Posts by Doni

    hm ok . Hab ich wohl falsch übersetzt.

    Heißt aber doch, dass es ein Problem ist, das hier ein Python3 skript auf ein Python 2 script zugreift.

    Der betreffende Teil des englisches Scriptes wäre das hier:

    Würdest du mir bitte helfen wie man in Python 3 die entsprechenden Klammern setzt?

    Hofei der API KEY ist Random und ohne den Rest unnutzbar, insofern kein Problem.

    Also wenn der Code für Thingspeak Python 3 ist kann ich den ersten Teil weglassen.


    Fragen


    1: Gibt es ein Problem wenn python 2 & 3 kombiniert werden? Der Autor von dem Thingspeak skript bezieht sich ja auf den englischen Autor und der hat in python 2 geschrieben.


    2.

    Code
    import bme280 # from https://www.raspberrypi-spy.co.uk/2016/07/using-bme280-i2c-temperature-pressure-sensor-in-python/File "/home/pi/bme280-thingspeak.py", line 2, in <module>

    Der Fehlercode sagt doch aus, das das bm280 Modul fehlt bez. nicht darauf zugegriffen werden kann, oder?

    Auf der hinterlegten Seite gibt es aber keinen BME280 Ordner den ich einbinden könnte. Nur das skript was auch einzeln problemlos läuft.


    3.er Teil der Fehlermeldungen bezieht sich ja auf die Ausgabe der Werte bez. fehlerhaften Code?

    der originalcode des Skriptschreibers ist:

    Code
    ch = thingspeak.Channel(275145, "*********", "*********")
    temperature, pressure, humidity = bme280.readBME280All()
    data = {"field1": temperature, "field2": humidity, "field3": pressure, "field4": get_temp()}
    # print(data)
    ch.update(data)

    Was ist daran falsch? Also ein Feld 4 gibt es eigntelich nicht es kommen nur drei Werte (Feld 1-3)


    Linus das die API anders ist glaube ich nicht, da mein anderer Sensor mit DHT22 sauber Werte an Thingspeak gibt.

    Habe aber wie beschrieben die neuste Version von Thinspeak geladen und setup.py ausgeführt.

    https://thingspeak.readthedocs….html#get-the-source-code

    hyle Danke für den Link aber viel weiter komme ich leider nicht.


    Der Ersteller der git Datenbank verweist auf einen englischen Thread.

    Ok, den habe ich mir angeschaut und das Skript geladen.

    Das funktioniert soweit erstmal mit python 2 und ich bekomme die Sensorwerte angezeigt.


    Wenn ich jetzt das von Dir verlinkte Script installiere bekomme ich jedoch diverse Fehlermeldungen.

    Unter Python 2 kommt es nur


    Thinspeak ist von git gecloned, installeirt und Ordner zusätzlich im Home/pi/ Verzeichnis abgelegt.


    Unter python 3 ( da ich nicht weiß welcher Code das jetzt ist)


    Hier wird auf eine fehlende Verknüpfung zur bme280 verwiesen. Die Author der englischen Seite setzt aber keine weitere BME280 Datenbank vorraus, wie z.B. die von Adafruid zur Verfügung gestellte. Habe mir die trotzdem mal geladen, und installiert. Hat aber nichts gebracht.




    Kann das jemand entwirren?

    hyle so komme ich leider nicht weiter.


    Ich habe schon eine Weile gesucht aber keine Anleitung für mich gefunden die vom BME280 mit Thingspeak handelt. Nur für den 280 ist es schon extrem schwer was brauchbares für den Pi zu finden.

    Nach deinem Github Link muss auch die GPIO noci nstalliert werden, was ich getan habe und dann entsprechend setup.py ausgeführt. Bekomme da aber nur Fehlermeldungen. Beim testen der BME280 Beispiel .py


    Mein Netzscript klappt hingegen problemlos.

    Hallo ich versuche gerade nach einem Erfolg mit dem DHT22 das ganze auf den BME280 zu erweitern.


    Ich kann den BME280 manuell auslesen und möchte jetzt die Daten zu Thinkspeak senden.


    Der Code vom DHT22 ist folgender:

    Ich habe mal meine Kommentare/ Unwissen in den Code als # *.* eingefügt.


    Wobei ich bei Import keine externe Daten aus dem Netz geladen habe. Ich nutze nur ein bme280.py Script, das beim manuellem Starten die 3 Werte einmalig ausgibt. Für neue Daten muss das Skript wieder gestartet oder eine Zeitschleife eingefügt
    werden.


    Kann mir Bitte jemand dabei helfen das ans Laufen zu bekommen?

    Der DHT hatte ja auch nur eine Datenverbindung, der jetzige Sensor 2 (SDA,SCL).


