Posts by DEVV

    Na dann. Schauen wir mal, ob dir einer deinen gewuenschten Roman schreibt. Ich bin skeptisch.

    Die oben beschriebenen Fragen stelle ich mir nunmal. Aktuell gibt es nichts genaues umzusetzen. Wenne kein Bock hast die Fragen zu beantworten, ist das okay, dann brauchst du hier aber einfach nichts schreiben.
    Ansonsten bin ich für Antworten Dankbar.


    @Relbmessa: Ich lese mir den Link gleich mal durch. Beim groben überfliegen habe ich allerdings nicht das Wort Optokoppler gefunden.

    Hallo Leute,


    ich habe dieses Thema des öfteren schon eröffnet. Leider wurden die Diskussionen meistens recht verwirrend und der letzte Thread ist schon einige Monate her.
    Deswegen wollte ich dieses Mal recht allgemein meine Frage formulieren:

    Was benötige ich, um einen Stromkreis mit Hilfe der GPIO-Ports zu schließen?
    Bisher hätte ich zwei Antworten:
    A1. Einen Optokoppler oder

    A2. Ein Relais.



    Meine Frage zielt speziell auf folgende Unterfragen ab:
    B1. Woran merke ich, wann oben Antwort A1 oder A2 richtig ist?

    Bei Verwendung eines Optokopplers:
    B2. Wie wähle ich den Optokoppler?
    B3. Ich messe am zu schließendem Stromkreis die Spannung, wie genau berechne ich anschließend den Widerstand vor dem Optokoppler LED und was muss ich noch machen, um dann den Optokoppler mit dem PI schalten zu können?

    B4. Benötigt der zu schaltende Strom auch einen Widerstand?


    T

    Ich beantworte die Frage mal, wenn auch verspätet.

    Meine Lösung hat 2 Vorteile zum Funksender:

    1. Die Reichweite ist immer perfekt. Ich habe mit dem Handsender schon das Problem, dass ich nicht immer Feedback habe, ob die Garage nun aufgeht oder nicht, da diese nicht in Sichtweite ist. Somit muss ich immer zum Tor gehen, die Taste drücken, zurückgehen, um den Sender im Haus abzulegen, da ich einen zweiten im Auto habe.

    2. Ich kann die Garage mit meiner Smart-Watch steuern.

    Das hört sich zuerst wie eine dumme Spielerei an, aber die Uhr habe ich immer an, ob ich im Auto bin oder ins Auto einsteigen möchte. Evtl. werde ich einen GPS abgleich mit meiner Position hinzufügen, damit man die Garage nicht aus Uxtehude aufmacht.

    suchst du wirklich Hilfe oder doch Streit?

    Nicht für ungut, aber du machst genau das was du mir unterstellst. Nämlich Gesagte Sachen falsch verstehen. Das hat nichts mit Streit suchen zu tun, sondern scheinbar damit das ich irgendwelche Verständnisprobleme aufklären muss.


    hast du dir das mal wenigstens angesehen?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Relais

    Ich habe den Wikipediaartikel nicht gelesen. Ich muss den auch nicht lesen, wenn man mir sagt "benutz kein Relais, benutzt ein Optokoppler". Die Aussage verstehe ich auch ohne Wikipedia zu befragen.


    Ich denke wir müssen die Diskussion hier auch nicht weiterführen. Auf meine Fragen gehst du ja sowieso nur ein, wenn es dir passt. Sonst darf ich mir die Antworten ja auf Wikipedia oder in Datenblättern zusammensuchen.

    ich hatte das mit deinem Widerstand nie gesagt!

    Aber nun gut, wenn du nächstes mal aufpasst mir nichts unterjubeln willst, dann kann ich weiterhelfen obwohl es mir langsam schwerfällt.

    Ich habe dir da nichts untergejubelt. Mit "den Wert ermittelt" meinte ich die Stromstärke. Du hast gesagt ich soll diese Messen. Das ging nicht, also hab ich den Rat von wem anders befolgt und diese ausgerechnet. Jetzt würfel nicht einfach anhand verschiedener Beiträge eine Aussage zusammen, die ich so nie getroffen habe.



    du störst dich an Namen?

    Ein Relais ist ein Relais und ein Optokoppler ein Optokoppler.

    Wenn mir X Menschen sagen "Nutze ein Optokoppler und kein Relais", dann störe ich mich in der Tat daran, dass "Relais" im Namen steht.

    also was stört dich?

    Vermutlich die Tatsache, dass im mir wirklich jeder im anderen Thread gesagt hat, ich solle einen Optokoppler statt ein Relais verwenden.



    und das hast du mir unterjubeln wollen, darauf stehe ich halt nicht!

    Hab ich eigentlich nicht, aber okay. Ich habe nur an einer Stelle gesagt, dass du die Stromstärke wissen wolltest. Das stimmt ja auch. Das ich dann die ausgerechnete Stromstärke anstelle der gemessenen liefer, sollte da nicht relevant sein.

    was hat dein Widerstand mit meinen Anleitungen zu tun?

    Das hat mit dem Hinweis von RTFM zu tun. Hast es doch auch gelesen.

    So schwer ist das doch nicht, du kannst ja auch erst mal aufbauen Optokoppler CNY17-F4 oder die üblichen PC817 Typen,

    Da bin ich gerade dabei


    klappts nicht nimmst du halt den AQV252g.

