Posts by boje

    Hallo cyberworm83,


    leider kann ich Dir nicht beantworten, ob das mit NAS klappt.
    Die Lautstärke kannst du über putty regeln, dazu im Terminal einfach "alsamixer" eingeben.



    Viele Grüße
    boje

    Hallo chris1982 und alwiz79,


    das Tastenskript wird direkt über den Autostart gestartet, dazu fügt man das Tastenskript auf die gleiche Weise ein, wie man z.B. den Shutdown-Befehl in den Autostart einfügt (also sudo nano /etc/rc.local).


    Ich habe die Lautstärke-Regelung einfach über die Lautsprecher realisiert. Dazu habe ich einfache 5V-Computer-Aktivlautsprecher eingebaut, die an der Frontseite ein Rädchen für die Lautstärke haben. Meist ist auch ein Klinkensteckeranschluss dabei, so dass die Musikbox auch über Kopfhörer benutzbar ist.


    Zur Veranschaulichung anbei einige Bilder.


    Meine Teilliste sieht so aus:
    Teileliste:
    RPi2
    USB RFID Reader
    LED, grün
    5 Arcardebuttons
    USB_Lautsprecher 5V (Logilink Aktivlautsprecher)
    USB-Soundkarte
    Jumper und Widerstände
    Netzteil
    [font="Helvetica, sans-serif"]Holzkiste [/font]


    [font="Helvetica, sans-serif"]Viele Grüße[/font]
    [font="Helvetica, sans-serif"]boje[/font]
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    ... das Pferd ist der Hinweis für meine Tochter, an welcher Stelle sie die RFID-Karte ranhalten muss.

    Hallo killerlukas,
    ich habe das Problem mit den unter Umständen bis zu 10x jedoch nur, wenn ich zB vorher einen USB-Stick oder die Maus dran- oder abgesteckt habe.
    Bei mir ist es so, wenn der Reader erst mal erkannt wurde und ich weder andere USB-Geräte an- oder abstecke, dann wird er bis auf sehr wenig Ausnahmen auch erkannt und läuft headless gut.
    Viele Grüße
    boje

    Hallo killerlukas,
    ich hatte auch schon öfter, die o.g. Fehlermeldung.
    Nach Kontrolle, ob in der conf.py alles richtig eingetragen ist, hat es bei mir dann geholfen, wenn ich den Reader abziehe und wieder anschließe bzw. den Pi komplett runterfahren und wieder neu booten.
    Teilweise musste ich das bis zu 10 mal hintereinander machen, aber dann wurde der Reader bei mir wieder erkannt.
    Ich habe den Eindruck, dass diese Fehlermeldung bei mir seltener auftritt, wenn ich möglichst wenige USB-Geräte außer den USB-RFID-Reader anschließe (also auch keine Maus, Tastatur oder USB-Speicherstick).
    Viele Grüße
    boje

    Hallo,
    danke für die weiteren Hinweise.


    ich habe einen Schaltplan erstellt (auch mein erster Schaltplan - hoffe, das ist so korrekt dargestellt), die Datei hänge ich an.
    Momentan habe ich für die 5 Buttons je einen Widerstand von 10k Ohm zwischen COM und GND.
    Ist ggf. noch ein weiterer Widerstand bei den 5 Buttons zwischen NO und GPIO empfehlenswert?


    Quote

    Du hast in deinem ursprünglichen Programm die Routinen gar nicht den Events zugewiesen (channel) - oder sehe ich das falsch?


    Ach so, wie programmiere ich das richtig?


    Quote

    Ich würde hier mit Interrupts arbeiten, und eine passende Bouncetime einstellen.


    Leider stehe ich mit meinen Programmierkenntnisses noch recht am Anfang, bin aber natürlich weiterhin eifrig am Lehrbuchdurcharbeiten.
    Muss ich zu meinen o.g. Programm noch etwas ergänzen ?

    Code
    button_1 = Button(18, bounce_time=1)


    Verschiedene Werte bei bouncetime bzw bounce_time (bei gpiozero) habe ich ausprobiert, leider erfolglos.


