Posts by Luca.

    Das geht super einfach :)


    body {
    background-image: url('./images/background.png');
    }


    Den Pfad musst du natürlich ändern.


    Mit background-repeat oder background-size kannst du bestimmen, wie sich der Hintergrund wiederholt, oder wie er skaliert werden soll.
    Falls dein Hintergrund fixiert sein soll(nicht mitscrollen) dann dürfte background-attachment: fixed; perfekt funktionieren.

    Meinst du? Sozusagen im Leerlauf.. Ohne irgendwas. Denn davor waren es mehr als gute 10°C weniger.
    Es wäre zwar kein Problem immer den Lüfter angeschlossen zu lassen aber da muss ja irgendwas kaputt gegangen sein :-/


    /OT: Ich weiß ja selbst nicht.. zumindest gebt er jetzt schonmal schön warm, spar ich mir etwas Heizöl :)

    Krass.. der Pi... funktioniert wieder.. er bootet. XBMC Startet. Alles ganz normal.
    Der Spannungsregler/wandler der ist ganz okay, er ist nichtmehr heiß. Nurnoch warm.
    Dafür kann ich jetzt sehen(und spüren) das der SoC richtig warm wird.
    In OpenELEC steht ca. 60°C. Hab jetzt mal meinen 5V Lüfter angeschlossen und lasse das ganze runterkühlen.. Beträgt jetzt nurnoch 43C sinkend.


    Also wenn der SoC kaputt ist.. dann doch lieber der Spannungswandler, oder?


    Der Pi ist ja zumindest mal wiederauferstanden :angel:


    Nachtrag: Mit Lüfter ca. 42 °C (davor waren es 32 °C :() ohne ca. 60 °C.
    Könnte es dennoch sein( am Spannungswandler muss ja irgendwas sein, sonst hätte er gesten keine Spiegeleier braten können) das am Spannungswandler/Kondensator was kaputt ist? Denn diese zwei Teile sind ebenfalls rechtschnell warm.

    Danke Leute, da ich selbst noch nicht viel Erfahrung mit dem Löten habe werde ich das ganze an jemand bekannten weitergeben, der ist Elektriker, der wird das Teil schon anlöten können :)


    An der Stelle muss ich aber auch dreamshader danken.. ich habs doch fast geahnt, dass heute was in deiner Signatur steht :)


    :eek: Möge er in Frieden ruhen. Hast du an den GPIOs rumprobiert?


    Edit: las es grade....da wird wohl ein neuer Pi fällig..zum Glück sind die Teile nicht so teuer ;)


    Naja, für Schüler schon :^^:
    Naja das wird schon wieder, ich werd mir einen neuen bestellen und dann mal gucken. Den Fehler mach ich aufjedenfall nichtnochmal.
    Aber kann ich trotzdem irgendwie Prüfen ob die vorderen LEDs überhaupt gehen?

    Genau der Spannungswandler..
    Ich hab dien Eingangsstecker der LEDs mal kurz an die letzten 3 GPIOs(untere reihe, rechts) gehalten bzw gesteckt.. ich weiß ich bin dumm.. =(
    Was für einen Spannungswandler brauch ich denn da? Hab Angst wenn ich mir dann einen für 10€ kaufe und dann ist am Ende noch was kaputt was ich jetzt nicht sehe..

    Hey,


    nach unzähligen Versuchen meine LEDs mit Boblight zum leuchten zubringen ist es passiert..
    Mein Raspberry ist kaputt gegangen. Es bottet nichtmehr, gibt nichts per HDMI aus, nur die ACT LED leuchtet ganz schwach - geht aber auch nach wenigen Sekunden wieder aus. Der RAM(ich hoffe es stimmt weiß nicht ob es der RAM is) also das schwarze Teil neben dem Kondensator, nebender Stromversorgung wird extrem heiß.


    Ich stecke den Micro USB Stecker ein. Das schwarze Teil wird dann sofort heißer und heißer, nach ca. 10 Sekunden kann man seinen Finger nichtmehr hinheben und die ACT LED ist dann auch weg.


    Die ACT LED blinkt auch nicht.
    Das ganze ist passiert als ich an den GPIOs irgendwas gemacht hab.


    Kann ich das reparieren?
    Kann ich den Raspberry einschicken, wenja: wo?
    Oder lohnt sich das nicht, und ich muss mir einen neuen kaufen? =(

    Farbe
    Grün wird gesendet.. finito. Nichts.
    Hab grad ne schlimme Vermutung: Die vorderen LEDs sind kaputt. Bei dem weißen GPIO Kabel kann ich immer einen Widerstand messen. Aber sobald ich das durch die LEDs schicke kann ich am anderen Ende keinen Widerstand mehr messen. (Muss das so?)
    Zudem würde das ja erklären warum wenn ich die LEDS am Ausgang irgendwie mit den GPIO Kabeln berühre warum dann nur ca. die letzten 25 der LEDs leuchten...
    Kennt da jemand eine Möglichkeit zu prüfen ob die LEDs am Anfang funktionieren?


    Soll ich mal den weiblichen Stecker der LEDs abschneiden? Hab zurzeit Jumper Kabel von den GPIOs in die weiblichen Stecker gesteckt.


    Scheiße. Raspberry im Arsch. Das schwarze Teil neben dem Kondensator wird nach weniger Zeit sobald ich den Micro USB Stecker anstecke soheiß das mir fast alles um die Ohren fliegen würde. ;( Hat sich ja erledigt, 80€ für nichts. Naja egal

    Komisch, das bei mir die letze LED leuchtet. Ich werd mal die Stromversorgung an das andere Ende anschließen. Aber das glaub ich irgendwie nicht =(
    Edit: Egal an welches Ende ich die Stromversorgung anschließe: es leuchtet immernur eine LED(immer die gleiche egal wo die Stromversorgung sitzt) mit einem Wackelkontakt + in allen Farben je nach gewackel :)
    Ich weiß allerdings das die LEDs keinen Wackelkontakt haben da wiegesagt wenn ich das Ground Kabel von den GPIOS an das blaue Kabel von den LEDs(Ausgang) halte leuchten einpaar LEDS ohne Wackelkontakt.

    Mein passendes Netzteil ist jetzt gekommen und angeschlossen, allerdings springen die LEDS immernoch nicht an. Als Input hab ich dieseite mit dem großem IC Chip genommen(steht auch so in der Produktbeschreibung) - also so wie ihr alle. Springt jedoch kein einziges an. Wenn ich allerdings die Kabel von den GPIO's statts an den Input an den Output hebe, dann leuchten ein paar LEDs(So ca. 50%) auf, manche in weiß manche in Blau, manche in Gelb. Sind die Kabel am Input angeschlosen, oder es sind garkeine Kabel angeschlossen, dann leuchtet die letze LED der Kette in allen Farbvariationen auf - je nach rumgefuchtel. Also quasi wie ein Wackelkontakt. Jetzt nochmal meine Frage:


    Könntet ihr das mal ausprobieren? Insbesondere das blaue GND Kabel an den Output zum blauen Kabel hängen bzw kurz dranheben: Leuchten dann auch ein paar LEDS?

    Wenn ich meine LEDs(http://www.aliexpress.com/stor…ng/213211_1179364460.html) an ein altes Netzteil anschließe leuchten alle LEDs ganz kurz ganz schwach auf. Schließe ich die Stromversorgung an das andere Ende an, dann flackern auch manchmal kurz und schwach alle LEDs und die letzte zeigt sich in allen ihren Farben. Ist ein 5V 2000mA Netzteil, das sollte doch eigentlich passen? Wenn jede LED auf maximaler Helligkeit 60mA benötigt bekommen die doch jetzt immernoch 40mA ab..
    Das neue Netzteil ist schon unterwegs, aber das wollte ich eigentlich zurückschicken hab ja jetzt ein eig. passendes gefunden :s


    Edit: Strom läuft das hab ich geprüft aber die LEDs leuchten einfach nicht.


    Ich frag mich immernoch warum die LEDs am Anfang nur kurz ganz schwach aufleuchten und dann nicht mehr gehen.
    Normalerweiße sollten die doch weiß leuchten - wenn kein Microcontroller angeschlossen ist?

    OpenELEC läuft einfach um ein vielfaches schneller, allerdings bist du damit stark eingeschränkt.
    Eigene Scripts kannst du dort ohne weiteres(und damit meine ich ohne weiteres) nicht laufen lassen.


    Unter RaspBMC ist alles offen. Zum Beispiel gibt es bei OpenELEC auch keinen Paketverwaltungssystem(z.B. apt). Der größte Teil von der Systempartition ist glaubeich auch schreibgeschützt.

    Kannst dir
    auch Freetz auf die FirtzBox flashen, und dort den Nameserver bearbeiten.
    Dann müsstest du nicht überall lokal ändern :)