Posts by flo003

    Hallihallo,


    ich hoffe, meine Antwort ist nicht schon zu spät.

    Ich habe auch eine Edimax Smartplug SP1101-W Steckdose. Ich habe diese zum Laufen bekommen. Funktioniert einwandfrei,

    Zu deinem Fall: Ich habe gelesen, dass im Zuge eines Software-Updates etwas an der Authentifizierungsmethode geändert wurde, wie du schon gesagt hast. Ich habe nach einiger Recherche herausgefunden, dass ein Downgrade der Firmware diesen Fehler behebt, indem man eben auf die alte Methode zurückgeht. Ich habe das getan, es hat reibungslos funktioniert. So sollte der Fehler schnell behoben sein!


    Kommt das für Dich in Frage? Dann würde ich genauere Informationen hinterlassen.


    Gruß


    Hi,
    Gibt es dazu eventuell inzwischen neue Ergebnisse?
    Ich habe das gleiche Problem, ich verstehe die Anleitung zur Erstellung eines Custom Images unter NOOBS nicht so richtig.
    Hat da jemand Ahnung von?

    Versuch mal an die Kommandozeile zu kommen (bash) und ein Update durchzuführen. Vielleicht auch ein Kernelupdate mit

    Code
    1. sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade


    Ansonsten erzähl mal noch bisschen was über dein System. Wie/Wo hast du es bekommen? Welche Installationen hast du vorgenommen?


    Gruß ;)

    Ok... das Mikrofon scheint zu gehen.


    Also alle Probleme, die mit oder ohne Google zu tun haben, werden in den beiden folgenden Links abgearbeitet und es gibt Lösungen:
    https://github.com/StevenHickson/PiAUISuite/issues/56
    https://github.com/StevenHickson/PiAUISuite/issues/55


    Und nein, die PiAUISuite ist nicht offline verwendbar! Es ist unbedingt eine Internetverbindung nötig, da die Sprachaufzeichnungen ja an Google gesendet und dort ausgewertet werden.


    Eine Anleitung zur PiAUISuite gibt es auf der offiziellen Homepage von Steven Hickson.
    http://stevenhickson.blogspot.…ating-piauisuite-and.html


    http://stevenhickson.blogspot.…v20-for-raspberry-pi.html


    Gruß

    Also eigentlich solltest du nichts hören... Sondern du solltest direkt nach dem Programmaufruf mal etwas bestimmtes ins Mikrofon sagen wie "hello world" (sollte auf englisch sein, kann man in der /bin/speech-recog.sh auch umstellen auf deutsch). Und nach ca. 2-3 Sekunden sollte dann der ausgewertete Text von Google angezeigt werden.


    Man sollte vielleicht auch das Mikrofon nochmal einzeln testen. Mach doch mal einen Test, ob du überhaupt was aufnehmen kannst. Zeichne mal was auf und spiel es mal ab, um zu schauen, ob man was hört.


    ich habe nochmal versucht PIAUSuite zu installieren, leider ohne erfolg.



    was habe ich da falsch gemacht?


    Hi, ok mir ist aufgefallen, dass der Befehl nicht der Richtige war. Tut mir leid, dass es bisher noch nicht geklappt hat aber ich habe den richtigen Befehl gefunden!! :D :thumbs1: :)
    Der Befehl muss lauten:

    Code
    1. ln -s /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libboost_regex.so.1.55.0 /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libboost_regex.so.1.49.0


    Siehe Quelle: https://www.raspberrypi.org/fo…opic.php?t=72570&p=522791 bzw. https://github.com/StevenHickson/PiAUISuite/issues/58


    Teste doch bitte den neuen Befehl und führe dann mal den Befehl aus, den ich im letztem Post erwähnt habe:

    Code
    1. speech-recog.sh

    (zum Gebrauch des Befehls -> mein letzter Post)
    Dann können wir weitersehen!


    Viele Grüße und viel Glück! :D


    Ich verstehe die Frage jetzt nicht so richtig. willst du auf einer Sd-Karten zwei Partitionen anlegen mit je einem unterschiedlichen Betriebssystem? oder willst du nur zwei Benutzer anlegen? :s


    Also...ich möchte über NOOBS zwei Betriebsysteme installieren (zweimal Raspbian). Diese werden, wie in der Doku beschrieben, unterschiedliche Kernel haben. Das finde ich auch gut, denn das brauche ich für mein Vorhaben. Allerdings werden auch die Userdaten, sprich der Home-Ordner in den beiden Betriebssystemen nicht gleich sein. Und das möchte ich ändern, sodass ich von zwei Betriebssystemen auf meine normalen Nutzerdaten zugreifen kann.


