Posts by Science

    Werden die Lampen nur über den RPi geschaltet (per Relais über Website oder Taster) oder werden diese auch extern per Lichttaster o.ä. geschaltet, die nichts mit dem RPi zu tun haben?

    Die Lampen werden auch mit einem externen Lichttaster geschalten, die fest im Gebäude verbaut sind (eben wie normale Lichtschalter^^)

    Eine Boolean Abfrage (0 oder 1, aus oder an) sollte reichen. IF licht=0 THEN licht=1. Der Aktuelle Zustand der Lampe (an oder aus) in eine Variabel packen und Abfragen.

    Hallo,


    wie krieg ich das über das angeschlossene Relais des PI's heraus?

    Kann er jetzt mit meinen jetzigen Mitteln schon herausfinden ob das eigentliche Relais an ist oder nicht? Bzw. die Lampe.

    Hallo,


    vielen Dank für eure Antworten.

    Ich hatte ein kleines Script im Internet gefunden, was ich mir auf meine 3 GPIO's anpassen konnte, die ich brauchte. Ich brauchte 20,21 und 26.


    Nun habe ich jedoch ein weiteres Problem, was mir jetzt erst auffiel.

    Das ganze System kann jetzt "einfach" nur den Befehl für "normally close" und "normally open" geben.

    Dazu habe ich mir noch eine Website gebaut, mit jeweils einen Button für "Licht an" und "Licht aus" (was ja normal quatsch ist, weil er ja sowieso nur den einen Impuls gibt...egal ob das Licht an oder aus ist)


    Wenn das Licht jetzt jedoch schon an ist, müsste der Pi erkennen, dass es bereits an ist und er dürfte den Impuls nicht mehr geben...weil wenn bereits jemand in dem Haus ist und dann auf einmal das Licht ausgeht...wäre relativ unproduktiv :D


    Ich hoffe man versteht was ich meine :)


    Leider weiß ich nicht, wie ich diese Abfrage programmieren kann. Das übersteigt mein Wissensstand und Kenntnisse. :(

    Hallo liebe Community,


    ich habe aktuell ein neues Projekt. Ich möchte bei einem bestimmten Ereignis eine Lampe in einem Haus einschalten.

    Diese wird normal über einen Taster an bzw. ausgeschalten (demzufolge über ein Relais).

    Nun habe ich mir eine Relaiskarte für den Pi 3 besorgt (RPi Relay Board von waveshare).

    Diese spreche ich über ein shell-Script an, mit folgendem Befehl:

    "sudo /home/pi/RPi_Relay_Board/shell/Relay.sh CH1 ON" und "sudo /home/pi/RPi_Relay_Board/shell/Relay.sh CH1 OFF"


    Nun wollte ich diese beiden Befehle in eine Datei packen, sodass ich diese über eine Website mit einem bestimmten Link öffnen kann.

    Dazu habe ich bereits einen Webserver auf dem Pi installiert. Mit diesen kann man sich auch nur im selben WLAN verbinden. Also von außerhalb kann keiner darauf zugreifen.


    Der Code in der Datei war folgender, damit klappt es aber leider nicht.

    PHP
    <?php
    exec ("sudo /home/pi/RPi_Relay_Board/shell/Relay.sh CH1 ON);
    header("Location:licht_an.html")
    ?>


    Weiß einer eine Lösung, wie es klappen könnte?

    Des Weiteren müsste diese Datei einmal das jeweilige Relais einschalten und nach ca. 1/2 Sekunde, das Relais wieder ausschalten. Also so, dass der Taster vorgegaukelt wird.


    LG

    Hallo Science,


    es wäre schön, wenn Du uns und der Nachwelt hier die Lösung zeigen und danach das Thema als erledigt markieren könntest. ;)


    Vielen Dank!

