Beiträge von uliH

    Beim Starten hat es folgenden Fehler gegeben:

    Code
    1. rc-local.service - /etc/rc.local Compatibility
    2. Loaded: loaded (/lib/systemd/system/rc-local.service; static; vendor preset: enabled)
    3. Drop-In: /lib/systemd/system/rc-local.service.d
    4. └─debian.conf
    5. /etc/systemd/system/rc-local.service.d
    6. └─ttyoutput.conf
    7. Active: failed (Result: exit-code) since Thu 2018-11-15 17:04:07 CET; 5min ago
    8. Process: 435 ExecStart=/etc/rc.local start (code=exited, status=1/FAILURE)

    Ich habe dann versucht, über raspi-config die Einstellungen zu kontrollieren.

    Und siehe da - die Boot-Optionen waren verstellt. Die Option "Desktop booten" ließ sich nur wieder anwählen, wenn lightdm neu installiert wurde.


    Danke für den Denkanstoß(::bravo2:

    Hallo STF,

    ich habe bisher über VNC mit dem PI gearbeitet.

    Nur um mal zu sehen, ob es Felermeldungen gibt, habe ich den Monitor angeschlossen.

    Er hängt mein Booten nicht und bringt keine Fehler.

    Ich habe letztens nur PHP 7.0 und MariaDB installiert.

    Hallo,

    mein Pi lässt sich nicht mehr per VNC-Viewer steuern.

    Ich kann mich zwar verbinden, aber es kommt ein schwarzer Screen mit "Der Dektop kann nicht angezeigt werden".


    Wenn ich den PI per HDMI an einen Monitor anschließe, bleibt auch dort das Bild schwarz ohne irgend eine Meldung.

    Der Monitor meldet, dass er nicht verbinden kann.

    In der raspi-config ist der vnc-server eingestellt und die Display-Auflösung so wie bisher bei 1920x1080. Demnach passen die EInstellungen.

    Kann jemand helfen?

    Schon jetzt danke.

    Grüße

    Uli(:

    Hallo,

    weil ich mariadb installiert habe, bin ich darauf gekommen, dass sowohl phph 5.6 als auch php 7.0 installiert waren.

    Um die Datenbank dannanzustrechen, benotögt man das die Erweiterung mysqli von php.

    Diese habe ich versucht zu installieren. Wirde aber in phph 7.0 installiert, welches nicht aktiv war.

    Ich habe dann beide php Versionen mit purge entfernt und php 7.0 wieder installiert.

    Danach habe ich php-mysql installiert.

    in der Konsole zeigt mir php -v, dass dass php 7.0 installiert ist.

    Im Browser zeigt mit phpinfo.php "Bad gateway".

    Was kann ich tun, damit php 7.0 aktiviert wird.

    Ich habe die Services php und nginx schon neu gestartet.


    Schon jetzt danke für Eure Hilfe(:

    Grüße

    Uli

    Nicht gebracht soll heißen: keine Änderung.

    Es wird immer noch die Auswahl angezeigt.

    raspi-config habe ich auch schon versucht und pi als default "boot to Desktop" ausgewählt.

    Auch das ändert nichts daran, dass beim Startbildschirm eine Anmeldeauswahl erscheint.

    Hallo.

    Bei einem Neustart bekomme ich neuerdings eine Auswahl zum Anmelden auf der Grafikoberfläche.

    Dort kann ich pi oder root auswählen.

    Nehme ich pi und gebe das Kennwort ein, springt er auf die gleiche Startauswahl zurück.

    Code
    1. sudo raspi-config

    hat leider nichts gebracht.||


    Werde jetzt man von jessie nach stretch upgraden.

    Was kann ich noch tun??

    Das Kennwort ist richtig eingegeben.


    Schon jetzt danke für Eure Antworten.

    Hallo,

    mit dieser Anleitung habe ich Radicale installiert und läuft einwandfrei.

