Posts by Markus5579

    Interessant was man hier so alles liest :conf:


    Durch das viel Probieren und kopieren verschieder Quellcode zu einem, waren, wie man sieht, noch mehrere Fehler an board.


    Mittlerweile läuft das sogar...


    Um keinen, aufgrund meiner Programmierqualitäten, zu beleidigen, verzichte ich darauf das zu veröffentlichen (;


    Vielen Dank an die, die mir geholfen haben:danke_ATDE:!


    Grüße Markus!

    Gerne! Hier der Quellcode:

    Hallo,


    vielen Dank für deine Hilfe!


    Da ich ein Google-Copy-Paste-Bruder bin ;) hab ich recht wenig Ahnung, und knüpfe mich an ein vorhandenes (wirklich :D ) PHP Projekt an.



    Ich hab deinen Tipp gleich ausprobiert, hatte aber keinen Erfolg, alles wie wennich die Zeile weglassen.


    Muss ich das nochmal in Richtung UTF-8 kodieren?


    Viele Grüße Markus!

    Hallo zusammen,


    ich beise mir mal wieder die Zähne aus:wallbash:


    Ich bekomme auf der SeriellenSchnittstelle ein Text. Die Codierung dieses Textes kenne ich nicht.


    Ich weiss nur, die Umlaute und ß werden mit diesen Zeichen ] } \ | [ { ~ angezeigt.


    Den Text schreibe ich in eine Textdatei und will diese dann in einem PHP Script einlesen.


    Erstelle ich die Textdatei manuell, geht alles.


    Kommt der Text von der Schnittstelle, sieht die Textdatei optisch zwar gleich aus, im PHP Script werden aber if Vergleiche, Text mit Variable, nicht ausgeführt.


    Wäre super wenn mir jemand helfen könnte.


    Im voraus schon mal vielen Dank!


    Viele Grüße Markus

    Hallo JanR,


    ich bin gerade beim gleichen "Basteln" wie du es bereits gemacht hast.


    Aktuell schaffe ich es nicht den Text aufs Raspberry zu bekommen.


    Hast du noch was in irgendwelchen Dateien des Rasperry's einstellen müssen?


    wenn ich dmesg aufrufe, wird mir der USB Adapter als ttyUSB0 angezeigt, auch mit stty mit einer Baudrate von 9600.


    Viele Grüße Markus!

    Hallo,


    Sorry, wenn ich jetzt wieder ein wenig revidiere.


    Gestern war wieder das Problem mit der LED OH, dass diese an war. Ein Telefonanruf an die Leitung hatte ein Freizeichen nach sich gezogen, kein Fax, Anklopffunktion war aktiv, daher das Freizeichen und nicht besetzt.


    Mit dem Befehl faxstat -s war alles auf Running und so gut wie wenn kein Fehler wäre.


    Auch ein Neustart oder Telefonkabel am Fax ziehen war nicht erfolgreich. Erst als ich den USB Stecker des Modems gezogen und gesteckt habe, war die LED aus und die Leitung hat beim Anruf gepfiffen, wie das sein soll.


    Demnach glaube ich jetzt wieder, dass ich zwei Fehler habe, einen an der Telefonanlage (AGFEO ES522) und einen, dass das Modem "abhebt" und die Leitung blockiert.

    Angeschlossen ist das Modem an dem Analogen Ausgang der Telefonanlage.


    Dadurch das der Befehl faxstat -s running bringt, bringt auch meine Protokollierung nichts, wann genau das passiert.


    Kann ich über Python / Shell das Modem abfragen, ob es OFF HOOK ist?


    Ansonsten sind an der Telefonanlage nur noch ISDN Telefone angeschlossen, die im fehlerfall der leuchtenden OH LED funktionieren.


    Besteht vielleicht auch die Möglichkeit, dass das Modem, nach einem faxempfang nicht wieder auflegt?


    kann ich da noch ein Befehl zum sicheren Auflegen einfügen?


    Vielen Dank euch allen vorab :saint:


    Viele Grüße Markus

    Hallo Andreas,

    die Baudrate schein zu passen.


    Wenn ich stty -F /dev/ttyUSB0 eingebe kommt:

    speed 9600 baud; line = 0;

    -brkint -imaxbel


    Was bewirkt das "&" Zeichen hinter dem cat Befehl?


    Der Sender arbeitet nicht mit irgedwelchen Programmen. Jetzt weiss ich aber, dass ich auf dem richtigen weg bin und teste weiter.


    btw. Gibt es eine Möglichkeit die schnittstelle /dev/ttyUSB0 zum testen zu manipulieren, im SInne von Daten hinschicken, auch wenn mein Sender nichts sendet?


