Posts by Manul

    Wenn's portabel sein soll, ginge auch

    Code
    import getpass
    getpass.getuser()


    für den Nutzernamen und

    Code
    import os.path
    os.path.expanduser("~")


    fürs Homeverzeichnis.

    Hallo zusammen,


    hat jemand sowas schon mal gemacht? Welche Möglichkeiten gibt es da?


    Konkret handelt es sich um ein einfaches Kellerfenster, Höhe ca. 40cm, Hubweg beim Kippen ca. 20cm, wenig Platz am Rahmen. Innen vor dem Fenster befinden sich Gitterstangen, an denen man evtl. einen Antrieb befestigen könnte. Hat irgendjemand eine Idee, die nicht gerade die Bank sprengt?


    Hintergrund ist eine feuchtegesteuerte Kellerlüftung, die ich mit einem Pi (3) realisiert habe. Die Steuerung läuft prima, aber die Lüftung per Ventilator scheint ineffektiv. Wenn ich zusätzlich das Fenster öffne, sehe ich einen deutlich schnelleren Abfall der Feuchtigkeit. Ich werde sicher auch die Ventilatorlösung noch mal überprüfen (lassen), wollte aber schon mal in weitere Richtungen überlegen.


    Vielen Dank im voraus für alle Tips!

    Ich verstehe alkertrazz so, daß der Player nicht nach Größe, sondern nach dem Zeitstempel der Dateien sortiert - bei parallelem Kopieren im Windows-Dateimanager sind vermutlich die kleinen Dateien zuerst fertig kopiert und erscheinen dem Player daher älter. Ich würde das mit einem bash-Skript lösen:


    Bash
    #!/bin/bash
    cd <Quellverzeichnis>
    for f in *
    do
     cp $f <Zielverzeichnis>/
    done


    Wenn die Dateien bereits auf dem Zielmedium sind, reicht vielleicht auch ein einfacher touch, um den Zeitstempel zu aktualisieren:


    Bash
    #!/bin/bash
    cd <Zielverzeichnis>
    for f in *
    do
      touch $f
      sleep 1 # sicherheitshalber, evtl. auch nicht notwendig
    done


    Beide Methoden setzen natürlich voraus, daß die Dateien so benannt sind, daß z.B. ein 'ls' sie in der richtigen Reihenfolge ausgibt - aber das läßt sich ja leicht überprüfen und wäre bei dem eingestellten Beispiel der Fall.

    Stimmt natürlich, sorry, Denkfehler meinerseits. Interessant ist die Frage, unter welchem Nutzer das Skript aufgerufen wird - da hat oytschi ja bis jetzt nur die Vermutung, daß es der Nutzer www-data sein könnte. Vielleicht ins Skript mal den Befehl 'id' einbauen, dann weisst Du sicher, unter welchem Nutzer es läuft. Für diesen dann einen key erzeugen und in den authorized_keys des Nutzers 'pi' auf dem Zielrechner eintragen. Das dann am besten erst mal interaktiv vom FHEM-Rechner ausprobieren, also 'sudo su - <Nutzer>' und dann 'ssh pi@10.0.0.93'.


    ja ich dachte eben dass der User www-data das sein könnte. Ist der nicht für so Website Daten Anwendungen zuständig?


    Müsste ich dann einen Key so wie für den User pi für www-data anlegen?


    Als welcher User FHEM sich einzuloggen versucht, solltest Du auf dem Zielrechner in /var/log/auth.log erkennen können. Für diesen Nutzer musst Du dann tatsächlich wie für den Nutzer pi einen Key erzeugen und den public key auf dem Zielrechner in die authorized_keys eintragen.