Posts by freak3289

    Hallo rsCuBe,
    also einen bestimmten aktualisierungs-Befehl gibt es keinen. Einfach nur die Datei durch öffnen Abfragen.
    Versuche doch mal einen anderen Sensor, evtl ist der ja defekt.
    Wie lang ist die Sensorverbindung, können da durch unsaubere Steckverbindungen störungen auftreten?
    Hab nämlich auch feststellen müssen das bei trennen der Verbindung die Werte einfach so bleiben.
    Hast du mehrere oder nur einen Sensor Verbunden und hast du auch den Abschluss-Widerstand richtig zwischen Datenleitung und Spannungsversorgung geschaltet? Bei mir ging es genau 2 mal ohne den Widerstand, danach nicht mehr (was mich auch wundert) aber mit den 4,4 bzw 10 kOhm (sollte eig. egal sein) funktioniert es dann.
    Ansonsten hatte ich mir bei ersten versuchen auch das Betriebssystem abgeschossen, evtl. mal neu flashen ;)

    Ja, werde ich am we mal tun, muss es erst wieder aufbauen, war ja nur zum testen.
    Denke aber die Programmierung ist eher schlecht, aber solange es geht...
    Jedenfalls kann man da gut die schritte ableiten.
    So long...

    So, wollte mich nur nochmal Rückmelden, habe ein kleines Script gebastelt das die Sensoren ausließt und die Werte in eine Datei ausgibt. Das ganze so eingerichtet das es alle Minute ausgelesen bzw. gestartet wird.
    Das Script Schreibt in die HTML-Datei die im /WWW -Ordner liegt zum einen die Werte der zwei Sensoren, das °C Zeichen sowie eine Beschreibung des jeweiligen Sensors.
    Das ganze wird dann in einer anderen also der index-Datei geladen (Eingeschlossene Seite) Die Indexseite ist Formatiert und so eingerichtet das sie den Browser veranlasst die Seite alle 30 Sekunden neu zu laden.
    Das klappt problemlos im Linux eigenen Browser, im IE sowie auf dem Android Phone.
    Hab mir auch eine Portweiterleitung gebaut und konnte bequem von unterwegs aus schauen.
    Leider ist das Wlan an der Stelle unstabil sodass es oft zu Ladefehlern kommt. Mal schauen wie ich das noch mache.
    Wisst ihr zufällig wieso die Funktion
    echo DATE
    immer knapp zwei Stunden nach geht? Wenn ich die Funktion:
    echo "Temperaturen" > $FILE
    echo "Letzte Aktualisierung: >> $FILE
    echo DATE >> $FILE
    dann erstellt er mir immer wieder die neue HTML (die unter FILE Definiert wurde) neu. Die Temperaturwerte (die Befehle Weiß ich jetzt nicht aufwendig) werden sauber aktualisiert aber eben die Uhrzeit geht plötzlich zwei Stunden nach.
    Hab mit dem ntp-Server aktualisiert aber der Sagt dann : Lokale Zeit 15:20 statt 17:43 z.B.
    Die Locale Einstellungen sind auf Europe und Berlin, sollte ja richtig sein...
    Da halt auch die Minuten falsch gehen kann ich nicht mal die GMC auf +2 setzen.. oO
    Evtl. fällt ja jemandem noch was ein ;)
    LG

    Hallo Leute, habe meinen Raspi nochmal neu aufgesetzt da ploetzlich die Fuehler nicht mehr erkannt wurden.
    Nun bin ich am verzweifeln, bekomme kein einziges Script mehr zum laufen.
    Der Sensor jedoch wird erkannt.
    Hab mich nun mal an c-st s anleitung gehalten.
    PHP-installier und die Datei in den www Ordner kopiert. Das ganze erstmal als temperatur.php
    Die index-Datei vom Apache wurde angezeigt. Beim aufruf der temperatur.php bzw. jetzt index.php kommt nur ein weisser Browser. Ohne inhalt.


    Das python3 - script habe ich auch erstellt, in eine Textdatei gepackt und ausfuehrrechte erteilt.
    Dieses liegt im www/temperature ordner.


    Im crontab ist das ganze auch aktiviert.


