Posts by lippih

    Tatsächlich ist die Verzögerung kein Problem; getrieben werde ich eher vom Gedanken, wie man es machen würde ... Aber je länger wir hier diskutieren, umso bewusster wird mir, dass ich, zumindest jetzt noch, bei den einfachen Dingen bleiben sollte. Gedanken muss ich mir nun eher machen, das Abbrechen des Scripts zu unterbinden, wenn z.B. das WLAN aus ist und die Messages nicht verschickt werden können.

    Ok, das habe ich vielleicht etwas unglücklich formuliert: pass steht für Code, der dazu führt dass If wahr wird, dann sollten eben die Nachrichten verschickt werden, und ich dachte das Verschicken in verschiedenen Threads wäre vielleicht sinnvoll.

    Danke schon mal für die Antworten!


    Zeig mal deinen Code deines Telegram-Bots, damit lässt sich dein Problem denk ich besser erarbeiten

    Die Nachrichten sollten in etwas so verschickt werden:


    Code
    import telepot
    
    bot = telepot.Bot('TOKEN')
    userlist = (10,50)
    
    while True
        pass
        if True:
            for userID in userlist:
                bot.sendMessage(userID, 'Das ist die Nachricht')


    mit threading dacht ich könnte ich auch folgendes Problem behandeln: Sollte keine Verbindung zum I-Net bestehen, dann bricht das Script ab. Das sollte es aber nicht, egal ob die Messages verschickt werden können oder nicht

    Hallo,


    vorab zu meiner Frage: ich habe die letzten Tage versucht "threading" zu verstehen, und obwohl ich irgendwann mal dachte "jetzt verteh' ich's", trifft es wohl eher zu, dass dies nicht der Fall ist. Außerdem: Da Threading generell nicht für Programmier-Anfänger empfohlen wird, werde ich das wohl eher nicht in mein kleines Projekt einbauen. Es geht darum, auf einem auf einem Raspberry einen Telegram-Bot zu erstellen, der die selbe Nachricht an eine Liste von Usern schickt. Ich dachte, dass sich "Threading" dafür anbieten würde, damit die Nachrichten nicht alle nacheinander geschickt werden müssen. Sehe ich das etwa richtig?


    Langer Rede kurzer Sinn: Warum gibt dieser Code:


    die Meldung: RuntimeError: threads can only be started once? In verschiedenen anderen Foren habe ich nämlich gelesen, dass mit return in der Funktion test() der Thread eigentlich geschlossen werden sollte. Deshalb dachte ich, ich könnte denselben Thread einfach wieder starten und deshalb verstehe ich die Fehlermeldung nicht. Hintergrund meiner Frage ist, dass mein Telgramm-Bot in einer Schleife laufen würde, und bei einer bestimmten Bedingung, die sich immer wieder mal wiederholt, sollte die besagte Nachricht an alle User der Liste rausgehen.


    viele Grüße

    lippih

    Guten Abend,


    meigrafd : Zu deinem Code im Post 17 würde ich gerne ein paar Fragen stellen, bzw. stelle ich ein paar Fragen und würde mich freuen, wenn du mir ein klein wenig "Input" geben könntest.


    1. Eine grundlegende Syntax-Frage: Warum stehen die Argumente in Zeile 33 q.put((datetime.now(), channel)) in doppelter Klammer?


    2. wenn ich in der main() Schleife außerdem überprüfen müsste, ob das Callback mit steigender oder fallender Flanke ausgelöst wurde, ist es dann besser zwei verschiedene callback-Funktionen zu definieren, oder ist es besser das Callback mit einer dritte Variablen aufzurufen?

    Also so:

    oder so:

    oder ist beides falsch?


    vielen Dank schon mal

    und Grüße

    lippih

    Quote from "rpi444" pid='291937' dateline='1500671091'

    Versuch mal mit:

    Code
    IPQoS cs0 cs0


    in der "/etc/ssh/sshd_config"-Datei (auf dem PI) und

    Code
    sudo systemctl daemon-reload
    sudo systemctl restart ssh


    Du hast meinen Tag (mittlwerweile wohl Nacht) gerettet! Vielen, vielen Dank!
    Was genau macht "IPQoS cs0 cs0"?

    Das gibt folgende Ausgabe:


    Starting Nmap 7.50 ( https://nmap.org ) at 2017-07-21 22:57 Mitteleuropäische Sommerzeit
    Nmap scan report for raspberrypi.domain_not_set.invalid (192.168.1.101)
    Host is up (0.010s latency).
    PORT STATE SERVICE
    22/tcp open ssh
    MAC Address: B8:27:EB:E1:F6:5B (Raspberry Pi Foundation)
    Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 0.48 seconds

    Hallo,


    auch ich stehe mit meinem Raspberry Pi 3 als Neuling da, und habe bereits bei der SSH-Verbindung Probleme: Ich habe dem Raspberry im Router über die MAC-Adressen zwei statische IP-Adressen zugewiesen. Diese sind:
    Wifi: 192.168.1.101
    Ethernet: 192.168.1.102


    Die SSH-Verbindung mit Putty über Ethernet klappt tadellos. Die Verbindung über WLAN allerdings will mir nicht gelingen. Ich verbinde mich über Putty, kann den Benutzer eingeben und das Passwort; nach Eingabe des Passwortes springt der Cursor in die nächste Zeile und nichts passiert. Es kommt keine Eingabeaufforderung aber auch keine Fehlermeldung, über die Tastatur kann ich auch nichts eingeben.


    Merkwürdig ist allerdings folgende Tatsache: Wenn das Netzwerkkabel am Raspberry Pi 3 angesteckt ist, dann kann ich mich auch über WLAN anmelden!


    Ich habe den Raspberry Pi 3 probehalber mit der grafischen Oberfläche starten lassen (ohne Netzwerkkabel) und habe mit dem Browser eine Seite im Internet geöffnet. Da diese sich öffnen ließ, liegt das Problem sicher nicht an der WLAN-Anbindung des Raspberrys mit meinem Router.


    Ich versuche heute schon den ganzen Tag, diese SSH-Verbindung aufzubauen, doch meine Recherchen im Internet haben mich bisweilen noch nicht zum Ziel geführt.


    Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn jemand vielleicht einen kleinen Tip, oder eine Anregung hätte, wie ich dieses Problem lösen könnte


    Grüße
    lippih