    Ich weiß nicht, was ich dafür tun muss, und würde mich über Hilfe sehr freuen! :helpnew: :thumbs1: :)

    Ehrlich gesagt, das Script, was du verwendest, habe ich selbst nicht getestet...aber wenn du die PiAUISuite installiert hast, solltest du folgenden Befehl in der Kommandozeile ausführen können:

    Code
    1. speech-recog.sh


    Dieses Programm sendet das aufgezeichnete deiner Stimme an Google und sollte als Antwort deine gesprochenen Wörter (in den 3 Aufnahmesekunden) als Text am Ende des Programms ausgeben. Einfach nach dem Programmaufruf innerhalb von 2-3 Sekunden "Test" in das Mikrofon sagen, und dann sollte das Programm "test" zurückgeben. Wenn das erstmal funktioniert, dann klappt die Auswertung der Sprache schon mal und man kann sich dann an die Sprachsteuerung machen.


    Bei mir klappt das, du kannst es ja mal bei dir testen und dann die Ausgaben des oben genannten Programmaufrufs hier posten.


    Vielen dank werde ich noch mal probieren.


    Bezüglich Google API:
    Weiß einer wie die Url lauten müsste, um den Text an Google zu senden und er mir das Audiofile zusendet?


    Das mit der Google API ist so... Wie in den beiden Links zu den Github-Seiten zu lesen, hat Google die Text-To-Speech-API für automatisierte Skripte eingestellt. Das ist wirklich Schade, aber es gibt alternative "Sprachgeneratoren", die man sich schnell installieren kann. Dieses "Austauschen" der Google-TTS und zu einer Alternative ist leider unumgänglich und wird hier beschrieben: https://github.com/StevenHicks…56#issuecomment-205171171 (Es wird für das Ersatz-tts-skript das Programm pico2wave benötigt, was man mit

    Code
    1. sudo apt-get install libttspico-utils

    schnell und einfach installieren kann. )
    Mehr Infos zum Programm: https://wiki.ubuntuusers.de/Sprachausgabe/#SVOX-pico2wave
    Ich persönlich finde es eine gute Alternative zur Google-TTS-Methode, die ohne Probleme sofort funktioniert.


    Ich hoffe, ich konnte helfen. Bei Fragen einfach melden... ;)


    Hi, von der Entfernung schwierig, aber schau doch mal folgende Seiten durch. Auf denen werden viele Probleme genauer erläutert.
    https://github.com/StevenHickson/PiAUISuite/issues/56
    https://github.com/StevenHickson/PiAUISuite/issues/55


    Hoffe, dass es hilft...


    Gruß


    Hi, ich habe die Sprachsteuerung VoiceCommand von Steven Hickson zum Laufen gebracht. Für dein Problem gibt es eine einfache Lösung. Einfach folgenden Befehl ausführen:

    Code
    1. ln -s /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libboost_regex.so.1.55.0 /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libboost_regex.so.1.46.1


    Mehr unter: https://linuxforums.org.uk/index.php?topic=11864.0
    Bei weiteren Problemen oder Schwierigkeiten empfehle ich die beiden folgenden Github-Seiten, auf denen so ziemlich alle Fehler behoben wurden: https://github.com/StevenHickson/PiAUISuite/issues/56 , https://github.com/StevenHickson/PiAUISuite/issues/55 (Für den No Translation-Fehler)


    KrawallKurt : Bevor man solche unvorsichtige Vorurteile äußert, sollte man sich in das Thema mehr reinschaffen, bevor man es mit "Schrott" abstempeln kann.


    Schönen Nachmittag! :)

    Hi,


    ich habe eine Frage zu NOOBS. Ich möchte mehrere Betriebssysteme darüber booten. Ist es möglich in beiden Betriebssystemen (bei mir zwei mal Raspbian) die gleichen Nutzerdaten zu haben und nur die Kernel unterschiedlich sind?


    Vielen Dank im Vorraus!

