Posts by Warne

    Hallo Zusammen


    Vielen Dank für die vielen Inputs!
    Zur Beruhigung der Raspi hat den ganzen Tag nichts weiter zu tun, als einen Tagesplan darzustellen und diesen jede halbe Stunde via Netzwerk zu aktualisieren. Es ist auch sonst nichts angeschlossen, wie gesagt nicht mal Maus und auch keine Tastatur. Mit dem zusätzlichen Display (Standardauflösung, was die kleinen eben so hergeben) wäre es auch vom Design ansprechend, da könnte man den Raspi direkt am Monitor befestigen und auf dem Display den gewünschten Plan auswählen. Wegen programmierbaren Tastaturen hab ich ich schon geschaut da gibt es welche mit vier oder acht Tasten, leider wiederum nicht mit den gebrauchten sieben und die sind, sobald sie nach etwas aussehen, auch extrem teuer siehe z. B. hier: Tastatur
    Prinzipiell würde es sicher auch jeweils eine programmierbare Vorwärts- und eine Rückwärtstaste tun, aber schön ist das eher nicht.


    Um noch mal auf den Ausgangspunkt zu kommen, kennt jemand eine Möglichkeit einen Monitor via HDMI (Auflösung 3840x2160) und z. B. ein solches Display
    gleichzeitig am Pi zu betreiben?


    Danke und Gruss
    Warne

    Hallo Zusammen


    Ich habe an einem Raspi im Kiosk-Mode einen 4K Monitor hängen, der einen Tagesplan via Browser darstellt. Alles läuft soweit vollautomatisch, sodass weder Maus noch Tastatur am Raspi angeschlossen ist. Nun ist die Idee aufgekommen, dass man nicht nur den aktuellen Tagesplan anschauen können möchte, sondern auch den Plan vom nächsten oder übernächsten Tag, unter Umständen bis zu einer Woche im voraus. Das erfordert allerdings ein "Eingabegerät". Nun könnte man eine Maus oder Tastatur anschliessen und das Problem wäre gelöst, allerdings ist damit Tür und Tor geöffnet alles mögliche am Raspi zu "probieren". Daher kam mir die Idee auf einem Touch Monitor eine Art Tastatur mit sieben Tasten zu programmieren, über die die Anwahl des entsprechenden Wochentags möglich ist. Nun habe ich heute schon recht viele Beiträge zum Thema mehrere Monitore am Raspi gelesen. Wie so häufig sind die Meinungen zum Thema sehr unterschiedlich. Von geht gar nicht bis zu überhaupt kein Problem war alles dabei; und so direkt zu dem Anwendungsfall den ich habe, konnte ich bisher auch nichts finden. Daher an Euch die Frage, ist jemand vor dem beschriebene Problem schon mal gestanden, oder hat jemand einen Link wo es dazu verlässliche Angaben gibt.


    Für zweckdienliche Hinweise herzlichen Dank.


    Gruss
    Warne

    Ok ich glaub ich habe das Problem gefunden. Der Hostname des Pi hat eine andere IP Adresse (wird angezeigt wenn ich den Namen pinge) als die, mit der er gerade im Netz unterwegs ist.

    Genau der Raspi läuft in einem Windows Domäne Netzwerk (Firmennetzwerk). Geschieht die Aktualisierung im Domain Name Server nicht automatisch? Wenn ich einen "jungfräulichen" Raspi anschliesse wird er in dem Netzwerk ja auch als "raspberrypi" erkannt. Sorry aber mit Netzwerk kenne ich mich nur rudimentär aus.

    Der Raspi läuft in einem Domain Netzwerk und darin laufen zwei Nameserver deren Adresse in der /etc/resolv.conf eingetragen ist.

    Zentris wie funktioniert denn das mit der "hosts" Datei? Ich hab den Raspi auch in einem anderen Netzwerkbereich mit dem neuen Namen nicht mehr angezeigt bekommen!?


    ThomasL hostnamectl gibt mir den richtigen Hostnamen aus


    Was mich halt verwundert ist, dass mit Mobaxterm zuerst raspberrypi als Hostname angezeigt und auch pingbar gewesen ist und nach der Änderung war kein Name mehr bei Mobaxterm eingetragen und der Raspi ist unter keinem Namen mehr pingbar.

