Posts by stranger26


    Also an den Fehlern sehen wir recht klar das er den richtigen Treiber benutzt. Das er aber Fehler hat die mich dazu neigen lassen zu sagen ... das die Pins bei dir anders sind AUCH WENN ES DAS GLEICH AUSSEHENDE TEIL ist.


    Ich hatte auch ein China Display das nicht lief (hab leider jetzt in ner Kiste) ... und hatte damals den Kernel selbst backen müssen (da es Jessie noch nicht gab).


    Wenn du in den Tiefen von dem Repo auf GitHub vom TReiber Schreiber suchst ... irgendwo findest du ein paar Dinge die er abcheckt die ihm verraten welcher Pin welcher sein muss.


    Laut Fehler stimmt bei dir was mit dem backlight pin nicht ... ergo ... ein geiles weiß auf dem Display.


    Also wenn du ein Display für ein Projekt benötigst und nicht nur deine und unsere Zeit tot schlagen möchtest, dann empfiehlt sich eins von einem echten Hersteller mit einem ganz anderen Preis.


    Wenn du viel Zeit hast und gerne etwas "Jugend Forscht" machst ... dann darfst du suchen gehen ...


    Fang doch mal DA an ... ist zwar ein anderes Display, aber läuft da einen durch nach was er schauen muss: https://github.com/notro/fbtft/issues/215

    Aller letzter Gedanke, da eigentlich alles schon gesagt wurde.


    Wenn es nicht am Strom selber liegt. Wenn es nicht das PoE Kabel ist und ein "zwischen Switch" nichts bringt, wie sieht es mit dem Umfeld des Raspis aus? Flackerndes licht weil die Brine im Büro futsch ist? Zwei fette WLAN HotSpot 10 cm entfernt?


    Also nachdem Strom (was ich tippe es ist) kein Unterschied bringt, schnapp doch ne Rolle Alu Folie und wickel das gehäuse ein.


    Oh und letzte Frage zum Strom noch, das ist nicht zufällig die gleiche Leitung die die Klima oder den Wand-Staubsager speißt?


    PS: Ich hab nun schon öfters bemerkt das der Raspi2 schneller auf äusseres reagiert als der alte.

    Hallo Werner,


    Schade, abermacht nix. Das ist eh ein Projekt das bei mir wahrscheinlich 1Stunde Aufmerksamkeit pro Monat bekommen wird (leider). Aber zur Zeit geht nicht mehr.


    Es resultierte auseiner Frage meines Sohnes ob man mit dem Raspi nicht auch Radio hören kann, da ich ja immer sage, "Der Raspi kann alles."


    Jetzt ist das Teil bei mir daheimangekommen und ich hoffe ich habe das richtige Teil ... es was so mini das meine Brille fast nicht ausgereicht hat es überhaupt als"teil" zu erkennen. Daskann ja noch was werden. Ich hab das Gefühl ich werde das komplette Ding mit meinem Lötkolben einmal aufspießen und dann war es das eh. :blush:

    Echt Geiles Teil !!


    Ich bin auf deinen Beitrag gestoßen, nicht weil ich einen Wecker suche, nein ... sondern weil ich geschaut habe ob jemand den RDA5807M in einem Raspberry sauber verbaut hat.


    Mein Sohn will ein Radio basteln ... so ein billiges 9 Euro Bauset vom Condrad haben wir schon hinter uns ... als nächstes läge da einer meiner Raspberrys auf dem Tisch.


    Hier liegt ein Beispiel Code rum: https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?t=59907


    Da ich erst anfange hab ich das noch icht alles durchleuchtet, hast du den Sample Code auch schon gesehen und probiert?

    Nur mal so als Schuß ins Blau, was sagt denn:


    cat /proc/sys/fs/file-max


    Wie oben schon gesagt, eigentlich gibt es kein Limit. Also ist die Frage, was läuft anders als gedacht.


    Es gibt bei EXT3 noch das sub directory limit:


    "The max number of subdirectories in one directory is fixed to 32000."


    ... was auch in die nähe deiner Zahl kommt.



    Das file-max oben sagt uns wieviel "open files" du haben darfst, gedanke war das dein FTP die Files nicht los läßt und deswegen streikt.


    Also wie gesagt, eigentliche Limit gibt es nicht ... also suchen wir ein "anderes" Limit an das du gerade stößt.

    Kurzer nicht lang überlegter Einwurf von mir:


    Du hast nur Port 80 zur Verfügung. Also benötigst du irgendwas DA DRAUSSEN auf das du dich verbinden kannst von DEM AUS du dann deine Spielchen betreiben kannst.


    HTTPS über einen proxy finde ich fragwürdig, da eh alles verschlüsselt ist was will er den cachen ??


    Mit WEM oder WAS willst du dich den mit dem OpenVPN verbinden?

    schnasseldag hat es wohl doch gut getroffen mit dem Teil der Phylosophi.


    Mit Python wirst du eine "neuere" Sprache vorfinden, die aber mittlerweile tatsächlich unheimlich viele Libraries für alles mögliche auf der Welt zu bieten hat. Das kommt dir dann zu gute im Sinn von "Wer suchet der findet und ist schneller am Ziel".


    Mit C macht man natürlich auch nichts falsch, aber hier, speziell bei den ausgefalleneren Komponenten werden ab und an die libraries fehlen. Das der compiler direkt auf dem Raspi natürlich eher etwas lahm läuft geht wohl ohne sagen. Also entweder größerer Aufwand mit anderswo compilieren, etc. oder es einfach hin nehmen.


    Wenn du eine Raspi betreibst wirst du um das eigetnliche Linux und somit Bash nicht drum rum kommen. Raspi Steuerung mit Bash ist nicht so schick, aber mal ehrlich ... geht auch.


    Ja und was mach ich?


    Ganz ehrlich, ich habe mittlerweile alle drei schon benutzt.


    Für mein billiges zwei Zeilen Display hab ich C genutzt ... wahrscheinlich reine Einbildung, aber ich war der meinung das es einen merklichen Unterschied in der geschwindigkeit der Ausgabe auf dem Display gab.


    Ich habe ein paar Webscraper am laufen. Einen in Python und zwei in Bash (ich lerne erst noch Python und dis Bash scraper wareneinfach schneller wenn auch nicht so schön).


    Die anfänglichen LED steuerungen, Bewegungssensoren, Summer, Temperaturfühlerundwas man so alles im ersten Jahran den Raspi hin schraubt sind auch wieder gemischt Bash und Python bei mir.


    Also für deine Steuerung wäre meine Empfehlung wenn / falls du dir wirklich etwas Zeit nehmen willst und danach ausbauen - nimm Python. Da bekommst du auch hier im Forum Hilfe in erster Sahne Qualität. Der Einstieg ist nicht schwer, meinem 11 Jährigenhab ich das Python Kinderleicht gekauft ... nachdem er angefangen hat, hab ich mein Buch weg gelegt und seins gelesen. :shy:


    Also wenn die Frage "stumpf" war dann reiehe ich mich da mit ein.


    Ein BOT hab ich in einem Chat um etwas Spaß in die Bude zu bringen.


    Für Melde Dienste gibt es zig andere dieeinfach, schneller, sicherer sind.


    Ich nehme z.B. https://pushover.net/


    Da jag ich mir Meldungen direkt aus der Shell, oder aus meinem Python Script ... und das Ding hat noch etliche Schnittstellen.

    Moin,


    Ziemlich breites Thema. 100% Lighthttp Tuning und 0% raspberry.


    Das könnte ein Grund sein wiso du nicht mit Antworten überhäuft wirst.


    Wenn du "Static" site sagst, dann läuft wirklich nur der lighthttp ohne jegliches CGI, PHP, etc. du kannst also recht viele Module abschalten.


    GZIP Compresion gibt es beim LIghthttp genau wie beim Apache.


    Über generelles Tuning gibt es genug im Netz: http://lmgtfy.com/?q=lighthttp+tuning


    Über Sicherheit für den Lighthttp gibt es einen Artikel den du lesen solltest: https://calomel.org/lighttpd.html


    Da es sich aber nicht ganz so anhört wie wenn die Site nur STATIC ist, gilt leider nur eins ... SELBER TESTEN .... denn jenachdem wieviele geile Abfragen du reinstopfst ist es am Ende nicht die Leitung sondern die Site auf dem raspi die bremsen.

