrupt aufzurufende Funktion definieren
    Und 2. die Interruptsteuereung "wiringPiISR" mit den passenden Parametern aufrufen.
    Das war es. Ab jetzt kann dein normales Programm laufen, die Interruptabfrage läuft, wie bei pigpio, im Hintergrund!


    Ich arbeite seit einigen Wochen mit den Routinen von wiringPi und bin davon begeistert. Natürlich funktionieren auch andere!


    Hoffentlich waren meine Erläuterungen verständlich und nicht zu umfangreich.


    Gruß und einen schönen Abend,
    Heiko

    Hallo supric,


    ich bin Umstiger vom CControl II auf Raspi.
    Daher habe ich bei meiner Haussteuerung mit den gleichen Poblemen wie du zu kämpfen.
    Ich bin noch in der Umstellungsphase mit Programm umschreiben und Hardware austesten.


    Mit dem gleichen Relaismodul ( MAX7311) hatte ich auch so mine Probleme, seit heute morgen klappt es.


    Laut meiner Tests haben die anderen Schreiber Recht, es muss n deinen Voridertänden liegen. Einfaches auslöten reicht natürlich nicht, dann hast du keine Verbindung mehr.
    Ich habe meine beiden Vorwiderstände ausgelötet, ebenso wie I2C-Puffer (einer der beiden kleinen IC's rechts neben den Widerständen.
    Damit du dann wieder eine Verbindung von den beiden I2C-Pins rechts unten bekommst, habe ich einfach die beiden mittleren Anschlüsse verbunden. Mit dieser Konstruktion läuft es jetzt bei mir einwandfrei.
    Einzig die Test bei längeren I2C-Leitungen habe ich noch nicht vorgenommen.


    Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen Angaben helfen.


    Gruß,
    Heiko



    Hier ein Foto:

    Hi,


    danke für Eure Antworten - und das trotz der Hitze.


    dbv: Ja, genau so stelle ich mir das vor


    dreamshader: Danke für Deine Ausführungen. Werde mir mal Deine weiterführenden Informationen anschauen.
    Prinzipell ist das bereits ein guter Lösungsvorschlag. Einfach eine Standard-Webseite mit HTML erstellen und dort
    nur die Tasten/Buttons und veränderlichen Anzeigen anpassen.
    Ich mache mir mal genauere Gedanke über das Wochenende.


    Danke nochmals.


    Heiko

    Hallo dreamshader,


    ich weiß zwar nicht, was das mit meiner Frage zu tun hat, aber ich möchte dir gerne antworten:


    Die aktuelle Steuerung habe ich 2005 begonnen selbst zu programmieren. Und zwar für die C-Control von C.....
    Das System läuft bis heute einwandfrei und ist bis 2011 von mir selbst ständig verbessert und erweitert worden.
    Bisher wurden die Darstellungen auf einem 3"Touchscreen ausgegeben.
    Und da das bisherige Programm sehr C-ähnlich ist, kommt für mich nur dieser Umstieg in Frage.


    Und jetzt fragt bitte nicht, warum ich umsteige und warum ich nicht Perl, Python, C++ oder sonsteine der vielen
    Möglichkeiten verwende. Ich habe mich einfach dafür entschieden.


    Gruß,
    Heiko

    Hallo Forenteilnehmer,


    ich hoffe, meine Überschrift klingt verständlich.


    Folgender Sachstand:
    Ich plane und programmiere eine Haussteuerung in C. Diese steuert meine komplette Heizungsanlage (Kaminkessel, Gastherme und Solarkollektoren), sämtliche Rollläden, Markisen, diverse schaltbare Steckdosen etc.
    Die Programmierung in C ist zwingend, da ich das Programm aus meiner aktuellen Steuerung verwenden möchte.


    Da meine geplante Steuerung keinen Bildschirm oder ein sonstiges Ausgabegerät besitzt, sollen die Ausgabedaten (Temperaturen, Schaltzustände der Ventile, Einstellungen etc.) über andere im Haus vorhandene Geräte (iPad, Laptop mit Win7, Smartphone) über den Browser erfolgen. Die Verbindung erfolgt über WiFi bzw. LAN.


    Trotz diverser Recherche im weiten Netz komme ich nicht richtig weiter. Hier also meine Fragestellung:


    Wie kann ich innerhalb meines C-Programmes eine html-Darstellung ermöglichen, so dass ich mit den anderen Geräten auf meine Haussteuerung zugreifen kann? Also, der Browser (Safari, IE, Chrome etc) soll quasi als Bildschirm fungieren.


    Noch ein Hinweis: Apache2 ist installiert und funktionsfähig. Eine Test-Html-Seite kann wie gewünscht aufgerufen werden.


    Hoffe auf ein paar handfeste Hilfen.


    Vielen Dank schon mal im Voraus.