    Nun habe ich noch probiert, mit Nginx eine SSL-Proxy einzurichten:https://radicale.org/proxy/


    Das schaut bei der Radicale config so aus:

    Code
    1. [server]
    2. hosts = 0.0.0.0:5232
    3. ssl = True
    4. certificate = /home/pi/radicale/server_cert.pem
    5. key = /home/pi/radicale/server_key.pem
    6. certificate_authority = /home/pi/radicale/client_cert.pem


    Und so sieht die Konfiguration für Nginx aus:

    Die Zertifikate sind in den jeweiligen Verzeichnissen vorhanden und weder Radiale noch Nginx melden Fehler.

    Trotzdem meldet Firefox einen Fehler:

    Die SSL-Gegenstelle konnte keinen akzeptablen Satz an Sicherheitsparametern aushandeln. Fehlercode: SSL_ERROR_HANDSHAKE_FAILURE_ALERT


    Was ist an meiner Konfiguration falsch?

    file $(which wget)

    /usr/bin/wget: ELF 32-bit LSB executable, ARM, EABI5 version 1 (SYSV), dynamically linked, interpreter /lib/ld-linux-armhf.so.3, for GNU/Linux 2.6.32, BuildID[sha1]=ac04c09e50b7b295afe374d6e98628e435605bb0, stripped


    Und

    ldd $(which wget)

    linux-vdso.so.1 (0x7ef02000)

    /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libarmmem.so (0x76f14000)

    libnettle.so.4 => /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libnettle.so.4 (0x76ec0000)

    libgnutls-deb0.so.28 => /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libgnutls-deb0.so.28 (0x76db2000)

    libz.so.1 => /lib/arm-linux-gnueabihf/libz.so.1 (0x76d8b000)

    libpsl.so.0 => /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libpsl.so.0 (0x76d19000)

    libidn.so.11 => /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libidn.so.11 (0x76cd8000)

    libuuid.so.1 => /lib/arm-linux-gnueabihf/libuuid.so.1 (0x76cc3000)

    libc.so.6 => /lib/arm-linux-gnueabihf/libc.so.6 (0x76b82000)

    /lib/ld-linux-armhf.so.3 (0x54b77000)

    libp11-kit.so.0 => /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libp11-kit.so.0 (0x76b41000)

    libtasn1.so.6 => /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libtasn1.so.6 (0x76b21000)

    libhogweed.so.2 => /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libhogweed.so.2 (0x76ae8000)

    libgmp.so.10 => /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libgmp.so.10 (0x76a75000)

    libicuuc.so.52 => /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libicuuc.so.52 (0x7692c000)

    libffi.so.6 => /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libffi.so.6 (0x76914000)

    libdl.so.2 => /lib/arm-linux-gnueabihf/libdl.so.2 (0x76901000)

    libpthread.so.0 => /lib/arm-linux-gnueabihf/libpthread.so.0 (0x768d9000)

    libicudata.so.52 => /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libicudata.so.52 (0x7525b000)

    libstdc++.so.6 => /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libstdc++.so.6 (0x7517f000)

    libm.so.6 => /lib/arm-linux-gnueabihf/libm.so.6 (0x75104000)

    libgcc_s.so.1 => /lib/arm-linux-gnueabihf/libgcc_s.so.1 (0x750d7000)



    Beides sagt mir nichts.

    wget --version

    wget: main.c:392: init_switches: Zusicherung »cmdopt->argtype != -1« nicht erfüllt.

    Abgebrochen

    pi@raspberrypi_dh:~ $ apt-cache policy wget

    wget:

    Installiert: 1.16-1+deb8u5

    Installationskandidat: 1.16-1+deb8u5

    Versionstabelle:

    *** 1.16-1+deb8u5 0

    500 http://mirrordirector.raspbian.org/raspbian/ jessie/main armhf Packages

    100 /var/lib/dpkg/status

    pi@raspberrypi_dh:~ $

    Die Ausgabe ist jeweils die gleiche:

    wget:main.c:392: init_switches: Zusicherung >>cmdopt->argtype != -1<< nicht erfüllt.


