Posts by Eiskalt

    Huch, ich dachte die Crontab Zeile lässt sich auch händisch ausführen.


    Nun läuft es. Der Fehler ist mir etwas peinlich. Das Speedtest-CLI Skript lag in einem anderen Pfad. :stumm:


    Warum die gewünschte Server ID nach dem zweiten Test nicht mehr verfügbar ist, werde ich selbst erörtern. Zumindest läuft der Cronjob jetzt. Vielen Dank für eure Hilfe!

    sudo hat (bisher) keine Auswirkungen


    Der Tipp mit 2>&1 am Ende ist schon mal super hilfreich. 2 Fehler konnte ich finden.

    1. Die Server ID wird nach dem zweiten Befehl nicht mehr erkannt. Testweise lass ich Speedtest jetzt erst einmal einen random Testserver auswählen.

    2. Irgendwas stimmt mit dem Cronjob Timing nicht. Führe ich den Befehl händisch aus wird folgende Meldung in die Logdatei geschrieben:


    Code
    bash: */15: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    Das scheint nicht die richtige Syntax zu sein für Raspbian.

    Ich habe gerade direkt euren Hinweis mit dem fehlenden Leerzeichen editiert bzw. rpi444s Code übernommen. Der Befehl funktioniert manuell.

    Erstellt hatte ich den Cronjob als Root.



    Versuch mal mit:

    Code
    */15 * * * * /usr/bin/speedtest-cli --server 30593 >> /home/pi/Desktop/speedlog.txt

    Teste mal mit tcpdump, ob eine Verbindung zum Server hergestellt wird.


    BTW: Ich habe keine gute Erfahrungen mit speedtest-cli gemacht. Vergleiche mal den DL von speedtest-cli mit dem von wget (nach /dev/null) von einem _geeigneten_ speedtest-Server.

    Danke! Jetzt wird die Datei zumindest angelegt. Allerdings wird nichts in die Datei geschrieben über den Cronjob. Führe ich den Befehl manuell aus, wird die Testdatei beschrieben.

    Guten Abend,


    dieses Wochenende möchte ich mich mal wieder an ein kleines Pi Projekt setzen und möchte unter anderem in regelmäßigen Abständen die Internetgeschwindigkeit messen, da ich immer mal wieder Performanceprobleme habe.


    Dafür habe ich Raspbian und speedtes-cli installiert.


    in den Crontab editor (crontab -e) habe ich folgende Zeile eingefügt und abgespeichert


    Code
    */15* * * * /usr/bin/speedtest-cli --server 30593 >> /home/pi/Desktop/speedlog.txt


    Der Cronjob soll alle 15 Minuten einen Speedtest durchführen. Hierfür soll immer der Server mit der ID 30593 genutzt werden.

    Die Werte sollen in die speedlog Textdatei auf dem Desktop gespeichert werden.


    Die Zeile hatte ich von einer Website übernommen und etwas angepasst.


    Ich kann den Cronjob mit Strg+O ohne eine Fehlermeldung abspeichern. Aber selbst wenn ich 15-30 Minuten warte, wird keine Datei auf dem Desktop erstellt.


    Wo steckt der Fehler? Ich finde ihn nicht.

    Genau an diesem Compiler scheitert es bei mir. Ich weiß beim besten Willen, wo ich da wie anfangen soll.

    Dass der Pi lahm ist, ist mir bewusst. Ich möchte gerne Hashcat auf dem Gerät laufen lassen. Da ich keinen (leistungsstarken) PC besitze, den ich 24/7 laufen lassen kann, möchte ich dies gerne auf den Pi auslagern.

    Hallo,

    ist euch vielleicht ein OS bekannt, welches eine fertige OpenCL Version von Haus aus mitbringt?


    Zumindest seit dem vergangenen Jahr soll OpenCL auf dem Pi laufen nur bin ich nicht fähig genug das auch hinzubekommen.

    Diese Variante verstehe ich nicht und die OpenCL Treiber von Intel bekomme ich nicht installiert bzw. scheinen diese nicht für den PI geeignet zu sein.

    Meine Vorstellung: Zuhause möchte ich einen Pi aufstellen, der mit einem Lautsprecher Set verbunden ist. Über diesen Pi soll Musik über die SD Karte im MP3 Format oder noch besser über das Internet (Apple Music) abspielbar sein. Allerdings möchte ich die Musik auch bei mir Zuhause abspielen, wenn ich unterwegs bin. Da ich einfache Lösungen mag, würde ich gerne die Musik über eine App oder ein Webinterface abspielen können. Ein VPN möchte ich eher nur ungern aufsetzten bei mir Zuhause.

    Hallo miteinander,

    ich möchte meinen Pi Zero W in einen Musikplayer verwandeln, der über das Internet bedient werden kann. Entweder sollen .MP3 Dateien oder noch besser Apple Music abgespielt werden.

    Nun gibt es bereits einige OS und auch separate Software in diesem Bereich, allerdings konnte ich nichts finden was sich über das Internet über eine Smartphone App oder ein Webinterface bedienen kann.


    Zu was würdet ihr mir raten? Auf eine Gui bin ich übrigens nicht zwingend angewiesen. Sollte der Zero W nicht ausreichen könnte ich auch noch einen Pi 3B hierfür opfern.

    Sorry, schärfer bekomme ich die Bilder nicht.

    Auf dem ersten Foto ist das Flachbandkabel zu sehen. Insgesamt sind es 7 Pins wobei der Pin der Mitte länger ist und wie eine Abgrenzung wirkt.

    Auf dem zweiten Foto ist der Stecker des Gehäuselüfters zu sehen, welcher aus einem sehr dünnen 2-Drahtkabel besteht.


    Ich hätte gedacht, es gibt vielleicht so etwas wie plug & play Lösungen für beide Problemstellungen aufgrund von Normungen für Gehäuselüfter und An / Aus Schaltern.

    Guten Abend zusammen,


    momentan verusche ich einen Pi 3+ in ein altes Playstation Gehäuse zu basteln. Hierbei möchte ich gerne, dass der Power und Eject Taster sowie der Gehäuse Lüfter funktionieren.


    1. Der Power und Eject Taster:

    Beide Tasten hängen an einem kleinen Flachbandkabel welches 6 (vielleicht auch 7) Pins besitzt. Ich habe nach einem Adapter gesucht, welcher Flachband auf USB oder auf Jumperkabel ermöglicht aber so etwas finde ich nicht. Dazu weiß ich nicht was auf welchem Pin liegt. Am liebsten wäre mir wenn über den Power Taster das Gerät eingeschaltet und über den Eject Taster ein Neustart durchgeführt wird.


    2. Der Gehäuselüfter:

    Der Gehäuselüfter ist über ein sehr dünnes 2-Drahtkabel mit dem Playstation Mainboard verbunden. Die beiden Drähte sind so dünn, dass ich sie nicht abisoliert bekomme, ohne den Draht das Kabel im Inneren des Mantels zu beschädigen. Gibt es für so etwas vielleicht Adapter? Mir fiel kein passender Suchbegriff dafür ein.

    Ein anderer Lüfter wird schwierig da der originale Lüfter für die Konsole zugeschnitten wurde, sprich andere Lüfter passen nicht.


    Habt ihr vielleicht eine Idee?

    Guten Abend,

    für ein Retropie Projekt möchte ich zwei USB auf Controller Adapter direkt an den Pi 3 Modell B löten oder stecken. Das Board soll auf der Rückseite des zweckentfremdeten Gehäuses angebracht werden, daher möchte ich ich die USB Ports nicht benutzen.


    Ich kann beim besten Willen nur nicht herausfinden wie ich das anstelle bzw. welche GPIO ider Lötstellen ich abgreifen kann. Ein USB Kabel besteht ja aus 4 Adern aber ich kann auf dem PI Board nichts passendes sehen. Wenn ich richtig liege besehen die 4 USB Adern aus GRND, D+, D- und VCC.


    Habt ihr vielleicht eine Lösung parat?

    Hallo Andreas, danke für deine doch sehr ernüchternde Antwort aber es ging tatsächlich nicht anderes. Am Fernseher wurde nicht mal ein Bild ausgegeben.

    Glücklicherweise hatte ich noch ein clean Backup, dennoch hatte es einige Stunden gekostet das Ding wieder auf den alten Stand zu bringen da auf dem Pi eine Cloud läuft. Aber nun funktioniert alles wieder und das System ist auf dem neuesten Stand. Kurios da das jetzige Update nach zirka einer halben Stunde fertig war.

    Hallo zusammen,
    gestern Abend wollte ich mein Pi Zero W mit Raspbian updaten über apt-get upgrade. Der Pi hängt in meinem Lan und wird über RDP oder Putty bedient.


    Das gestrige Update hatte ich über RDP gestartet. Eine halbe Stunde später war das Update noch beim Entpacken so, dass ich den PC A ausgeschaltet hatte und an PC B ging. An PC B konnte ich mich per RDP auf den PI verbinden aber die Icons waren sozusagen weg. Ich konnte sie noch erahnen. Raspbian lies sich noch wie gewohnt bedienen. Da ich nicht wusste wie weit das Update ist hatte ich erneut apt-get upgrade eingegeben aber eine Datei war durch den User root gesperrt wie ich kurz danach herausfand. Eine weitere Stunde später war das Update immer noch nicht fertig so, dass ich über das Terminal den Pi rebootet hatte.