    Hiermit möchte ich ein Tutorial zu diesem Forum beitragen und einigen die nicht ganz so einfache Installation bzw. Einrichtung von VoiceCommand (von Steven Hickson), einer Sprachsteuerung etwas erläutern und auf Besonderheiten hinweisen. :)


    Zu erst für alle, die es noch nicht kennen: Voicecommand (von Steven Hickson) erlaubt es (Bash-)Befehle abhängig von der gesprochen Textphrase auszuführen. Dabei wird die Google Voice API verwendet. Voicecommand findet man im Internet per Suche nach "PiAUISuite", das ein Paket von mehreren Paketen, darunter eben auch VoiceCommand darstellt.


    Vorerst sollte man sich natürlich ein USB-Mikrofon oder eine USB-Soundkarte mit Mikrofon besorgen. Es geht beides, wichtig ist, dass es kompatibel ist. Ich habe von Amazon eine Soundkarte mit dem Namen "USB Audio Adapter" von "plugable". Sie tut einwandfrei ihren Dienst.


    Zuerst muss das PiAUISuite-Paket aus dem Internet geladen werden.
    Dies geschieht wie folgt:


    Code
    1. sudo apt-get install git-core
    2. git clone git://github.com/StevenHickson/PiAUISuite.git


    ->wobei git-core schon vorinstalliert sein sollte


    Dann folgt die Installation:


    Code
    1. cd PiAUISuite/Install/
    2. ./InstallAUISuite.sh


    Das Script bietet allerlei Programme zur Installation an, wobei nur "Install dependencies?" und später dann "VoiceCommand" mit [y] bestätigt werden sollte.


    Bei der Frage nach dem Selbst-Aufsetzen kann man nun [y] oder [n] eingeben, je nachdem wann man die Einrichtung vornehmen möchte.
    Wenn später gewählt wir kann und MUSS die Einrichtung über "voicecomand -s" ablaufen, vorher funktioniert das Programm noch nicht.
    In diesem Einrichtungsassistent werden einige Fragen zur Einrichtung gestellt, je nachdem wie es gewollt ist beantwortet man mit [y] oder [n].
    Nach den Fragen ist die Einrichtung abgeschlossen.


    Das Programm kann nun über den Befehl "voicecommand" oder "voicecommand -c" (für kontinuierlichen Modus) in der Bash aufgerufen werden (siehe unten->Benutzung).


    ACHTUNG! : Eventuell kann bei der Einrichtung (am Ende beim Test) oder beim Starten des Programms über den oberen Befehl folgende Fehlermeldung kommen:

    Code
    1. voicecommand: error while loading shared libraries: libboost_regex.so.1.49.0: cannot open shared object file: No such file or directory


    Lösung: Ausführen des Befehls

    Code
    1. ln -s /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libboost_regex.so.1.55.0 /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libboost_regex.so.1.49.0


    Kommen wir nun zum nächsten Problem:
    Google hat die Script-automatisierte Sprachausgabe blockiert und so muss ein anderer Dienst namens "Pico2Wave" verwendet werden.
    Auf Github haben ein paar kluge Köpfe eine Art Wrapper geschrieben und Google mit "Pico2Wave" ersetzt.
    Dazu öffnet man mit

    Code
    1. sudo nano tts

    das Text-to-Speech-File (im heruntergeladenen PiAuiSuite-Ordner unter "Voicecommand") und ersetzt den Inhalt durch folgenden:


    Natürlich sollte "Pico2Wave" installiert werden, das kann man über den Befehl

    Code
    1. sudo apt-get install libttspico-utils

    tun.


    Nun sollte erneut "./InstallAuiSuite.sh" (im Install-Ordner des PiAUiSuite-Ordners) ausgeführt werden, damit die Änderungen übertragen werden.


    Es sollte nun mit dem Befehl

    Code
    1. tts "This is a test"

    über die Lautsprecher (oder HDMI, je nachdem welche Audio-Quelle gewählt ist) "This is a test" zu hören sein. (Die Sprache kann auch noch umgestellt werden, ich habe es jedoch auf Englisch gelassen, da es auch besser klingt)
    Falls nicht sollte man nochmal den Audioausgang testen und z.B. eine Audio-Datei mal wiedergeben.