    Ja das hilft aber bei der Lösung des Problems nicht wirklich weiter. Es kann Probleme geben ja schön. Der Raspi bezieht mit DHCP eine neue Adresse da müsste doch auch der Name entsprechend mit ändern?

    Also ich kann ja mit Mobaxterm das Netzwerk scannen. Wenn ich das mache, zeigt es mir vor der Änderung des Hostnamen raspberrypi an, nach der Änderung wird kein Name mehr im Mobaxterm angezeigt.

    Hallo Zusammen


    Ich habe bei einem Pi den Hostnamen entsprechend der Anleitung hier: https://www.elektronik-kompend…/raspberry-pi/2007021.htm
    geändert. Nun kann ich den Pi nicht mehr unter seinem neuen Namen anpingen, mit dem alten hatte es noch funktioniert. Wo muss denn der Name noch eingetragen werden, damit der
    Pi im Netzwerk unter seinem neuen Namen erscheint. Wenn ich die IP Adresse anpinge funktioniert es!?


    Für zweckdienliche Hinweise herzlichen Dank.


    Gruss
    Warne

    Hallo Zusammen


    Mittlerweile habe ich die Lösung für mein Problem gefunden. Für den Fall es stösst mal jemand auf das gleiche Problem hier eine Lösung:


    Das Problem ist das Chromium, zumindest bei Objekten, den Cache nicht wirklich löscht und immer wieder die gleiche Datei lädt. Das kann man ändern indem man die System weit geltende Datei /etc/chromium-browser/default modifiziert.


    Standardmässig hat sie folgenden Inhalt:

    Code
    # Default settings for chromium-browser. This file is sourced by /bin/sh from
    # /usr/bin/chromium-browser
    # Options to pass to chromium-browser
    CHROMIUM_FLAGS=""



    Wenn man CHROMIUM_FLAGS="" so ergänzt das es heisst CHROMIUM_FLAGS="--disk-cache-dir=/tmpfs" dann wird der Cache nicht in das Verzeichnis geschrieben und der Browser lädt die Seite tatsächlich jedes mal neu.
    Warum das so ist und so funktioniert, weiss ich leider auch nicht so genau. Ich vermute mal, dass das mit den Rechten zusammenhängt. Das Verzeichnis /tmpfs hat root-Rechte und somit kann der Browser dort nichts cachen.


    Gruss
    Warne

    Hallo Tell


    Die Header werden tatsächlich nicht geliefert, aber an dem Server kann/darf ich nichts verändern. Nun hab ich mich entschieden den Firefox zu verwenden.
    Mit dem funktioniert es nun wie es soll. Bedauerlicherweise ist der Firefox mit der Darstellung von pdf-Dateien mit dem "hauseigenen" Viewer ziemlich überfordert. Das dauert ein gefühlte Ewigkeit.


    Gruss
    Warne

    Hallo Tell
    Eine htaccess-Datei hab ich schon. Da steht folgendes drin:


    Bloss funktionieren tut das leider auch nicht richtig. Zumindest nicht mit dem Chromium Browser.
    Und in den einzelnen html-files hab ich eigentlich auch die entsprechenden Befehle für die Nichtverwendung des Cache gesetzt:

    Code
    <head>
    <TITLE> Tagesplan Montag  </TITLE>
    <META HTTP-EQUIV="REFRESH" CONTENT="1800; URL=http://xyz/">
    <meta http-equiv="cache-control" content="no-cache">
    </head>


    Ich vermute ein Problem ist, dass die pdf-Datei anders gecacht wird, weil sie als Object aufgerufen wird. Eigenartig ist auch, dass das immer nach dem Tageswechsel passiert. Wenn ich den Raspi dann unter Tags nochmal starte konnte ich das Problem so nicht feststellen.


    Gruss
    Warne

    Hallo Zusammen


    Auf einem Pi 3 mit Distribution Jessie und installiertem Chromium Browser hab ich folgendes Problem.
    Der Raspi läuft im Kiosk Mode und stellt eine Intranet-Seite dar. Der Inhalt der Seite ist nur eine pdf-Datei (Tagesplan). Jeweils am nächsten Tag in der Früh startet der Pi neu und lädt die neue Seite für den Tag. Soweit funktioniert alles wunschgemäss. Nun ist es aber so, dass an dem Plan Änderungen vorgenommen werden können. Somit wird die pdf-Datei unter dem gleichen Namen neu erstellt. Chromium erhält über die html-Datei den Befehl jede halbe Stunde einen refresh durch zu führen. Somit ist gewährleistet, dass der dargestellte Plan aktuell ist. Auch das funktioniert "meistens". Mein Problem ist, nach dem Neustart in der Nacht lädt er am nächsten Tag geänderte pdf-Dateien nicht mehr!? Ich habe schon ein Add on installiert, das den Cache beim schliessen des Browsers löscht. Den Browser starte ich über die Crontab mit

    Code
    DISPLAY=:0 /usr/bin/chromium-browser --incognito --kiosk --disable-cached-picture-raster --aggressive-cache-discard --disable-cache --disable-application-cache --disk-cache-size=0 http://xyz/


    aber all die Schalter helfen nicht.
    Nun zu meiner Frage weiss jemand wo die vom Browser dargestellte pdf-Datei gespeichert wird? Vielleicht kann ich die dann direkt mit einem Löschbefehl entfernen, oder hat jemand schon mal ein ähnliches Verhalten gehabt?


    Für zweckdienliche Hinweise herzlichen Dank.


    Gruss
    Warne

    Hallo meigrafd


    Ich gebe dir Recht ob TV oder Monitor ist sicher prinzipiell wurscht, aber Monitore sind von Hause aus eher auf die Darstellung unterschiedlichster Eingangssignale ausgerichtet als TV's, zumindest gefühlt. Die technischen Details die du aufführst sind sicher alle richtig und auch für viele Anwendungsfälle wichtig. Ich konnte bei meiner Suche keine klare Antwort finden, ob der Raspi 4K kann, oder nicht und ich wollte hier nur kurz festhalten mit dem Raspi 3 hat's in den angegebenen Auflösungen und dem Monitor funktioniert.


    Mit den Details ist das nun so eine Sache wo fange ich an wo höre ich auf.


    Folgendes hat mit dem Nec Monitor Multi Sync P403 funktioniert 3840x2160 24fps und 2560x1440 24fps (beides 16:9 Formate). Bei 4096x2160 hat sich der Raspi "schwer getan", d.h. mal gab's ein Bild kurzzeitig, mal nicht.


    In der /boot/config habe ich u.a. folgendes stehen:

    Code
    hdmi_group=2
    hdmi_mode=87
    hdmi_ignore_edid=0xa5000080
    hdmi_cvt 3840 2160 24
    max_framebuffer_width=3840
    max_framebuffer_height=2160
    hdmi_pixel_freq_limit=400000000


    Der Raspi läuft mit der Kernel Version: Linux 4.4.13-v7+armv71; Distribution Jessie


    Gruss
    Warne

    Hallo Zusammen


    Es gibt im Internet nicht sehr viele Informationen zum Thema 4K Auflösung mit dem Raspberry 3.
    Zum Beispiel hier:http://www.heise.de/newsticker…ARMv8-ist-da-3119692.html
    wird behauptet, dass er das nicht kann.
    An anderen Stellen widersprechen sich die Aussagen mal ja, mal nein, mal ein bisschen. Also hab ich mit einem 4K Fernseher von Samsung mal probiert. Das ging auch mit viel gut zureden nicht. Aber ein Fernseher ist eben auch kein Monitor. Also hab ich noch mit einem 4K Monitor von NEC gepröbelt und siehe da, nach einigen Trail and Errors hats dann tatsächlich funktioniert mit 3840x2160 24 Hz. Einschränkend muss ich dazu sagen, dass der Raspi bei mir nur die Aufgabe hat ein Excel Sheeet (Kiosk) via Intranet darzustellen, aber das macht er in 4K!
    Sollte jemand an dem genauen wie Interesse haben, kann ich gerne Details hier einstellen.


    Gruss
    Warne

    Hallo Zusammen


    Danke nochmal an Alle für ihre Tipps.


    Der Vollständigkeit halber möchte ich kurz erläutern wie ich das Problem lösen konnte.
    Es ist in diesem Fall für mich einfacher gewesen in der html-Datei die Auswahl für den Wochentag zu treffen und die entsprechend gewünschte Datei (Wochentags abhängig) anzeigen zu lassen.


    Man muss ja nicht alles den Raspi machen lassen! ;)


    Gruss
    Warne