    Viele Grüße
    boje
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    ups, hier der fehlende Schaltplan

    Vielen Dank für die Antworten.
    Ich habe die Anregungen gleich umgesetzt.
    Leider überspringt das Programm weiterhin die Songs.
    Zu welchem Widerstand würdet ihr mir raten, kann der Fehler damit zusammenhängen?
    Wäre ggf auch ein Widerstand (welcher Ohmwert) nicht nur zwischen COM und GND, sondern auch zw. NO (normally opend) und den jeweiligen GPIO´s ratsam?
    Vielen Dank und beste Grüße
    boje

    Hallo,
    ich baue gerade eine RFID-Musikanlage für meine kleine Tochter.
    Soweit läuft auch alles wie es soll.


    Als Grundlage habe ich dies https://github.com/Fuzzwah/xbmc-rfid-music genutzt, jedoch mit OSMC, anstatt XBMC.
    Dazu habe ich ein Programm für die Taster geschrieben (bitte nicht lachen, es ist mein aller erstes Programmierwerk) angelehnt an das von mastermho zur Verfügung gestellte Skript (#22 bei http://www.forum-raspberrypi.d…-rfid-media-player?page=2).



    Die vier betreffenden Taster haben die Funktion stop, play (bzw. Pause), next (nächstes Lied/Kapitel) und previous (vorheriger Song/Kapitel). Ich verwende Arcardebuttons , die im unteren Bereich eine Switch-Einheit haben.
    Verbunden sind die Taster wie folgt:


    Button stop: von NO (normally opend) der Switch-Einheit zu GPIO 18 (BMC) und von COM zu GND
    Button play: von NO zu GPIO 23 (BMC) und von COM zu GND
    Button nextsong: von NO zu GPIO 24 (BMC) und von COM zu GND
    Button previous: von NO zu GPIO 25 (BMC) und von COM zu GND


    jeweils zwischen COM und GND habe ich einen 10k Ohm Widerstand gesetzt (1k Ohm Widerstand habe ich ebenfalls ausprobiert).


    Die Taster funktionieren, es wird auch in der Konsole das richtige "Ergebnis" angezeigt, also z.B. "next", jedoch führt das Programm dennoch den jeweiligen Befehl doppelt oder sogar mehrmals aus. Die print-Ausgabe in der Konsole ist also z.B. nur 1x "next", jedoch wird tatsächlich zwei oder mehrmals "next" ausgeführt (also ein Lied übersprungen).

    Mit gpiozero habe ich es ebenfalls probiert, jedoch mit dem gleichen fehlerhaften Ergebnis.



    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.
    Beste Grüße
    boje

    Hallo,
    für den Pi 3 brauchst du keinen WLAN-Adapter, der ist integriert.
    Bei OSMC (in der klassischen Ansicht) auf "my OSMC" klicken, dann auf "Network" klicken und dann müsstest die Einstellungen bei "wireless" entsprechend ändern können.
    Viele Grüße

    Hallo,
    wie Andreas schon schrieb, erscheinen keine Sternchen beim Tippen des Passworts. Nach der Eingabe des Passworts einfach return drücken.
    Viele Grüße
    boje

    Hallo mex_,


    danke für die Rückmeldung.
    Ich habe das Taster-Skript ein wenig modifiziert, jetzt funktioniert es (aber nur, wenn ich es per Hand starte). Die geänderte Datei hänge ich an. Wenn ich also auf mit der Maus auf dem Bildschirm Musik abspielen lasse und das Taster-Skript per Hand starte, dann funktionieren die Taster.


    Wenn ich jedoch das Skript in die rfid-music.py-Datei

    Code
    from taster11 import *


    integriere, habe ich das Problem, dass der RFID-Reader (in den meisten Fällen) nicht mehr gefunden wird, trotz mehrfachem Neustart.
    Ich weiß, dass

    Code
    from xxx import *

    in Python nicht so gern gesehen wird, jedoch fehlt mir leider die Erfahrung, das Taster-Skript anders zu integrieren.
    An dem Pi habe ich an den USB-Anschlüssen nur einen Wlan-Stick und den RFID-Reader hängen. Die Musik habe ich zeitweise (um ggf dies als Fehlerquelle auszuschließen) direkt auf die SD-Karte kopiert und keinen USB-Speicherstick angeschlossen.


