Posts by hudyhud

    Moin,

    vielen dank.

    Komme erst am Freitag wieder zum Testen.

    Quote



    Hint: sudo echo und Umleitung per >/>> funktionieren nicht, dafür gibt's z.B. eine Subshell oder tee (-a).

    llutz : kannst du mir das gerade kurz erklären was dabei passiert? sudo echo .....???? (Wie sieht der gesamte Befehl aus?)

    Mit einer Software von dem Loggerhersteller, kann ich die Momentanwerte über RS232 auslesen.

    Mit dieser Software kann ich die Schnittstelle des Loggers entsprechend einstellen (Baudrate, usw.)

    Über einen sniffer habe ich geschaut, welche Befehle über die Computerschnittstelle zum Logger gesendet werden.

    Quote

    du nutzt einen Raspberry 3?

    Bei dem ist die UART(RS232) durch das Bluetooth belegt. Dazu muss ein Eintrag in der /boot/config.txt gemacht werden.

    Einfach in der letzten Zeile dtoverlay=pi3-miniuart-bt einfügen und Reboot.

    Korrekt. Bluetooth ist schon ausgeschaltet. War für die Verwendung des Modbus auch notwendig.


    Quote

    Dann minicom mit folgenden Daten starten. minicom -b 9600 -D /dev/ttyACM0 Hinter b steht die Baudrate, bitte anpassen.

    die Schnittstelle muss ich dann auch anpassen? Bei mir wäre es die /.../serial0.


    Habe heute noch etwas probiert, dabei habe ich den "CL/LASTVALUE " Befehl in eine BIN gewandelt und gesendet (gibt es eine Möglichkeit direkt HEX Werte zu senden?). (wenn man bedenkt, dass die ASCII-Werte nicht mit den HEX werten übereinstimmen "." = \r)

    Die Antwort war leider nicht plausibel. Ich bin ja schon froh eine Antwort vom Logger zu bekommen.(;

    Ich spiele noch etwas an den Einstellungen der Schnittstelle herum.

    Moin,


    Minicom sagt mir das meine Schnittstelle offline ist. Obwohl diese offen ist. Ich vermute mal, dass ich erst mit einem Befehle das Gerät aktiviern muss damit es Befehle sendet.


    die Verbindung zwischen dem Computer <->Datenlogger funktioniert (Null-Modemkabel). Dort habe ich den Datentransfer (Schreiben und Antwort) mitlesen können. Es sollten Hex DEZ Daten sein bzw. ASCII rechts (Bild).


    Die Verbindung zwischen Rpi <-> funktioniert noch nicht. Mir würde eine einzige Antwort von dem Datenlogger reichen, danach kann ich mir die Befehle entsprechend anpassen.

    Mir fehlt momentan DIE Idee eine Antwort zu erzwingen.


    Ist mein write Befehle im richitgen Format?!

    Hallo zusammen,


    Nachdem ich heute erfolgreich meine serielle Schnittstelle freigeschaltet habe musst ich diese erstmal ausprobieren. Mein erstes Erfolgserlebnis konnt ich mit einem Modbus Sensor verzeichnen. Naja jetzt habe ich Blut geleckt.

    Zu meinem Plan:

    Verbindung über RS232.

    Folgenden Platine möchte ich dazu verwenden :

    https://www.pollin.de/p/rs232-ttl-wandler-mit-max3232-810358

    Soweit ich mich eingelesen habe, sollte diese Platine den Pegel von 12V auf 3.3V und umgekehrt unterstützen.


    Eine Verbindung über 232 habe ich mit dem COM 1 bedingt herstellen können, empfangen ja aber Senden hat noch nicht funktioniert. Ich habe ein null-modemkabel und ein Standard Kabel probiert. VIll mache ich noch etwas falsch. Das ist aber nicht das was ich hier erfragen möchte. Zu mindestens jetzt noch nicht. (;


    Eine Schnittstelle dient zum Senden von Befehlen und Empfangen von Daten /Antworten. Ich möchte mit dem Rpi ein kompaktes Auslesegerät für Momentanwerte aufbauen. Damit dieses möglich ist habe ich die write (Computer-> Endgerät) und read (Endgerät->Computer) Daten über ein Tool am Computer ausgelesen. Dieser Kommunikationsweg erfolt über ein null-modemkabel.

    Wie kann ich diese nutze bzw. Wie sende ich diese an das Endgerät, damit ich eine Antwort bekomme? Das Tool gibt mir Hex und ASCII Zeilen aus.



    Aktuell stelle ich eine Verbindung über Serial (Python) her.

    Baudrate, Bytes, Stoppbits,.... Sind bekannt. Nur kann ich mit Handshake noch nichts anfangen.


    Vill hat jemand einen Tipp wie ich eine Verbindung herstellen kann.

    Hallo zusammen,

    ich verzweifel aktuell an dem Porblem die Serielle Schnittstelle an meinem RPI3 zu aktivieren.

    Folgende Einstellungen habe ich schon vorgenommen:

    Code
    1. enable_uart=1
    2. dtoverlay=pi3-miniuart-bt

    Selbst wenn ich das BT Modem deaktiviere, bekomme ich es über die Schaltfläche trotzdem angeschaltet.

    Desweiteren habe ich versucht auf den "/dev/ttyAMA0" und ".../serial1" mit gebrückten RX und TX bytes zu senden ohne Erfolg.

    Hat jemand noch eine Idee wie ich über diese beiden Pins Daten lesen und senden kann.


    Folgende Platinen möchte ich später verwenden:

    https://www.reichelt.de/?ARTICLE=162304&PROVID=2788&gclid=EAIaIQobChMIqaaqj_7a2QIVoTLTCh37JgivEAQYAiABEgJQY_D_BwE

    und

    https://www.pollin.de/p/rs232-ttl-wandler-mit-max3232-810358?&gclid=EAIaIQobChMIgYCnrv7a2QIV1TLTCh1_GAP9EAQYAyABEgI3-_D_BwE

    Was ich beobachten konnte, wenn die rs232 angeschlossen ist, dass eine LED konstant an ist und die andere in einem bestimmten Takt leuchtet.

    Schließe ich ein PC mit einem Port-Programm, mit dem ich Signal senden kann an, gehen die LED´s aus und beim Senden blinkt pro Impuls eine LED an. (scheinbar ok) Aber Daten kommen nicht durch.


    Vielen Dank schonmal. Bin über jede Hilfe dankbar.