    Später möchte ich das noch mit einem BH1750 Lichtsensor erweitern.


    Danke

    Hast du das Display vorher mit einer Digitalkamera oder Videokamera getestet? Die haben eigentlich alle einen Composite Ausgang wo man das Display selber erst mal testen kann.


    dbv Wo das Kabel ran "muss" sieht man auf der verlinkten Homepage, er will vermutlich das wir auf seiner Platine Fehler via Photo finden.

    Moin,

    bei mir hat sich gestern abend ein Problem in mein Pi eingeschlichen.


    Ich hatte mit Putty und Remotedesktop an meiner Wetterstation gewerkelt.

    Musste ein Update & Upgrade machen.

    Wurde durchgefüht ohne Fehlermeldung.

    --> Danach bin ich aber nicht mehr in den Dektop gekommen.


    Was habe ich weiter versucht?

    Neustart, erneut nach Update und Upgrade gesucht --> alles ok keine neuen Pakete verfügbar.

    Tightvncserver und xrdp deinstalliert und neuinstalliert, Neustart entsprechend

    raspi-config = check in desktop booten


    SSH / Putty geht weiterhin problemlos aber bei Remotedesktop (Win7) kommt nur ein blauer Bildschirm (Xorg Einwahl).


    Habt ihr Ideen was ich noch machen kann? Die Wetterstation ist knapp 50 km entfernt und ich will eigentlich nicht hinfahren und ein Backup einspielen müssen.


    Thx

    Bezgl. Soundausgabe hatte ich auch schon überlegt evtl. noch ein phat Dac auf den Zero zu setzen. Den gibts über China ja für wenige €.

    Einen "hifiberry Amp+ Hat" äqvivalent für den Zero habe ich noch nicht in günstig gefunden daher leider keine Option.


    Würdest du mir dein Script zum Nachbau zur Verfügung stellen? Gerne per PM. Mein Programmierkentnisse sind noch sehr rudimentär und das mit den power off Knoft ist da doch sehr praktisch und geht schneller als in der App immer auf herrunterfahren zu drücken.


    Danke

    Das der Pi an den Datenports nur 3,3V hat, hab ich in einem Pi Handbuch mal gelesen aber warum ich den DHT22 auf 3,3V legen soll versehe ich ehrlich gesagt nicht? Der ist doch auf 3,3V bis 5V ausgelegt und bei meiner ersten "Wetterstation" mit Pi1 und dem Am2301 (DHT21) läuft er auch schon eine Weile mit 5V?


    Ich habe spassigshalber mal beides von der 5V Schiene auf die 3,3V Schiene gelegt. Wie erwartet geht beides noch und das Display ist dunker aber nur bei max. Kontrast überhaupt noch schwach lesen. Also leider keine Option.

    Bzgl. Auftrennen, müsste es nicht langen einen kleinen Widerstand an die Stifte für den on/off LED Licht Jumper anzulegen? Oder ist der binär gesprochen wirklich nur dazu da, 1 oder 0 zu schalten und nicht fexibel?

    Dann wäre für mich ein Poti auf der 5V Schiene des Kabels am einfachsten und das Display so je nach Sitution individuell regelbar. An den Kontrastpoti kommt ich ja nicht mehr ran wenn er im Gehäuse verbaut ist.



    Falls das jetzt zu sehr offtopic geht bitte per PM. Danke

    Hi, ja steht ja da extra bei Pirimoni dabei. Und das Ganze wird eh wieder permanent laufen. Die Teile macht man ja nicht an und aus. Sondern dienen eher zur Integration von Wetterstationen.

    Den BME280 & BMP280 hab ich beide schon in Nutzung. Ist also eher Spieltrieb befriedigen.

    Moin, ich versuche gerade deinen Aufbau nachzuvollziehen.

    Bisher hab ich das I-Radio für meinen Sohn mittels eines alten Galaxy Nexus und einem PAM8406 Link gelöst.

    Leider gibt das Handy so langsam den Geist auf und ich suche nach einer günstigen Nachfolgelösung.


    Schematischer Aufbau:


    1. Powerbank --> USB Zero. Dazwischen an den + Pol einen Klickschalter, keinerlei Softwaresteuerung oder?

    2. Zero --> Soundkarte --> von der Soundkarte Klinke nach aussen geführt--> keine Software extra dafür?

    3. Wlan Led per GPIO angesteuert, siehe deine Info im Text

    4. Power LED vom Board abgenommen und nach vorne geführt


    5. Lautstärkeregler ?? Zwischen das Klinkenkabel gehängt und via Poti geregelt oder wie gelöst?


    Fehlt mir noch etwas?