    Vielen Danke

    Grüße Markus!

    Hallo STF,


    den genauen Typ der Anlage kann ich aktuell gar nicht sagen, die steht zur Zeit nicht in meiner Nähe.


    Dass diese sich "aufhängt" hatte ich damals daran festgmacht, dass ein Neustart (Stecker ziehen) der Telefonanlage abhilfe geschaffen hat. Damals wusste ich von dem off hook noch nichts.


    Mit softwaremäßigem Neustart meinte ich, den Hylafaxserver über einen restart befehl neu zu starten, das war aber erfolglos.


    Ein normaler Neustart ist für mich reboot, oder Ausschalten und einschalten.


    Grüße Markus!

    Hallo zusamen,


    ich bin zur Zeit am Einlesen einer seriellen Schnittstelle beschäftigt. NUn komme ich nicht mehr wirklich vorwärts.


    Ich will in einem python Script die serielle Schnittstelle, welche auf /dev/ttyUSB0 liegt abfragen.


    Kommt keine Text (len==0) soll das Script von vorne gestartet werden.


    Hintergrund ist, dass nur selten text kommt, kommt dieser, soll er in eine TXT Datei geschrieben werden.


    ZUr Zeit habe ich folgendes Script, bei welchem ich nicht weiterkomme:


    import serial


    ser = serial.Serial(

    port='/dev/ttyUSB0',

    baudrate=9600,

    parity=serial.PARITY_NONE

    stopbits=serial.STOPBITS_ONE

    bytesize=serial.EIGHTBITS

    )


    while true:

    ser.flushInput()

    file_out = open('rs232daten.txt',"a+")


    data = ser.readline()

    if len(date) == 0

    print(nix)

    else:

    print(data)

    file_out.write(data)



    Das print(nix) war als gedanke, zum testen wenn nix kommt. Geht aber auch nicht so richtig.


    Mit ls /dev/ttyUSB* finde ich unter ttyUSB0 mein RS232 - USB Wandler.



    Wäre schön wenn ich ein paar Tipps bekommen könnte, sollte man das noch nicht sagen, nebenbei gesagt, ich bin blutjunger Anfänger was das angeht ;)


    Viele Grüße Markus

    Ich würde eher forschen, warum sich die Anlage aufhängt.


    Ein periodisches reines Abheben könnte vom Telefonanbieter evtl. als Störung missinterpretiert werden ....
    Zudem ist es nur ein Workaround am Problem vorbei.

    Hallo nochmal,


    mittlerweile glaube ich das Problem mit der sich aufhängenden Telefonanlage gefunden zu haben.


    Immer wenn sich die Telefonanlage aufgehangen hat, und kein Fax mehr durchgestellt werden konnte leuchtetet die rechte (OH) LED.


    Sind jemanden solche Probleme bekannt?


    Ein einfacher, softwaremäßiger restart hat nichts geändert, erst USB abziehen, Raspberry ODER Telefonanlagen neustart hat was geholfen.


    Ab und zu kann es vorkommen, dass es sich innerhalb von 24h zweimal aufhängt


    Das Modem ist ein Longshine LCS-8156C1


    Viele Grüße Markus!

    Die Forschung, warum sich die Anlage aufhängt läuft bereits.


    Ich will wissen, ob es zyklisch ist, daher alle paar Stunden prüfen, ob die Leitung noch läuft.


    Dass die Anlage nicht mehr läuft wird es bemerkt, wenn das Fax nicht mehr geht, je nachdem kommt nicht jede Woche ein Fax rein,das kommt noch erschwerend dazu.


    Rasp-Berlin : reicht da zu im "normalem Terminal" ein "echo ATH1" ?


    Ich habe gerade ein bisschen Sorgen, dass ich da unabsichtlich was verstelle und gar nichts mehr geht :s :-/


    Viele Grüße und vielen Dank!

    Hallo Bernd,


    sorry für die späte Rückmeldung :blush:


    Über dieses Fax, bzw. diese analoge Leitung kommen nur Faxe rein, keine Anrufe oder sonstiges. Es werden auch keine Faxe gesendet.


    Richtig ist, das ich gerne hätte, dass mir das Fax alle paar Stunden auf das Freizeichen prüft.


    Sollte das nicht da sein, sondern besetzt oder nichts, reicht es ein Shell Script auszuführen.


    Die Telefonanlage neu zu starten wäre zwar Weltklasse, aber von der Umsetzung her eher undenkbar bzw. zu zeitaufwendig.


    Ein Besetztzeichen, weil ein anderer telefoniert etc. gibt es nicht.


    Viele Grüße Markus!

