Posts by X-Ray MIlland

    Hi hailogugo ,


    genau den thread habe ich vor ein paar Tagen gelesen und die Teile für die Schaltung mit dem NE555 bestellt. Wenn die läuft ist nur noch eine Flanke offen. Es wäre nämlich super, wenn man die Verzögerungsschaltung per Knopf /Schalter oder Softwäreseitig über die Raspberry auslösen kann.

    dann könnte man den shutdown täglich auf eine Zeit (z.B. 20h) einstellen oder über den Knopf ermöglichen. Evt kann man ja ein Relais oder Optoschalter verwenden.



    ein gute WE

    X-Ray

    Hi @4ever-audi,


    schau mal etwas weiter oben, da habe ich ein ähnliches Problem mit den Lautstärkeknöpfen gelöst. Ich verwende anstelle des Hifiberry eine USB-Soundkarte. Anscheinend muss man dem VLC-Player in der Datei /etc/asound.conf expliziet mitteilen, welche Audiokarte verwendet wird - ich vermute auch für den originären Raspberry-Audioausgang. Bei mir existierte die Datei übrigens nicht und ich habe sie wie oben beschrieben erstellt.

    Danach spielte der VLC die Musik und ich konnte die Lautstärke mit den Knöpfen regeln. Je nachdem wir die Audiokarte bei Dir benannt ist, musst DU das Webinterface entsprechend wie oben bzw. bei hailogugo für den HifiBerry modifizieren


    ein schönes WE

    X-Ray


    P.S: Bin gerade auf den Spuren von hailogugo im Hinblick auf die Verzögerungsschaltung. Daher verzögert sich (kleines Wortspiel am Rande) die Fertigstellung der Jukebox noch etwas.

    Hallo Zusammen,


    un die Lösung ist gefunden.

    1. Ermitteln der Karten-ID bei mir ist es KarteNr.1

    aplay -l


    **** Liste der Hardware-Geräte (PLAYBACK) ****

    Karte 0: ALSA [bcm2835 ALSA], Gerät 0: bcm2835 ALSA [bcm2835 ALSA]

    Sub-Geräte: 8/8

    Sub-Gerät #0: subdevice #0

    Sub-Gerät #1: subdevice #1

    Sub-Gerät #2: subdevice #2

    Sub-Gerät #3: subdevice #3

    Sub-Gerät #4: subdevice #4

    Sub-Gerät #5: subdevice #5

    Sub-Gerät #6: subdevice #6

    Sub-Gerät #7: subdevice #7

    Karte 0: ALSA [bcm2835 ALSA], Gerät 1: bcm2835 ALSA [bcm2835 IEC958/HDMI]

    Sub-Geräte: 1/1

    Sub-Gerät #0: subdevice #0

    Karte 1: Device [USB Audio Device], Gerät 0: USB Audio [USB Audio]

    Sub-Geräte: 1/1

    Sub-Gerät #0: subdevice #0


    2. Dann die Datei asound.conf erstellen bzw. ändern mit:

    sudo nano /etc/asound.conf

    und folgendes eintragen

    pcm.!default {

    type hw

    card 1

    }


    ctl.!default {

    type hw

    card 1

    }


    3. Jetzt noch in der Datei index.php an Stelle von PCM bzw. Master (oder wie in der Anleitung von hailogugo) Speake eintragen und speichern.

    // change volume

    if(isset($urlparams['volume'])) {

    exec("/usr/bin/sudo amixer sset Speaker ".$urlparams['volume']."%");


    4. in zerobutton.py die bereits erwähnten zeilen für laut bzw leisen eintragen:

    lauter: check_call('amixer sset Speaker 1.5dB+', shell=True)

    leiser: check_call('amixer sset Speaker 1.5dB-', shell=True)


    Das war es. Buttons und Webinterfacefunktioniren jetzt prima.


    Sobald ich fertig bin gibt es auch ein par Bilder. Als Gehäuse habe ih mir übrigens einen Kinderspielkoffer besorgt.


    ein schönes WE

    X-Ray (jetzt wieder mit Durchblick 8o8))

    Hallo Zusammen,


    ein kleiner Nachtrag. Das P.S. könnt ihr vergessen, ich hatte tatsächlich überlesen, dass ich das schon in rc.local (Autostart) eingefügt habe.