    Wenn ich das Taster-Skript per import eingebunden habe in rfid-music.py, dann wird der Reader scheinbar nicht gefunden und das Starten der Playlisten mit den Karten funktioniert nicht. Es wird zwar eine Aktion ausgeführt, jedoch ist diese Aktion mit dem Drücken der rechten Maustaste vergleichbar. Wenn also z.B. auf dem Bildschirm bei Kodi "Musik hinzufügen" blau hinterlegt ist, dann bewirkt das Dranhalten der Karten das Anklicken von "Musik hinzufügen".
    Beim Anhalten der Karten piep der Reader als ob er funktionieren würde und die kleine LED am Reader leuchtet auch kurz von rot auf grün.


    Wenn ich (wenn der Reader nicht erkannt wird) rfid-music.py per Hand starte, dann erscheint ein kleines Fenster mit
    neue Verbindung erkannt
    RFID Music
    jedoch werden auch dann die Karten nicht gelesen vom Reader (Piepton und grünes LED-Licht funktionieren).


    Wenn ich in rfid-music.py das Taster-Skript auskommentiere mit #, dann funktioniert der Reader in 99% der Fälle ohne Probleme (nur die vier Taster natürlich nicht).


    Ich habe schon 2-Mal mit einem frischen OSMC begonnen und habe auch einen weiteren RFID-Reader gekauft. Das Problem besteht jedoch weiterhin. Ich habe den USB-Reader mit dem Windows-Logo ausprobiert und einen Reader ohne dem Logo.



    Danke für den Tip mit dem Shutdown. Das hat geklappt, der Shutdown-Button funktioniert *freu* immerhin.


    Viele Grüße
    boje
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Hallo gizmoto,
    ich weise einer RFID-Karte dabei eine bestimmte Playliste zu (in der Datenbank ist also vermerkt, welche Karte mit seiner speziellen ID-Nr welche Playliste zugewiesen ist).
    Das RFID Reader erzeugt über eine Antenne ein schwaches elektromagnetisches Feld. Kommt die RFID-Karte in dieses Magnetfeld, wird der Mikrochip des Transponders mit Energie versorgt und kann nun kontaktlos Daten an das Lesegerät senden. Das Dranhalten der Karten bewirkt also, dass eine individuelle ID-Nr an den Reader gesendet wird und danach die Enter-Taste gedrückt wird. In einer Datenbank ist dann gespeichert, welche Playlist, der ich zuvor dieser Karte zugewiesen habe, abgespielt werden soll.
    Viele Grüße

    Hallo,
    zu 1: die früheren Pi`s wurden teilweise in China gefertigt, mittlerweile nur noch in der UK
    zu 2: die übliche Boardfarbe ist grün (blau ist zB der ArduinoUNO, das ist aber kein Pi)
    zu 3: für Raspbian würde 8GB ausreichen,würde dir aber 16GB oder 32GB empfehlen mit class 10
    zu 4: zB Raspbian
    Viele Grüße

    Moin,
    ich versuche derzeit diesen RFID-Player für meine 2-jährige Tochter zu realisieren, da jedoch Programmierung/Elektronik und der Pi alles Neuland für mich sind, benötige ich :helpnew:.


    Mein derzeitiger Stand:
    Der Player läuft soweit und spielt nach Einlesen der Karten Musik ab (Autostart ist eingerichtet und der Player erkennt auch die zugewiesenen Playlisten per Rfid-Karte).



    Mein Problem:
    Ich möchte gern vier Taster anbringen, die die Funktionen Play/Pause, Stop, Next und Previous haben.
    Dazu habe ich das File taster.py von mastermho in den gleichen Ordner wie die anderen verwendeten Files abgelegt (also unter /home/osmc/xbmc-rfid-music).
    An dieser Stelle nochmal vielen Dank an mastermho für das Zuverfügungstellen von taster.py.
    Dann habe ich vier Arcade-Taster an die jeweiligen GPIO-Pins angeschlossen. (Also den Stop auf GPIO 18/Pin 12 plus GND, Play auf GPIO 23/Pin 16 + GND, Next auf GPIO 24/Pin 18 + GND und Previous auf GPIO 25/Pin 22 + GND).
    Ich habe versucht, taster.py in rfid-music.py einzubinden, indem ich

