Beiträge von dbv

    Vor allem hält sich Tapatalk nicht an seine Kunden. Ich hatte die tapatalk app vor Jahren für teuer Geld gekauft (~10€ für iOS), dann war Ihre App auf einmal kostenlos, mit Werbung - auch für Bezahlkunden. Nach x Emails wollten die einen Kaufnachweis von mir haben. Ich habe die Emailadresse nicht mal mehr mit der ich das damals gekauft hatte, geschweige denn die Email. Also können die mich mal.

    Ich versteh das Problem nicht :denker: bzw..ich bin ignorant. Die FB schaltet um Strom zu sparen von 1GB auf 100Mbit und das soll was genau bringen? Könnte sie nicht runtertakten und so wirklich weniger Strom verbrauchen?

    (mit DSL 6000 waren es immer 687 KByte)

    Das versteh ich in diesem Zusammenhang auch nicht.

    Erster Anlaufpunkt ist nicht Youtube, dort geht man hin falls man Unterhaltung und/oder Zerstreuung sucht. In deinem Fall ist der Softwareanbieter erste Anlaufstelle. Und der hat, wie zu sehen ist, eine Umfangreiche Anleitung bereitgestellt.

    lt. Wie kann man da denn Fehler "systemd" anlasten? Sorry, das geht doch imho gar nicht.

    Warum ist denn das alte Zeug noch im Standardsystem? Wenn systemd das alles übernehmen kann und sollte, ist das Vorhandensein von altem Zeug ja gefährlich. Wenn man bereits so ein System auf dem user loszulassen, muss man doch auch bereit sein das ganze Geraffel, welches das behindern würde, zu entsorgen. Also ist es in dem Fall systemd anzulasten - wenn auch indirekt. Es wurde ein System eingeführt was nicht 100% mit existierenden Systemen harmoniert. Es gab mal Zeiten, da hat das bei Debian was bedeutet.


    Wie würde denn eine Version ohne Altlasten und somit ohne zusätzliches "check-script" aussehen?

    auch schon wirklich verbunden ist oder verbunden wird.... sondern nur, dass Netzwerkkomponenten erfolgreich gestartet wurden

    was ist dann der Sinn dieser Funktion? Wenn ich ihm schon sage, dass er warten soll und es am Ende egal ist, weil nicht mal definiert ist was da eigentlich passiert, kann man es auch sein lassen - der Effekt ist der gleiche. Dieses System ist einfach nur unglaublich umständlich und unzuverlässig. Wenn es am Ende darauf hinausläuft, dass ich ein Script schreiben muss, welches meine Abhänigkeiten sicherstellt, dann kann das mounten auch direkt in dem Script erfolgen. Der Restlichen 20 (Übertreibung macht Anschaulich) systemd Dateien brauch man dann nicht, denn die tun nichts - ausser darauf zu warten, dass das Script sagt "los gehts".

    Wenn es dieser Scripte nicht bedürfen würde, weil das systemd mit seinem after, before, wait, whatever selber regeln kann, würde ich da sogar einen Vorteil drin sehen. So ist es der gleiche Weg wie bei init, nur mit mehr Dateien - mit schlechterem Output.

    ine weiter Beschreibung des Projekts sollte auch überhaupt nicht notwendig sein, da es mir lediglich darum geht, wie ich den Raspberry Pi so einrichte,

    Das hier ist ein Forum, das ist ein geben und nehmen. Du hast keinen Bock was zu erzählen...wir haben keinen Bock was zu erzählen...simple as that. Meine Fresse...hauptsache Infos abziehen und nichts dafür machen wollen :shy:

    g erwarte sondern einen Ansatz, wie ich um genanntes Problem zu lösen

    Hmm. Raspberry pi as Accesspoint in die Suchmaschine deiner Wahl und "Feuer Frei".

    Laserweb scheint das Octoprint für Lasercutter zu sein :denker:. Das ist ein Frontend und erlaubt es die Hardware zu steuern als auch Sachen zu "slicen". Die Hardware ansich wird per Arduinio/Ramps angesteuert, auf diesen muss eine bestimmt Firmware laufen, damit das mit Laserweb funktioniert. Aktuell scheint Grbl die am besten supportete Firmware zu sein,

    Aber zum Glück gibt es viele Anleitungen im Internet wie man programmieren kann.

    Na wenn das so ist, nichts ist leichter als das. Deswegen haben wir hier im Forum auch ausschliesslich Profis. 2 Anleitungen gelesen...zack...Die Headhunter rennen einem die Bude ein. Wait....What? :-/

    Wenn die Settings sauber über das Programm exportiert/ importiert wurden sollte da auch nichts hängen bleiben. wenn du natürlich "wild" Ordner kopierst kann das schon mal passieren.

    braucht eine SFTP Verbindung nicht immer zu dem PW auch noch eine Public-Key-Authentifizierung!?

    Nö, SFTP ist ssh mit Ordneransicht (simpel gesprochen) und ssh geht mit username +pw (wenn so eingerichtet)

    Ich hab mal testweise ne Verbindung erstellt. Mit usernamen und pw gespeichert. Und dann die Settings exportiert.


    einmal winSCP deinstalliert, neugestartet, neu installiert, Settings importiert. Funktioniert tadellos. Ich kann mich sofort auf die Maschine verbinden

    ch hoffe das ist jetzt besser erklärt? ;)

    Nö ;). wie oft läuft denn das Script in dieser Stunde....Computer sind schnell, die schaffen das mehrere Millionen mal in dieser Zeit. Willst du auch soviel Aktionen ausführen lassen? Nimm nen Cronjob und lass das date zeug aus deinem Script raus. Dann kannst du ihm genau sagen, dass es um 17:00 starten soll

    das Pie

    Bitte, der Pi, nicht das Pie. Meine innere Lesestimme leidet wegen dir Höllenqualen ;)

    Nun sollte man einen USB Stick in FAT32 formatieren und diesen in das Pie Stecken, sodass RetroPie in dem zuvor erstellten Ordner "retropie" Verzeichnisse anlegt in die man seine .sfc bzw. ROMs ablegt.

    Wo steht das denn? Ich hab den installer nur schnell überflogen, aber es scheint als würden die ein grossteil direkt von Retropie clonen. Ich würde also auch erwarten, dass man die Roms in /home/osmc/retropie (o.ä.) schmeissen muss.

    Ich hab mich mit den ganzen Heimautomatisierungsbetriebssystemen noch nie wirklich beschäftigt und bin dementsprechend auch nicht über die Fähigkeiten selbiger im Bilde. Keine Ahnung ob man damit ein Script starten könnte, wenn ja wäre das ja schon ausreichend, dann würde ich die Steckdosen per MQTT oder HTTP schalten.