Posts by hunter_spike

    Hallo zusammen,
    ich habe in meiner Heizungssteuerung den Befehl delay(500) verwendet. Klappt dort hervorragend.
    Bei einem Testprogramm auf einer anderen Raspi wollte ich den Befehl auch einsetzen. Dort bekomme ich aber die Fehlermeldung:


    error: ´delay´ was not declared in this scope



    ich habe oben als include iostream, stdlib.h, time.h, wiringPi.h, und wiringPiI2C.h ausprobiert. Das sind die gleichen, die ich bei der Heizungssteuerung auch verwendet habe. Trotzdem die Fehlermeldung.


    Vorschläge???

    Eigentlich kommen aus der Raspi die 3,3V raus. Da brauchst Du dich nicht weiter kümmern. Wie so glaubst Du das da 5V anliegen?
    Wenn Du mit 5V arbeiten möchtest, brauchst Du den Levelshifter.


    P.S.: Wenn Du was dauerhaftes bauen möchtest, dann bau einen Kondensator von grob 100nF in die Spannungsversorgung für den Chip. Und zwar ganz nah an den Chip dran. Der filtert Dir Störungen heraus.

    Guten Morgen,


    ich habe ja jetzt schon viel mit meiner Raspi hin bekommen:
    Ich frage an meiner Holzheizung über den I2C-Bus 12 Temperaturwiderstände (PT1000) ab, schalte Pumpen ein- und aus und regel deren Drehzahl. Das Ganze kann ich über den VNC-Viewer am Handy, am Laptop und am Fernseher im Wohnzimmer verfogen.
    Allerdings immer nur als eine Tabelle voll Zahlen am LX-Terminal.
    Ich würde mir jetzt gerne ein kleines Bildchen aus Strichen, Rechtecken und Kreisen programmieren um das Ganze ein bisschen schöner zu machen.
    Durch das ganze rumgogglen bin ich jetzt aber nur verwirrter als vorher.
    Was muss ich mit meiner Raspi machen, damit sie in c++ Komandos wie DrawLine oder so versteht?


    Gruss,


    Achim

    Wieso nimmst Du nicht die GPIOs 2 und 3, die dafür vorgesehen sind?
    Ich habe die genommen und bin dann auf einen Levelshifter gegangen. Dadurch kann ich dann mit 5V auf dem Bus weiterarbeiten. Ist mir aus gewohnheit lieber.
    Auf der 5v-Seite brauchst du dann die Pull-Up-Widerstände.


    Zur Erklärung:
    Jeder, der auf den Bus zugreifen möchte, der macht dass, indem er "Kurzschlüsse" gegen Masse macht. Solange keiner einen Kurzschluss macht hat der Bus high-Level (also 3,3 oder 5V).
    Damit bei dem Kurzschluss keine hohen Ströme fließen gibts die "Vorwiderstände". Somit ist der Strom begrenzt.

    Als Newbie bin ich hier auf jede Hilfe angewiesen. Deswegen sollte ich mich etwas zurück halten... weiß ich.


    Aber könntet Ihr euch bitte woanders streiten???


    Aro hat mit seinem Tip mein Prog zum laufen bekommen. Ganz klar. Kann sein, das die Erklärung lückenhaft war.... das kann ich nicht entscheiden.


    Dreamshader und Co. haben mir bei anderen Problemen geholfen. Auch ganz klar.


    Aber warum Ihr jetzt meinen Thread zum Streiten benutzt, das kann ich nicht nachvollziehen.

    Also:


    Quelltext:


    (Bitte nicht über Sinn oder Unsinn streiten)


    "datum" ist die kopierte Datei, "datum2" die compilierte:



    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Aber was ARO geschrieben hat, funktioniert!
    Ich hab "chmod 777 datum" in die Befehlszeile eingegeben und schon kann ich das Prog ausführen.
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Herzlichen Dank allen beteiligten!


    Gruss,


    Achim


    =(
    Jetzt nimmst Du mir meine ganzen illusionen:
    Das sind beides Raspberry Pi 3, Kaufdatum 2 Monate auseinander. Es muss doch möglich sein das ich z.B. für einen Freund ein ausfürbares Programm schreibe, ohne das ich extra bei ihm vorbei komme.
    Das muss doch bei jedem (kleinen) Computerspiel etc. auch funktionieren.

    Was möchtest Du mit dem gemessenen Wert denn machen?
    Ein Audiosignal setzt sich aus nahezu unendlich vielen Frequenzen zusammen die alle eine andere Amplitude haben. Und wenn es nicht gerade eine harmonische Welle ist ändert sich das alles von einem Augenblick zum anderen.
    Man kann sicherlich mit der Raspi ein Oszilloskop aufbauen. Abtastungsrate sollte kein Problem sein denke ich.
    Ich bastel mit einem PCF8591 für ein anderes Projekt rum. Damit könnte das aber funktionieren.