    Hallo,


    Also es lag an der Konfiguration der Samba Config. Diese hatte ich nicht ordnungsgemäß konfiguriert, sodass der Client auf den Server zugreifen konnte. Hofei hat die Config einmal neu bearbeitet, nach der Anleitung (wie sie oben im ersten Post bei "Samba Server" zu finden ist) und auf dem Client einmal die Verbindung hergestellt (ebenfalls nach der Anleitung "Samba Client").

    Danach konnte ich auf den zwei weiteren Rechnern ebenfalls diesen Ordner freigeben.


    Also im groben, es lag an der Server Konfiguration.

    Also ich habe die Anleitung jetzt befolgt und es scheitert beim "Einhängen der Freigabe am Client".

    Dort kommt immer die Fehlermeldung am Server:

    "mount.nfs: Connection timed out"

    Ich führe dabei folgenden Befehl aus: sudo mount -t nfs -onfsvers=4 192.168.178.46:/Daten_ELW /mnt/media-test

    media-test ist der Ordner den ich mir als beispiel erstellt habe, wie in der Doku beschrieben.


    Meine exports-Datei sieht jetzt folgendermaßen aus:

    /media 192.168.178.46(rw,async,crossmnt,no_subtree_check,fsid=0)

    /media/Daten_ELW 192.168.178.48(rw,sync,root_squash,no_subtree_check)

    /media/Daten_ELW 192.168.178.45(rw,sync,root_squash,no_subtree_check)


    192.168.178.46 ist die IP vom Server und die anderen zwei IP's jeweils zwei Rechner.

    Hallo Hofei ,


    also ich habe versucht NFS zum laufen zu bekommen. Ich habe es jeweils einmal auf dem Server und einmal auf dem Client installiert.


    Meine exports-Datei auf dem Server sieht folgendermaßen aus: (der Ordner /media und alle darin befindenen Unterordner sollen freigebeben werden)



    Meine hosts Datei sieht so aus:


    Code
    127.0.0.1    localhost
    ::1        localhost ip6-localhost ip6-loopback
    ff02::1        ip6-allnodes
    ff02::2        ip6-allrouters
    
    127.0.1.1    elw
    192.168.178.45  elw-3 elw-3
    192.168.178.48  elw-2 elw-2
    192.168.178.44  elw-1 elw-1

    Der Master ist elw und die drei Slaves sind elw-1, elw-2 und elw-3


    Möchte ich die exportfs jetzt neu einlesen, kommt folgende Fehlermeldung:


    exportfs: elw-1:/media: Function not implemented

    exportfs: elw-2:/media: Function not implemented

    exportfs: elw-3:/media: Function not implemented


    Dort hakt es dann leider schon. :(

    Also bei Step 4 hast du doch bestimmt eine Fehlermeldung bekommen ;)

    sudo chown -R pi:pi /media/usbstick

    Der Ordner usbstick wurde in diesem Tutorial zuvor noch gar nicht erstellt....

    Den Ordner hatte ich mir dann manuell erstellt :)

    Es muss auch nicht unbedingt Samba sein. Es sollte nur einfach zu bedienen sein und von jedermann zu verstehen bzw. Zu finden. Da diese 2 Pi's auch von anderen genutzt werden. :)

    Ich werde morgen beides mal versuchen und gebe euch Rückmeldung.

    jar; ich nutze auch Jessie auf beiden Pi als System.


    Vielen Dank erstmal für die schnelle Hilfe. :):danke_ATDE:

    Hallo,


    Leider bin ich ein Anfänger in Sachen Raspberry und habe daher folgende Frage.

    Ich habe folgende Konstellation bei mir:

    Ich nutze zwei Raspi's, einen als Master...wo alle Dateien drauf sind und einen sozusagen als Slave, worüber ich auf den Master zugreifen möchte und die Dateien öffnen und bearbeiten kann.

    So würde ich mir den speicherplatz auf dem Slave sparen, da ich dort sonst genau die gleichen Dateien bräuchte.

    Beide sind immer im selben Netzwerk verbunden.