    Ohne tief ein zu steigen ... ich tippe mal die Anführungszeichen sind dein Stolperstein.


    Kannst du das script mit den parameter von der Kommandozeile aufrufen ohne die Parameter in Anführungszeichen zu setzen?

    Oder ... ihr ignoriert alles was hier geschrieben wird.


    Mach euch klar das es nicht über Nacht passieren wird und das ihr vorhernoch einiges an Wissen in Euer Hirn stopfen müsst, ABER schon mal auf dem richtigen Weg seid.


    1. Wichtiger wie der Vertreter Plan ist das ihr den Raspi erstmal zu Administrieen lern, den sobald ihr den in ein Netzwerk hängt gibt es etliche Leute da draussen, in der Schule, im Nachbargebäude, etc. die es als Herausforderung sehen das Ding zu knacken (ja viele Menschen haben nix zu tun).


    2. Jetzt müsst ihr irgendwie programmieren lernen. Sei es Python oder php oder was auch immer. Für Euer alter empfehle ich mal mit Python an zu fangen. Lasst Euren Vater spendabel sein und besorgt Euch ein Buch: http://www.amazon.de/Python-kinderleicht-Einfach-programmieren-lernen/dp/3864900220/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1438338788&sr=8-2&keywords=python+kinder (Affiliate-Link)


    (Hab ich für meinen Sohn besorgt und er hat die erste Hälfte gerade hinter sich.)


    Am Anfang etwas zäh ... wie alles was neu ist ... aber nimmt dann doch an Fahrt auf.


    3. Wenn ihr das wirklich machen wollt benötigt es Entschlossenheit, Ausdauer, Bücher und jemand der Euch hilft wäre auch nicht schlecht.


    Mal kurz google Fragen oder in einem Forum auf die Eingebung Gottes zu hoffen bringt in diesem Fall leider recht wenig.

    Nicht ganz sicher ob ich alles verstanden habe.


    Also du hast einen Raspi.
    Dein LAMP Stack ist rauf und tut.
    Eine Domain hast du.


    ... ich tippe jetzt mal ganz grob ... der Raspi sitzt im Keller ... deine Domain beim Provider ... deine Internetleitung ist von BlaBla mit ständig wechselder IP ???


    Ist es DAS was du versuchst zu lösen? Die Domain auf den Raspi im Keller?


    Ich habe hier was gefunden: https://www.robhost.de/adminbl…ala-Github-aufsetzen.html
    Auf den ersten Blick sieht das kompliziert aus, aber wenn man genauer hinschaut ist es nur sehr genau beschrieben und eigentlich gar nicht viel zu tun, um ein eigenes System ala Github aufzubauen.


    ... das ist doch mal ein guter Vorschlag. Wenn ich das richtig überflogen habe ist da gleich ein klicky bunti mitdrin.


    Ich habe es so ähnlich gemacht nur nicht so schick denke ich. Ich habe mir ein Git Buch besorgt und gelesen. Dann hab ich mir http://gitolite.com/gitolite/index.html das hier gegeben. Nicht sonderlich schick aber effektiv.


    Von aussen erreichbar durch die FritzBox durch ssh. Ja man kann das alles auch durch ssh schleusen.


    Mein DynDNS Setup ist etwas eigen aber tut wunderbar (da die T-Kom jajede Nacht meine IP durchwechselt) und ist immer Wunderbar unter dem Namen zu finden.


    Da ich auch mehrere Raspis Gesammelt habe gibt es noch den cronjob der nächtlich von Raspi 1 auf Raspi 2 sichert.


    Fertig.


    @ stranger: Auch Dir danke für Deine Mühe ;) und Deine Zeit, aber es scheint wir haben den Übeltäter!!! und zwar liegt es einzig und allein an PHP und da noch nicht mal an der php.ini oder so, sondern (LEIDER)
    an unserem skript. Wir haben da ein Riesennnnn Rekursions Problem gehabt :( und das nach 4 Tagen durchtesten und Action.... naja was soll ich sagen sh*** happens...