    Fuehre ich den Befehl manuell aus erscheint im Terminal folgendes:


    root@raspberrypi:/home/pi# /var/www/temperature/temp.py
    File "/var/www/temperature/temp.py", line 7
    max_sensors = 10 # Maximum number of sensors that might be connected.
    ^
    SyntaxError: invalid character in identifier
    root@raspberrypi:/home/pi#



    Habe auch gelesen das ich eine Zeile bearbeiten muss da ich nur einen Sensor habe aber was genau muss da rein?
    Hoffe ihr helft mir nochmal :)

    Hi Chris,
    natürlich reicht ein Intervall von einer Minute, selbst 5 Minuten würden es tun.
    Wie geht das ganze dann? Läd er dann nach einer Minute die Seite neu nach oder werden nur die Werte aktualisiert?
    Problem wäre dann ja die Ausgabe auf Handy-Browsern wenn die Seite aktualisiert werden müsste...


    Muss dazu sagen das ich absoluter Linux Neuling bin, habe davor immer Windows Zeugs gehabt und mit Linux nie wirklich gearbeitet ;)
    Wie muss ich das Bash-Skript interpretieren? Wie eine Batch-Datei im Windows? Mir kommen die echo und if-Anweisungen bekannt vor.
    Dann könnte ich dein Skript ja mal einfach in eine Textdatei kopieren, dann hätte ich das schonmal auf dem PI.
    Wie muss ich dann damit bzw. mit dem Code umgehen? Gibt's da eine spezielle Dateiendung damit das ausgeführt wird und wie mache ich einen Autostart dafür, das ich es ohne eingeloggten Benutzer ausführen kann?
    Dann erstelle ich eine *.php-Datei und schiebe den oberen Code da rein, kommt der untere dann einfach auch mit in die gleiche Datei oder wird das von einer anderen abgefragt? Das ganze dann in den wwwroot...
    Brauche ich dafür noch eine Datenbank?
    Gibt er mir dann alle Sensoren aus *cat /sys/bus/w1/devices/$sensor/* aus oder nur den ersten bzw. den mit der eindeutigen Kennung?


    Für das ich damit wirklich noch nie etwas gemacht habe finde ich die Übersicht an sich im Linux ganz komfortabel, gerade weil die Geräte alle einzeln in Ordnern abgelegt sind. Wenn ich mal dahinter bin gibt es kein halten mehr, habe so viele Ideen, weiss aber noch nicht wie ich es umsetzen kann ;)
    Schön wäre es wenn Windows das auch so bissl hätte, dann wäre alles einfacher zu verstehen. Aber da darf man ja sowieso an nichts rumpfuschen^^

    Hi @ all
    Hi Nightskill,
    danke für deine ausführliche Antwort und deine verlinkungen, werde mir das später nochmal genauer anschauen und mal testen wenn ich dazu komme.
    Wäre eigendlich auch eine "Echtzeit" Ausgabe möglich oder braucht´s dazu Java und so´n zeugs? Man sieht ja manchmal auf Webseiten die Uhrzeit eingeblendet, da aktualisiert sich ja auch nicht die Seite im Sekundentakt sondern nur die Zeit. Wie ginge das denn, bzw. überhaupt möglich?
    Wenn das wirklich so einfach sein soll wie du schreibst dann drücke mir mal die Daumen... das erstere sieht für mich einfacher aus, brauche ich dafür einfach nur einen php-Editor, die Zeilen einschreiben und das ganze dann auf den PI schieben? Oder ist es dann doch etwas schwieriger?
    Mit dem 2. komme ich noch nicht ganz klar, wie geht das mit dem Bash und den Zeiten? oO
    @ Jar,
    Ich weiss auch nicht, hab das überall gelesen das die Projekte mit Fühlern per Wheezy realisieren, da dachte ich mir das ist evtl. einfacher das auch so anzufangen...
    Klar, der PI hängt dann in einem Nebengebäude per LAN oder WLAN, ich muss mal schauen was da so liegt, also ohne andere Hardware. Zum warten könnte man diese aber wiederrum hinschaffen, das wäre kein Problem, wenn das ganze läuft sollte daran erstmal nichts mehr gefummelt werden ;)

    Hallo Leute,
    habe nun meinen zweiten PI erhalten und das ganze Wochenende mit googlen und ausprobieren verbracht.
    Gestern habe ich dann zum testen einen von später wahrscheinlich drei DS18B20 Temperatur-Sensoren angeschlossen.
    Dann wie im Netz beschrieben mit den Befehlen gearbeitet und den Sensor auslesen können. Klappte wunderbar.
    Habe dann den PI nochmal neu aufgesetzt.