    Nun zur Frage: Ist es möglich, auf dem Master eine Art Netzwerkordner aufzumachen und dort alle Dateien abzulegen, sodass ich mit dem Slave dann darauf zugreifen kann?

    Und wenn ja, wie?

    Ich habe schon etliche Anleitungen bei google gefunden mit Samba etc.

    Aber leider wird dabei immer nur mit einem Windows Rechner auf den Raspi zugegriffen und nicht mit einem zweiten Raspi.


    Ich bedanke ich schonmal für eure Hilfe.:danke_ATDE:


    LG

    Habs Hinbekommen.


    Mit einem kleinen php Script, jeweils für Steckdose an und aus:

    PHP
    <?php
        exec ("sudo /home/pi/steuerung 1");
        header("Location:steckdose.html")
    ?>

    Den Account www-data musste ich noch zur Gruppe gpio hinzufügen und das wars.

    Kann man schon machen. Aber offgebasst: ohne sinnvolle Sicherung hast nicht nur Du Zugriff auf Deine Gerätschaften. Wenn Du eine FritzBox Dein eigen nennst, kannst Du dir leicht ein VPN einrichten, über das Du dann von außen mit genau der gleichen Funktionalität wie innerhalb Deines Netzes zugreifen kannst. Das geht sicher auch mit anderen Routern. Die selbst zu sichernde Variante heißt Portfreigabe.


    Gruß, STF

    Es geht nur um eine Funksteckdose, welche einen Kompressor steuern soll bei bestimmten Ereignissen.

    Entweder soll der Kompressor dann an oder aus gehen, je nachdem wie die Steckdose eben geschalten wird^^

    Sobald dieses Ereignis ausgelöst wird, soll von einem Programm eine URL aufgerufen werden und diese soll dann den Kompressor an und nach ca. 5min aus schalten.

    Eine Portfreigabe in meiner FritzBox habe ich bereits eingerichtet.

    Hallo,


    Ich bin gerade dabei Funksteckdosen über meinen Raspi zu steuern.

    Dies funktioniert auch schon sehr gut. Ich könnte mittels dem Empfänger meinen Fernbedienungscode auslesen (da ich keine DIP-Schalter zur Verfügung habe) und auch eine Datei erstellen, womit ich die Steckdose schalten kann. (habe diese Anleitung genutzt: https://tutorials-raspberrypi.…eckdosen-433-mhz-steuern/

    Nun habe ich das Problem, dass der Raspberry nicht bei mir zu Hause ist und ich diese Funksteckdose übers Internet mittels URL ansprechen möchte. Ich habe sämtliche Anleitungen durchstöbert und etliche Male versucht, mit Raspberry-Remote den Code zu verschicken...aber es klappt einfach nicht. Lediglich über das o.g. Script funktioniert es.


    Ist es jetzt möglich eine Datei, auf dem Raspberry mit einer URL ansprechen zu können? Sodass diese automatisch gestartet wird wenn ich die z.b. auf meinem Smartphone oder meinem Rechner zu Hause eingebe?

    Oder habt ihr eine bessere Lösung für mich, wie ich mein Problem lösen kann?


    Einen Webserver habe ich bereits Installiert (apache2 und php5).


    LG Science

    Hallo,


    Ja, der Unterschied ist mir bekannt.

    Mit Synergy ist es aber möglich, Texte per Copy&Paste zu übernehmen und das ist für mich ausreichend. :)

    Du hast Recht, dass dies nicht für alle User reichen wird. Dann muss man diese auf einen NAS Speicher ablegen. Dies werde ich auf meinem Pi demnächst auch noch einrichten.


    Trotzdem Vielen Dank für eure super Hilfe! :)

    Ich konnte das Problem jetzt mit einem zweiten Pi und Synergy lösen. :)

    Auf beiden Pi's habe ich Synergy installiert und einen als Server sowie einen als Client eingestellt. Sind beide im selben Netzwerk, funktioniert dies einwandfrei!