Posts by Raspi.Nick

    Die Rechte werden dezimal gezählt
    4 = lesen / read ( r )
    2 = schreiben / write ( w )
    1 = ausführen / execute ( x )


    Code
    chmod 760


    Besitzer (pi) darflesen, schreiben und ausführen = 4 + 2 +1 = 7
    Gruppe (pi) darf lesen und schreiben = 4 + 2 = 6
    Alle anderen dürfen nichts = 0


    -R heißt rekursiv, also alle Ordner und Dateien in dem Ordner und allen Unterordner des angegeben Pfades

    Dann Tausche mal die Anschlüsse.
    Das schwarze Kabel Rechts unten an den 2. Anschluss von oben rechts. DAs andere Kabel rechts lassen wie es ist. Dann müsste es klappen.

    Siehe dazu Schaltung 1 auf dem Papier.
    Links Oben kommt das rote Kabel von der Batterie und ein Kabel dran, das zum Summer geht.
    Darunter kommt das schwarze Kabel von der Batterie und ein kurzes Stuck Kabel zum Kontakt rechts unten.
    Rechts eins darüber kommt das 2. Kabel, das zum Summer geht dran.


    Die Kabel der Batterie und die Kabel zum Summer oder dem Relais kannst du zusammen in die grünen Schraubklemmen legen und dadurch verbinden.

    Das wurde auch schon im [url=https://forum.fhem.de/index.php/topic,57093.0/all.html]FHEM-Forum[/url] angefragt und dort wurde ermittelt, dass das Modul I2C_DS1307 nicht wirklich funktionsfähig ist. Soweit ich das jetzt nachverfolgt habe setzt das Modul nur die aktuelle Systemzeit in die RTC und das funktioniert nicht richtig.
    Ein auslesen der Zeit ist nicht vorgesehen.



    Ich habe mich heute den ganzen Tag selber auch daran versucht die RTC nach den im Netz verfügbaren Anleitungen zu aktivieren. So wie ich das heute raus gefunden habe, gibt es aktuell keine Anleitung die zu 100% funktioniert.


    Ich habe mir zwar einen Anleitung zusammen gefrickelt aus 4 Anleitungen, mit der die RTC aktuell wieder funktioniert auch nach einem reboot, allerdings kann ich nicht sagen, ob dies bei jedem so ist und keine anderen Fehler verursacht.


    Ich kann dir die Anleitung per PN zukommen lassen. Ich übernehme aber keine Garantie das es klappt und nichts dadurch zerstört wird.

    Das Problem sind die Berechtigungen.

    Code
    drwxr-xr-x  3 pi   pi     4096 Sep 16 13:24 Public


    Der Besitzer (pi) darf dort drin ändern, alle anderen in der Gruppe (pi) und der rest, dürfen aber nur lesen und ausführen.
    Ändere mit

    Code
    sudo chmod -R 760 /home/pi/Public


    Das setzt die Rechte für alle auf lesen und schreiben aber nicht mehr ausführen für alle Dateien und Ordner in dem Ordner /home/pi/Public (außer von dem User Pi)
    danach müsste es dann so aussehen bei

    Code
    ls -la


    Code
    drwxrw----  3 pi   pi     4096 Sep 16 13:24 Public

    Was gibt den


    Code
    cd /home/pi/
    ls -la


    aus.


    Das klingt nach einem Rechteproblem.


    Was steht denn in deiner samba.conf zu dem Ordner drin?

    Code
    nano /etc/samba/smb.conf

    Das mit den 5V ist kein Problem.
    Der Master (Raspberry) setzt die Leitungen auf 3,3V und der Sklave (DS1307) zieht die Leitung SDA nur gegen GND wenn er Daten sendet.
    Die Leitung SCL wird nur vom Raspberry gesteuert.
    Der DS1307 erkennt Logic1 bei >2.2V und Logic0 bei <0.8 V


    Der DS1307 läuft seit 12 Monaten bei mir ohne Probleme und der Raspi lebt immer noch.

    Bitte das


    Code
    echo ds1307 0x68 > /sys/class/i2c-adapter/i2c-1/new_device


    in der Datei

    Code
    sudo nano /etc/rc.local


    wieder auskommentieren.


    Das ist laut https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?t=85683 fehlerhaft.


    Ich habe meine DS1307 nach dieser Anleitung eingerichtet und sie funktioniert ohne Probleme
    http://s-huehn.de/elektronik/t…m/webm.htm#inbetriebnahme Schritt 5
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Soweit ich sehe hast du das DT-Overlay nicht aktiviert

    Quote
    Code
    sudo nano /boot/config.txt


    Hier ergänzen wir am Ende der Datei die folgende Zeile:


    Code
    dtoverlay=i2c-rtc,ds1307


    Quelle: Aus der oben verlinkten Anleitung kopiert.

    Löten wirst du da nicht viel müssen, ausser du willst das Kabel zwischen dem Steuerungsmodul und der Batterie verlängern.


    Das Steuerngmodul hat für alle Leitungen Schraubklemmen, dass dürfte der Türöffner auch haben.
    Lässt sich aber nicht erkennen in der Anleitung.

    Hier ist auf alle Fälle schonmal die Beschreibung für das Gerät inklusive Anschlußplan


    http://www.popp.eu/wp-content/…keLockControl_POPP_de.pdf
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Von dem Steuermodul müssen 2 Drähte/Leitungen zum Türschloss und wenn möglich der Strom für das Steuermodul vom Klingeltrafo kommen.
    Mit Batterie ist es auch möglich, allerdings braucht das Türöffnen mehr Energie.
    Zitat aus dem verlinkten PDF


    Danach musst du das Steuermodul mit dem ZWAVE-Modul per Funk verbinden
    Wie dann die genaue Ansteuerung erfolgt, kann ich dir nicht sagen, evtl. wissen das unsere Programmierspezialisten.

    Kannst Du das etwas genauer erklären, wie das funktioniert? Danke.


    Das kann ich leider nicht.
    Ich hatte es nur schon mehrfach so vorgefunden, dass wenn in einem Router eine Portweiterleitung aktiviert war, auch andere Rechner von außerhalb erreichbar waren.


    Daher auch mein Vorschlag die Weiterleitungen zum testen zu deaktivieren und zu schauen ob es dann immer noch auftritt.


    DMZ gibt es ja eigentlich nicht bei solchen Routern :) ist eher ein Exposed Server. Nein den habe ich nicht.
    Die einzige Portfreigabe die ich habe ist auf meine PS3 für den Port 80 und andere spezifische Ports. Die ist aber fest mit der IP der PS3 verbunden.


    Das heißt du hast eine Portweiterleitung.
    In der FB ist der Port 80 zwar zur PS3 geroutet, aber es lässt sich so auch jeder andere Client im Netzwerk erreichen.
    Sperre einfach mal zum testen die Ports in der FB und schaue ob die Zugriffe immer noch auftauchen.


    Mein Relais http://www.ebay.de/itm/3222130…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT


    Befehle sind zunächst erstmal die schon geposteten Befehle. Und noch meine verkabelung


    Jetzt stellt sich nur die Frage, welche Variante hast du im Einsatz?
    Es gibt einen LOW-Level und eine HIGH-Level Variante zu kaufen bei dem Händler. Auf dem Bild ist das nicht erkennbar.


    Ein einfacher Test wäre jetzt das Relais anzuschließen an den Raspberry und zwar
    VCC an 3.3V
    GND an GND
    IN1 an GND.
    Wenn dann das Relais anzieht (man hört dann deutlich ein klacken bei den meisten Relais) ist es LOW-Level.
    Wenn es nicht anzieht dann IN1 an 3.3V
    Sollte es dann immer noch nicht gehen VCC an 5V und nochmal GND und 5V an IN1 anlegen.
    Wenn dann nichts klappt bitte noch IN2 ausprobieren, Wenn garnichtsgeht ist das Modul vermutlich kaputt.


    Der Raspberry dient hier nur als Stromquelle zum testen.


    Melde dich dann bitte wenn du weißt was für eine Variante du hast und welche Spannungen notwendig sind