    Ich bin nun so weit:


    * Aktuelles Wheezy auf SD-Karte installiert, Updates gemacht *
    * Webserver eingerichtet mit Apache und php... lt. Anleitung http://mntechblog.de/webserver…n-6-squeeze-installieren/ komme auch von jedem PC im Netzwerk drauf *
    * Die /etc/modules-Datei bearbeitet um die w1-gpio und w1-therm Module zu laden *


    Hatte dann auch noch irgendein Modul installiert, das eine Grafische Auswertung machen soll, aber ich finde den Beitrag sowie den Befehl nicht mehr. Sollte ja aber nicht schlimm sein...


    Nun zu meinem Vorhaben:
    Ich würde gerne eine einfache php Datei haben die mir die Temperatur der angeschlossenen Fühler ausgibt. Das ganze erstmal einfach nur in Textform am besten mit automatischer aktualisierung.
    Doch die frage ist für mich welche Kommandos muss ich wo eingeben oder geht das auch grafisch?


    Über´n Desktop konnte ich gestern die Temperatur-Daten in einer Textfile anzeigen. Kann man diese nicht als kopie in den Web-Ordner legen?


    Wenn mir jemand freundlicher weise eine kleine Anleitung *Step-by-Step* schreiben könnte damit ich das besser verstehe wäre ich sehr glücklich.
    Das ganze sollte auch Reboot-Fest sein (deshalb der Eintrag in die modules-Datei da der Raspy später in einem Gehäuse ohne Monitor arbeiten soll.
    (Außenfühler, Innenfühler und Wassertemperatur Pool)
    Damit man von unterwegs aus mal schauen kann was zuhause los ist, Domain-Namen hab ich und wie ich die Ports weiterleite ist auch bekannt ;)
    Wenn ihr mehr Infos braucht dann her damit ;)


    Vielen Dank schonmal
    freak3289

    Hallo mal wieder,
    musste unbedingt noch ein wenig rumspielen.
    Hab mir mal das "2013-02-09-wheezy-raspbian.img" - Image auf die Karte gebrannt.
    Darauf dann den VLC-Player installiert, kann dort die USB-Soundkarte komplett auswählen und nutzen, sogar bis 7.1 und Optisch.
    Macht überhaupt keine Probleme im Audio, hab nen aktiven HUB dran, klappt aber auch ohne.
    Zum Thema HDMI, hab mir heute mal nen HDMI nach VGA,YPbPR,Chinch und Optisch geholt. Im Media-Center (deiner Version) dann Audio-Out auf HDMI 5.1 gesetzt. Aber mein Receiver hat nur normales PCM Empfangen.
    Also wandeln die das Signal nicht auf 5.1 hoch.
    Alles schade, aber vielleicht tut sich ja noch was ;)

    Ah okay, ich habe die Karte auch direkt dran, sollte mir noch nen aktiven hub kaufen gehen...
    Na gut, ich kann testen, hab Abends ja Zeit. Nur was kann ich noch versuchen bzw. wo gibt's ne alte Version?
    LG

    So, nun ist es doch so spät.
    Image ist drauf und läuft. Sound geht nur per HDMI.
    Settings sind gestellt. Daten per SSH nach deiner Anleitung gemacht.
    Im Menü taucht nichts auf


    Gutes Nächtle

    Hey danke dvb.
    Hab mir bei real nen billigen Cardreader besorgt der meine SDHC Karte lesen kann, jeaa, er schreibt sogar wieder ;)
    Bin nun dabei das Image das du verlinkt hast zu "brennen". Und dann wenigstens mal schauen ob der Raspy noch geht, nicht das ich den irgendwie gekillt habe...
    Zu mehr werde ich sicher nicht mehr kommen heute, obwohl die Karte schon fertig ist, wenn schon lahmes Internet, dann wenigstens schneller PC ;)
    Ich danke dir jedenfalls sehr für die Hilfe, hatte mich auch schon über diese Splitter informiert, aber ich möchte ja durch die Befehle auch mal versuchen das ganze zu verstehen.
    Zum Thema Splitter, die günstigen wandeln nach Optisch 2.0. Da ist auch nix mit 5.1 Sound über Toslink. Da muss man aufpassen...
    Aber wenn ich mir nen Splitter für 200 € kaufen muss hätte es auch ein guter Player getan, dann hätte ich den PI zum richtigen Basteln ;)


