Posts by Himbeere3

    Ja, kann man anscheinend ignorieren. Habe die Anleitung noch nicht ganz durchgespielt, aber leider hakt es Momentan woanders. Jetzt habe ich mir einmal eine neue SD Karte bestellt, weil mein Testobjekt will jetzt gar nicht mehr im RPI. "Hängt" sich immer an unterschiedlichen Stellen auf. PC erkennt sie ohne Probleme, H2testw & Check Flash haben auch nichts ergeben. Irgendwas passt halt nicht..., LG.

    Egal wie ich es anstelle, es kommt immer:

    Code
    pi@raspberrypi:~/dnsproxy/dnscrypt-proxy-1.9.5 $ make
    libtool: warning: '-version-info/-version-number' usw. - siehe oben

    :conf::?:

    Hi,

    dachte mit -* wird dies automatisch erledigt. Zumindest verstehe ich dies so.

    Schau mal hier im Auszug vom LOG:

    Code
    pi@raspberrypi:~/dnsproxy $ cd dnscrypt-proxy-*
    pi@raspberrypi:~/dnsproxy/dnscrypt-proxy-1.9.5 $ sudo ldconfig usw.

    Wie ich nur pihole zum Testen auf der zweiten SD Karte installiert habe und danach mich an DNSCrypt versucht habe, behaupte ich jetzt einmal, dass diese Warnungen nicht kamen. Habe gestern mit dem Restore von meinem laufenden System gearbeitet, also pihole inkl. OpenVPN.

    Interessanterweise kommt bei einer Neuinstallation von pihole keine Ausgabe der Whitelist.

    Code
    sudo cat /etc/pihole/whitelist.txt
    
    raw.githubusercontent.com
    mirror1.malwaredomains.com
    sysctl.org
    zeustracker.abuse.ch
    s3.amazonaws.com
    hosts-file.net

    Bei meiner nicht Versuchs SD Karte wird die Whitelist sehr wohl ausgegeben.

    Finde ich alles ein bisschen merkwürdig.


    Einstellungen sind immer die Gleichen.

    LG


    PS: Anleitung habe ich die Gleiche benutzt.

    Hallo,

    ich habe Pi-hole mit OpenVPN am Laufen.

    Nun möchte ich noch DNSCrypt installieren.

    Nachdem ich folgendes eingegeben habe:

    kommt bei:

    Habe jetzt nur was während der Installation farblich markiert wurde herauskopiert.

    Sind diese Warnungen "normal"?

    :danke_ATDE:

    Habe es ohne # und mit sudo gemacht. Nachdem es ja wie oben bereits erwähnt funktioniert, kann ich es jetzt nicht probieren.

    Bin jetzt froh wenn ich endlich einmal DNSCrypt zum laufen bringe. Aber das ist ein anderes Thema...

    LG


    RTFM

    Diese Befehlssucherei macht mich ganz :conf:.

    Logfiles hiermit oder???

    Code
    Dateisystem überprüfen
    
    sudo shutdown -F -r now
    Bash
    Copy
    
    Der Raspberry Pi wird herunter gefahren und nach dem Neustart wird das Dateisystem überprüft.
    Den Bericht findest du danach unter folgendem Pfad. /var/log/fsck/

    UPDATE:

    meinst Du dies hier?

    Kommt nix, egal was ich eingebe. Kann nur damit dienen:


    UPDATE:

    Habe es jetzt wieder zum laufen gebracht, mittels:

    Code
    sudo mount -o remount,rw /
    sudo mount -o remount,rw /boot

    Hallo Gemeinde,

    ich habe Pi-hole & OpenVPN auf einem Pi3 laufen.

    Jetzt wollte ich noch DNSCrypt installieren, aber zuerst testweise auf einer anderen SD Karte.

    Folgendes kommt nach den Befehlen sudo apt-get update bzw. sudo apt-get upgrade. Mit den Images 2017-09-07-raspbian-stretch-lite & 2017-11-29-raspbian-stretch-lite probiert.

    Als Newbie weiß ich jetzt aber nicht mehr weiter - :helpnew: -:danke_ATDE: