Beiträge von daxb

    Weil? Es fehlt jegliche Vergleichsmöglichkeit, es handelt sich hierbei ja doch um eine Win10 Version, die für ARM kompiliert ist. Also für die dickeren ARMe jetzt. (;

    Ich bin davon ausgegangen, das Win 10 deutlich mehr Speicher benötigt/belegt. Eine ARM Kompilierung kann doch nicht automatisch sehr viel weniger Speicher brauchen, oder? Vermutet hätte ich das entsprechend an Win 10 geändert wurde, damit weniger RAM benötigt wird.

    Das bedeutet, dass der Kanal zum Datenträger zu 100% ausgelastet ist. Es kann nicht mehr schneller geschrieben werden. Und der Rest ist eh nur Spekulatius, der RPi wurde und wird nie offiziell unterstützt. Sämtliche Meldungen über Frequenzen usw. kannst Du sicher getrost ignorieren.

    Ok, dann sind die Angaben eher nicht hilfreich.

    Ich habe da keine praktischen Erfahrungen, aber ich denke es kommt vor allem auf den Einsatzzweck an. Wenn es darum geht hauptsächlich grosse Daten zu bewegen, ist eine "normale" USB Festplatte sicher eine gute Wahl. SSD hat seine Stärken bei vielen Datei Zugriffen, wegen der viel schnelleren Zugriffszeit und ist geräuschlos. SSD ist auch weniger empfindlich gegenüber Festplatten. Im Grunde muss man die einem wichtigen Aspekte mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen abwägen.

    Mich wundert doch, das nur 62% (580 MB) des Arbeitsspeichers nach dem Booten belegt sind. Was soll denn "Datenträger C: voll ausgelastet (100%)" bedeuten? Das die Partition komplett voll ist? Und 100% CPU betrifft alle 4 Kerne, oder nur einen? Die 0,6 GHz deuten auf automatisches runter takten hin. Vermutlich Temperatur bedingt. Wie verhält sich denn Windows 10 auf einem "normalen" low-end PC?

    Funktioniert uBlock Origin denn, oder soll es funktionieren? Kommst du in die Konfiguration rein? Ändert sich etwas, wenn du die Startseite auf about:blank setzt? Für den groben Überblick kannst du Chromium so starten: strace -r -x -c -w chromium. Wobei "chromium" ggf. durch den richtigen Ausdruck ersetzt werden muss. Für mehr Ausgabe das -c weglassen, oder in -C ändern. Die Chromium Start Optionen mal anschauen, kann auch nicht schaden. Die Chromium Einstellungen auch. Ggf. Cache und Co. löschen. Evtl. Einstellungen zurücksetzen.

    Ähmm... darum geht es doch gar nicht. Wenn es dich interessiert, kannst du den Link oben lesen. Oder mal "artikel 13", "artikel 13 eu", "artikel 13 urheberrecht", ... in die Suchmaschine eingeben.

    Und wie wäre es dann mit Fakten oder ähnlich um deinen Standpunkt auch zu untermauern? Solange schwimmst du nämlich, um bei der schwimmen Metapher zu bleiben. ;)

    sudo nano /boot/config.txt sollte funktionieren. Die Datei gehört dem Benutzer Root:

    Code
    1. ls -l /boot/config.txt
    2. -rwxr-xr-x 1 root root 2437 Feb 23 09:57 /boot/config.txt

    Als Benutzer pi (oder wie dein Benutzer heisst) hat man da kein Zugriff drauf. Siehe auch hier.

    Es scheint da ein paar zu geben. Zumindest werden einige gelistet, wenn man apt-cache search notebook eingibt. Ein Kurzbeschreibung wird mit apt-cache show <paket> angezeigt. Z.B. apt-cache show xfce4-notes. Vielleicht ist da etwas für dich dabei.

    Ich würde das über eine *.desktop-Datei erledigen!

    Sorry das ich das an dieser Stelle frage. Aber ich konnte bisher nirgends nachlesen was der Unterschied zwischen einer Desktop Datei und der Autostart Datei ist, bezüglich wann diese jeweils gestartet werden. Also Reihenfolge, Startpunkt im Bootprozesses und syncron oder asyncron, bzw. seriell oder parallel. Weisst du das oder jemand anderes?

    Erst einmal sicherstellen, das das Dateisystem in Ordnung ist. Z.B. mit fsck oder e2fsck. Wenn du NOOBS installiert hast, sind auch zwei zusätzliche Partitionen vorhanden. Eine davon müsste SETTINGS heissen (sowas wie /media/pi/SETTINGS/noobs.conf sollte vorhanden sein), die andere RECOVERY. Wenn mehr als ein OS installiert wurde, erscheint ein Bootmenü beim Starten (kann man aber auch deaktivieren). Die Shift Taste gedrückt halten, sollte in NOOBS laufen.

    Hatte jetzt was ähnliches mit Add/Remove Software ich wollte Kodi installieren, aber es gieng nicht, jedesmal wenn ich auf ok klickte, hat es wieder geladen usw also wie wenn ich was anklicke zum Downloaden ... und jetzt wollt ich das gerade schreiben, hab aber erst den raspi gestartet und versucht .... und jetzt gehts plötzlich .....:/:conf:

    Als ich vor gut einem Jahr mit RPi und Linux angefangen habe, erging es mir ebenso und habe Zeit mit "Add / Remove Software" verschwendet. Mal hat es funktioniert, mal nicht. Darüber hinaus dauert das einlesen/anzeigen der Listen ewig lange und ist für eine GUI Paketverwaltung nicht besonders gut. Ich würde empfehlen sich mit der Kommandozeile auseinander zu setzen. Also die APT-Tools und auch dpkg für das hier. Dabei lernt und versteht man das Ganze auch besser.