Posts by brellox

    Hi und wilkommen.
    Wenn dich dein dämlicher Speedport eh nervt, weg damit und FritzBox hin.
    Eigentlich söllten auch die Speedports es hinbekommen kleine Netzwerke bereitzustellen, aber man kennt ja die Dinger.
    Eine Netzwerkform mit einem Router(als DHCP) wirst du für sowas immer brauchen.

    Ich würde es nochmal mit dem fertigen Image headless(ohne Monitor) zu versuchen. Denk daran die # die vor den 3 Zeilen in der network-config stehen zu löschen und überprüfe SSID und Passwort. Hast du auch in der richtigen Sicherheit eingetragen? Vergewissere dich ob du WPA2 wirklich hast(eigentlich standard)

    Hi,
    einfach nur Skripte finden, eingeben und los, funktioniert ja auch nicht. diese Fehlermeldung sagt dir das er das Paket/librarie nicht finden kann. Überprüfe doch erstmal ob diese Installiert ist

    Dein Sender sendet dein Signal auf der 433 MHz Frequenz mit einer bestimmten Sendeleistung ab. Wie soll dieses physikalisch limitiertes System durch eine If Abfrage in der Software beeinflusst werden?
    du nimmst dem Signal keine Stärke wenn du vorher einen Empfänger hast der das Signal sowieso immer Empfängt da er es ja erst nach dem empfangen auswerten und verwerfen kann.

    Zur Herstellung wird es genug Dokumentationen, Animationen, Videos auf Youtube geben.
    Leute die Platinen entwerfen benutzen CAD Software und platzieren ihre benötigten Bauteile dann schon in der Software. Wo was hin kommt ist dann abhängig von Bauteilmenge/Größe Platine beidseitig/einseitig Pi Pa Po.
    Die "Cracks" erkennen auch nicht sofort nur beim Anblick was wofür ist. Einfache Sachen wie Sicherungen/Polyfuses, Entkopplungskondensatoren, Gleichrichter/Glättungsschaltungen lassen sich schnell erkennen anhand der vorhandenen Bauteile.

    Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, möchtest du den Empfänger nur auf bestimmte Sender hören lassen.
    Das ist so ja sehr weit verbreitet (Netzwerke, Bussysteme)
    Also packe doch eine ID an den Anfang deiner Nachricht die du sendest. Dein Empfänger Empfängt und schaut als erstes ob die ID zu ihm passt, oder er auf diese ID hören darf. Wenn nicht verwirft er die Nachricht.

    Willst du über eine Mobilfunk Verbindung arbeiten?
    Ich habe selbst noch keine Datenbank erstellt aber den Aufwand und das Kopfzerbrechen was du dir damit bereitest sehe ich größer als die Datenbank auf dem RPi zum laufen zu bekommen

    Okay, das er das ganze in ein ASCII zeichen umwandelt habe ich nciht bedacht. Komisch soll er eigentlich nicht. da die 27 das ende meines CRC's ist.
    Also vermeide ich erstmal CRC's mit einer 27 am ende.


    Nun habe ich eine neue Nachricht mitgesniffert. Sende diese zum Master mit dem Rpi, dieser aktzeptiert diese Nachricht aber nicht.
    Obwohl ich genau das selbe schicke wie der richtige Slave. Gibt es im Modbus erst irgendwelche Handshakes? oder Zeiten die ich im ms Bereich einhalten muss?
    Der Rpi ist etwas träger als der wirkliche Slave in Sachen von Antwortschnelligkeit aber das nur im ms Bereich, höchstens 200ms. Die timeouts für soetwas habe ich auch schon auf 1 Sekunde erhöht

    Servus,


    ich möchte gern diese Modbus antwort auf der seriellen Schnitstelle ausgeben

    Code
    \x01\x03\x04\xb3\x01\t\x00\x8b\x27


    Mein Code dafür sieht wie folgt aus(initialisierung der Schnittstelle habe ich weggelassen, die Konfiguration söllte richtig sein)

    Code
    antwort = b'\x01\x03\x04\xb3\x01\t\x00\x8b\x27
    print(antwort)
    ser.write(antwort)


    Die print ausgabe ist jetzt aber

    Code
    b"\x01\x03\x04\xb3\x01\t\x00\x8b'"


    Die Antwort habe ich bei zwei funktionierenden Modbus Teilnehmern mitgesniffert, nun möchte ich mich als der Modbus Slave ausgeben mit dem Rpi
    Deren Kommunikation sah so aus

    Code
    "anfrage vom Master"
    b'\x01\x03J8\x00\x02S\xde
    "antwort vom Slave
    b'\x01\x03\x04\xb3\x01\t\x00\x8b\x27


    Gestern hat mir die Variablen Zuweisung meinen "string"(den ich ja zu bytes wandle) nicht abgeändert. Da sah er aber noch wie folgt aus

    Code
    antwort = b'\x01\x03\x04\xb3\x01\t\x00\x8b'


    Da ist mir aber aufgefallen das eben die \x27 fehlt. Somit ist der CRC nicht korrekt und das funktioniert ja nicht.
    Liegt das jetzt an der Länge?

    Servus,
    also Installation hat geklappt, jetzt wird konfiguriert. Unter dem Absatz Pymenu im Einsatz wird die Konfiguration erklärt, das ist der erste Schritt.
    Ist die Konfiguration fertig sollst du pymenu.py starten welches dein Interface lädt und dann die Aktionen mit dem Bash script pymenu.sh ausführt.

    Servus,
    also schickst dir deine Klingel mails auf ein Konto auf dem auch andere mails ankommen?
    Lass das ganze doch auf eine separate Mail adresse schicken und benutze dafür eine andere App, der du dann eventuell einen anderen Ton zuweisen kannst.
    vielleicht kannst du dann auch was mit Tasker veranstalten
    https://tasker.dinglisch.net/

    Servus, coole Idee hatte sowas auch mal vor im Studenten Cafe.
    Ich hätte ein paar Ansätze:
    Ein Raspberry pi 2b müsste reichen. Mit dem pi 3 wird es denke ich doch etwas flüssiger.
    Als Betriebssystem würde ich openelec benutzen. Soll ja schließlich eine art media pc werden. Dort funktioniert auch mit einfacher Einrichtung Youtube, Spotify und Souncloud. Mit einer USB Soundkarte sölltest du auf einen guten klang kommen, habe meinen 3er auch per USB-Soundkarte an meiner Anlage und das hört sich gut an.
    Zu spotify connect gab es die Woche mal einen Post, da hat jemand ein Script dazu geschrieben, das findest du mit der Sufu. Wie du die Abriegelung der Einstellung und sowas machst kann ich dir leider nicht sagen.