Posts by YellowDev


    FAQ => Nützliche Links / Linksammlung => Verzögerungs freies Streamen (lowest streaming latency)


    Für mein RoPi Projekt nutze ich die "pistreaming" Variante und bin damit äußerst zufrieden - bei mir läuft alles über Python, kein apache2 oder son lahmer Dreck.

    Ok , klingt super! Kannst du mir dazu nen Link geben? Und machst du das über Pi Cam oder USB Kamera?

    [font="Arial, Helvetica, sans-serif"][font="Arial, Helvetica, sans-serif"]Hallo, [/font][/font]
    [font="Arial, Helvetica, sans-serif"][font="Arial, Helvetica, sans-serif"]ich möchte einen Tennisball tracken. Es mir mit Hilfe dieser:nates.space/2016/01/13/face-recognition-with-opencv-on-raspberry-pi-c/ Anleitung schon gelungen über den Raspberry Gesichter zu tracken. Nun möchte ich aber einen Tennisball tracken dafür habe ich dieses Skript gefunden: http://github.com/benvan/CVTrack…ennisSimple.cpp , doch leider ist dies nicht für den Raspberry gemacht. Deswegen meine Frage: 1. Wo finde ich für dieses Skript:nates.space/2016/01/13/face-recognition-with-opencv-on-raspberry-pi-c/ einen Haar Classifier von einem Tennisball? 2. Und wie muss ich das Skript:http://github.com/benvan/CVTrack…ennisSimple.cpp abändern das ich es mit der "Raspi Cam" also der Library zum laufen bekomme?[/font][/font]

    [font="Arial, Helvetica, sans-serif"][font="Arial, Helvetica, sans-serif"]Danke :helpnew: [/font][/font]

    [font="Arial, Helvetica, sans-serif"][font="Arial, Helvetica, sans-serif"]Hallo, ich habe mir einen USB nach Seriell Stick gekauft um mich mit meinem Raspberry pi (kleiner MiniPC mit serieller Schnittstelle) zu verbinden. Ich habe alles verbunden (GND,RX-TX,TX-RX) Stick eingesteckt und Treiber installiert. Dann wollte ich mit dem Programm: Advanced Serial Port Terminal schauen ob es funktioniert also hab ich eine neue Session mit dem Comport COM6 erstellt und wollte sie öffnen aber dann kam diese Fehlermeldung: "the selected port is being used by another software. Please, try again after the port is realeased." . Ich habe jetzt alles versucht also Comport geändert Treiber deinstalliert etc. aber es funkt. immer noch nicht.[/font][/font]
    [font="Arial, Helvetica, sans-serif"][font="Arial, Helvetica, sans-serif"]
    Danke im Voraus![/font][/font]


    Hallo YellowDev,
    ich habe mir dafür einen zusammengelötet (https://www.mikrocontroller.net/topic/396467 , bei Interesse kann ich dir auch gerne mehr Infos dazu schicken). Ich habe den zwar noch nie in der Größenordnung belastet, mit entsprechenden Kühlkörpern sollte das aber möglich sein.

    Alternativ einen Regler aus dem Modellbaubereich, den sollte man über einen LevelShifter dann auch mit dem Pi steuern können.

    Gruß
    Chris

    PS: Z.B. Das wäre ein Modellbauregler in dem Bereich: https://www.conrad.de/de/automodell-…-a-1040631.html


    Naja, das Problem ist das ich noch keine Erfahrung in Sachen "SelberPlatinenbauendieichbrauche" habe , ich meinte so Bauteile wie den l298n(H Brück aber mit zu wenig Leistung).
    Modellbauregler hatte ich auch schon getestet allerdings ist der Pi was PWM angeht viel zu ungenau.

    Vielleicht kennst du ja was in diese Richtung :danke_ATDE: .


    Willkommen in der zauberhaften Welt der sensorischen Erfassung! Erleben sie das Wunder der Kalibration und das sanfte Sensorrauschen. Tauchen sie ein in ein Meer des Mittelwertes, der statistischen Modellierung und ungenauer Untergruende. Eliminieren sie Ausreisser, greifen sie herzhaft zur Glaettung, und filtern sie zusammen mit Herrn Kalman!

