Posts by kurt_rasp_neu

    Hi,
    ich möchte meinen iCharger 206B mit Pi3 verbinden.
    Leider sind die Baudwerte im ICharger 206B vorgegeben.


    Da ich nicht mehr unter Windows mit dem iCharger arbeiten möchte habe ich den Versuch
    gestartet mit Linux den iCharger zu nutzen.


    Hier die Linux Informationen:


    # dmesg | grep tty
    [ 0.000000] console [tty0] enabled
    [ 2.136604] tty tty11: hash matches
    [ 4.742315] usb 2-2: cp210x converter now attached to ttyUSB0
    [ 297.698468] cp210x ttyUSB0: cp210x converter now disconnected from ttyUSB0
    [ 305.950136] usb 2-2: cp210x converter now attached to ttyUSB0
    [ 446.830146] cp210x ttyUSB0: cp210x converter now disconnected from ttyUSB0
    [ 469.665707] usb 2-2: cp210x converter now attached to ttyUSB0
    [ 1514.642784] cp210x ttyUSB0: cp210x converter now disconnected from ttyUSB0
    [ 1697.994692] usb 2-2: cp210x converter now attached to ttyUSB0


    lsusb (Auszug)
    Bus 001 Device 007: ID 10c4:ea60 Cygnal Integrated Products, Inc. CP210x UART Bridge / myAVR mySmartUSB light


    iCharger wird gefunden!



    # stty -F /dev/ttyUSB0 128000
    stty: ungültiges Argument »128000“
    „stty --help“ liefert weitere Informationen.


    Ich verwende picocom!


    # picocom -b 128000 /dev/ttyUSB0
    picocom v1.7


    port is : /dev/ttyUSB0
    flowcontrol : none
    baudrate is : 128000
    parity is : none
    databits are : 8
    escape is : C-a
    local echo is : no
    noinit is : no
    noreset is : no
    nolock is : no
    send_cmd is : sz -vv
    receive_cmd is : rz -vv
    imap is :
    omap is :
    emap is : crcrlf,delbs,



    FATAL: failed to add device /dev/ttyUSB0: Invalid baud rate
    ~#


    Ich suche weiter im Netz.


    Für Anregungen herzlichen Dank im Voraus.


    Gruß
    Kurt
    :denker:

    Hallo Montana,


    die Anwendung Rocrail und Raspberry Pi2 (+Watterott TFT) funktioniert sehr gut.
    Raspberry Pi 2 Server.
    Betriebssystem Jessi (Linux tft 4.1.19-v7+)
    Odroid XU4 Client
    Ubuntu 14.04


    Ich habe in diesem Jahr mit einer Märklin H0 angefangen.


    Siehe Beispiel



    Kurt


    Hi, danke für die Info.
    Problem abgestellt.
    :bravo2:

    Hi Leute,


    wer kennt dieses Problem?
    Log of fsck -C -R -A -y
    Thu Oct 8 19:56:06 2015


    fsck from util-linux 2.20.1
    dosfsck 3.0.13, 30 Jun 2012, FAT32, LFN
    0x25: Dirty bit is set. Fs was not properly unmounted and some data may be corrupt.
    Automaticaly removing dirty bit.
    /System Volume Information
    Start does point to root directory. Deleting dir.
    fsck: Warning... fsck.vfat for device /dev/mmcblk0p1 exited with signal 6.
    fsck died with exit status 8


    Thu Oct 8 19:56:06 2015
    ----------------


    Mit CTRL + D fährt das System hoch!


    Kurt
    :@

    Hier hat jemand geschrieben:


    So ich habe es rausgefunden. Und zwar kann man unter der Open Elec Konfiguration bei Netzwerk die Zeitserver einstellen.


    bei mir stand folgendes:
    erster: "war leer"
    zweiter: 0.pool.ntp.org
    dritter: 1.pool.ntp.org


    Nach dem ich die Reihenfolge geändert habe in:
    erster: 0.pool.ntp.org
    zweiter: 1.pool.ntp.org
    dritter: 2.pool.ntp.org


    hat es funktioiert. Allerdings hat Open Elec dann die IP Adresse von XBMC geändert und ich musste in TV Headend und meinem Netzwerkzurgiff "Yatse" als Fernbedienung die IP Adressen ändern.
    Nun funktioniert aber die Uhrezit endlich richtig.


    Prüfe mal!


    Gruß
    Kurt
    :bravo2:

    Hi Leute,


    bitte die Version OpenElec 5.0.2 installieren.


    Mit anderem System mittels ssh 192.168..... (wie bekannt) am Pi (Kodi) anmelden.
    Folgendene Eingaben machen:
    cd /
    mount /flash -o remount,rw
    cd /flash
    nano config.txt
    zum Beispiel in die letzte Zeile einetrgen
    dtoverlay=hifiberry-dacplus (oder andere Hifiberry Karte)
    dtdebug=1
    ctrl und o
    Enter
    Datei wurde geändert
    ctrl und x


    So funktieniert Kodi super mit dem neuen Raspberry Pi 2.


