Posts by Flo

    Der Plan wäre, einen Primären Server (Apache, SQL, PHP) der durch einen sekundären via failover ersetzt wird wenn der primäre ausfällt. Aber natürlich muss der 2te über alle Änderungen des Web- u. Datenbankservers informiert werden, bzw. diese übernehmen.
    Und das ganze mit 2 Rpis.

    Dann muss ich wohl zu einem Failover umschwenken... kennt einer von euch da ein gutes Tutorial? Wenn ich danach Suche sind die alle Sehr unterschiedlich und ich suche was simples aber gutes

    Ich bin auf der Suche nach nem guten Thema für ne Bachelorarbeit über den Pi ... also wenn deine Anleitung gut wird und das Thema auch für ein Paar Seiten taugt - dann kann es sein, dass ich dich in der Arbeit zitiere wenn ich darf ;)

    Jep, passt. Allerdings aus Papier ist es nicht stabil. Ich denke 1 mm Kunststoff oder Blech (Achtung Kurzschluss!) müsste da her... Und dran denken, dass die Beschriftung auf dem Plan leider nicht nach außen kommt... ich fand das logisch und hatte dann ein spielgelverkehrtes ;-)

    Ich wage mich außerdem noch daran zu erinnern (ist schon ein paar Jahre her), dass ich unter meinem damaligen Ubuntu beim VNC-Server noch den Port und Kennwort über einen Parameter angeben musste und dies auch im Client in Form von: IP:Port --> "Dialog zur PW eingabe" eingeben musste.



    Check, ist auch so. Musste auch angeben. Ging aber trotzdem bei mir nicht...ich warte mal ab bis du dein QEMU wieder startklar hast ;-)

    Hier ein emulator unter Qemu:
    http://sourceforge.net/projects/rpiqemuwindows/


    so wie ich das verstanden hab (und erkennbar am Änderungsdatum des image) speichert er die Änderungen im image...


    im Verzeichnis RPI Emulation\qemu
    kann die batch-Datei (run.bat) angepasst werden:



    REM bin\qemu-system-arm.exe -M versatilepb -cpu arm1136-r2 -hda debian6-19-04-2012.img -kernel zImage_3.1.9 -m 192 -append "root=/dev/sda2"
    bin\qemu-system-arm.exe -M versatilepb -cpu arm1136-r2 -hda OpenELEC-RPi.arm-devel-20120514154309-r10954.img -kernel zImage_3.1.9 -m 192 -append "root=/dev/sda2"
    REM bin\qemu-system-arm.exe -M versatilepb -cpu arm1136-r2 -hda archlinuxarm-29-04-2012.img -kernel zImage_3.1.9 -m 192 -append "root=/dev/sda2"
    REM bin\qemu-system-arm.exe -M versatilepb -cpu arm1136-r2 -hda raspberrypi-fedora-remix-14-r1.img -kernel zImage_3.1.9 -m 192 -append "root=/dev/sda2"


    je nach dem was ihr auskommentiert (mit REM) startet er ein anderes image welches ihr vorher in den ordner kopiert habt.

    SanDisk SDHC Card (Class 4) 4GB Blau, genauer kann ichs nicht sagen, steht sonst nix drauf. Die geht schon, aber drauf verlassen würd ich mich nicht mehr.

    Ich stelle mir das so vor:


    Ein Pi Cluster um Rechenleistung und Redundanz zu vereinen. Auf dieser Basis das z. B. mit OwnCloud o.ä. Kalender, Kontakte usw. verwalten und zu Hause (das ist mit Bezug auf Datenschutz vs. Amerikanische Unternehmen schön zu begründen) betreiben.


    Als Argumente: günstiger Anschaffungspreis, geringe Stromkosten und ich bin Herr meiner Daten.


    Fraglich ist natürlich ob der Webserver Clusterfähig ist... (???)

    Das mit RS kann ich so bestätigen. Am 29.02 registriert, am 04.05 kam die eMail und meine Bestellung wurde sofort ausgelöst, und am 10.05 hab ich ihn bekommen.


    Bei Farnell sieht das anders aus: Hier habe ich ebenso am 29.02 bestellt, 2 Tage später ein Anruf, dass ich nur einen, statt 2 haben kann und am 27.04 sollte/habe ich bezahlt. seit dem kein Wort mehr von denen gehört.


    Deswegen: RS top, Farnell flop!

    Hallo,


    nach dem mein erster Pi angekommen ist und ich schon ein wenig damit herum spielen konnte, plane ich für eine Bachelorarbeit ein Cluster aus 2*Pi's (als kleinstmögliche Demo) zusammen zu basteln. Falls jemand an einem gleichartigen Projekt arbeitet, wäre ich für einen Ideenaustausch sehr dankbar.



    LG


    Flo