    Heiko

    Hallo BMN,


    zwar ist Dein Thread bereits 4 Wochen alt und evtl. hast Du bereits selbst eine Lösung gefunden. Aber da der Thread noch nicht mit "erledigt" abgehakt wurde, möchte ich meinen Senf zu Deiner Frage beitragen.


    Ich selbst habe seit eingen Tagen Berryboot in Betrieb. Das ist für mich eine super Lösung, ich komme mit einer einfachen 1GB SD Karte (auch ruhig eine langsame) aus. Dort liegt das Bootprogramm.
    Die eigentlichen Betriebssysteme befinden sich dann auf einem USB-Stick (so bei mir). Es sind aber auch USB-Festplatten möglich.


    Das Schöne (außer der Schonung der SD Karten und der Verwendung von alten, langsamen Karten) ist, dass ich mehrere Betriebssysteme zur Auswahl habe. Aber auch, wenn ich nur eines gespeichert habe, kann ich mir davon einen Clone gleich nach Installierung und updaten mittels Berryboot erstellen. So kann ich nach diversen - evtl. unglücklichen - Installationen meine aktuelle Betriebssystemversion löschen und immer an der gleichen Stelle mit einem frischen Clone beginnen.


    Google einfach mal nach "Berryboot".


    Hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.


    Gruß,
    Heiko

    Hallo,


    Nach meinem letzten hier geposteten Problem muss ich feststellen,
    das ich meim Versuch, die unterschiedlichsten Pakete zu updaten, immer wieder
    folgende Fehlermeldung bekomme:


    [*]dpkg: error: parsing file '/var/lib/dpkg/status' near line 377 package 'lxde-common':
    value for `conffiles' has malformatted line `/etc/xdg/openbox/LXDE9'
    E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (2)
    A package failed to install. Trying to recover:
    dpkg: error: parsing file '/var/lib/dpkg/status' near line 377 package 'lxde-common':
    value for `conffiles' has malformatted line `/etc/xdg/openbox/LXDE9'


    Woran kann das liegen? Standardeingaben habe ich bereits gemacht ( clean, apt-get -finstall).


    Kann das an einer fehlerhaften SD Karte liegen?


    Heiko

    Hallo orb,


    Ja, das mit 'apt-get -f install' habe ich auch gemacht. Keine Auswirkung.Gleicher Fehler.
    Dein 2. Vorschlag läuft bei mir nicht, da ich git nicht installiert habe. Ich hatte wiringPi manuell installiert!


    Dennoch dnke für deine Hilfe.


    Ach ja, ich habe inzwischen auch './build clean' und './build uninstall' aufgerufen. Wieder kein Effekt.


    Gruß, Heiko
    [hr]
    So, jetzt habe ich einige apt-get updates probiert - immer kein Effekt - und wollte mit
    'dpkg' meine installierten Packages ansehen, und bekomme jetzt folgenden Fehler, der
    aber auch zwischendurch bei der wiringPi Installation auftrat:


    dpkg-query: error: parsing file '/var/lib/dpkg/status' near line 377 package 'lxde-common':
    value for `conffiles' has malformatted line `/etc/xdg/openbox/LXDE9'
    -bash-4.2# man dpkg


    Oh man, was ist mit meine Raspi los. Ich habe zwischendurch nichts installiert, nur mit Geany
    die C - Programmierung geübt.
    Es läuft auch alles wie bisher ( Geany, SHH-Zugriffe, Fernzugriff über RDP). Nur, dass ich nicht mehr updaten kann
    Und auch wiringPi nicht korrekt installieren kann.


    Bitte helft mir

    Hallo Forengemeinde,


    Ich habe heute meine Raspberry updaten wollen.
    Vorher hatte ich eine Installation von wiringPi vorgenommen.


    Jedoch beendet mein Update (ich mache erst ein update, dann ein Upgrade) immer mit Fehlermeldungen.
    Eine davon ist:
    W: Encountered status field in a non-version description
    W: You may want to run apt-get update to correct these problem


    Eine weitere ist:
    Reading package lists... Done
    Building dependency tree
    Reading state information... Done
    You might want to run 'apt-get -f install' to correct these:
    The following packages have unmet dependencies:
    git-core : Depends: git (> 1:1.7.0.2) but it is not going to be installed
    libraspberrypi0 : Depends: raspberrypi-bootloader (= 1.20130520-1) but 1.20130207-1 is to be installed
    E: Unmet dependencies. Try 'apt-get -f install' with no packages (or specify a solution).


    Ich habe auch schon ein apt-get clean ausgeführt, es hilft nichts.


    Hat einer von euch ähnliche Probleme und kann mir helfen?
    Ich weiss nicht weiter, ich habe keine Lust, wieder von vorne anzufangen. Alle anderen Sachen laufen, ich habe sonst keine Probleme.


    Danke für Eure Hilfe