    Ist der geeignet: https://www.conrad.de/de/p/pho…5-a-polzahl-6-504861.html

    Das "Relais" im Namen irritiert mich.

    auch das habe ich nie gesagt,

    Alles klar, dann hab ich mir die folgende Aussage wohl ausgedac

    Dann schaltet man das DMM in den Strommessmodus nimmt die richtigen Eingangsbuchsen und misst noch mal an den gefunden +- Pins

    Da das nun in Strommessung die Tasterfunktion übernimmt (als wäre der gedrückt) sieht man den fliessenden Strom am Messgerät.


    nein

    Du musst mir nicht helfen, aber wenn du das nicht möchtest, dann halt dich bitte vom Thread fern...

    Ja jetzt aber mal angenommen der Wert ist richtig, was fange ich mit diesem an? Ich habe den Wert ja jetzt lediglich ermittelt, weil du das in einem Beitrag gesagt hast.

    Hat das mit einem Widerstand zu tun, den wir berechnen müssen oder einfach nur, um zu überprüfen ob ein Optokoppler geeignet ist?


    #17

    Okay U hab ich ja gemessen: 10,9 V, Widerstand ist laut Dokumentation 3Megaohm = 3000000 Ohm

    Somit folgt I = U/R = 10,9 / 3000000 = 0.000003 A = 0,003 mA


    Worum ging es denn bei der Stromstärkefindung?

    Darum, dass die Stromstärke kleiner ist als 50% der Stromstärke, die am Optokoppler vom PI aus anliegt?

    für andere Strommessungen in mA gibt es die V mA Ohm Buchse

    Naja wie gesagt, die gibt nix aus.


    und wenn die nichts zeigt, hast du wohl die FUSE abgeschossen!

    Wird wohl so sein


    passiert schon mal wenn man den Innenwiderstand einer Steckdose messen will!

    Hab das Teil noch nie für größere Spannungen als 12V Gleichstrom und (kp was das Netzteil da für ne Stromstärke gegeben hat) verwendet.


    Aus dem Datenblatt des HT12E (TE=Transmission Enable)

    Das habe ich gestern schon offen gehabt. Ist die gesuchte Stromstärke die aus "Operating-Current" (also 300 µA)?


    Angenommen dem wäre so, dann muss ich nur darauf achten, dass ich den Widerstand hinter dem 3.3V GPIO-Pin ausrechne: R = (3.3V - max.-LED-Spannung)/0,003 (zumindest wurde von 3mA in #19 gesprochen).

    Oder ist die Berechnung von R_A an dieser Stelle aus angebracht? https://www.mikrocontroller.net/articles/Optokoppler

    Und dann muss ich prüfen, ob 50% (CTR) von den 3mA = 1.5mA = 1500µA größer ist als die 300 µA ? (Check)

    Dann schaltet man das DMM in den Strommessmodus nimmt die richtigen Eingangsbuchsen und misst noch mal an den gefunden +- Pins


    Die rote Buchse zeigt nichts an, wenn man in der misst, also gehe ich davon aus, dass die blaue die richtige ist.


    Weiß echt nicht was ihr von mir wollt.

    Alles klar, sorry für die Fehlmessung.


    Also im 20m Bereich zeigt er immernoch 0,01 an.

    (sind das jetzt trotzdem 0,01A oder 0,01 mA ) ?

    Im 2000 mycro Bereich springt er zwischen 001 und 000 und im 200 mycro Bereich springt er zwischen 0,0 und 0,1

    Strom kommt mir etwas hoch vor, sind das nicht mA?

    Hier:



    welchen Emitter?

    Dachte die Eingänge heißen Collector und Emitter ?



    Durch den gewählten Optokoppler mit CTR 50% kann der Transistor nur den halben LED Strom übernehmen, vom PI 3mA gibt 1,5mA am Optotransistor.

    Meinetwegen kann ich auch einen anderen wählen. Hab ja keine Ahnung nach welchen Kriterien ich den wählen muss.



    In dem Fall müsste man einen anderen Opto wählen oder eine Verstärkerstufe nachschalten -> Darlingtonschaltung

    Wie genau kommt man auf diese Schlussfolgerung?

    Alles klar. Alles nachvollziehbar. Allerdings frage ich mich gerade, wie die Spannung vom LED und die Stromstärke vom LED im Datenblatt des Optokopplers genannt werden. Hier z.B. : http://henrysbench.capnfatz.co…Optocoupler-Datasheet.pdf

    Ist R = U/I (wie in deinem Link erwähnt), oder doch eher die Berechnung von R_A aus https://www.mikrocontroller.net/articles/Optokoppler die bessere Möglichkeit, um den Widerstand zu berechnen? Und wie berechnet man den Vorwiderstand am Emitter?



    Man misst am nicht gedrückten Taster die Spannung, Kontrolle Taster gedrückt die Spannung sollt nahe 0V sein dann hat man sogar die richtigen Pins gefunden.

    Man notiert wo die + und - Pins waren!

    Schon geschehen


    Wenn die Spannung <30V und der Stom <10mA ist dann hat man doch eine gute Ausgangsbasis für einen Optokoppler.

    Spannung ist bei 10.9V.

    Strom bei 0,01A