    Ich schon wieder.....
    ich habe von meiner ersten Raspi ein paar selbstgeschriebene Programme ( in c++ sowie compiliert) auf einen USB-Stick kopiert und nach /home/pi auf eine zweite Raspi kopiert.
    Da bekomme ich die fertig compilierten Programme aber nicht zum laufen. Erst, wenn ich die c++-Quelltexte nochmal auf der zweiten Raspi compiliere kann ich die Programme ausführen.


    Was mache ich denn da schon wieder falsch???


    Danke für den Tip mit dem Installierten VNC-Viewer. Den hab ich nicht genommen weil ich gar nicht wusste das der drauf ist. Hatte ein bisschen gegogglet und gefunden, wie andere Viewer installiert werden. Da dran hab ich mich hochgezogen.


    Statt zu reparieren hab ich einfach neu installiert.


    Danke nochmal,


    Achim

    Hallo zusammen,
    ich habe gerade versucht auf einer frisch eingerichteten Pi (Raspbian) den x11vnc einzurichten.


    Nach der Anleitung hier: https://www.elektronik-kompend…/raspberry-pi/2011121.htm


    Nach der Warnung über den Speicherplatz kommt die Meldung:


    WARNING: The following packages cannot be authenticated!



    Und später ganz viele "failed"-Meldungen.


    Ich habe zwei Bildschirmfotos mal angehangen. Kann mir da jemand weiterhelfen?


    Den x11VNC wollte ich nehmen, um den aktuellen Bildschirminhalt der Raspi zu sehen. Ansonsten musste ich das Programm für meine Heizungssteuerung ein zweites mal starten wenn ich die Werte der Pufferspeicher im Wohnzimmer sehen wollte. Und wenn zwei mal das gleiche Programm meine Pumpen steuert, das geht nicht gut habe ich festgestellt.

    Hallo zusammen,
    ich stehe gerade auf dem Schlauch.


    Beispiel:
    Ich möchte (als Beispiel) eine Heizung bei 18 Grad einschalten und bei 21 wieder ausschalten.


    Code
    1. if (Temp<18)
    2.   {Heizung = 1}
    3.    else {
    4.        {if ((Heizung==1) && (Temp >21))
    5.          {Heizung = 1}
    6.     else {Heizung =0}


    Die Idee dahinter:
    1. Bei unter 18 Grad einschalten.
    2. Wenn die Heizung eingeschaltet hat, aber noch nicht 21 Grad erreicht hat, dann soll sie anblieben.
    3. In allen anderen Fällen soll die Heizung aus sein.


    Punkt 1 Klappt.
    Punkt 2 klappt nicht. Ich vermute es liegt daran das die bedingung (Temp<18) nicht mehr erfüllt ist und somit die Heizung schon wieder aus ist.


    Hat jemand eine Idee? Bei einer SPS würde ich einfach ein RS-Gatter nehmen. Aber das gibts in C scheinbar nicht. :-(


    Danke für Eure Hilfe,


    Achim


    ......


    [hr]
    Nachtrag: du hast den file-descriptor jetzt dacModule genannt. Das ist eben der Parameter, der das konkrete Device steuert. Du musst also verschiedene solcher Variablen vorhalten & je nach gewünschtem I2C-Device benutzen.


    Ah jetzt ja: Der Groschen viel Pfennigweise:


    Code
    1. int dacModule = wiringPiI2CSetup(0x38)
    2. int NameDesZweitenModuls = wiringPiI2CSetup(0x40)


    Danke schön!!!
    :bravo2:

    Nirgens im Netz ist ein einfaches Programm zu finden um einen PCF8574 anzusteuern. Aber ich habe es tatsächlich geschafft mir eins selber zu schreiben:



    Frage 1: Mein Englisch ist nicht das beste, aber ich meine verstanden zu haben das wiringPi die Eingänge beim PCF8574 "umdreht", da die ja normal immer "1" sind macht wiringPi die auf immer "0" und umgekehrt. Hab ich da was falsch gemacht oder was falsch verstanden? (Weil bei"255" sind alle Relais aus und bei "0" sind alle an.


    Frage 2: was müsste ich tun, wenn ich jetzt ein zweites Modul gleichzeitig benutzen möchte. Andere Hardwareadresse ist klar. Aber wie sag ich dem dacModule welche ich gerade meine?
    Im Zweifel müsste es doch über:


    int wiringPiI2CWriteReg8 (int fd, int reg, int data) ;



    gehen, da ich da über "reg" die Adresse mitgebe. Gehts auch anders?