    Vielen Dank. Hatte ich bemerkt. Trotzdem meinen Beitrag lesen. Dein Netzteil muss weg ... z.B. egal ob du denkst ich spinn.


    Banana rate ich auch die Finger von zu lassen.


    Darf man fragen an WAS für einer Netzanbindung dein Raspi hängt ?? Ich meine ja nur ... ganz ganz oben erwähnst du das "Geld Problem" ... oder habt ihrdas Teil in der Uni untern Tisch geklemmt?


    SanDisk Ultra kann ich nur empfehlen. Transent mit den gleichen werten war billiger und auch im test am ende ... "billiger" ...


    Du kannst dich auch ein wenigin "sysbench" einlesen ... gar nicht kompliziert ... dann kannst du selber sehen was etwas bringt oder nicht.

    Waow hat der Thread sich entwickelt seit meinem letzten Besucht. Also wenn meine Kommentare etwas ausdem Kontext sind, sorry. Beim lesen sind nur ein paar Zeilen in meinem Kopf kleben geblieben die ich dachte los werden zu müssen.


    1. nur so am Rand ... das Apple iPad Netzteil ist eine "unterversorgung" für deinen Raspi. Ich hab die Dinger selber und man merkt es nicht direkt je nachdem was man macht. Man merkt es erst wenn man den Raspi belastet UND DANN AUCH SCHAUT ob er rum heult.


    Das iPad Teil ist zum Aufladen nicht für eine standfeste Dauerleitung. Am Besten merkt man das wenn man den Raspi zum Media Centermacht und HD Videos anschaut mit einem Apple Pad Lader ... geht gar nicht ...


    2. ob MySQL oder postgres wird dein momentanes Problem NICHT lösen. Aber am Ende der Fahnenstange ... wirst du auf dem Raspi mehr Spaß mit postgres haben. Wenn du wirklich NUR rein schreibst und sonst nix undin Zukunft auch nix ....................... hmmm ... ok, dann schenken sich die beiden vielleicht wirklich nicht viel.


    3. Es wurde mehrmals oben erwähnt das du den Webserver weg werfen sollst ... vielleicht liegt es ja nicht an PHP oder an dem Webserver, sondern an dem MIX. Das script solltest du auch direkt mit php verarbeiten können ... wirf es doch einfach heute Abend mal durch das CLI.


    4. Schonmal geschaut ob die php Prozesse die MySQL Verbindung nicht richtig los lassen? Würde dann so wie dein Problem aussehen ... da hilft auch MySQL killen nichts, da der php prozess immer noch wartet (bis weiss Gott wann).


    5. Als Randbemerkung ... du hast "Short Open Tags" in der php.ini an ... aber nutzt sie nicht ... wieder eine nano Sekunde verschenkt :)


    6. Wozu das outputbuffering ... ?? Würde ich mal auf "Off" setzen und sehen ob es was bringt.


    output_buffering boolean/integer


    Sie können Output Buffering für alle Scripte aktivieren, indem Sie diesen Wert auf 'On' setzen. Wenn Sie die Größe des Buffers auf limitieren wollen, so können Sie die maximale Größe in Bytes an Stelle von 'On' angeben (z.B. output_buffering=4096). Ab PHP 4.3.5 ist dieser Wert für den PHP-CLI-Kommandozeileninterpreter grundsätzlich 'Off'.


    7. Das "implicit_flush = Off" ist gut so ... ABER ... vielleicht in deinem Script (oder mehreren) vielleicht am Ende doch mal einen flush machen, falls es DA kleben bleibt.


    Kleiner (wahrscheinlich unnötiger) Tip ... jede Veränderung so gut es geht einzeln testen ... scheint zwar mehr Aufwand aber am Ende kann es mehr Zeit sparen als man glaubt.




    PS: Da ich nicht weiss bei genau WAS das php kleben bleibt ... was macht dein Script eigentlich wenn eine Website hundert Jahre braucht zum Antworten ... warten?