    Das nächste Problem:
    Google lässt keine mehreren Kanäle (geliefert von den meisten Mikrofonen) durchgehen. Das wird nicht in Text umgewandelt, was benötigt wird um spezifische Befehle auszuführen.
    Dank ein paar Leuten auf Github (hier) gibt es auch da Abhilfe:

    • Einmal muss in der Datei speech-recog.sh (auch im PiAuiSuite-Ordner unter Voicecommand) folgende Änderung vorgenommen werden:
    • Folgende Zeile einfach durch die letzte unauskommentierte Zeile mit arecord ersetzen bzw. die alte auskommentieren und diese neue einfügen:
    • Code
      1. arecord -D $hardware -f S16_LE -d $duration -r 16000 | flac - -f --best --sample-rate 16000 -o /dev/shm/out.flac 1>/dev/shm/voice.log 2>/dev/shm/voice.log; curl -X POST --data-binary @/dev/shm/out.flac --user-agent 'Mozilla/5.0' --header 'Content-Type: audio/x-flac; rate=16000;' "https://www.google.com/speech-api/v2/recognize?output=json&lang=$lang&key=AIzaSyBOti4mM-6x9WDnZIjIeyEU21OpBXqWBgw&client=Mozilla/5.0" | sed -e 's/[{}]/''/g' | awk -F":" '{print $4}' | awk -F"," '{print $1}' | tr -d '\n'



    • Dann muss in der voicecommand.cpp (im gleichen Ordner) folgende Änderung vorgenommen werden:
    • Der folgende Teil (Funktion getvolume) muss wie folgt geändert werden:

      Code
      1. inline float GetVolume(string recordHW, string com_duration, bool nullout) {FILE *cmd;float vol = 0.0f;string run = "arecord -D ";run += recordHW;run += "-f S16_LE -d";run += com_duration;run += " -r 16000 /dev/shm/noise.wav";if(nullout) run += " 1>>/dev/shm/voice.log 2>>/dev/shm/voice.log";system(run.c_str());cmd = popen("sox /dev/shm/noise.wav -n stats -s 16 2>&1 | awk '/^Max\\ level/ {print $3}'","r");fscanf(cmd,"%f",&vol); fclose(cmd);return vol;}
    • Danach muss neu kompiliert werden, dazu wird folgender Befehl ausgeführt
      Code
      1. sudo apt-get install g++-4.8

      . Dann wird im Voicecommand-Ordner (im heruntergeladenen PiAuiSuite-Ordner) der Befehl

      Code
      1. make

      ausgeführt.

    • Und wieder muss "./InstallAuiSuite.sh" ausgeführt werden, damit die Änderungen wirksam sind.
    • Anschließend sollte nun die Spracherkennung funktionieren

    Zum Test und zur Benutzung:


    Quellen:[https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?t=72570&p=522791 https://github.com/StevenHickson/PiAUISuite/issues/56]


    Danke für die Wiederholung @ flo003... Aber das nächste mal bitte erst alle Beiträge in einem Thread lesen


    Man kann übrigens auch Pakete über apt-get so markieren dass diese nicht installiert werden sollen - poste dazu doch mal was bezgl. PIXEL ;)


    Tut mir leid, hab die vorherigen iwie übersehen. Aber so schlimm ist eine Wiederholung nicht, denke ich...


    Gruß
    Flo


    Ganz kurz ne Frage: Ich will zwar nicht das alte, aber gibt es eine Möglichkeit das "alte" Raspbian ohne die "neue" Pixel-Umgebung zu installieren? Mit der "alten" grafischen Oberfläche?


    Hi MarvMan,


    ja diese Möglichkeit gibt es. Schau einfach mal hier: http://downloads.raspberrypi.org/raspbian/images/. (Pixel ist seit 28.09.2016 im Image)
    Du darfst dann eben nur kein "sudo apt-get dist-upgrade" ausführen, sonst bekommst du wieder das neue, aber das dürfte ja klar sein.


    Ich glaube auch, dass man unter dem Link von Andreas nicht sehr kurzfristig die Images downloaden kann, sondern dann sehr weit zurück muss.


    Gruß
    Flo


    Ja wahrscheinlich ist das so. Bugs hatte ich auch, wo sich das LXPanel aufgehangen hatte und nicht mehr reagierte.


    Schönen Abend Euch!

    Hi


    also ich finde es bis auf ein paar Sachen ganz gut.


    Das Design ist sehr schön, es gibt jedoch auch unnötige Ergänzungen, wie zB. das Abschaffen der Boot-Status-Meldungen.
    (->lässt sich auch ändern mit Boot in CLI)


    Alles in allem finde ich es aber sehr schön das Update mit dem neuen Design.



    Gruß