Posts by _Alain_

    Hallo allerseits


    Versuche gerade eine SQLite Datenbank auszugeben mit folgendem PHP-Code:[code=php]<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01//EN" "http://www.w3.org/TR/html4/strict.dtd">
    <html>
    <head>
    <title>
    Testausgabe
    </title>
    </head>
    <body>
    <?php
    //open the database
    echo "Oeffne Datenbank";
    $db = new PDO('sqlite:test.db');
    echo "Habe Datenbank geöffnet";
       
    //now output the data
    $result = $db->query('SELECT * FROM werte order by zeit desc');
    foreach($result as $row)
    {
    echo $row[0];
    echo "Lese Daten aus...";
    }


    // close the database connection
    $db = NULL;
    echo "Datenbank geschlossen";
    ?>
    </body>
    </html>[/php]


    Das Script gibt aber nur "Oeffne Datenbank" aus, weiter kommt es nicht.
    Die Datei "test.db" liegt im gleichen Verzeichnis wie das oben aufgeführte PHP-Script.


    Habe schon mit dem absoluten Pfad 'sqlite:/var/www/html/HighCharts/test.db' statt 'sqlite:test.db' probiert, funktioniert auch nicht.
    Die Datenbank kann ich ohne weiteres via Console abfragen und ausgeben, mit andern Worten: Sie ist intakt.


    Weiss jemand was ich falsch mache ?


    Gruss Alain


    Siehe nach dem Eintrag und Speichern, auf deinem PI, die Ausgabe von:

    Code
    sudo tcpdump -c 50 -vvveni any arp


    Musste tcpdump zuerst installieren.


    Tcpdump gibt folgendes aus (die IP des Raspberry ist neu 192.168.1.109):


    Was sagt das aus ?


    Konfiguriere mal in der systemweiten crontab deines PI, einen arping auf den router, der z. B. alle 3 Minuten vom PI ausgeführt wird.


    Was ist crontab ? Und wie/wo wird das eingestellt ?




    Wenn das Problem weiter bestehen sollte, dann auf dem PI, auch das Senden eines ‘Gratuitous ARP’ alle 2 Minuten in das (W)LAN, konfigurieren.


    Was ein Gratuitous ARP ? Und wie/wo wird das eingestellt ?


    Also der Pi verabschieded sich übrigens auch schon nach 30mins, währendem ich am Pi arbeite.

    ...zu früh gefreut !
    Nach einer Weile des nichtarbeitens mit dem Raspy (nach ca. 1-2 Std.), ist dieser nicht mehr erreichbar über seine IP bzw. bricht die Verbindung ab.
    Ich muss dann jeweils den Router neu starten, danach ist er wieder erreichbar.


    Hat jemande eine Idee woran das liegen kann ?


    Gruss Alain

    Hallo allerseits


    Mir geht's einwenig wie silverstripe: Da ich vom Programmieren nur wenig Ahnung habe, erschlägt mich die Menge der verschiedenen Sprachen (HTML, CSS, PHP, Javascript, JSON, Python,...).
    Es ist einwenig wie eine Reise durch sechs verschieden sprachige Länder.


    Welche Möglichkeit gibt es, dass mir jemand das Ganze Schritt für Schritt, anhand ganz einfacher Beispiele, erklärt ?
    Am einfachsten stell ich mir das Ganze via Skype (Audio und RemoteDesk) vor.
    Daten via Python in eine Sqlite-Datenbank zu schreiben krieg ich noch hin aber ab dann versteh ich die Sprachen (Syntax, Orthografie, Grammatik,...) nicht mehr.


    Wenn jemand glaubt, die Kompetenz und Geduld dazu zu haben, dann würde ich mich über eine PM freuen :)


    Gruss Alain


    Danke dT. Leider bringt mit das nicht weiter da ich ja auf der Suche nach Funkverbindung Arduino -->> Raspberry bin.
    Und das PhP verstehe ich nicht, es geht doch drum Diagramme darzustellen aber in den Codes ist keine einziges Beispielbild. Das macht es für mich sehr schwer etwas Konkretes darunter vorstellen zu können.


    Bin inzwischen auf diesen Forumsbeitrag gestossen. Dort ist ein Link zur pigpio Library für Python und den Raspberry.
    Für den Arduino gibt's hier ein Code-Example (leider werden in diesem Forum meine Beiträge nicht veröffentlicht).


    Doch das Ganze will nicht laufen, wenn ich das Pythonprogramm ausführe kommt in der Konsole nur die Meldung "====REPEAT====".


    Habe das Model B vom Raspberry, da ist der physische Pin 13 gleich dem GPIO 27, oder ?

    Hallo allerseits


    Mittlerweilen bin ich soweit, dass mein Arduino über einen 433 Mhz Transmitter Daten an den RPi sendet.
    Der RPi empfängt diese mittels RFSniffer und zeigt die Daten im Terminal an.


    Das Ziel ist, die Daten welche der Arduino sendet mit dem RPi zu empfangen und auf einer Website zu visualisieren (z. B. Temparaturverlauf über eine bestimmt Zeitspanne).


    Wie genau kann ich die Daten via Python empfangen ?
    Ist Python überhaupt die richtige Sprache dafür ?


    Bin dankbar für sachdienliche Hinweise.


    Gruss Alain

    Danke für deine Inputs.


    Es tut mir leid, aber du musst bei mir ganz vorne anfangen :)
    Was ist ein Makefile ? Was bedeutet was da drin steht ? Wie / Wo führe ich es aus ?
    Für was sind die andern Files und was bedeuten die Anweisungen dort drin, was muss ich mit denen tun ?


    Lass uns über die 5V später reden ;)

    Hallo allerseits


    Ich möchte gerne folgende Anleitung umsetzen:
    http://ivyco.blogspot.ch/2014/…o-raspberry-pi-using.html


    Der Autor erwähnt dabei, dass auch alles für die Installation auf dem Raspberry auf seinem GitHub sei.
    Die Dateien für den Arduino kann verwenden und nachvollziehen, alles was jedoch mit dem Raspberry zu tun hat verstehe ich (noch) nicht.


    Welche Dateien muss ich im Raspberry wohin kopieren und wie starten damit das Ganze funktioniert ?


    Gruss Alain

    Was für einen Router hast Du?
    Hast Du evtl. noch andere Geräte in deinem LAN? Wenn ja, kannst Du diese anderen Geräte, von deinem Linux-PC per ping erreichen?


    Funktioniert auf deinem Linux-PC:

    Code
    ping -c 2 -W 2 192.168.1.1


    ?


    Habe einen Swisscom Router, Modell "CentroGrande".
    Ping auf 192.168.1.1 geht.
    Habe noch eine Linkstation im Netz, die kann jedoch nicht anpingen. Kann aber sein, dass dort die Sicherheitseinstellungen dies verhindern.
    In dem Zusammenhang sei zu erwähnen, dass der SSH-Service auf der Linkstation deaktiviert ist, dies sollte sich aber nicht auf den Raspberry auswirken, oder ?
    Automatisch zusammengefügt:[hr]


    Wenn ich dann aber den Pi kurzt vom Netzteil (also quasi ein reboot ) nehme, ist er auch wieder erreichbar.


    Macht bei mir den Raspberry nicht erreichbar.

    Scheint nicht zu funktionieren:


    Bekomme folgendes Resultat wenn ich mit arp von Linux aus den Raspberry zu erreichen versuche:

    Code
    administrator@linuxmint ~ $ sudo arping -c 3 -w 10 -b -f -I eth0 -s 192.168.1.105 192.168.1.107
    ARPING 192.168.1.107 from 192.168.1.105 eth0
    Unicast reply from 192.168.1.107 [B8:27:EB:D6:F6:9A]  0.861ms
    Sent 1 probes (1 broadcast(s))
    Received 1 response(s)


    Heisst also, dass der Raspberry antwortet, oder ?


    klappt es mit Putty nicht? oder über winSCP auch nicht?


    WinSCP geht auch nicht.


    TV haben wir keinen (mehr).
    Ich habe am Monitor nur einen alten VGA-(ich glaub so sagt man dem, oder ? :-)) und einen DVI-Eingang.
    Nehme an, dass es einen HDMI->VGA bzw. HDMI->DVI-Adapter gibt, vielleicht hat die IT hier im Geschäft noch sowas rumliegen ;)
    Automatisch zusammengefügt:[hr]


    Das ist richtig, aber wenn es mit arp geht, ist es evtl. nur eine kleine Änderung/Ergänzung (z. B. statischer arp-cache Eintrag oder so ähnlich, ...) damit es auch mit icmp, tcp, udp funktioniert.


    Ich habe auf einer Partition des Windowscomputers vor Jahren noch ein "Linux Mint" (so hiess das glaub ich) installiert, liesse sich arp auch damit testen ?


    Na schauen ob der PI im LAN erreichbar ist. Ich hatte auch schon solche Fälle, per icmp, tcp, udp nicht erreichbar, dafür aber per arp erreichbar.


    Gut, aber ich will schlussendlich von Windows via Terminal den Raspi steuern - da nützt es mir nichts wenn es dann per arp geht, oder ?