Posts by CPI

    Hallo,


    ich nutze einen PI 4 für verschiedene kleinere Aufgaben, welche bisher eigentlich ganz gut darauf laufen. Demnächst werde ich ihn aber komplett neu aufsetzten müssen und stehe daher nun vor der Frage, ob ich nochmal jede einzelne Anwendung einzeln auf dem PI installiere oder sie einfach als Docker drauf laufen lasse und mit Portainer verwalte. Macht das am Ende denn einen großen Unterschied oder hat eine der beiden Möglichkeiten einen wirklichen Vorteil (oder sollte man sogar eine Mischung aus beiden fahren)? Ich denke mir einfach nur, dass bei einer Dockerinstallation das Hauptsystem möglichst unberührt bleibt und man diese zudem einfach sichern und auf ein neues System übertragen kann. Um folgende Anwendungen handelt es sich aktuell:


    -Zway

    -Grafana

    -Influx/Prometheus

    -PIHole


    Der Grund weshalb ich überlege auf die Dockervariante umzusteigen war der, dass ich diese verschiedene Visualisierungen mittels Prometheus und Grafana umsetzten wollte, allerdings habe ich es einfach nicht auf dem PI hinbekommen. Mittels Docker soll dies wohl um einiges leichter sein, da es hier bereits vorgefertigte Docker gibt.

    Die Meldung "could not connect to display : 0.0" sagt, dass das Programm eine grafische Oberfläche braucht, das wäre Raspbian Buster for Desktop.

    Raspbian Buster for Desktop ist installiert und ich habe es nun auch so umgestellt, dass es mit dem Desktop startet. Trotzdem bekomme ich noch folgende Meldungen:


    actiona (Terminal über Remotedesktop):

    sudo actiona (Terminal über Remotedesktop):

    Code
    pi@raspberrypi:~ $ sudo actiona
    No protocol specified
    qt.qpa.screen: QXcbConnection: Could not connect to display :10.0
    Could not connect to any X display.

    Hallo,


    ich versuche schon länger die Software "Actiona" auf dem PI4 zu öffnen. Bisher habe ich es bisher sowohl über eine Verbindung mittels Putty als auch über die Remotedesktop Verbindung versucht, aber beides hat nicht geklappt. Entweder passiert nichts oder es erscheint die folgende Meldung:

    Quote

    qt.qpa.screen: QXcbConnection: Could not connect to display :0.0

    Could not connect to any X display.

    Auf dem PI läuft Raspbian buster. Gibt es da etwas was man probieren könnte?

    Hallo,


    ich suche eine Möglichkeit, wie ich auf dem Pi4 einen Teil des Desktops/Bildschirm über Youtube Streamen kann. ich hab gesehen das es dazu bereits einige Tutorials gibt, aber diese behandeln alle nur Streams mit der Kamera. Kennt jemand vielleicht eine gute Anleitung oder Beschreibung für mein Problem?

    Hallo,

    Ich hab schon länger einen PI 3B mit Pihole im Einsatz. Nach einiger Zeit hab ich aber bemerkt das der PI nicht mehr erreichbar war (auch ein Neustart half nichts). Deshalb habe ich die SD karte an einem Ubuntu PC mittels fsck geprüft und reparieren lassen, es wurde folgendes ausgegeben:


    Boot Partition:

    /dev/sdb1: 213 files, 45712/86467 clusters


    Rootfs Partition:

    e2fsck 1.44.1 (24-Mar-2018)

    rootfs: sauber, 119135/3838464 Dateien, 2985884/155583232 Blöcke


    Nun startet der PI wieder und erscheint im Netzwerk, aber trotzdem dauert jeder Zugriff über Putty unglaublich lange und ich erhalte auch kein Bild über den HDMI Ausgang,. Ich kann auch nicht die Web Oberfläche des PI Holes erreichen oder ein update machen, bei jeden Update versuch bekomme ich immer wieder die Meldungen:


    " Temporärer Fehlschlag beim Auflösen von »raspbian.raspberrypi.org«"



    Hatte zufälligerweise jemand schon einmal so ein Problem und kennt die Lösung oder weiß wie ich das Problem besser eingrenzen kann?

    Hab mir nun mal die nötigen Teile besorgt und das so umgesetzt, der Pi steht in der Kammer und läuft mit Samba. Die Medien und der PI lassen sich damit problemlos über das interne Netzwerk ansteuern.


    Quote from CPI

    => Normaler PC der dürfte ja kein Problem damit haben.

    Funktioniert ohne Probleme, die Platte kann an einem Windows PC als externes Netzlaufwerk eingebunden werden.


    Quote from CPI

    => ab und zu ( aber eher selten mal) über Chrome Cast über bubbleupnp.

    Man kann einfach vom Android Handy auf die Platte zugreifen und sie dann auf den Chrome Stick Streamen lassen.

    Hallo CPI,

    für die PS3 jedenfalls wird eine "Freigabe" (ich nehme an du meinst SMB) nichts nützen. Ich selber habe dazu MiniDNLA aka ReadyMedia (zwar nicht auf dem Raspberry Pi) im Einsatz. Die Medien müssen dann aber in einem Format, das vom Endgerät beherrscht wird, vorliegen (MiniDLNA transkodiert nicht)

    Naja da kann man dann leider nichts machen :) die PS 3 und 4 wären sowieso nur noch ein "nice to have" gewesen (quasi damit nicht immer der PC an sein muss).


    Wenn man Medien vom PI auf den Computer überträgt hat man über W-Lan eine rate von 3 - 5MB/s (10 bis 12 MB/s mit Kabel). 2 Fragen hätte ich noch:


    1.Ich kenne mich mit den geschwindigkeits angaben leider nicht sogut aus, aber laut einer Tabelle im Internet müsste 5Mb/s fast dem max. Download speed bei einer VDSL 50 Leitung und 12 MB/s einer VDSL 100 Leitung entsprechen oder?


    2. Die Platte ist aktuell über einen USB 3 an den USB 2 Port des PI´s angeschloßen, würde ich einen zusatz an geschwindigkeit bekommen wenn ich einen Banana PI und dann dort direkt den Sata anschluß nutzen würde? oder ist hier schon der W-Lan/Lan anschluß der Flaschenhals?

    Hallo,


    aktuell benutze ich bei mir einen PI zur Steuerung meines "Z-Waves" Nezwerk. Da ich aber auch etliche Medien habe die ich gerne so gespeichert habe das ich sie an mehreren Punkten abrufen kann hab ich mir überlegt das ich an den PI noch zusätlich eine externe Festplatte anschließe und diese dann im Netzwerk freigebe. Dann kann ich von dieser Festplatte die Medien auf folegenden Endgeräte abspielen lassen:


    => Normaler PC der dürfte ja kein Problem damit haben.


    => PS3 // PS4 solange die Datei im richtigen Format vorliegt dürften diese beiden Geräte die Medien auch abspielen können oder?


    => einen weiteren PI mit Kodi der an einem TV hängt.


    => ab und zu ( aber eher selten mal) über Chrome Cast über bubbleupnp.


    Nun würde ich mich aber voher gerne vergewissern ob das an allen endgeräten auch so klappt bzw. mit was für Problemen ich bei diesen rechnen könnte.

    Auserdem was wie sieht das denn mit der Geschwindigkeit aus, der PI ist zwar am LAN angeschloßen aber die Platte hängt ja nur am USB2. Da wird es warscheinlich Probleme geben wenn mal an 2 Endgeräten was geschaut/gehört wird und zusätzlich noch was kopiert wird?

    Hallo,


    mithilfe des Forums hier nutze ich einen PI3 um mit ihm und Grafana die Daten des PIs (Auslastung/Temperatur/etc) und die meiner "Smart-Home" Geräte anzeigen zu lassen.


    Nun würde ich gerne wissen ob es einen Weg gibt die Temperatur eines eigenständigen PC´s ebenfalls aufzuzeichnen und mit Grafana über den PI darzustellen (evt. sogar auch so Sachen wie Auslastung/Drehzahl usw.)


    Ich habe laut meinem PC 4 Temperatur und Lüfter Anzeigen:


    -Grafikkarte

    -Motherboard

    -CPU

    -Gehäuse

    hab jetzt keine bestimmte Temperatur erwartet, wollte nur generell mal wissen ob diese Temperatur auf Dauer so OK ist :)

    Super damit funktioniert es schon mal :)


    so wie ich das sehe steht dann folgende angaben für folgende Werte:


    Temperature => Temperatur

    Load => Auslastung des PI´s

    Memory => Arbeitsspeicher Auslastung


    oder?

    Ich habe den Fibaro Home Sensor mit meinen Raspberry PI (dient als home bridge) verbunden. Nun hab ich auch mit diesem alle Funktionen ( Helligkeit Sensor, Diebstahlwarnung, Bewegungs und Temperatur Sensoren) aber angeblich soll er auch erkennen können wann, wie viele und ob sich Personen im Raum befinden. Ich finde aber kein Feld das mir das Anzeigen würde. Weis hier jemand zufälliger weise wie das genau angezeigt wird?


    Zum Schluss hätte ich noch eine allgemeine Frage, was für Werte sind eigentlich für einen PI Normal bzw mit welchen werten kann er noch dauerhaft ohne Probleme laufen? Meiner Läuft die meiste Zeit zwischen 55 und 62°C. Auf dem PI selbst läuft bisher nur InfluxDB, Grafana, Z-Wave.

    Hallo,


    ich betreibe auf meinem PI eine InfluxDB die ich mit Grafana visualisiere. Innerhalb von Grafana würde nun aber gerne noch 2 weitere Informationen Anzeigen lassen, aber irgendwie klappt das noch nicht so ganz.


    1. Pi Daten

    Ich suche eine Möglichkeit die Daten des Raspberry PI´s in eine InfluxDB schreiben zu lassen damit ich diese dann später in Grafana anzeigen kann(Temperatur, CPU, Ram Auslastung, User, Netzwerk, Uptime, etc).


    2. Fritzbox Daten

    Hierbei geht es eigentlich um fast das selbe wie bei Punkt 1. ich weiß das es eine Anleitung gibt wie das ganze mit „Prometheus“ funktioniert, nur komme ich damit nicht so zurecht.

    Gibt es hier für einen weg der auf InfluxDB basiert?

    Also seid gestern läuft es alles soweit Temperatur ist ca. bei 55°C. Ich hab auch den Tipp mit den Werten und den Skript umgesetzt, wenn die Temperatur einen gesetzten Wert überschreitet dann schickt der PI eine Mail (Danke für den Tipp Kelvin)


    Das mit den Updates werde ich dann wohl von Hand machen, danke für den Hinweis :)

    Hallo,


    ich nutze meinen PI gerade als PIHole, nun wollte ich ihn zusätzlich mit dem Z-Wave Modul als Z-Wave Gateway nutzen. Vorher würde ich aber gerne 3 Dinge wissen:


    1.Kann ich beides Parallel laufen lassen (als PIHole und als Z-Wave Gateway) oder ist er dafür zu schwach bzw. beißt sich das?


    2.Kann man den PI so einstellen das er in einem bestimmten Zeitraum oder falls eine Bestimmte vorhabe eintritt (Auslastung/Temperatur/ect) eine vorgefertigte Aktion oder eine Mail an einen vorherbestimmten Absender abschickt? Oder so eine Art "Statusbericht" verschickt?


    3. Gibt es Dinge die man unbedingt vorher festlegen sollte (oder auch nicht) bevor man ihn dann "stehen lässt" ? Oder sollte man das meiste wie z.b Updates /regelmäßige Reboots dann doch lieber selbst machen?

    Ich denke ich habe es mittlerweile herausgefunden, der PI war auch als Lokaler DNS Server eingetragen. Das hab ich wieder geändert und nun scheint es zu funktionieren. Ich werde es mal weiter beobachten.


    Danke für die schnelle Antwort und Hilfe.

    Hi


    Ich hab bei mir einen Pi dem ich als Pihole nutze. Nun ist aber gestern nach dem mir der Pi einmal abgeschmiert der Fall eingetreten das keine Seite mehr erreichbar war, es lag wahrscheinlich daran das die Namensauflösung nicht mehr funktioniert hat. Gibt es eine Möglichkeit dies zu ändern?


    Das Pi Hole ist in der Fritz.box als Lokaler DNS sowie bevorzugter DNS Server (IP 6 und 4) eingetragen.


    Ich hab auch schon versucht im Feld "Alternativen DNS Server" den Standard Server einzutragen, aber das hat auch nichts gebracht.

    Hallo,

    ich habe auf auf dem PI 3 Modell B den PyLoader installiert. Nun läuft dort auch alles seit einiger Zeit bis auf zwei kleinere Probleme:


    1.ich bekomme es nicht hin ihn von außerhalb zu steuern, z.b wenn ich außer Haus bin meine Downloads zu überwachen.


    2.Aus irgendeinen Grund zeigt er keine Captchas an, er wartet und überspringt dann jeden Download der einen Captcha enthält ...