    Meine Überlegung wäre:

    Zero W, Steuerung über HDMI Display. Dort Sound vom Klinkenanschluss abgreifen und in den PAM8406 oder ein stärkeres Modell einzuspeisen und damit zwei Omnes Audio BB3.AL Speaker anzutreiben.

    Guten Morgen, laut Suche hat bisher noch niemand über BME680 Sensor gesprochen.

    Er ist ja noch ziemlich neu.

    Hat ihn schon jemand in Benutzung und kann ein Tutorial oder zumindest eine Hilfe bzgl. der Ansteuerung geben?

    Meiner ist im Zulauf und ich Suche gerade nützliche Quellen wie ich ihn schnell zum Laufen bekommen kann. War wohl mit dem Kauf zu enthusiastisch da ich ihn für kleines Geld von Ali bekommen habe.



    Was kann der Sensor:

    --> Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Temperatur, Gas Sensor (Luftqualität)


    - Temperature Range: -40 - 85°C


    Gas sensor

    Response time (τ 33-63%)

    Sensor-to-sensor deviation

    Power consumption

    Output data processing

    < 1 s (for new sensors)

    +/- 15% +/- 15

    < 0.1 mA in ultra-low power mode

    direct indoor air quality (IAQ) index output


    Humidity sensor

    Response time (τ0-63%)

    Accuracy tolerance

    Hysteresis

    8 s

    ± 3 % relative humidity

    ≤ 1.5 % relative humidity


    Pressure sensor

    RMS Noise

    Sensitivity Error

    Temperature coefficient offset

    0.12 Pa (equiv. to 1.7 cm)

    ± 0.25 % (equiv. to 1 m at 400 m height change)

    ±1.3 Pa/K (equiv. to ±10.9 cm at 1°C temperature change)


    - SPI Interface (up to 10MHz)

    - TWI/I2C Interface


    Quelle


    Auf Github: Link, Link 2


    Danke

    Moin, DG8BR, ja das Bild ist von mir. Das der i2C Adapter hinter dem Display ein Wandler ist, erschliesst sich mir ja noch aufgrund der Anzahl der geänderten Signalleitungen.

    Aber was der andere Wander noch da tun soll leider nicht.

    Er kann die Spannung umwandeln, ok aber wofür? Das Display und der Sensor benötigen doch 5V und nicht 3,3 V oder übersehe ich da was?


    Gleiches Themengebiet andre Frage: Die Hintergrundbeleuchtung ist extrem hell und nur per Jumper On/Off zu stellen. Kann man die Dimmen? Aka Widerstand dazwischen oder Poti rein machen?


    Danke

    Hi, mal ne Frage ich habe auch erst versucht nach dem oben genannten Tutorial das Ganze zum Laufen zu bekommen. Habe dann allerdings mangels Converter Board weiter gesucht und eine andere Anleitung gefunden bei der das i2C Logic Level Converter Board nicht nötig ist. Nach ein wenig basteln (Widerstand beim DHT22 reinbauen) und umschreiben auf den DHT22 klappt es super mit dem DHT22 und einem HD44780 16x2 Display.

    Teil 1

    Teil 2


    Kann mir jemand sagen wofür dort dieser Converter überhaupt zuständig ist? Hab da nichts konkretes gefunden, außer dem Schaltplan.


    paulaner Hab ich leider keinen Erfolg mit gehabt und werde es jetzt auch erstmal lassen.So wichtig ist mir die 4er Version nicht das ich jetzt std. damit zubringe es zum flüssigem laufen zu bekommen. 3.1 klappt auch sauber.


    Kasst du eine Industrial SLC empfehlen? Von der Sandisk hab ich leider eher schlechtes gehört. Ich lese immer mal wieder von denen. Wenn möchte ich auch eine SLC keine pSLC haben. THX

    Tritt z.B. bei Änderung der MDP- Volume Control auf Disabled auf oder beim Auswählen der Zeitzone. Oder auch deaktivieren des BT Adapters. (ja, kann ich auch in der config machen aber sollte trotzdem so nicht sein) Quasi immer wenn ich den Set Button drücke hängt er sich auf.

    Hab momentan das Problem, dass die moode 4 Oberfläche nicht mehr reagiert, sobald ich in den Systemeinstellungen etwas ändere und bestätige.

    Hab jetzt nochmals ein neues Image erstellt aber es hat sich nichts geändert.


    Es hilft nur ein "Hardware" Neustart und das ist ja bekanntlich eher ungut. Ideen? SD-Karte ist ok und mit SD-Card-Formatter neu formatiert und vorher mit h2test_1.4 kontrolliert worden.


    Bei der 3.1 keinerlei derartige Probleme.