Posts by Himbeerenfan

    Hallo,
    ich habe versucht meinen Drucker über den Pi AirPrint fähig machen. Als Anleitung habe ich das Buch „Raspberry Pi Das umfassende Handbuch“ genutzt.
    Doch leider zeigt mein iPhone mir an das der Drucker angehalten wurde (siehe Fotos) und druckt auch nicht.
    Kann mir da jemand helfen ?[Blocked Image: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170705/600dca5a6e56aef9b33f51b400dfb10d.png][Blocked Image: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170705/29e5244573c61a7f29464bce42eaa37d.png]



    Als Pi nutzte ich übrigens den Zero W (daran dürfte es eigentlich nicht liegen)


    VG Himbeerenfan



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Also ich habe mal geschaut::
    -Den Mini-HDMI Adapter kann ich leider nicht an einem anderen Gerät testen
    -HDMI Kabel geht einwandfrei mit dem RasPi 3
    -Monitor funktioniert auch einwandfrei mit dem RaspPi 3
    - Fehlerhafte Lötstellen sind auch nicht zu finden



    Ich denke ich werde die SD-Karte mal neu Flashen und sehen was dann passiert oder was meint ihr?

    Achso sorry.
    Ich habe ein aktuelles Image von der Seite der Foundation heruntergeladen und auf ne SD-Karte geschrieben.


    Und auf dieses "leuchten" nochmal zurückzukommen, das passiert beim booten.
    VG



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Hallo,
    Raspberry Pi Zero W gekauft. Jetzt hatte ich irgendwo gelesen das man einfach das normale Raspbian von raspberrypi.org einfach auf eine SD-Karte machen kann. Nur bei "leuchtet" der Bildschirm dann nur, sieht so aus als ob kein Image auf der Karte wäre, auf dem Pi 3 gehts aber.
    Habt ihr irgendeine Idee was ich da noch machen kann ?
    Vg
    Himbeerenfan

    Hi,
    ich war ein paar Tage weg und als ich wieder da war und meinen Pi gestartet habe bootete er in das Anmeldefenster und nicht wie sonst direkt auf den Desktop. Naja dachte ich mir gab mein Benutzername und mein Passwort ein und der Bildschirm wurde schwarz nur noch der Mauszeiger war zusehen (das war auch immer so wenn ich ihn früher gestartet habe) ich dachte mir das er sich jetzt anmeldet doch er ging wieder zurück zum Anmeldefenster. Ich habe auch schon Benutztername: Pi und Passwort: Raspberry versucht - da sagte er Benutzername oder Passwort falsch. Nun meine Frage:
    Was kann ich machen um mich wieder anmelden zu können? Die SD-Karte neu zu flashen ist auch nicht so einfach da auf meinem Pi ein paar Sachen drauf sind die ich noch mal brauche.
    Was vielleicht noch wichtig ist: Das Tastaturlayout ist auf Englisch gestellt obwohl ich es vorher auf Deutsch hatte.
    Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe
    Himbeerenfan

    Dreamshader schrieb:
    "Was bitte ist ein Werbelautsprecher und warum zerpflückst Du ihn?"



    Das ist ein Werbegeschenk ;) Den konnte man über AUX anschließen nur ist die Platine kaputt deshalb habe ich ihn auseinander genommen :D.


    Dreamshader schrieb:
    "Das kann man schon machen, allerdings fürchte ich, dass das, was da raus kommt, mit "Sound" wie Du ihn meinst, nicht viel zu tun haben wird ..."


    Was meinst du damit ? Wird das nur ein knarzen? Oder ist die Qualität nur schlechter (Wäre jetzt nicht so schlimm)?


    Dreamshader schrieb:
    "wow ... google kaputt?"


    :D :D :D


    Dreamshader schrieb:
    "Ich wusste gar nicht, dass man ein Programm benötigt, um einen Lautsprecher anzuschliessen. Man lernt nie aus"


    So habe ich es gelesen.



    Danke erstmal.
    Himbeerenfan

    Hi,
    ich habe hier Zuhause so einen alten Werbelautsprecher auseinander genommen und dachte mir so, dass man den ja über die GPIO-Pins anschließen könnte um den Sound von Raspiban zu hören aber auch auf OSMC Musik zu hören.
    Ich habe leider bei Google dazu nichts gefunden. Deshalb meine Frage.


    Wie schließe ich den Lautsprecher am besten an ohne ein zusätzliches Programm installieren zu müssen (Wenn es nicht anders geht muss ich es wahrscheinlich installieren)?


    Danke :danke_ATDE: schonmal für eure Antworten


    Himbeerenfan

    Hallo,
    ich möchte heute mal ein Tutorial über BerryBoot machen. BerryBoot ist ein Bootloader für den RasPi in dem man mehrer Betriebssysteme auf einer SD-Karte laufen lassen kann. Wenn der RasPi bootet könnt ihr über eine grafische Oberfläche das Betriebssystem auswählen und starten.


    1. Zuerst müsst ihr euch BerryBoot herunterladen.


    2. Dann müsst ihr die SD-Karte als FAT32 formatieren. Das macht ihr so:

    2. 1. Alle Partitionen löschen. Bei Windows auf Start ---> Suchen ---> Computerverwaltung
    2. 2. Im linken Menü Computerverwaltung---> Datenspeicher ---> Datenträgerverwaltung
    2. 3. Zulöschende Partition auswählen und X im Menu drücken.


    3. Als nächstes müsst ihr die ZIP Datei in die SD-Karte entpacken. Anders als bei der Installation von z.B.
    Raspiban braucht man kein spezielles Programm.
    ACHTUNG! Die entp
    ackte ZIP Datei darf nicht in einem Ordner liegen. Sondern die Dateien und
    Unterordner müssen sobald man auf die SD-Karte drückt sichtbar sein.


    4. Nun müsst ihr die SD-Karte, eine Maus, eine Tastatur (Diese ist nicht zwingend erforderlich ist aber sinnvoll wenn man dannach gleich ein Betriebssystem starten will.) und wenn ihr einen Raspberry Pi 2 oder niedriger benutzt ein LAN-Kabel oder einen W-LAN-stick sowie ein HDMI-Kabel und zu allerletzt das Stromkabel an den Raspberry Pi anscließen. Dann sollte der Raspberry Pi booten, tut er dies nicht schaut bitte mal nach ob ihr alle vorherigen Schritte genaustens befolgt habt.


    5. Nun bootet der Raspberry Pi. Falls der Bildschirm bei euch erstmal farbig wird und dann auf einem schwarzen Bildschirm Himbeeren erscheinen ist das icht weiter schlimm, ihr müsst nur ein Bisschen warten und dann geht das auch wieder weg. Nach dem erstenmal erfolgreichem booten öffnet sich ein Fenster in dem ihr gefragt werdet ob ihr im oberem Rand des Bildschirmes einen grünen Streifen seht oder nicht, welchen Netzzugang, welche Zeitzone und welches Tastaturlayout ihr verwenden möchtet. Bestätigen tut ihr das ganze mit OK.


    6. Jetzt müsst ihr auswählen auf welchem Datenträger ihr das Betriebssystem installieren möchtet, denn ist auch möglich, falls ihr zuwenig Speicherplatz auf eurer SD-Karte habt, das Betribssystem auf einem USB-Stick oder auf einer externen Festplatte zu installieren. Dies ist aber nur möglich wenn BerryBoot auch eure Festpatte erkennt.


    7. Der wahrscheinlich spannenste Schritt folgt jetzt. Das Installieren der Betriebssysteme! ACHTUNG: Das kann sehr viel Zeit in anspruch nehmen (ca. 20-25 min pro Betriebssystem). Um ein System zu Installieren wählt ihr ein OS aus und bestätigt mit OK. Das Betriebssystem wird jetzt über das Internet heruntergeladen und Installiert.


    8. Unter Edit menu ---> Add OS könnt ihr weitere Systeme hinzufügen.


    9. Unter Edit menu könnt ihr dann euern Favouriten auswählen und auf Make default klicken. So wir beim Booten 10 sek gewartet, wenn ihr dann kein anderes OS auswähl wird der Favourit automatisch gestartet. Standardweise ist das zuerst installierte System auch der Favourit.


    Das wars mit dem Tutorial. Wenn ihr noch wissen wollt wie man ein eigenes Image installiert schaut mal hier unter Punkt 10 und 11.
    Der Link war auch neben meinen eigenen Erfahrungen hauptsächlich meine Quelle.


    Ich hoffe ihr bekommt es hin.
    Himbeerenfan

    Hallo,
    ich habe bei meinem Raspberry Pi 3 das Gefühl das er immer langsamer wird :wallbash: . Vor einem halben Jahr könnte ich noch Firefox (ca. 6 Tabs) und ein LibreOffice Dokumentgleichzeitig offen haben ohne das es Probleme gab. Jetzt kann ich nicht mal 3 Tabs offen haben ohne das es irgendwie hängt. Was kann ich da machen?
    Übringens ich habe BerryBoot/ UbuntuMate!
    VG und :danke_ATDE:
    Himbeerenfan


    Sicher, dass dein Radio als Lautsprecher dienen kann? Meist ist es umgekehrt: das Radio kann über Bluetooth ausgegeben werden.


    Also wenn ich mein Handy damit verbinde dann kann ich auch über das Radio Musik abspielen.
    Hier nochmal ein Link zu dem Radio was ich habe: Radio PEAQ PDR300


    Übringens bei meiner Bluetoothbox (Affiliate-Link)funktioniert das auch nicht, vielleicht hilft euch das weiter.
    Das ist meine Blutoothbox: https://www.amazon.de/SOUND2GO-MUSIC-Bluetooth-Lautsprecher-Freisprecheinrichtung/dp/B00NL4H5GO?th=1 (Affiliate-Link)



    VG
    Himbeerenfan

    Hi,
    Ich weiß nicht ob das Thema noch Aktuell ist :D?!?!
    Aber auch für alle die die sich mit dem Thema beschäftigen:
    Ich habe auf meinem Pi OSMC gehabt und es mit der Kodi-App gesteuert (Allerdings für IOS obwohl ich nicht glaube das es bei Android große Unterschiede gibt). Die Informationen für die Verbindungseinstellungen in der App habe ich in den Einstellungen eigentlich einfach gefunden. Danach ging alles ;).
    Leider habe ich es lange nicht mehr benutzt sodass ich nähere Informationen nicht bringen kann.
    VG
    Himbeerenfan
    PS: Im Anhang noch ein Foto der App die ich verwendet habe da es da auch verschiedene Apps gibt.

    Komisch...
    Danke erstmal ich habe das soweit gefunden nur irgendwie funktioniert das nicht :no_sad: :no_sad:.
    Ich habe das Ding gekopppelt und verbunden (das Radio zeigt auch an das es vebunden ist) dann habe ich Rechtsklick auf das Lautsprechersymbol gemacht und mein Radio ausgewählt. Doch leider funktioniert das einfach nicht :@ :@. Das was pgloor mir geschickt hatte habe ich Installiert wenn ich das Verbinde dann leuchtet das auch Grün (Was ich als verbundenstatus deute) und das Programm was von Anfang an Installiert ist da blinkt es nur grün. Was mache ich falsch?
    VG
    Himbeerenfan