Posts by Clerico

    okay, also, ich habe - so gut es geht - versucht, den Schritten zu folgen... zuvor habe ich Raspbian vollständig neu aufgesetzt.


    Ich finde jedoch keine Installation des neuen Adafruits?!

    Also habe ich einfach mal ins VZ eine testada.py-Datei gesetzt, mit dem Code von Hofeis Link.


    Mit lediglich nur python (statt python3)-Aufruf:

    Code
    pi@mainhome:~ $ python testada.py
    Traceback (most recent call last):
      File "testada.py", line 2, in <module>
        import board
    ImportError: No module named board


    Wo finde ich denn nach der Installation das Adafruit-DHT - Verzeichnis? Was mache ich jetzt schon wieder falsch? :wallbash::daumendreh2:;(

    Bevor ich was deinstalliere... ich habe das hier noch gefunden:


    Code
    pi@mainhome:~/Adafruit_Python_DHT/Adafruit_DHT.egg-info $ ls -l
    insgesamt 16
    -rw-r--r-- 1 www-data www-data    1 Jan 25 01:39 dependency_links.txt
    -rw-r--r-- 1 www-data www-data 4033 Jan 25 01:39 PKG-INFO
    -rw-r--r-- 1 www-data www-data 1012 Jan 25 01:39 SOURCES.txt
    -rw-r--r-- 1 www-data www-data   13 Jan 25 01:39 top_level.txt


    hilft das?

    Hm, hier wird auch wieder gemeckert, aber diesmal ausführlicher... :



    "Perhaps your account does not habe write access to this directory?"

    -> Hat er ja eigentlich, wie ich weiter unten mit "ls -l" dargestellt habe oder verstehe ich das falsch?!

    hier der zweite Code:

    da ist das gleiche Spiel - nur etwas interessantes ist mir dabei aufgefallen (rot markiert).

    Im php-code habe ich nämlich noch ein echo "Test" nach echo $outp geschrieben, um einfach mal zu testen, was ausgegeben wird...

    Dies wird hier angezeigt... ?!


    hier der php-Code "temp.php":

    Okay, also:


    Habe es mit deiner Glaskugel ausprobiert und

    Code
    $outp = exec('/usr/bin/env python /home/pi/Adafruit_Python_DHT/examples/AdafruitDHT.py 11 4');

    und auch mit

    Code
    $outp = exec('/usr/bin/python /home/pi/Adafruit_Python_DHT/examples/AdafruitDHT.py 11 4');


    ausprobiert. Beides funktioniert in der Konsole über Putty, aber nicht im Webbrowser



    Dann das von Ilutz, da kam beides Mal:

    und



    Puhh! Was ist da los? :(

    Tut mir leid hyle und Ilutz,

    so fit bin ich nicht. Bei den Codes von Ilutz meckert er immer und bei meiner Umsetzung, die ich kenne:

    Code
    sudo chmod -c AdafruitDHT.py

    streikt er auch.


    Wenn ich zum php-Code von #1 noch ein echo "Hallo Welt" hinzufüge, wird dieser Text normal auf der Website angezeigt, jedoch eben nicht die Python-Ergebnisse... Wie erwähnt, funktioniert z.B. das Ausführen von send auch problemlos - siehe #4

    und was anderes habe ich dort auch nicht gemacht?!

    Hallo zusammen!

    Habe erst vor kurzem wieder den Raspberry eingestöpselt und schon hänge ich fest... und arbeite mich von "wie war das noch mal ... " zu "ach so ..." .


    Ich will mit einer selbstgestalteten Weboberfläche über lighttpd ein bisschen Heimautomatisierung machen und hänge beim Temperaturfühler fest, der über python läuft.


    Das Programm soll über php abgerufen werden und die Werte anzeigen. Grob vereinfacht lautet die php:

    PHP
    <?php
    $outp = exec('python /home/pi/Adafruit_Python_DHT/examples/AdafruitDHT.py 11 4');
    echo $outp;
    ?>

    Rufe ich die php über die Konsole auf (php temp.php) wird die Aussage schön angezeigt...

    Rufe ich über den Browser eines anderen Rechensystem auf, wird nur leeres Feld angezeigt.


    Die Berechtigungen sollten passen..


    Was mache ich falsch?

    Hallo zusammen!


    Nach vielen Jahren reaktiviere ich endlich wieder meine Raspberry Pi und möchte von 0 wieder anfangen und mit dem Steuern meienr Funksteckdosen starten...

    doch bereits beim Installieren von wiringPi gingen schon die alten Schritte nicht mehr...:

    git clone git://git.drogon.net/wiringPi   wollte nicht, weshalb ich git clone git://github.com/wiringPi/wiringPi verwendet habe. Ist kein Problem oder?


    Aber dann der nächste Schritt:

    git clone git://github.com/xkonni/raspberry-remote.git
    cd raspberry-remote
    make send
    Da zeigte es mir dann das hier an:

    Ich weiß noch, dass ich diesen Fehler schon mal gesehen habe... aber wie kann ich das beheben, um jetzt endlich anzufangen?


    Vielen Dank für die Unterstützung!

    Also, ich wollte jetzt noch zusammenfassend berichten :)


    Danke euch für eure Unterstützung, vor allem Tell, aber insbesondere VeryPrivat für die Geduld :)


    Hier ist der umgeänderte Code von RFSniffer.cpp


    Damit kann ich nun alle Funk-Wandsender mit allen Funk-Lampenfassungen (uÄ) verbinden. [Probleme kamen zB bei den unterschiedlichen Latenzen auf, deswegen 1 163 bzw 1 165]

    Außerdem kann ich über meinen Webserver den Status der Lampe betrachten und die Lampe selbst schalten.

    Dein Ansinnen in allen Ehren, ich glaube jedoch nicht, dass Clerico ohne Grundlagenwissen (siehe #14) an dieser Stelle erfolgreich sein wird. Programmieren ist imho dann doch mehr als c&p und unklare Vorgaben (#19).

    Ich weiß jetzt nicht, wie du das meinst, aber naja, würde ich mich jetzt hinsetzen und c / c++ / python / html (php, css) ... lernen und dann erst mein schon bestehendes Projekt starten, würden Jahre vergehen... ich habe mit einem Projekt gestartet und viele Fragen gehabt und so recht gut gelernt. Klar macht man c&p und schaut sich dabei aber den Code an und liest nach und schreibt dann den Code für die nächste Aufgabe um und schon hat man es verstanden und erarbeitet sich nach und nach Grundlagen und weiteres Wissen automatisch mit/nach... finde ich besser, als jetzt nochmal ein Studium anzufangen. Bin auch parallel gerade dabei, alte Programme zu verbessern, vollständig umzubauen und meinen neuen Fähigkeiten anzupassen.


    Übrigens wurde mir eigentlich fast immer nur Python empfohlen! Und wenn ich aus meinem RaspberryPi-Buch zitieren darf:
    "In der Linux-Welt wird C von vielen Kernel- und Treiberprogrammierern eingesetzt ... Leider ist die Entwicklung von C-Programmen vergleichsweise mühsam und fehleranfällig. ... Da es für ... Raspberry Pi ... bereits fertige Treiber und vielfach sogar Python-Module gibt, ist der Einsatz von C für die meisten Raspberry-Pi-Projekte überflüssig."


    Aber eigentlich wollte ich hier nicht so eine Diskussion. Ich habe jetzt den Sinn von C verstanden und setze das Erlernen auf meine To-Do-Liste, gleich neben Python und Co... aber wie gesagt, ich mache das Hobby-mäßig... Ich glaube bislang bin ich schon weit gekommen. Ich werde heute abend wieder ein bisschen probieren. Tell - Danke für die Unterstützung bei C und VeryPrivat - Danke für Python! Ich poste dann die Fortschritte.

    Gerne könnt ihr auch Codes, Vorschläge/Ideen/Erfahrungen und andere Programme posten.

    angenehmer wäre mir Python, da kenne ich mich etwas aus... bin grade am Testen - VeryPrivat sei Dank!


    Aber mit c++ kenne ich mich leider nicht wirklich aus.

    Ich bräuchte, wenn ich es nicht über Python und alles mit dem c++-Programm laufen lasse - was wohl wirklich besser wäre - folgendes:

    -Starte den Befehl sudo ./send 10001 1 1 oder Ähnlich

    - erstelle die lampe.txt-Datei

    - löschen eine andere .txt-datei zB test.txt

    Kannst du mir sagen, wie ich das in c++, soeziell in dem RFSniffer.cpp umsetze??

    Okay, es klappt, vielen Dank VeryPrivat!!!


    Kann mir jemand noch bei dem Befehl helfen, eine python-Datei aufzurufen/zustarten, wenn die Bedingung da ist. folgendes habe ich bereits und "Juhu!" wird bei der richtigen Frequenz aufgerufen.


