Posts by Audiofreund

    Hat jemand eine Idee, wie man ein I2C-Display an den Raspi bekommt, welches dann auch die Zahlen der Titel anzeigt?


    Soweit ich weiß, spielt der VLC die Titel nach alphabetischer Reihenfolge des Verzeichnisses ab. Die Dateien fangen immer mit 01; 02; 03 usw. an. Alternativ würde es auch reichen, wenn nur die ersten 2 Zeichen des Dateinamens angezeigt werden. Als Display habe ich das Display TM1637 (https://www.christians-shop.de…ment-Anzeige-in-rot-4-bit) zur Verfügung. Würde aber auch ein anderes kaufen, wenn es mit diesem nicht geht.


    Habe die Jukebox nach der Anleitung von hailogugo gebaut. Vielen Dank nochmal dafür!


    Bilder und Teileliste kommen die Tage.

    Danke, danke! Habe es mit dem Befehl von hyle hinbekommen!


    Soweit läuft es jetzt! Werde, wenn gewünscht auch Bilder von der Jukebox posten.


    Was noch nicht läuft ist der Zugriff über das Webinterface. Lande dort immer auf der "Apache2 Debian Default Page" Das ist mir aber nicht so wichtig, wäre aber nice2have.

    Das mit den Widerständen habe ich nun verstanden.


    Allerdings lässt sich mit dem Befehl: sudo apt-get install lighttpd php5-common php5-cgi php5 nur eine Fehlermeldung generieren,


    "Paket php5 ist nicht verfügbar, wird aber von einem anderen Pekt refenziert. Das kann heißen....


    ... E: Für Paket >>php5-common<< existiert kein Installationskandidat."


    für >>php5-cgi<< und >>php5<< auch nicht.


    Somit hänge ich leider in haligugos Anleitung fest.


    Als Raspbian verwende ich das aktuelle Raspbian-Stretch.

    hailogugo : natürlich habe ich deine Anleitung übersehen... sieht für mich als absoluter Anfänger super aus! Herzlichen Dank!


    Allerdings habe ich das mit den Widerständen immer noch verstanden. Lasse ich sie weg, raucht mir der Raspi ab? Oder passiert das nur bei falscher Verdrahtung?


    Wenn dem so ist, könnte man dann nicht einfach je einen 10kΩ Widerstand hinter Pin 39 und Pin 17 legen und alles ist gut?


    Edit: umso länger ich mir die Verschaltung anschaue, je weniger verstehe ich sie. Recht es nicht die GPIO Pins gegen GND Pin 39 zu schalten? Wozu liegt die Spannung von Pin 17 an?

    Ich antworte mir mal selbst:


    Natürlich habe ich auch MPC installiert, nun weiß ich auch wie es bedient wird! :-)


    Der RFID-Reader macht auch wieder was er soll. Abstecken -> anstecken brachte erfolg!


    Samba läuft, Mono ist installiert!


    Ich würde nun gerne dieses Script nutzen: https://github.com/mwiedemeyer/RaspiMusicBox


    Das ist die nächste Hürde: Wo wird es hinkopiert und wie starte ich es automatisch?


    Das anpassen der Taster ergibt sich aus der Datei pyjukebox.py. Das sollte soweit für mich selbsterklärend sein.

    Es kam wie es kommen musste...ich scheitere an der Software...


    Die Idee mit dem X400 Board habe ich verworfen, da ich dort, außer rauschen, nichts heraus bekommen habe. Demnächst werde ich eine USB-Soundkarte kaufen.


    Zum Testen nehme ich erstmal den Onboard-Sound des Raspi.


    Den MPD habe ich installiert bekommen, scheitere aber daran einen passenden Client zu finden... Welchen habt ihr genommen?


    Wenn ich den Cleint am laufen habe, müsste ich diesen noch so konfigurieren, dass er auf den RFID-Reader hört.


    Das nächste Problem macht mir der USB-RFID-Reader. Am Windows PC wird nach dem einlesen ein "Enter" ausgeführt, am Raspi aber nicht. Liegt es eventuell an der Keyboard-konfiguration?


    Wenn ich die oben genannten Sachen am laufen habe, werde ich mich den Tastern beschäftigen.

    So, da schließe ich mich mal an. Mich hat es auch erwischt. Mein Sohn soll zum 4. Geburtstag einen RFID-Music-Spieler bekommen.


    Sollte der Beitrag hier falsch sein, bitte verschieben.


    Als Teile besitze ich:


    Raspberry Pi 3

    64 GB Micro SD-Card

    Suptronics X400 Expansion Board (http://www.dx.com/p/supstronic…black-396299#.WfsYNmjWxPY)

    Laptopnetzteil passend für x400 Board

    4 Arcade Knöpfe

    RFID-Leser(ist leider noch unterwegs aus China...)

    50 RFID Karten

    1 Display TM1637 (https://www.christians-shop.de…ment-Anzeige-in-rot-4-bit)

    1 Paar Autolautsprecher


    Holzkasten wird noch angefertigt. Zunächst möchte ich es "fliegend" aufbauen um es zu testen.


    Die Hardware physisch verbinden und kleine Lötarbeiten sollten kein Problem darstellen.


    Wie Stelle ich mir die realisation für den Musik-Spieler vor?



    - Stromversorgung des Raspi durch X400 Board, welches durch das Laptopnetzteil mit Strom versorgt wird

    - 3 Tasten für zurück, Wiedrgabe/Pause, nächste der vierte Taser eventuell für Reset o.ä.

    - Lautstärke wird direkt am Poti des X400 geregelt. Verlängerung zur Außenseite des Gehäuses wird noch gebastelt.

    - das Display soll die aktuelle Nummer des Titels der Wiedergabeliste anzeigen

    - RFID-Leser wird per USB an den Raspi angeschlossen (simuliert Tastatureingabe)

    - Lautsprecher direkt an X400-Board


    Meine ersten Fragen lauten:


    1. Kann das Display direkt an den GPIO angeschlossen werden, auch wenn die Taster mit am GPIO angeschlossen sind? Wenn ja wie?


    2. Sollte Raspian mit oder ohne Desktop instaliert werden? Ich denke da an die Bootzeit, allerdings stell ich mir die Konfiguration mit Desktop einfacher vor.

    Oder kann es ggf. so konfiguriert werden, dass nach der Ersteinrichtung der Desktop nicht startet?


    Meine Erfahrungen mit Linux beschränken sich auf Ubuntu auf einem Laptop, sowie mit diversen Enigma(2) basierten Sat-Receivern.