    Gruß
    freak3289
    [hr]
    Klasse, Bild ist da, aber nur über CVBAS, da ich kein Full-HD TV habe, kann nur 1080i.
    Zum Glück kenne ich die Tastenfolgen um die HDMI-Auflösung umzustellen ;)
    [hr]
    Aber nun läd er irgendwelche Kernel Module runter, dachte da wäre schon alles drin?

    So, Edit...
    hab mir irgendwie den PI abgeschossen, bootet nicht mehr, kein Bild, kein Ton. Musste Netzteil ziehen da die Logitech K400r mal wieder nicht erkannt wurde.
    Werde mir nun einen Kartenleser besorgen fahren und dann das Image, das von dir verlinkt ist drauf schreiben.
    Hoffentlich geht der kleine dann wieder wie vorher -.-

    Vielen Dank,
    hab das ganze soeben eingegeben, leider zeigt der kleine mir meine externe Soundkarte im XBMC noch nicht an. Im Alsamixer klappts wie vorher auch.
    Die eingaben verliefen komplett ohne Fehlerausgabe.


    Hab das Image mal angefangen zu downloaden, dauert noch ein wenig, muss aber sowieso mal schnell einen neuen Kartenleser besorgen da meiner keine Karten mehr beschreiben kann.
    (In der Kamera gehen die Karten, Schreibschutz ist keiner aktiv)
    Sollte es mit dem anderen Image 100% besser klappen als mit dem von mir eingesetzten?


    Grüße
    freak3289

    Ich merke es, hatte mal auf meiner Wechselplatte meines Rechners Ubuntu installiert, war jedesmal! nach dem Neustart eine Quahl den Optischen Ausgang meiner Soundkarte (intern) zu aktivieren, irgendwann wurde es mir zu dumm, bin dann zu Win7 gewechselt.


    Hab das nun mal eingegeben in der SSH.


    pi@raspbmc:~$ pactl list cards
    pactl: error while loading shared libraries: libpulse.so.0: cannot open shared o
    bject file: No such file or Directory
    pi@raspbmc:~$


    Also funktioniert nichts...


    Der Link dahin lautet: http://www.chip.de/downloads/Raspbmc_56704181.html
    wobei das nur ne kleine Datei ist die auf die SD geschrieben wird mit dem Programm, ab dann läd der PI knapp ne Stunde das System runter. (Hab nur ganz langsames DSL)


    OT: Leider ist nun auch mein Kartenleser kaputt, kann heute nichts mehr machen, der beschreibt keine SD-Karten mehr, laut dem sind alle Karten schreibgeschützt, in meiner Kamera gehen sie aber... naja, sowieso schon spät genug, danke für deine Antworten...


    N8
    freak3289
    [hr]
    PS. Über den Befehl: "Alsamixer" zeigt er folgendes:
    AlsaMixer v1.0.25
    Card: USB Sound Device
    Chip: USB Mixer
    und eben die Regler...
    Heute Mittag stand da aber auch noch der korrekte Chip, hab ich da jetzt alles zerschossen?
    Edit. Eben Film geschaut, über 1 Stunde lief alles gut (über HDMI-Audio), dann stürzte der kleine ab, Neustart, Film fortgesetzt, keine Probleme mehr... wahr anscheind zu warm geworden


    Vielleicht fällt dir noch was ein, andere Quelle, andere Version...
    Danke und bis dann

    Hi dbv, du kennst dich ja gut aus. - Danke für deine Hilfe.
    Hatte schon zig mal neu gestartet, habe mir den ganzen Tag mit dem probieren und ssh basteln die Zeit vertrieben, ist schon eine schöne Sache. (Wenn man weiss wie)
    Aber leider sind die meisten Infos auf Englisch, da komme ich nicht ganz so weit wie wenn diese auf Deutsch wären ;)


    Zum Problem, ich sehe nur folgendes: (bei mir fehlen die Optionen weiter unten)


    Audioausgabe: HDMI
    Lautsprecherkonfiguration: 2.0
    Lautstärke bei Downmix erhöhen: *
    Stereo auf allen Lautsprechern ausgeben: o
    -Receiver unterstützt AC3: *
    -Receiver unterstützt DTS: *


    (*= aktiviert o= deaktiviert)


    Hatte das ganze auch schon wärend dem Betrieb auf Analog stehen aber das brachte keine Änderung. Muss man dazu neu starten?
    Kann natürlich auch Fotos machen (später) wenn dich das weiter bringt.


    Also auf dem TV habe ich Ton per HDMI, das funktioniert auch wunderbar. Nur eben der AVR macht keinen Mucks...
    Soundkarte dürfte ja nicht das Problem sein, oder? Wird ja in beiden Progs per SSH erkannt...


    Gruß
    freak3289

    Hallo und danke für die rasche Antwort.


    Ich nute das XBMC Media Center, das bekommt man z.B. bei Chip zum Download.


    Unter Systeminfo steht folgendes:


    Betriebssystem: Linux 3.6.11 #2 PREEMPT Sat Jun 15 21:45:28 UTC 2013 armv6l


    ob die Sound Engine richtig Installiert bzw. aktiviert ist kann ich leider nicht sagen, dazu kenne ich mich noch zu wenig aus. Habe lediglich unter den Raspbmc Settings den Punkt aktiviert:


    "Enable Audio Engine (be Aware of very rough edges)"


    Hab das ein paar mal gemacht, aktiviert, deaktiviert usw. da ich im Netz gelesen hatte das es dann gehen soll.
    Manchmal beim aktivieren hat er dann auch einen Neustart verlangt, aber das war nicht immer.


    Bin schon am verzweifeln, die Soundkarte wird ja auch aktiviert, leuchtet Grün, der optische Ausgang Leuchtet dann auch, im Alsa wird er erkannt, unter der Hardware-Abfrage auch aber es kommt kein Sound und kein Einstellungsmenü unter Audio...


    Danke für eure Antworten ;)

    Hallo Leute,
    ich bin neu im Bereich Raspberry, Linux und auch hier in diesem Forum und habe direkt eine Frage.


    Habe mir gestern den Raspberry Rev.B gekauft (mit 512MB-Ram) und direkt xbmc auf die Karte kopiert. Das System lief in ersten Tests flüssig und so wie ich es mir vorgestellt habe.
    Habe mir das System über das Menü auch bereits angepasst.


    Da mein AVR jedoch keinen HDMI-Port besitzt und mein TV keinen Digitalen Mehrkanalausgang bietet (nur Stereo) bin ich derzeit auf die TV-Lautsprecher angewiesen, was mich sehr stört.
    Aus diesem Grund kaufte ich gestern vorsorglich eine USB-Soundkarte mit.


    Diese habe ich nun am PI Angeschlossen. Im XBMC wird sie jedoch nicht erkannt.
    Nach Stundenlangem googeln heute habe ich eine SSH-Verbindung zum PI aufgebaut und das System geupdatet. - Seit dem wird die USB Soundkarte vom "alsamixer" als Hauptgerät erkannt. Dort kann man auch die Regler (Front,Rear,Center,Woofer,Side,PCM Capt,Line,Mic) ändern.
    Im XBMC jedoch wird nur die Auswahl HDMI, Analog oder Alle angeboten.


    Wie bekomme ich das XBMC nun dazu die externe (7.1) Karte zu nutzen?
    Erkannt wird sie ja von Linux schon mal.


    Wenn ich die Kommandos hätte um in die Config zu kommen wäre das schon mal ein großer schritt, hatte in YouTube auch ein Video gesehen wo jemand (in einer anderen BS-Version) die Karte umstellt. Die Tastatur habe ich auch schon per SSH auf Deutsch umgestellt.


    Ich hoffe es kann mir hier jemand helfen, ansonsten wird der PI für mich leider unbrauchbar ;(


    Mit freundlichen Grüßen


    freak3289