    Deutet das auf einen Fehler innerhalb von wget hin?

    Hallo,

    ich versuche gerade, meinen seafile-server auf die neueste Version upzudaten.

    Mit

    Code
    1. wget https://github.com/haiwen/seafile-rpi/releases/download/v6.3.2/seafile-server_6.3.2_stable_pi.tar.gz

    hat es bisher immer geplappt.

    Nun erhalte ich eine Fehlermeldung:

    Code
    1. wget:main.c:392: init_switches: Zusicherung >>cmdopt->argtype != -1<< nicht erfüllt.

    Bei Google hae ich keine Ergebnisse zur Suche bekommen.

    Hat jemand eine Idee?


    Schon jetzt danke.

    VG

    Uli

    Hallo BallerNacken,
    danke für Deine Antwort.
    VNC habe ich schon deinstalliert.
    XRDP hatte in der Vergangenheit soweit ganz gut seinen Dienst verrichtet.
    XRDP habe ich dann auch mal deinstalliert und mit SHH probiert, aber das ist keine Lösung.
    Kann es an X11 bzw. seinen Einstellungen liegen? :denker:

    Hallo zusammen.
    Letzte Woche habe ich das Update von Jessi nach Stretch durchgeführt.
    Hat ohne Probleme funktioniert.


    Nun habe ich versucht, mit dem Remmina-Client von meinem Ubuntu-Laptop auf den Pi zuzugreinfen, was bisher immer geklappt hat.


    Tut es jetzt auch, aber ich sehe nur einen schwarzen Desktop, wo früher der Bildschirmhintergrund von Pixel war.
    Es gibt keine Felhermeldung oder sonstige Meldungen :-/


    Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen oder weiß eine Lösung?
    :danke_ATDE:
    Grüße
    Uli

    Ja, da stehen keine Fehler drin.


    Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass ich eine Subdomain einrichten muss, weil ich mein Netzwerk mit einer Fritzbox 7360 und MyFritz-Konto betreibe.



    Nun habe ich unter "Heimnetz"->"Heimnetz-Übersicht"->"DNS-Rebind-Schutz" den Eintrag
    "subdomain.xyz.myfritz.net"
    vorgenommen.


    Ich habe auch eine separate Nginx-Konfiguration für die Subdomain erstellt mit folgendem Inhalt:


    Ergebnis:
    Firefox meldet einen Fehler: "Fehler: Verbindung fehlgeschlagen"


    Weiß jemand was ich noch übersehen habe? :helpnew:

    Hallo.
    Ich habe auf meinem Raspberry 3 eine Seafile-Cloud mit SSL und Nginx realisiert.
    Nun möchte ich zusätzlich eine Website verfügbar machen, die ebenfalls über die Myfritz-Adresse angesprochen werden soll.


    Ich habe mir dazu auch schon folgende Themen angeschaut:
    http://www.forum-raspberrypi.d…t-seafile?highlight=nginx
    http://www.forum-raspberrypi.d…spcontrol?highlight=nginx

    Idealerweise soll dann die Website unter https://myfritzadresse.net/meinewebsite.de angesprochen werden.
    Dazu habe ich ein Verzeichnis /var/www/meinewebsite.de angelegt. Der User www-data ist owner
    Ich habe auch eine Konfiguration mit dem Namen "meinewebsite.de" unter /etc/nginx/sites-available/ angelegt und verlinkt.
    Sie schaut so aus:


    Ich habe den Nginx Service neu gestartet und mit nginx -t auf Fehler überprüft. Nix - keine Fehler! :helpnew:
    Sie website ist nicht erreichbar! :wallbash:
    Es kommt nur die Fehlerseite von Seafile..."Sorry, but the requested page could not be found."


    Hat jemand eine Idee, woran das liegt?
    :danke_ATDE: