Posts by El_Zetto

    Hast du pyserial für die serielle Kommunikation installiert, oder ein anderes Modul?


    Zu 1.

    Dein Script läuft ja einfach durch. Am Ende räumt der Interpreter auf und schließt unter anderem auch den Serial Port. Daher kannst du den danach wieder normal verwenden.


    Zu 2.

    Ob das Switch etwas zurücksendet weiß ich nicht. In einer guten Doku müsste sowas stehen, allerdings habe ich bisher ehrlich gesagt noch nicht gesucht.

    Versuche es zum debuggen einfach mal mit

    Code
    answer = ser.readall()
    print(str(answer))
    temp = input() #setzt das script in einen Wartezustand (wartet auf Tastatureingabe)

    setze dein timeout vorher ruhig noch auf 3 oder 4 Sekunden um sicher zu gehen, dass du nichts verpasst. Wenn du das script nicht beendest (nicht enter drückst) solltest du mit anderer software auch eine Meldung bekommen, dass der Port verwendet wird.


    Du solltest deinen seriellen Port explizit auf die Angaben in der Beschreibung setzen. Stopbit, Parität, etc. Wie das geht, findest du in der pyserial Dokumentation.

    Hallo tutter,


    zeig doch bitte deinen aktualisierten code dazu per copy paste.

    Hast du mal geschaut ob über die Schnittstelle irgendwas zurückkommt? Vielleicht versucht das Switch vorher noch ein Ack zu senden o.ä., was aber nicht geht, wenn du den Port sofort wieder schließt.

    Hallo,

    Habe ich dich richtig verstanden, dass es erstmal nur um die Einrichtung von Octoprint geht?

    Da könnte ich dir weiterhelfen. Das einfachste wäre es ein Raspberry Kamera Modul für ca. 20€ nachzukaufen, die wird von Octoprint nämlich nativ unterstützt. Im Detail:

    1. Kamera beim Händler deines Vertrauens kaufen

    2. Evtl. Lieferzeiten mit der Einrichtung von Octoprint überbrücken. Das einfachste wäre dazu sich das Image OctoPi (nicht octoprint!) herunterzuladen. Das Image wird auf eine ausreichend große SD Karte geschoben (z.B. mit Etcher)

    3. SD Karte in Raspberry, Drucker via USB an Raspberry anschließen, Strom an und Drucker einrichten.

    4. Kamera nachträglich anschließen. Einrichtung passiert automatisch.


    Octoprint unterstützt nicht mehrere Drucker gleichzeitig, solltest du das irgendwie hinbasteln wollen, habe ich hier auf die schnelle einen Link gefunden:

    http://thomas-messmer.com/inde…int-for-multiple-printers


    Das Thema mit der Erreichbarkeit via VPN ist etwas anderes und komplexer als das Einrichten von Octoprint. Dafür solltest du ggf. einen extra Tgread aufmachen.

    Für die Lösung mit Telegram, die dvb vorgeschlagen hat, findest du bestimmt etwas, wenn du nach "octoprint telegram" suchst.

    Nimms mir nicht übel, aber hast du im Netz schonmal nach dem Begriff "Magnetschloss" gesucht?

    Es gibt zig verschiedene Varianten, die dafür geeignet sind. Das Aufstoßen kannst du ggf. durch einen gewickelten Draht (wie bei einer wäscheklammer), oder einen anderen Federmechanismus realisieren.

    [...] Ein FET braucht nahezu keinen Gatestrom - lediglich ein wenig zum Laden/Entladen des Gates was aber erst bei höheren Schaltfrequenzen zum Tragen kommt. Ein FET funktioniert diesbezüglich anders als ein Transistor.

    Kannst du das erklären? Ich dachte der Strom zum Laden des Gate ist zwar sehr kurz vorhanden, aber extrem hoch.

    Hallo,


    Möglich ist das prinzipiell, denn es gibt GPS Module zu kaufen, die bis auf wenige Meter genau sind. Ein Sensor je nach Uferbeschaffenheit für das letzte Stück noch und von Hardwareseite dürfte das Problem im Grunde ja schon gelöst sein.

    Interessant wird es aber, wenn die Schraube plötzlich stehen bleibt, weil die SD Karte sich verabschiedet hat. Laut Murphy ist das Boot in dem Moment mitten auf der Donau.

    Folgen wird es euch nicht können, den ihr habt ja nichts bei euch.


    Am einfachsten wäre wohl eine lange Schnur an Boot und Badehose befestigen ;)

    ... Wenn ich das Relais direkt über Jumperkabel direkt anschließe funktioniert es. Ich möchte die Lichtschranke aber bis zu 50m weit entfernt vom Raspberry aufstellen und für die Verbindung zwischen Relais und Raspberry (GPIO) ein CAT 6 Netzwerkkabel verwenden. Es funktioniert aber schon nicht mehr mit einem 3m Netzwerkkabel. Dämpft dieses zu viel, oder was mache ich falsch?

    Was ist "es"?

    Gibt es keinen Pullup, bzw. Pulldown Widerstand?