    Weniger prosaisch: dein Sensor sieht gelegentlich solche Dinge. Weil die Ausrichtung nicht richtig ist, er reflektiert wird und darum ein spaetes Echo bekommt, grundsaetzlich verrauschte Daten liefert - usw.. Du musst damit leben, und entsprechend robust mit den Sensorwerten umgehen. Wie gerade beschrieben: einfachstenfalls den Mittelwert ueber verschiedene Messungen bilden. Oder "unmoegliche" Werte einfach verwerfen. Statistische Modelle von deinem Roboter (oder was auch immer) und dem, was der Sensor misst, aufbauen. zB mit Kalmanfiltern.

    Danke für diesen schön formulierte Antworte :bravo2:

    Hallo,
    ich benutze diese:https://www.amazon.de/INIBUD-Ultraschall-HC-SR04-Distance-Raspberry/dp/B01DDCWFIG?tag=psblog-21 [Anzeige]
    Ultraschall Module. Ich spreche diese über Pi4J(Eine Java Library) an.
    Das Problem ist das immer wieder komplette Random werte reinkommen, das heißt das ich zwar ungefähr weis wie weit etwas weck(also richtige Werte) ist aber dann kommen immer wieder größere Zahlen(Falsche Werte zb. 3000) die meine Ergebnisse zerstören.
    Ich habe das ganze ganz normal angesteckt also keine wiederständer oder so......

    Code:


    Ich habe noch nicht ganz verstanden wie du deinen Raspberry Pi mit dem L298N verkabelt hast geschweige denn irgend einen Code gesehen mit dem du die PWM Signale steuerst. Die Frage nach deiner Schaltung beantwortest du mit einem Link zu einer Schaltung mit einem Arduino... alles recht Sinnbefreit, in meinen Augen.

    Aber vielleicht hilft ja der zweite Thread zum gleichen Thema :)

    P.S. Uralt - nicht Uhr alt!


    Ach komm schon =(

    Wiring:
    http://http://http://eaglecraft.de/Wiring.png

    Code(ist in Pi4J geschrieben):


    wobei immer noch die Frage unbeantwortet ist, wie Deine PWM-Signale aussehen wenn Du wenig und wenn Du Vollgas gibst.
    Es gibt halt mehrere Möglichkeiten, so ein Signal zu verändern ...

    cu,
    -ds-

    Leider besitze ich kein Oszilloskop.
    Automatisch zusammengefügt:


    Ohne Schaltplan und eine konkrete Angabe um welchen Motor es sich handelt ist das wie Kaffeesatzleserei. Ich denke so kommst du (und wir) nicht weiter...

    Motoren: 6v Gleichtrombürstenmotoren
    Die Motoren sind uhr alt deswegen weis ich nichts genaueres.
    Schaltplan:http://www.instructables.com/id/Arduino-Mod…Motor-Controll/
    Ich habe ihn danach gesteckt also mit Enable A und Enable A die Richtung kontrolliert und mit Enable PWM Signal daas Tempo.

    Ok jetzte gerät aber alles ein bisschen durcheinander. Das war so gar nicht vorgesehen :s . Also ich habe die Begriffe gleich und bürsten Motor wohl verwechselt. Um jetzt alle Verwirrungen aufzuklären ich benutze einen Gleichstrombürstenmotor (Also die die nur 2 Kabel haben). :lol:

    Dieser Gleichstrombürstenmotor ist dann mit der H Brücker verbunden über die ich das Tempo regeln kann. DAs Problem ist das sobald ich an den Motor etwas dran halte bleibt er stehen, weil er nicht genug power hat.

    Danke für all die Antworten :D


    Naja ... brushless werden sich wohl nicht so regeln lassen ... aber sei's drum ...
    Verrätst Du uns jetzt trotzdem noch und möglichst detailliert, wie Du die Drehzahl regelst?

    cu,
    -ds-


    Ich verstehe nicht warum du von Brushlessmotoren redest? ich habe doch ausdrücklich gesagt Gleichstrommotor? :daumendreh2: Die Drehzahl regle ich über PulsWeitenModulation(PWM) .
    Automatisch zusammengefügt:

    Das hängt davon ab, was du mit den 'Enable' Jumpern gemacht hast (denn der L298N kann auch Stepper Motoren), aber dazu sagst du ja nichts. Ein Schaltplan + Code kann bei deinem Problem auch helfen.

    Auf dem Enable Jumper habe ich das PWM für die Geschwindigkeit und dann noch 2 Pins mit denen ich die Richtung steuern kann.

    Ich benutze Gleichstrommotoren und die H Brücke ist dafür gebaut Gleichstrommotoren zu bewegen :D ! Außerdem habe ich mehrere Gleichstrommotoren versucht.


    Wie jetzt? Versuch das mal etwas genauer zu erklären. Womit steuerst Du die Brücke an? Mit einem Raspberry kann das erst mal nicht funktionieren, weil der einen Logikpegel von 3V3 hat (CMOS-Pegel), dein Regler braucht 5V TTL. Ein Pegelwandler wäre dann angebracht.

    Also ich habe es geschafft :cool: ! Ich habe an einen Pin 3v und an den anderen Gnd angelegt damit konnte ich die Richtung kontrollieren und dann an einen anderen Pin per PWM die Geschwindigkeit kontrolliert.
    Mein Problem ist das sich der Motor zwar dreht auch sehr schnell aber sobald ein bisschen Reibungswiderstand angelegt wird bleibt der Motor stehen.

    Hey,
    ich habe eine Frage zum Thema L298N (https://www.amazon.de/Kuman-Stepper-Controller-Module-Arduino/dp/B01BWM3W2M/ref=sr_1_1?ie=UTF8&amp%3Bqid=1467404775&amp%3Bsr=8-1&amp%3Bkeywords=l298n+raspberry+12v&amp%3Btag=httpwwwforumr-21&tag=psblog-21 [Anzeige]).
    Mein RC-Auto hat einen Motor dieser braucht 7.4V wenn ich einen 6 Zellen NIMH anschließe (also direkt) dann fährt das Auto weg, wenn ich jetzt die H Brücke dazwischen schalte und dann über PWM vollgas gebe bewegt sich nichts, aber wenn ich den Motor raus nehme und dann wieder über die H Brücke vollgas gebe dann dreht sich der Motor  :wallbash:  . Wenn ich denn Motor wieder einsetze und dann einen 3S Lipo(11.1V) mit H Brücke anschließe bewegt sich das Auto auch nicht es brummt nur :denker:  . Das müsste doch heißen das die Brücke nen riesen Widerstand hat oder? Was kann ich dagegen machen?


    Danke im Voraus :helpnew: .

    Hallo,
    ich habe noch eine Frage zum Thema L298N (https://www.amazon.de/Kuman-Stepper-Controller-Module-Arduino/dp/B01BWM3W2M/ref=sr_1_1?ie=UTF8&amp%3Bqid=1467404775&amp%3Bsr=8-1&amp%3Bkeywords=l298n+raspberry+12v&amp%3Btag=httpwwwforumr-21&tag=psblog-21 [Anzeige]).
    Mein RC-Auto hat einen Motor dieser braucht 7.4V wenn ich einen 6 Zellen NIMH anschließe (also direkt) dann fährt das Auto weg, wenn ich jetzt die H Brücke dazwischen schalte und dann über PWM vollgas gebe bewegt sich nichts, aber wenn ich den Motor raus nehme und dann wieder über die H Brücke vollgas gebe dann dreht sich der Motor  :wallbash:  . Wenn ich denn Motor wieder einsetze und dann einen 3S Lipo(11.1V) mit H Brücke anschließe bewegt sich das Auto auch nicht es brummt nur :denker:  . Das müsste doch heißen das die Brücke nen riesen Widerstand hat oder? Was kann ich dagegen machen?


    Danke im Voraus :helpnew: .

    Hallo,
    ich habe noch eine Frage zum Thema L298N (https://www.amazon.de/Kuman-Stepper-Controller-Module-Arduino/dp/B01BWM3W2M/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1467404775&sr=8-1&keywords=l298n+raspberry+12v&tag=psblog-21 [Anzeige]).
    Mein RC-Auto hat einen Motor dieser braucht 7.4V wenn ich einen 6 Zellen NIMH anschließe (also direkt) dann fährt das Auto weg, wenn ich jetzt die H Brücke dazwischen schalte und dann über PWM vollgas gebe bewegt sich nichts, aber wenn ich den Motor raus nehme und dann wieder über die H Brücke vollgas gebe dann dreht sich der Motor :wallbash: . Wenn ich denn Motor wieder einsetze und dann einen 3S Lipo(11.1V) mit H Brücke anschließe bewegt sich das Auto auch nicht es brummt nur :no_sad: . Das müsste doch heißen das die Brücke nen riesen Widerstand hat oder? Was kann ich dagegen machen?