    Code
    from taster import *

    benutzt habe.
    Die rfid-music.py sieht dann so aus


    Ist das so richtig? :s


    Wenn ich nun eine Playlist-Karte an den Reader halte, wird die Musik ganz normal abgespielt, jedoch bei Benutzung der Tasten passiert nichts.
    Wenn ich taster.py von Hand starte, dann wird die Musik per Stop unterbrochen, jedoch erscheint unzählige Male das Wort "Stop" bis ich dies per Shift+C unterbreche ohne dass ich irgendeinen Taster gedrückt habe.

    .
    Dies passiert sogar, wenn keine Kabel an den GPIO´s angeschlossen sind.
    Ich habe auch versucht, "pull_up_down=GPIO.PUD_UP" in taster.py zu verwenden bzw. externe Widerstände benutzt, das Problem tritt leider trotzdem auf.



    Meine Hardware/Software:
    RPi 2, USB-RFID-Reader 125khz, OSMC


    Kann mir jemand helfen und mir sagen, was ich (alles) falsch mache.


    Und noch eine Frage: Welches Script nimmt man am besten hier bei OSMC für den Shutdown-Button?


    Vielen Dank im voraus für eure Hilfe.
    Beste Grüße
    Kati

    Files

    • taster.py

      (1.55 kB, downloaded 123 times, last: )
    • xbmcclient.py

      (22.92 kB, downloaded 109 times, last: )

    kleine Ergänzung:


    für den Autostart gemäß Punkt 9 der Anleitung von Fuzzwah muss man bei OSMC den Pfand entsprechend ändern, dazu
    unter /home/etc/init.d/
    dann xbmc-rfid-music öffnen und dort den Pfand entsprechend anpassen

    Code
    DIR=/home/osmc/xbmc-rfid-music

    Hallo zusammen,
    ich bin auch gerade dabei, diesen Player mit OSMC nachzubauen.
    Vielen Dank an die beteiligten Forenmitglieder insb. an mex_ für die Erklärungen und die Mühe dies hier zu dokumentieren.


    Falls jemand diese Jukebox ebenfalls nachbauen möchte, hier einige Tips, um ein paar mögliche Stolpersteine auszuräumen:

    • falls man nicht über ssh auf den Pi zugreifen möchte, kommt man in OSMC auf die Kommandozeile, indem man das Ausschaltsymbol anklickt und dann auf "verlassen" klickt (erscheint nur, wenn eine Tastatur angeschlossen ist), dann beim Booten die ESC-Taste drücken
    • anmelden kann man sich bei osmc mit dem user osmc und dem Standardpasswort "osmc"
    • es empfiehlt sich, zunächst das Passwort des users osmc von osmc auf ein neues individuelles Passwort zu ändern, dazu einfach "passwd" in der Kommandozeile angeben

      Code
      passwd


    • vor dem Herunterladen von https://github.com/Fuzzwah/xbmc-rfid-music braucht man in /home/osmc keinen Ordner namens xbmc-rfid-music erstellen, dies passiert automatsich (der Pfad ist dann /home/osmc/xbmc-rfid-music)
    • um die benötigten Informationen zum Ändern der conf.py zu erhalten, kann man den Befehl [font="Calibri, sans-serif"]
      Code
      cat /proc/bus/input/devices

      benutzen[/font]




    [font="Calibri, sans-serif"]Viele Grüße[/font]
    [font="Calibri, sans-serif"]boje[/font]

    Hallo,
    1) ja
    2) beim Raspberry Pi 3 ist WLAN und Bluetooth dabei
    3) zB Bluetooth-Tastatur mit Touchpad verwenden
    4) hier https://www.raspberrypi.org/downloads/
    und dann für Kodi LibreELEC oder OSMC auswählen
    5) ja
    6) mit Adapter ja
    7) ja
    8) ja
    9) einfach bei Amazon nach Raspberry Pi 3 suchen, du brauchst dann noch ein passendes Netzteil dazu, eine microSD-Karte, ggf Kühlkörper, Kabel und ggf Adapter.


    Viele Grüße