    So, die machten das drucklos...? Das muss mir mal einer erklären... (und woher weißt du das?) Leider gibts auf der Webseite keine Hinweise zur Funktion der Geräte. Und übrigens auch kein Wort dazu, dass man ja auch noch ne CO2-Flasche braucht und regelmäßig befüllem muss.
    Na immerhin bietet hier jemand die Befüllung einer 2-Kg-Flasche für überschaubares Geld.

    Ich glaube er meint, dass der Druck nicht direkt am Behälter anliegt, den man darunter hält und befüllt.


    sprudelking90

    Ich denke nicht, dass du auf Knopfdruck Kohlensäure ins Wasser bekommen möchtest, sondern auf Knopfdruck kohlensäurehaltiges Wasser ausgegeben werden soll, oder?


    Für den ersten Fall könntest du jeden beliebigen Wassersprudler kaufen und bist fertig.

    Für den zweiten Fall brauchst du einen Druckbehälter als Zwischenspeicher, dafür brauchst du aber keine Pumpe mehr, denn der (geregelte!) Druck im Behälter sollte reichen um das Wasser auszugeben. Vielleicht kannst du einen 5L Bierzapfautomaten umbauen?

    henryold

    Dann erzähl doch mal wo genau du Englisch brauchst. Deine Screenshots von Octopi sind auf jeden Fall auf Deutsch. Das ist etwas verwirrend!

    Das sind Screenshots von OctoPRINT. Das zugrundeliegende Image OctoPI ist wohl nur auf englisch? Wobei meines Wissens ein einfaches Raspbian drunterliegt, dass sich auch umstellen lassen sollte.

    Wenn das ganze wirklich nur an der Sprache scheitert (was ich nicht glaube), lässt sich auch ein "normales" raspbian Image auf deutsch installieren und Octoprint einfach draufbügeln.

    Das waren ja mal wieder unheimlich wertvolle Hinweise.

    droogstore

    Ein fertiger (einfacher) Sensor für eine Streckenmessung mit Licht ist mir nicht bekannt, aber schau dir doch Mal den Ultraschallsensor HCSR04 an. Die Bibliothek heißt genauso. In der Garage ein ESP und in der Küche ein Raspberry, die Übertragung zum Beispiel per HTTP(S)

    Bibliothek für einen python server wäre z.B. Flask.


    Lohnt sich allerdings nur wenn du das System nach und nach erweitern möchtest. Ich glaube dass wollte RTFM im Kern aussagen.

    Ich hab nochmal eine Frage wäre es denkbar an der Kletterwand alle 2m einen ESP 32 zu machen, der kann ja BLE und am Gurt auch, ist es möglich dem Teil am Gurt zu sagen er soll sich immer bei dem ESP32 einloggen wo das BSE Signal am nächsten ist also am stärksten sendet, und kann man das auslesen?


    DANKE

    Hast du Mal grob überschlagen was das ganze kostet? Hat das wirklich so einen Mehrwert? Könnte man die Leute nicht einfach besser schulen, wenn das so ein Problem darstellt?

    Die einzige Lösung, die ich mir halbwegs wirtschaftlich vorstellen kann, ist RFID Sender auf 2 oder 3m Höhe anzubringen (je nach Reichweite), die vom Netzstrom gespeist werden und die Gurte werden nur mit passiven Transpondern ausgestattet.

    Dafür gibt es Klettbänder, die ewig und drei Tage halten. ;)

    Die sind auch nachhaltiger als gedruckte Kabelbinder.

    Das Filament habe ich aber hier. Die Klettbänder müsste ich bestellen oder kaufen fahren. ;)

    Ob die nachhaltiger sind, lasse ich mal dahingestellt. Filament aus D versendet ist ggf. nachhaltiger als Klettbänder (die ja auch aus Kunststoff bestehen) aus China. :denker:

    Ich bin endlich dazu gekommen neues Filament zu bestellen.

    Ich muss sagen, dass ich nach wie vor Fan von dem Konzept bin. Rauf und runter von der Masterspool klappt einwandfrei und ich bekomme mehr in meine Filamentkiste, weil die Spulen nicht mehr dabei sind.

    Ich muss Mal stöbern, ob es wiederverwendbare Kabelbinder zum Drucken gibt, damit ich nicht bei jedem Filamentwechsel drei Kabelbinder brauche.

    Ich werde jetzt vollständig auf das System umsteigen.


    Nach nochmaligem Lesen scheint es mir eher so zu sein als suchst du Hilfe bei der Programmierung.

    Kannst du deine Frage mal ausformulieren?


    Ich habe eine Frage gestellt und möchte darauf gerne eine Antwort passend zur Frage oder interessante Hinweise.


    Danke und Tschüss

    Nö, hast du nicht, deswegen habe ich ja nochmal nachgefragt. Deine Frage war "würde mir jemand helfen". Wenn du dann keine konkreten Antworten bekommst, muss dich das nicht wundern.


    Tschö!

    Mit einer vernünftig eingestellten Hysterese bekommt man das hin.

    Das ist rein physikalisch nicht möglich. Selbst wenn die Kammer bei 40,0°C abschaltet und bei 39,9°C wieder einschaltet, liegt die durchschnittliche Temperatur der Kammer unter 40°C.

    Der Abschaltpunkt müsste daher über 40°C liegen.


    Das sind aber theoretische Betrachtungen, die für den OP nicht von Belang sind.