    Hallo liebe Freunde der Beere,


    ich habe mein Raspberry als Faxserver am laufen, welches nur Faxe empfangen soll.


    Mittlerweile kam es ein paar mal vor, dass sich die Telefonanlage, an dem das USB Fax angeschlossen ist, aufgehangen hat.


    In diesem Fall ist dann der Anschluss besetzt.


    Kannmir jemand sagen, ob es mit Hylafax möglich ist, den Anschluss auf ein Freizeichen abzufragen und dann vielleicht sogar eine Reaktion auslösen, sollte keines da sein?


    faxtstat -s bezieht sich ja meines Wissens nur darauf, oder softwaretechnisch alles läuft


    Vielen Dank im voraus ;)


    Viele Grüße Markus!

    Hallo zusammen,


    seit zwei Wochen betreibe ich einen Raspberry Pi 2 B, auf dem Iceweasel im Kioskmodus (R.Kiosk) läuft.


    Jetzt gab es schon dreimal die Situation, dass Iceweasel beendet war, sich aber wieder normal starten lies.


    Nun zu meinen zwei Fragen, gibt es eine Möglichkeit irgendwo zu loggen bzw. Logdateien zu sehen, warum sich der BRowser schließt und gibt es eine Möglichkeit, Iceweasel automatishc wieder zu starten?


    Viele Grüße Markus!

    Hallo,
    mittlerweile habe ich ein Image eingespielt, das ich gemacht habe, bevor ich irgendwelche Drucker installieren wollte.


    Wieder nach der Anleitung, auf einmal wurde mir der Drucker fehlerfrei angezeigt.


    Wenn ich jetzt die Testseite drucken will, kommt der Fehler


    "Server Not Exporting Printers
    Although one ore more printers are marked as being shared, this printserver is not exporting shared printers to the network.


    Enable the 'Publish shared printers connected to this system' option in the server settings using printing administration tool. To start this tool, select System->Adminitration->Print Settings from the main menu."


    Ich kann derzeit nichts finden, was auf diese Hilfe schließen lässt :@


    Da fehlt doch bestimmt nur irgendwo ein Haken, oder?

    Nachdem ich mit dem Sasmung Drucker nichts nennenswertes hinbekommen hab, ist mir beim googlen dieses Seite aufgefallen: http://blog.loco-toys.de/wordp…r-unter-linuxcupsraspian/


    Da sich hier alles so leicht anhört, stand ein paar Tage später dieser Drucker neben meinem Pi :D


    Leider hab ich hier dengleichen Fehler. Wenn ich drucken will bekomme ich den Fehler von dem Filter-Ordner "...insecure permissions..."


    Kann es sein, dass an meinem Betriebssystem irgendwas verhagelt ist?


    Komplett neu aufsetzen will ich das ganze nicht, da zuviel Mühe dahinter steckt und eigentlich alles ausser dem Drucken geht.


    Wäre schön, wenn mir einer von euch ein paar Tipps geben könnte :)


    Viele Grüße Markus

    Hallo,


    Wenn ich nach der Anleitung von jkoeber gehe, wird die Install.sh nicht ausgeführt.


    So wie ich das sehe, ist meine arm-Version, die armhf Version (Raspberry Pi3 Modell B) oder liege ich da falsch, bzw. kann ich die Version auslesen?


    Die Konsole meldet mir folgendes zurück:
    ERROR: Unsupported hardware platform "arm" , execution aborted


    Muss ich noch mehr in der packet.sh ändern, ausser Zeile 59?

    Vielen Dank für deine Antwort.


    Da steht nicht wirklich vile drin, und das was drin steht ist gleich.


    Beim Drucken kommt der Fehler: "Es gibt ein Problem mit dem Drucken des Dokuments <<TestPage>>: <<Stopping job because the scheduler could not execute a filter.<<

    Hallo zusammen,


    seit ein paar Wochen bin ich Besitzer eines Raspberry Pi 3.


    Zur Zeit bin ich am verzweifeln, einen Drucker zu installieren. Ich habe einen USB Drucker (Samsung XPress M2026).


    Laut Internet schaffen es recht viele, diese Drucker zu installieren und zum Drucken zu bringen.


    Bei mir läuft das ganze nicht so glücklich :wallbash: , kann es sein dass am Pi 3 etwas anderes läuft, als auf den anderen Pi's


    Ich bekomme immer Fehler, dass Filter fehlen, egal welche Möglichkeit ich probiere.


    Wäre schön, wenn jemand mit dem gleichen Problem schon mal fertig geworden ist, bzw. mir helfen kann.


    Vielen dank vorbab schonmal ;)


    Grüße Markus