Posts by LuckyLoop

    Hallo zusammen,


    Danke für eure Unterstützung!

    Ich habe es ans laufen gebracht!


    Es lag an einem simplen Tippfehler !


    Quote

    program_usb_boot_mode=1
    programm_usb_boot_timeout=1


    An der Stelle war ein m zuviel.

    Danach ist der Raspberry ohne Probleme mit dem Adapter von der SSD gebootet.



    Wofür würde das :u


    Quote


    =152d:0578:u

    stehen, bzw was sollte es bewirken?


    Habe mir jetzt noch ein anderes USB Case bestellt für die SSD, da das derzeitige ein Acryl-Case ist und es blau/rot blinkt beim Zugriff - das ist mir dann doch etwas zuviel "Lightshow".


    Beim neuen Case muss ich die cmdline.txt sowie die fstab wieder anpassen nehme ich an?

    Hallo zusammen,


    ich möchte meinen Raspberry Pi 3B+ dazu bringen das Raspberry Pi OS Lite via USB zu booten und verzweifel daran.


    Ich habe die Anleitung befolgt: https://www.raspberrypi.org/do…pberrypi/bootmodes/msd.md - ohne Erfolg.


    Der USB SATA Adapter wird mir angezeigt:


    Code
    root@raspberrypi:/home/pi# lsusb
    Bus 001 Device 005: ID 152d:0578 JMicron Technology Corp. / JMicron USA Technology Corp. JMS567 SATA 6Gb/s bridge
    Bus 001 Device 004: ID 0424:7800 Standard Microsystems Corp.
    Bus 001 Device 003: ID 0424:2514 Standard Microsystems Corp. USB 2.0 Hub
    Bus 001 Device 002: ID 0424:2514 Standard Microsystems Corp. USB 2.0 Hub
    Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub


    In der config.txt, sowohl auf der MicroSD als auch auf der SSD habe ich am Ende folgendes eingetragen:

    Code
    program_usb_boot_mode=1
    programm_usb_boot_timeout=1


    Auch ein Firmware Upgrade sowie Update des Systems ist durchgelaufen

    Code
    apt update
    apt upgrade
    apt full-upgrade
    rpi-update


    Der Parameter stimmt auch:

    Code
    root@raspberrypi:/home/pi# vcgencmd otp_dump | grep 17:
    17:3020000a


    In der /etc/fstab auf der SSD habe ich PARTUUID für die beiden Partition der SSD eingetragen:

    Code
    root@raspberrypi:/home/pi# blkid
    /dev/mmcblk0p1: LABEL_FATBOOT="boot" LABEL="boot" UUID="7581-8A48" TYPE="vfat" PARTUUID="61bda340-01"
    /dev/mmcblk0p2: LABEL="rootfs" UUID="fa37d505-e741-4d35-bcec-4580aef395e1" TYPE="ext4" PARTUUID="61bda340-02"
    /dev/mmcblk0: PTUUID="61bda340" PTTYPE="dos"
    /dev/sda1: LABEL_FATBOOT="boot" LABEL="boot" UUID="7581-8A48" TYPE="vfat" PARTUUID="e562434e-01"
    /dev/sda2: LABEL="rootfs" UUID="fa37d505-e741-4d35-bcec-4580aef395e1" TYPE="ext4" PARTUUID="e562434e-02"


    Code
    root@raspberrypi:/home/pi# mount
    .
    .
    .
    /dev/sda1 on /home/pi/boot type vfat (rw,relatime,fmask=0022,dmask=0022,codepage=437,iocharset=ascii,shortname=mixed,errors=remount-ro)
    /dev/sda2 on /home/pi/root type ext4 (rw,relatime)
    Code
    root@raspberrypi:/home/pi# cat /home/pi/root/etc/fstab
    proc            /proc           proc    defaults          0       0
    PARTUUID=e562434e-01  /boot           vfat    defaults          0       2
    PARTUUID=e562434e-02  /               ext4    defaults,noatime  0       1


    In der cmdline.txt auf der SSD in der Boot-Partition habe ich noch folgndes eingefügt: (usb-storage.quirks=152d:0578)

    Code
    root@raspberrypi:/home/pi# cat boot/cmdline.txt
    usb-storage.quirks=152d:0578 console=serial0,115200 console=tty1 root=PARTUUID=e562434e-02 rootfstype=ext4 elevator=deadline fsck.repair=yes rootwait


    Was ich jetzt noch machen kann weiß ich nicht. Wisst Ihr noch was? :conf::conf::conf:

    Leider habe ich kein Monitor an dem ich den Raspberry anschließen könnte - er ist nur via Netzwerkkabel an der FritzBox dran.

    Die "SSH-Datei" wurde ebenso in der Boot-Partition erstellt.