    Gruß
    Kurt
    :bravo2:

    [quote='meigrafd','http://test.forum-raspberrypi.de/forum/index.php?thread/&postID=132387#post132387']
    bah die Schweine von Pollin haben zwar im Shop die ganze zeit "Verfügbar" stehen, aber die haben erst heute ne neue Lieferung gekriegt und schicken den Pi2 erst am Montag raus *kotz*
    ..natürlich hab ich ihn mit Sofortüberweiung bestellt... =(




    Bitte bleibt sachlich. Es fehlt uns immer die interne Information!
    Schwiene gehört hier nicht hin. :wallbash:

    Hi Leute,


    ich konnte bisher das Image ubuntu erstellen.
    Leider habe ich folgendes Problem.
    Aufruf: sudo snappy versions, kommt Fehlermeldung:
    div. Hinweise und dies
    server certificate verification failed.
    Die Befehlszeilen snappy funktionieren nicht!
    snappy info oder snappy --help funktionieren.


    Raspi ist mit LAN verbunden!


    Hat jemand das Problem gelöst?


    Gruß
    Kurt
    :s


    http://raspberrypi.umv2ng6wafyjulno.myfritz.net/
    [hr]
    Hier das Protokoll: OK


    ubuntu@localhost:~$ snappy info
    release: ubuntu-core/devel
    frameworks: webdm
    apps:


    Hier die Fehler:


    ubuntu@localhost:~$ snappy versions
    Traceback (most recent call last):
    File "/usr/bin/snappy", line 25, in <module>
    status = Main().__main__()
    File "/usr/lib/python3/dist-packages/snappy/main.py", line 195, in __main__
    return callback(args)
    File "/usr/lib/python3/dist-packages/snappy/main.py", line 334, in _do_versions
    click_versions = ClickDataSource().versions(all)
    File "/usr/lib/python3/dist-packages/snappy/click.py", line 189, in versions
    all_updates_list = repo.get_upgradable()
    File "/usr/lib/python3/dist-packages/click/repository.py", line 183, in get_upgradable
    headers={"content-type": "application/json"})
    File "/usr/lib/python3/dist-packages/click/network.py", line 70, in http_request
    curl.perform()
    pycurl.error: (60, 'server certificate verification failed. CAfile: /etc/ssl/certs/ca-certificates.crt CRLfile: none')
    ubuntu@localhost:~$


    Hier als root mit Fehler:


    ubuntu@localhost:~$ sudo bash
    root@localhost:~# snappy update
    Traceback (most recent call last):
    File "/usr/bin/snappy", line 25, in <module>
    status = Main().__main__()
    File "/usr/lib/python3/dist-packages/snappy/main.py", line 195, in __main__
    return callback(args)
    File "/usr/lib/python3/dist-packages/snappy/main.py", line 511, in _do_update
    for pkg in ClickDataSource().upgradable_apps]
    File "/usr/lib/python3/dist-packages/snappy/click.py", line 180, in upgradable_apps
    all_updates_list = repo.get_upgradable()
    File "/usr/lib/python3/dist-packages/click/repository.py", line 183, in get_upgradable
    headers={"content-type": "application/json"})
    File "/usr/lib/python3/dist-packages/click/network.py", line 70, in http_request
    curl.perform()
    pycurl.error: (60, 'server certificate verification failed. CAfile: /etc/ssl/certs/ca-certificates.crt CRLfile: none')
    root@localhost:~#



    Gruß
    Kurt
    =(

    Ich habe das Chess Project Stockfish installiert.
    apt-get install stockfish eboard polyglot


    Im Pfad /usr/games muss noch das polyglot.ini File kopiert werden.
    Die Datei polyglot.ini ist im Pfad; /usr/share/doc/stockfish


    Jetzt richten wir die Stockfish Engine ein:
    eboard starten, auf Spiel gegen Engine... Generische Engine drücken.
    Engine Befehl: Engine Befehlszeile polyglot und bei Start-Verzeichnis
    /usr/games. Farbe & Zeit kann noch ergänzt werden.


    Dieses Schachprogramm ist auch mit dem Raspberry Pi sehr gut.:s


    Wer keinen Monitor am Pi hat kann mit dem PC und dem Software
    Paket Arena 3.5 arbeiten. :bravo2:



    Gruß
    Kurt



    http://raspberrypi.umv2ng6wafyjulno.myfritz.net

    Hallo Peter,


    ich habe gerade erst gelesen. Du musst nach der Umstellung bzw. Lötarbeit und Trennung der vorigen Verbindung (siehe Bilder) und die Datei /boot/cmdline.txt noch ändern.
    fbtft.dma fbtft_device.custom fbtft_device.name=fb_ili9341 fbtft_device.speed=32000000 fbtft_device.gpios=reset:23,dc:24,led:18 fbtft_device.bgr=1 fbtft_device.rotate=270 fbtft_device.debug=0 fbtft_device.verbose=0


    Siehe Beschreibung
    https://github.com/watterott/RPi-Display


    Herr Watterott hat noch eine kleine Korrektur machen müssen.


    Dann funktioniert es. Die Perfomance ist jedenfalls besser als im 9 Bit Modus (da Emulation).


    Gruß
    Kurt
    [Blocked Image: http://www.forum-raspberrypi.de/images/icons/biggrin.gif]