    Die Buttons funktionieren auch alle wie sie sollen - das habe ich mit einem Script getestet, wo Anstelle der echo-Befehle mit einem Print("Button-Bezeichnung") reagiert wird. Die Frage ist also, wie genau der echo Befehl innerhalb des Pythonscriptes ausschauen muss. Ich teste weiter, dennoch wer die Lösung kennt ist herzlich eingeladen.


    Viele Grüße

    X-Ray

    Hallo Zusammen,


    mühsam nährt sich das Eichörnchen. Ich folge der Anleitung V2 von hailogugo (bis auf mein Problem was ich hier beschrieben funktioniert alles wie beschrieben - vielen Dank für Deine Mühe) mit folgenden kleinen Änderungen.

    Ich nutze eine USB Soundkarte (Affiliate-Link) und die hier bereits erwähnten kleinen 3W Lautsprcher (Trust Lautsprecher USB Stromversorgung Smartphone schwarz  (Affiliate-Link)). Ich kann die Musik abspielen, einen Track vor oder zurückspringen und pause/play funktioniert auch.

    Aber leider lässt ich die Lautstärke nicht mit den Buttons regeln.

    Ich kann diese per Konsolenbefehl ändern:

    lauter: amixer sset Speaker 1.5dB+

    leiser: amixer sset Speaker 1.5dB-


    Analog dazu habe ich das Pythonscript zerobutton.py angepasst. Aber leider ohne Erfolg. Die Buttons sind korrekt verdrahtet (habe ich mehrfach geprüft) und die Soundausgabe über die USB-Karte (die ich als default Audiodevice eingestellt habe) arbeitet so wie sie soll.

    Ich habe alles auch ohne die Soundkarte getestet, mit dem gleichen Ergebnis (da ist dann der Befehl amixer sset PCM....).


    Habe ich etwas übersehen oder muss ich noch Änderungen in anderen Dateien vornehmen?

    Hat einer eine Idee woran das liegen kann?


    Vielen Dank für alle Tips im Voraus (;

    X-Ray


    P.S. Mir ist auch noch nicht ganz klar, wann bzw. von wem zerobutton.py aufgerufen wird. Klingt jetzt nach totalem Neuling, was zum Teil (für die PI) stimmt, aber ich kann ganz gut Programmieren (Java) und habe früher auch das eine oder andere zusammengelötet - ähnlich wie die Jukebox hier.

    Hallo Hailogugo,


    vielen Dank für deine Antwort, aber ich glaube ich beschreibe mal genauer was mir vorschwebt (bin eher selten in Foren unterwegs und war wohl etwas zu einsilbig).

    Mir schwebt vor, die Jukebox mit einer externen Bluetoothbox (z.B. von Bose) zu koppeln und keine Lautsprecher einzubauen.

    Ich möchte en Aufwand für Hardwarebasteleien minimieren und den Ansatz insgesamt schlanker gestalten.


    Perfekt wären folgende Varianten, in welchen jewels keine Lautsprecher in die Jukebox eingebaut werden, sondern die Musikausgabe über einen gekoppelten Bluetoothlautsprecher erfolgt:

    VarianteA: Raspi + RFID Reader + ArcadeKnöpfe (zur Vor und zurückspulen etc.)

    VarianteB: Raspi + RFID Reader + Touchscreen Auf dem Touchscreen könnte dann gerne das WebInterface der vorhanden Lösung dargestellt werden.


    Der erste Schritt für beide Varianten wäre aus meiner Sicht die Verbindung zur Bluetoothbox als Ausgabekanal zu knofigurieren. Damit müsstee die Variante A schon funktionieren. Für die Variante B müsste man dann einen kleinen Touchscreen nutzen und über einen Browser (evt. funktioniert das mit einem minimalistischen Ansatz via Java) das Webinterface darstellen.


    Bin gespannt, ob es hier Ideen gibt.

    Hallo Zusammen,


    auch ich spiele mit dem Gedanken einer Jukebox für meinen Sohn und im Grunde liest sich die Anleitung hier im Forum für mich als durchaus machbar. Allerdings würde ich diese Jukebox gerne ohne eingebauten Lautsprecher bauen und anstelle dessen die Musikausgabe einer Bluetoothbox überlassen. Habt Ihr hierzu Ideen oder Vorschläge?