Posts by Ranti

    Moin DG8BR,


    irgendwie von hinten durch die Brust ins Auge.


    Nachbars Fritzbox hatte ich auf meine IP-Einstellungen eingestellt und nachdem der Connect zum Pi erfolgreich war, habe ich ihm lediglich eine feste IP verpasst um ihn daraufhin mit meinem Router (Asus) verbinden zu lassen.


    Ich vermute mal, das sich bei dem ganzen Heckmeck die Fehler aufgeschaukelt haben, anders kann ich es mir nicht erklären.

    Moin,


    da bin ich wieder und jetzt wird´s richtig merkwürdig.


    Ich hab mir vom Nachbarn eine Fritzbox 7360 ausgeliehen die er mom. nicht nutzt.


    Hab die /etc/wpa_supplicant angepasst und auf das neue Image kopiert ...und siehe da, der Pi bekommt eine IP zugewiesen:





    Aber ich kann Ihn nicht anpingen und komme somit auch nicht mit SSH nicht weiter???:






    Hat da einer eine Idee?

    Moin,


    ich muss noch einmal kurz stören.


    Kann ich, um z. B. einen anderen Router zu testen, einfach eine neue "wpa_supplicant.conf" Datei anlegen?


    Um Fehler zu vermeiden habe ich bisher immer ein neues Image geflasht und dann eine neue "wpa_supplicant.conf" angelegt. Bei der ganzen Testerei ist das ziemlich nervig.

    Hallo,


    vielen Dank für die freundliche Begrüßung und Eure Hilfe!


    Also, ich hab es jetzt auch mit den Parametern von Bernd666 (pairwise=CCMP   proto=RSN) versucht, ...kein Erfolg.


    Die "ssh" und die "wpa_supplicant.conf" Dateien habe ich mit Notepad++ im Unix_Format erstellt, das sollte eigentlich OK sein.


    Momentan muss ich wohl davon ausgehen, dass das Wlan-Modul des Pi defekt ist.


    Ich habe mir über die Anleitung bzw. den Link hier Forum, die USB-Schnittstelle auf dem Zero aktiviert und kann per SSH auf den Zero zugreifen. Gibt es eine Möglichkeit, so das Wlan-Modul des PI zu testen bzw. abzufragen?


    EDIT:

    Zu früh gefreut. Kann den Zero im Terminal zwar mit "ssh raspberrypi.local" ansprechen, ...ABER das Standard-Passwort "raspberry" wird nicht akzeptiert. :conf::wallbash:

    Hallo,


    bisher habe ich meine Raspi´s eigentlich immer einrichten können und wenns mal Probleme gab, habe ich hier immer eine Lösung gefunden. Aber mit dem Zero W komme ich einfach nicht weiter und somit ist dies mein erster Post hier.


    Ich versuche schon den ganzen Tag das Wlan auf dem Zero W zu aktivieren, leider blieben alle Versuche erfolglos.


    Folgendes habe ich getan:


    1. Das aktuelle "2018-03-13-raspbian-stretch-lite.img" runtergeladen und entpackt.


    2. Mit applePI-backer (nutze einen Mac) die Micro-SD-Karte formatiert und das o. g. Image auf die Karte geschrieben.


    3. Dann habe ich mit dem Texteditor vom Mac auf meinem Desktop einmal die "ssh"-Datei ohne Dateiendung erstellt sowie die Datei "wpa_supplicant.conf" mit folgendem Inhalt und gleichem Format:


    ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev

    update_config=1

    country=DE



    network={

    ssid="Homi-4“

    psk="mein Wlan Passwort"

    key_mgmt=WPA-PSK

    }


    4. Beide Dateien habe ich dann im Finder vom Mac ins Root-Verzeichnis der Karte kopiert, danach die Karte ordnungsgemäß ausgeworfen und in den Zero W gesteckt, den Zero W mit dem Netzteil verbunden und gestartet.


    Das wars dann auch, der Zero verbindet sich nicht mit dem Router. Im Router selber sind keine Anmeldesperren, Mac-Filter oder dergleichen eingerichtet. Ferner habe ich auch noch mit einen zweiten Router getestet, alles ohne erfolg.


    Liegt es evtl. daran, dass ich die "Lite-Version" des Image genommen habe (die Vollversion benötige ich eigentlich nicht)?


    Es ist doch richtig, dass mein Wlan Passwort sowie die SSID incl. der Anführungszeichen angegeben werden muss.


    Ich hoffe jemand hat ne Idee für mich, ich zweifel langsam an mir selbst.


    Viele Grüße

    Ranti



    Edit:

    Bei der ganzen Testerei ist mir noch aufgefallen, dass die o. g. Dateien, nachdem ich sie abändern wollte, manchmal auf der Karte nicht mehr vorhanden waren?!?