    Der Raspberry ist mittels originalem Raspberry Pi Netztel angeschlossen und die SSD mittels USB SATA 2,5 Case. Könnte es daran liegen, dass es ein USB3 Kabel ist? Aber ich kann auf die Daten ja zugreifen, wenn ich mittels MicroSD boote und die Partitionen "mounte" :denker:


    Lieben Dank & Gruß,

    Matheus

    Hallo zusammen,


    ich möchte euch fragen ob man folgendes mit dem Raspberry Pi realisieren kann:


    1) Ich möchte, dass er z.B. Musik von Radio-Streams aufnimmt, entsprechend "schneidet" und in einem definierten Ordner ablegt.
    (Das Aufnehmen vielleicht Zeitgesteuert von 20.00-06.00 Uhr?)
    2) Ich möchte, mit meinem Handy gesteuert Musik (z.B. die welche in Punkt 1 aufgenommen wurde) über die 3,5mm Buchse abspielen lassen.
    (Würde hier eine Box z.B. Bose Soundlink mini an dem RPI anschließen - evtl mit USB Audio?)
    3) Ich möchte Filme / Serien verschiedener Formate (mp4, mkv) ansehen können mit LibreElec z.B. ?
    4) Ich möchte Dateien von meinem Windows System auf eine angeschlossene USB Platte am Raspberry Pi ablegen (Samba z.B)
    5) Amazone Prime -> Videos ansehen via RPI möglich?



    Geht das alles mit "einer" Distribution und einem Raspberry Pi?


    Danke! :thumbs1:

    Hallo zusammen,


    ich möchte gerne ein "komplettes" Backup vom Raspberry via SSH auf einem Debian-System wegsichern.
    Dazu habe ich folgendes Script erstellt:




    Ich erhalte beim ausführen jedoch den Fehler:


    Code
    protocol version mismatch -- is your shell clean?
    (see the rsync man page for an explanation)
    rsync error: protocol incompatibility (code 2) at compat.c(176) [sender=3.1.1]


    Beim überprüfen der Rsync Version auf beiden Systemen, scheint mir diese identisch zu sein.. ?




    Könnt Ihr mir verraten was ich tun muss, damit das Script funktioniert ?
    Dankeschön ! :thumbs1:
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Hat sich erledigt. War ein Berechtigungsproblem auf dem Zielserver :blush:


    Finaler Befehl für die, die es interessiert:


    Code
    sudo rsync -a -v -E -h -H --stats --progress -e "ssh" / debian4@192.168.0.10:/backup/$(hostname)_-_$(date +"%d_%m_%Y")  --log-file=/var/log/backup/$(hostname)_-_$(date +"%d_%m_%Y").log

    Hallo zusammen,


    ich habe möchte ebenfalls eine Powerpoint-Präsentation beim Start vom Raspberry automatisch starten und in einer Dauerschleife darstellen.


    Ich habe in der Datei:


    Code
    ~/.config/lxsession/LXDE-pi/autostart



    die Zeilen:


    Code
    sudo rm -f /home/pi/Desktop/.~lock*
    soffice -show /home/pi/Desktop/pi2.pptx --norestore



    ergänzt. Beim Start vom Raspberry wird die Präsentation zwar gestartet, allerdings in keiner Schleife. Folie 1 wird gezeigt und das wars dann auch.
    Wie bekomme ich eine Schleife der Präsentation hin ?


    Ich habe bereits unter "Slide Show" -> "Slide Show Settings" -> "Type" -> "Auto" -> "00:00:00" eingetragen und auch abgespeichert. Beim erneuten manuellen Aufruf der Datei scheinen die Einstellungen jedoch rückgängig geworden macht zu sein.


    Hoffe Ihr habt ein paar Tipps für mich.


    Danke ! :^^:

    Hallo zusammen,


    ich habe hier zweis Raspberry Pi 2 und möchte diese in unser Firmen-Netzwerk einbinden und Administrieren können.
    Dazu sind mir während der Installation / Konfiguration diverse Sachen aufgefallen, die Verbesserungswürdig sind:


    Der Raspberry ist in unsere Domäne (Win 2008 R2) aufgenommen (Klappte fehlerfrei)


    1) Der Login via SSH klappt prima, nur dauert er mit 5-10 Sekunden (gefühlt) zu lange...
    -> Kann man das schneller machen ?


    2) Ich habe die Domänen-Gruppe (domain_admin) in die /etc/sudoers aufgenommen


    Code
    %domain_admin ALL = (ALL) NOPASSWD: ALL


    Führe ich mit einem Domänen-Admin den Befehl

    Code
    sudo su

    ein, so grübelt der Raspberry auch seine 10-15 Sekunden, bis er gemerkt hat, dass der User zur Gruppe "domain_admin" gehört
    -> Kann man das schneller machen ?


    3) Anmeldung mit einen Domänen-Benutzer an der GUI
    -> ...dauert locker 3 Minuten bevor der Desktop geladen wird... (was ist da los?)
    [Ein kinit username funktioniert unter 2 Sekunden...]


    4) Das "leidige" Thema Remote-Steuerung
    Ich möchte den Raspberry Pi gerne via X11VNC steuern. Ich habe diverse Methoden ausprobiert [z.B diese und diese auch].
    Nichts davon klappt wirklich.


    Möchte gerne via VNC auf die Session :0 zugreifen...


    Hoffe Ihr könnt mir ein paar Tipps geben :^^:


    Danke & Gruß
    Matheus