    VeryPrivat:

    Ich muss echt gestehen, dass ich bei dir immer nur einen Teil verstehe... :no_sad::daumendreh2:


    Was soll ich mit dieser Datei machen? Reicht es, da meine if-bedingung reinzusetzen?

    Muss ich da sonst noch was umschreiben? Ersetze ich die Datei dann mit der RFSniffer.cpp?


    jar:

    Okay, ich hab's ja schon bestellt.. übers Wochenende dauerts... aber der simple Empfänger funktioniert ja mit dem Standardprogramm einwandfrei. Scheint also an der Software zu liegen. Trotzdem wird der auch gekauft - sicher ist sicher.

    Hast du andere Bibliotheken dafür? Für was brauchst du ihn?

    nurazur:

    Ja, Prozente... Also der Code wird eigentlich sehr solide (ohne Prozentangabe) verarbeitet im Standard-RFSniffer-Programm. Bei der Fernbedienung zeigt er, wenn man auf der Taste bleibt, Dauerfeuer an und der letzte Code ist unterschiedlich (10 Mal 1361 und dann 5471). Aber das interessiert mich gar nicht so wie die Funk-Wandschaltung. Hier wird zwar nicht immer gesendet, wenn man z.B. nur ganz kurz auf die Taste kommt, aber sonst kommt es immer zur Ausgabe.


    @Very Privat:

    Die beiden Zeilen habe ich entfernt - keine Wirkung. Der Code zeigt gar nichts an, nicht mal Unknown Encoding ...


    Ich glaube, ich stelle mir die Veränderung von RFSniffer.cpp zu leicht vor... ich nehme einfach mal an, dass da die ganzen anderen Dateien in diesem Ordner auch verändert werden müssen und hier schaltet meine Kenntnis vollständig ab... (z.B. kann ich nichts mit der Datei RFSniffer.o anfangen.......

    Kann mir bitte jemand sagen, wie kriege ich es hin (egal über welchen Weg), dass wenn der Empfänger den Code (z.B. 65556) empfängt, er ein anderes Programm aufruft. Das ist alles, was ich nicht verstehe... danach und davor kann ich alles mittlerweile programmieren...

    :helpnew::wallbash::@:helpnew:

    Hallo zusammen,


    ich eröffne jetzt doch ein eigenes Thema. Hier wurde bereits ab Post 13 darüber diskutiert.


    Ich möchte das Signal eines Funk-Wandschalters mit meinem Pi empfangen, verarbeiten (Pi registriert, dass Licht an oder aus gehen soll) und dann an die Funk-Lampenfassung senden.


    Mein Problem ist, dass der Empfänger nicht macht, was ich will:

    - Er gibt nur sehr selten mal die Bestätigung aus, dass der Code richtig erkannt bzw. empfangen wurde.


    Folgendes habe ich gemacht:

    - Ich habe den Empfänger mit einer 16,4 cm langen Antenne versehen. Sieht jetzt so (Affiliate-Link) aus. Was bei meinem jedoch fehlt, ist der große, verlötete Widerstand bei den 2 Lötpunkten?!

    - Ich verwende RFSniffer und bin dabei nach diesem Tutorial vorgegangen.

    - Den Code von RFSniffer habe ich so umgeschrieben, dass er meine Sende-Versuche mit einer Ausgabe (printf) bestätigt:


    - Um einfach mal zu checken, was nicht funktioniert habe ich folgende Sender verwendet (man sieht es auch an den unterschiedlichen Codes): Funksender vom Sender-Empfänger-Set, Fernbedienung, Funk-Wandschalter.



    Beim neuesten Test (Antenne angelötet) kam Folgendes raus:

    - Beim Standard-RFSniffer-Programm erkennt der Pi solide mittlerweile 99,9999% der Eingaben. (Vor der Antenne um einiges weniger)

    - Bei meinem Programm kam vor dem Anbringen der Antenne selten die Ausgabe "Juhu!". Jetzt nur ein einziiges Mal und noch 4 Mal "Unknown Encoding" - bei 100 Mal drücken.



    Fragen:

    - Was habe ich falsch gemacht? :helpnew: :helpnew: :helpnew: Hat es etwas mit der Antenne zu tun oder mit dem Code? Was war falsch am Code?

    - Was hat es mit diesem fehlendem Widerstand auf sich? Meine anderen Sender haben ihn ebenfalls nicht...


    :danke_ATDE: