Posts by Himbeerpflücker

    Ich habe gestern meinen Raspberry neu installiert und er läuft wieder :-)


    Mein Raspberry ist ein Pi B+ mit 700 MHz. Verwendet habe ich jetzt LibreELEC: https://libreelec.tv/downloads/


    Die Installation läuft extrem einfach. Download unter Windows, Programm starten, SD-Karte beschreiben, Raspberry mit SD-Karte starten, WLAN-Kennwort erfassen, Sprache & Co. auf deutsch umstellen, bei Bedarf Einstellungen für Fernbedienung über Smartphone vornehmen.


    Das Addon für das ZDF ist passenderweise analog zum Sender mal wieder "zweit"-klassig ;-) Es hackt teilweise und ich habe es sofort wieder gelöscht. Stattdessen nehme ich jetzt das Addon "Mediathek" von Raptor. Hier sind gleich die meisten Mediatheken vereint (ARD, KiKa, ZDF, etc.). Das Addon kann direkt über eine Auswahl installiert werden.


    LibreELEC hat optisch eine andere Erscheinung als meine vorherige Installation, was ich aber weder als gut noch schlecht bezeichnen möchte. Man hat übrigens auch wieder die Möglichkeit ein Backup vorzunehmen. Gerade wenn man ein Addon ausprobieren möchte und nicht weiß, ob dies dann wirklich funktioniert, kann man mit dem Backup diesen Vorgang rückgängig machen.


    Das einzige was ich jetzt nicht hinbekommen habe, war das Übertakten bzw. hat sich der Raspberry nach dem Übertakten bei der Wiedergabe aufgehängt. Andererseits läuft er aber auch so ziemlich flüssig bzw. ist es eher das Abrufen der Daten, was etwas dauern kann.


    Also Danke ans Forum bzw. besonders an Hondus und natürlich vorallem an jar, der ständig mit Rat und Tat zu Hilfe kam.

    Ich habe bei mir Libreelekt komplett neu installiert und die Apps für die Öffentlichen ausgewählt und es läuft.


    Du meinst vermutlich LibreELEC? Ich frage nur deshalb so blöd, weil ich keinen richtigen Plan habe und vermeiden möchte, dass es hier vielleicht eine Plattform gibt, die minimal anders lautet als die, welche ich sofort bei Google gefunden haben.


    Außerdem hätte ich noch ein paar Fragen. Haben andere dieses System auch schon getestet und funktionieren auch bei Euch die Mediatheken?


    Da ich einen Raspberry 1 habe, wäre es natürlich besonders interessant, wenn es schon jemand mit dieser Hardware probiert hat. Offen gesagt habe ich meinen Raspberry seit Wochen nicht mehr benutzt, nachdem eine Mediathek-App nach der anderen nicht mehr so recht wollte. Aktuell schaue ich daher vorwiegend per Tablet + HDMI-Kabel mit der ARD-Mediathek-App "Fernsehen".


    Das ZDF kann mir nach seinem unkooperativen Verhalten bis auf Weiteres gestohlen bleiben (Umstellung Mediathek + Null Support bezüglich ZDF-Addon). Die machen ja angeblich Fernsehen nicht nur für den Mainstream und bieten aber gleichzeitig ihrerseits ausschließlich den Empfang über den Mainstream an. Das ist so ähnlich wie mit den Elektroautos, die nachts mit dem Strom der Kohlekraftwerke aufgeladen werden. Anders gesagt ist dies aus meiner Sicht Etikettenschwindel in Reinform.


    BTW: Weiß jemand, ob die "Kollegen" mit Fire-Stick bezüglich dem ZDF auch noch auf dem Trockenen sitzen?


    Wieso versuchst du es nicht mit osmc? (openELEC war mi immer einRätsel, ich fing lieber mit raspbmc an war jahrelang bis jetzt damit am PI B zufrieden, stieg erst dieses Jahr auf osmc um und nun auch mein mediaPI


    Die ganze Zeit hatte ich ja auch noch raspbmc auf dem Raspberry und dachte, dass openElec der Nachfolger davon wäre. OK., werde dann wohl auch mal OSMC ausprobieren, wenn ich etwas Zeit dazu finde.


    Du schreibst ja, dass bei Dir das ZDF läuft. Läuft hier aber nur die "Heute Show" oder das komplette Programm. Aus unerfindlichen Gründen kann die "Heute Show" oder auch ZDFtivi weiterhin über eine separate Seite aufgerufen werden, die nicht von der Abschaltung der alten Mediathek des ZDF´s betroffen ist.


    Irgendwo bin ich nun aber auch fast an dem Punkt angekommen, dass ich die Lust am ZDF gänzlich verloren habe. Die stellen einfach ihre Webseite um, fordern mit der Begründung Rundfunkgebühren, dass sie nicht nur dem Mainstream beliefern wollen und wenn es um den Empfang geht, schaut man mit dem Raspberry plötzlich in die Röhre, weil der laut ZDF "kein Mainstream-Endgerät" darstellt!? Die "Philosophie" des ZDF bedeutet dann wohl, dass Programminhalte im Unterschied zum Privatfernsehen die Wünsche abseits des Mainstream bedienen sollen (oder das was die glauben, was wichtig wäre), aber der Empfang ist ausschließlich nach Schema F vorgesehen.


    Ich erwarte ja nicht, dass auch die Privatsender kostenlos Addons für die Zuschauer programmieren. Von den öffentlich-rechtlichen Sendern würde ich das aber schon irgendwie erwarten und hier bin ich dann vom ZDF gnadenlos enttäuscht.


    Vielleicht sollte ich mal meine Bankverbindung wechseln und denen erklären, dass es mit der Abbuchung der Rundfunkgebühren (für neuartige Empfangsgeräte) dann halt so ähnlich läuft wie mit der Umstellung der Mediathek. Wenn der Raspberry ins Leer greift, warum soll es dann der GEZ mit der Lastschrift besser ergehen ;-)

    man muss nur wollen und testen, den Weg hatte ich ja gezeigt


    Ich gebe zu, dass ich nach über 3 Stunden und x Versuchen incl. mehrer Neuinstallationen irgendwann frustriert aufgegeben habe.


    Außerdem habe ich keine Ahnung, ob hier Addons unter OpenElec anders funktionieren als unter OSMC oder was auch immer. Im Grunde stochere ich hier ja wie ein Blinder im Heuhaufen und suche dabei nach einer Nadel, weil ich im Grunde nicht mal im Ansatz verstehe, was ich da gemäß der Anleitung mache. Aus diesem Grund will ich auch nicht ausschließen, dass ich irgendwas falsch mache und es deswegen bei mir nicht klappt.

    Echt mist!


    Ich habe meinen Raspberry jetzt auf den neuesten Stand gebracht und einige Updates ausprobiert, mit denen man angeblich wieder das ZDF anschauen kann.


    Zwischenzeitlich finde ich es gar nicht mehr so schlimm, dass es für uns (meine Familie und mich) kein ZDF mehr gibt. Das Addon für die ARD läuft zwischenzeitlich sehr gut und in einer Mediathek sind ja so viele Beiträge, dass hier im Zweifel auch ein Sender völlig ausreicht.


    R.I.P. ZDF, aber erwarte nicht, dass wir Dich vermissen ;-)

    das war dann wenig hilfreich!


    Du weisst es also nicht und #5 könnte doch funktionieren?


    Die Geschichte, den Raspberry endlich mal upzudaten schiebe ich ja schon ewig vor mir her, weil ich mich mit solchen Dingen immer ziemlich blöd anstelle. Bisher lief ja alles mit dem alten System.


    Aber vielleicht kann man auch auf andere Art anstoßen, dass ein zuverlässiges Addon für das ZDF incl. Update-Service entsteht. Das ZDF hat ja sogar für Android & Co. Apps programmiert, damit möglichst viele Zuschauer das Programm sehen können und damit für eine gute Einschaltquote sorgen. Warum gibt es dann aber kein aktuelles Addon vom ZDF?


    Wer sich direkt beschweren möchte, hier die Email-Adresse:
    Zuschauerredaktion@zdf.de


    Im Grunde hat ja das ZDF große Teile seiner Zuschauer einfach abgehängt und vielleicht wussten die noch nicht mal, dass es Menschen gibt, die mit dem Raspberry jeden Abend das Programm des ZDF schauen und damit die Einschaltquote auf diesem Weg erhöhen. So gesehen dürfte das ZDF doch ein Interesse daran haben, dass so ein Addon läuft bzw. könnten die doch am einfachsten ein Addon an die neue Situation anpassen und dieses dann bei Bedarf regelmäßig pflegen. Davon abgesehen müssten die Kosten dafür wohl niedriger sein als für die Programmierung einer App.


    Da wird eine Installationsanleitung genannt: http://kodi.wiki/view/HOW-TO:Install_add-ons_from_zip_files
    Du gehst also in das jeweilige Verzeichnis auf github dessen Addons du haben willst, da findest du eine *.zip... Dann folgst du der Anleitung.


    Danke für diese Hilfestellung. Gestern hat es ja mit der Version 2.2.2 fürs ZDF mit der Installation der ZIP-Datei mit dieser Anleitung am Ende geklappt, aber jetzt mit der offenbar tatsächlich aktuellen Version funktioniert das ganze so nicht. Wenn ich die Datei zur Installation anklicke, passiert nichts bzw. einmal ist der Raspberry sogar abgestürzt.


    Mal eine blöde Frage am Rande. Kann es damit zusammen hängen, dass ich momentan noch raspbmc Version 13.2 installiert habe. Da ich aber gezwungenermaßen ohnehin mal updaten muss (OSMC oder OpenElec?), werde ich mich wohl mal am Wochenende dran machen und dann die Geschichte mit der ZDF-Mediathek nochmals versuchen.


    Vielen Dank für die Antwort, auch wenn ich offen gesagt damit irgendwie überfordert bin.


    Bei meinem Raspberry gibt´s ja bei den Addons die Möglichkeit neue Versionen oder neue Addons zu installieren. Gestern habe ich zum ersten mal versucht auf dem PC ein Addon als ZIP herunterzuladen und dieses dann wieder im Raspberry zu installieren, was dann auch irgendwie nach einigen Versuchen geklappt hat.


    Unter dem Link, den Du geschickt hast, finde ich aber keine ZIP Datei, die ich einfach auf einen USB-Stick packen könnte und dann irgendwie installieren könnte. Sorry, ich mag meinem Raspberry, aber ich habe hier technisch wirklich so gut wie keine Ahnung. Selbst um gestern den Menü-Punkt zu finden, wo man eine ZIP-Datei einspielen kann, musste ich Schritt für Schritt einem Tutorial folgen *** duck weg ***


    Vielleicht kannst Du mir und allen anderen von der ZDF-Umstellung Betroffenen hier irgendwie einen Link einstellen, wo so eine ZIP-Datei zu finden ist. Oder habe ich das ganze vielleicht sogar völlig fasch verstanden und ich muss mein "Kodi" aktualisieren?

    Auch ich nutze den Raspberry seit rund zwei Jahren zum Fernsehen als universelle "Smart-TV-Erweiterung", mit der man auch mal Bilder oder Filme auf den Fernseher projizieren kann.


    Das ZDF hat ja seine Webseite mit den Mediatheken offenbar auf die normale Seite "umgezogen". Daher scheinen die Addons für die ZDF-Mediathek nun keine Inhalte mehr zu finden. Gibt es irgendjemand im "unendlichen" Internet, der hier eine Lösung kennt und im Gegensatz zu mir als reinen Anwender Ahnung hat, wie man das Problem lösen könnte.


    Habe mich übrigens noch gar nicht vorgestellt. Ich habe einen Raspberry Pi B+ mit diesem Gehäuse aus den USA, wo man auch mal eine 2,5" Festplatte einbauen könnte. Da ich aber technisch immer wieder an meine Grenzen stoße, habe ich den Raspberry noch immer nur für die Mediatheken genutzt bzw. hin und wieder auch mal die Urlaubsfotos per USB-Stick und mit dem Smartphone als Fernbedienung auf dem Fernseher vorgeführt.


    Ich hatte schon überlegt so einen Chromecast als Ersatz anzuschaffen, aber ich habe noch immer die Hoffnung, dass es eine passende Lösung gibt, mit der ich auch künftig den Raspberry wie in der Vergangenheit nutzen kann. Wenn ich mich nicht irre, nutze ich übrigens eine Kodi-Version. Bringt es hier etwas ein anderes übergestülptes "Betriebssystem" wie Openelec statt dem bisherigen aufzuspielen. Wie ihr aus meiner Frage wohl seht, habe ich absolut keine Ahnung von Linux oder ähnlichem und war und bin immer froh und glücklich gewesen, wenn abends mein kleiner Raspberry ohne ein Murren gestartet und seinen Dienst verrichtet hat.