    Nach dem Reboot war der Pi nicht mehr über das Netzwerk erreichbar. Selbst das Stromlos machen war erfolglos. Über Nacht hat sich die Situation auch nicht gebessert.


    Bevor ich den Pi gleich an meinen Fernseher hänge und eh nichts feststellen werde stelle ich schon mal die Frage, was kann das sein? Habe ich das System durch den Reboot während des Updates zerstört?

    Hallo, wie der Titel es bereits verrät suche ich eine schöne Youtube Lösung für OSMC/Kodi. Ich habe die standard Youtube App installiert die alles andere als Nutzerfreundlich ist. Mir fehlen die Thumbnails zu den Videos und eine ordentliche Ansicht. Beispielweise finde ich die Amazon Fire TV App sehr gut gemacht oder auch Youtube TV für Smart TVs.


    Ist euch dahingehend etwas bekannt oder gibt es nur das "schäbige" Kodi Addon?

    Moin, ich habe das Projekt aufgegeben. In den vergangenen Tagen hatte ich mich an Fusion gewagt, mir Tutorial angesehen und ausprobiert. Die Grundlage steht aber die Feinheiten auf der Rückseite bekomme ich nicht hin. Ich bekomme die kleinen Abstände nicht mal abgemessen. Zufällig stieß ich in einem anderen Forum auf jemanden der eine ähnliche Idee hatte und diese auch umgesetzt hatte. Das Endresultat sah aber alles andere als hübsch aus. Er hatte sich eine ganz simple Blende mit AutoCAD erstellt und diese für etwa 70€ drucken lassen und nochmal selbst angepasst. Die Blende passt farblich nicht zum Rest des Armaturenbretts da es den passenden Farbton wohl nicht gibt.
    Da er unbeabsichtigt gepfuscht hatte beim Abmessen oder die Maße falsch vom 3D Drucker übernommen wurden, musste er alles nochmal nachpfeilen so dass unschöne Spuren sichtbar sind.


    Das ist es mir dann doch nicht wert, wenn das Endresultat nicht stimmt oder preislich in keiner Relation zum Nutzen steht. Vielleicht sieht die Sache in 2-3 Jahren anders aus, wenn sich 3D Drucker noch mehr durchsetzen. Ich bleibe erst einmal bei meinem einzeiligen Radio und werde ggf. in Zukunft auf ein passendes Android Radio umsteigen dass sich mittels CFW und ROMs auch weitestgehend anpassen lässt. Vermutlich sogar noch leichter als der Pi.

    Erstes, also das Innenleben des eBay Radios ausbauen und dafür den PI samt Zubehör einbauen und mit dem Display sowie, wenn möglich, mit den Tasten verbinden. Die Frage stellt sich mir da Smartphone Displays nicht einfach angeschlossen werden können und das Display sowie die Tasten meines OEM Radios über ein Flachband Kabel laufen.

    Danke für den Fusion360 Tipp. Die Rückseite wird wie auf dem Bild zu sehen ist sehr schwierig. Viele Unebenheiten kann ich leider nicht weglassen aufgrund der Halterung in der die Hardware liegen wird.


    Eine weitere Idee: In der Bucht stieß ich auf ein sozusagen fertiges Gehäuse auch wenn dieses optisch nicht dem Original entspricht aber es wäre eine vertretbare Notlösung. Hier ist das Gerät. Es ist bereits ein 4" Display verbaut und die Tasten würden mir ausreichen. Nur wie sieht es mit der Verbindung zum PI aus (Tasten + Display). Lässt sich das pauschal beantworten? Zu der verbauten Hardware finde ich leider nichts, nur dass kein Android auf den Dingern läuft.

    Die 450€ sind "nur" für das Einpflegen der Maße in ein CAD Programm. Preise für einen 3D Scan konnte ich nicht herausfinden da die meisten Firmen verständlicherweise keine Festpreise haben. Dazu kommen nochmal die Druckkosten die auch variieren.


    Ich selbst kenne leider niemanden mit solch einem Drucker oder zumindest Fähigkeiten in Richtung CAD. Das würde vielleicht schon ausreichen. Ich habe jetzt nicht nachgemessen, die Tiefe der Blende sollte an der dicksten Stelle nicht mehr als 8mm betragen.


    Wenn ich die Tage keine passende und verhältnismäßige Lösung finde, werde ich mich versuchen in Sketchup einzuarbeiten, damit zumindest ein druckbares Design vorhanden ist. Vorhin hatte ich mich in die Materie 3D Scan und Druck eingelesen und schnell für mich ungeeignet empfunden. :(


    Es existieren leider keine wirklichen Alternativen. Selbst in die Blenden der Nachrüstradios passt kein Display passgenau. Andersrum, Blenden für Displays gibt es nach dem 1 DIN Standard nicht.