Posts by uelly

    Der Wahnsinn, danke fürs teilen! Damit ist es natürlich deutlich einfacher ein solches Display zu integrieren. Ich hab die Displays schon da, da muss ich wohl heute nochmal alles ausbauen und das mit dem display versuchen in meine Box reinzubekommen...


    Das mit dem Hardware Schrotten kenne ich... ich hatte einen Powerboost 1000c geschrotet, weil ich die batterie angelötet hab, dann wollte ich was dran machen und hab mit ner Zange + und - gebrückt das knisterte und funkelte ordentlich und ch war froh das nicht "mehr außer" dem board kaputt gegangen ist...


    Ich werde es zeitnah mit dem display testen und feedback geben... ein Frage hab ich dann noch, gibt es dir Möglichkeit, eine raspberry sd karte zu klonen um sie dann in nem anderem raspberry zu verwenden?


    Als Feedback:

    Ich fände es schöner, wenn der Titelfortlauf als Balken dargestellt würde und auch Pause und Stop eher als Symbole dargestellt würde. Und dann fände ich es prima wenn man noch anzeigen könnte, ob der pi mit dem internet verbunden ist, wegen der livestreams, die funktionieren ja dann im Freifeld etc nicht... und ein symbol für bluetooth Verbindung (Kopfhörer) wäre auch noch prima :-)

    Er startet einfach nicht mehr, rote Lampe geht an und dann nix. Hab nicht per HMDI angeschlossen und gesxhaut. War wenn auch 3V direkt an GND, hab es nachstellen können. Warum er dann so zickt verstehe ich leider nicht...


    Python3 hab ich nicht getestet, war mit der Tab Taste einfach bei 2 hängen geblieben, update ich noch...

    Jap nur rote led hatte ich auch schonmal da war aber nur die SD karte hinüber...

    Das könntest Du im gpio-buttons.py gesondert behandeln und müsste imho funktionieren. Analog der LED: https://gpiozero.readthedocs.i…tml#button-controlled-led könntest Du bei einem button.when_released den Shutdown auslösen. :denker:


    Keine gute Idee, aber das weißt Du ja. Ggf. könntest Du übergangsweise das Dateisystem ro mounten, wobei ich nicht weiß was an Schreibzugriffen für den Reader usw. nötig ist.

    Ja der reine shutdown geht auch mit dem Button. Mir geht es ja darum, das der Button den shutdown auslöst und dann den Strom trennt. Deswegen hatte ich mir den PowerBlock zugelegt aber der funktioniert dann doch nicht wie erwartet um nicht zu sagen gar nicht... und mein elektronisches Verständnis scheitert im Moment daran eine Schaltung mit elko und Transistor hinzubekommen die den pi runterfahren lässt und er dann wenn der elko leer ist ausgehen kann ^^

    Ich möchte mich bei allen bedanken, die hier so fleißig sind und ihr wissen mit allen teilen :-) anbei möchte ich von meinem langen weg zur Phoniebox an paar Bilder zeigen. leider habe ich zwischendurch vergessen ein paar bilde zu machen. es blieb eben immer nur nach Arbeit zeit was zu dran machen.


    Ziel war es die Phoniebox in einem alten Kofferradio Universum krn 3365 unterzubringen und seist auch soweit gelungen. Verbaut ist

    1x Raspberry Pi 3A+ (der neue von diesem Jahr mit 1x USB)

    1x HifyBerry MiniAmp

    1x powerboost 1000c (zum Laden der 4x3400mAh Akkus)

    1x 125kHz Kartenleser


    Erhalten habe ich

    die original Dreh-Potentiometer (leider habe ich für sie noch keine Idee, welche Funktion ich darauf legen kann)

    den Schiebepoti habe ich erneuert, der alte war hinüber - Lautstärkesteuerung über alsamixer


    Für die Potis habe ich noch einen MCP3008 verbaut (Analog Digitalwandler)


    Die 5 Buttons habe ich auch wiederverwendet. Der eine button war auch früher zum Powerzuschalten und ist rastend, was für die Bedienung gut und logisch ist, aber leider zum kontrollierten shutdown Probleme macht. deswegen trenne ich bisher hart den ström am 1000c über diesen Button... mal schauen wie lang die Karte das mitmacht...


    Die Antenne habe ich auch erhalten aber ohne Funktion.


    Geladen wird über den praktischen Magnetanschluss. Zur zeit sind Kopfhörerausgang und Phonoausgang noch ohne Funktion... da fehlt mir noch ein wenig das wissen, es sinnvoll zu verkabeln ^^


    Folgen werden noch 1 kleines Display und die Funktion das der druck eines buttons einen Titel auf eine "i like" playlist legt. Des weiteren kommt auch noch die Funktion, bluetooth Kopfhörer zu verbinden. Also ist noch viel zu tun aber vorerst reicht es um es dem kind morgen zu überlassen...



    Das mit dem Display gefällt mir, hast du da zufälliger die scripte, die das so schön anzeigen lassen oder ne Installationsanleitung?

    kann mir jemand dabei helfen, wie ich eine "Like" Playlist integrieren könnte, mein Gedanke ist, einen button zu haben, den man drückt und dann landet der aktuell gespielte titel in einer Playlist, die man dann wiederum mit einer speziellen rfid karte aufrufen kann?


    sahnebonbon wäre, falls der titel schon auf der playlist ist, ihn mit dem gleichen button auch wieder von der liste entfernen zu können...

    Ich hab die hardware auch in nem alten Radio eingepflanzt und hab eben die original Potts mit nem MCP3008 (analog digital Wandler 8Kanal) ein den Raspberry eingebunden. haut soweit auch gut hin :-) die knöpfe hab ich derzeit auf den gpios, aber da die langsam knapp werden versuche ich diese auch auf den MCP zu nehmen, da weiß ich aber programmiertechnisch noch nicht ganz wie ich das sinnvoll einbinden kann...


    Hat von euch schonmal jemand so ne art "like" Button eingefügt? Ich stell mir das so vor, dass das Kind den Button drücken kann, der dann n als "like" markiert wird und es dann ne RFID Karte gibt, wo das Kind die markierten Lieblingslieder abspielen kann... (vielleicht müsste man dann radiostreams und Hörbücher ausklammern)

    Sorgenkind 1: Bislang gibt es ja nicht die Nonplusultralösung zum Ausschalten. Insbesondere da bei "normalen" herunterfahren die USB-Boxen und andere Geräte wohl noch Strom ziehen.... Ich hab mir daher überlegt irgendwie die Stromversorgung zwischen Powerbank und Pi durch einen Schalter zu steuern. SD-Karte auf Readonly, Daten auf USB-Stick auslagern und wird schon gut gehen ;-) Machen die Boxen dann ein unangenehmes "Plöb"?

    Sollte natürlich ein schöner Schalter zum verbauen sein, da wird es kniffelig. Vielleicht hat jemand hier nen Tipp, ansonsten muss ich wohl Kabel aufschneiden und mal "testen"... Und ich hab keine Ahnung davon! Dann bleibt leider das Problem, dass selbst das runterfahren nach ner definierten Idle Time die Geräte nicht ausschaltet :(

    Hierzu auch noch was nettes zum nachlesen: USB-Ports per CommandLine ausschalten

    Mein Pi schaltet z.B. den RFID-Leser nicht aus, nachdem ich das gute Stück heruntergefahren hab... In der Shell kann ich die Ports auch nicht abschalten, dafür aber Ethernet.

    wie ich finde die Nonplusultralösung... kostet allerdings auch was ^^


    PetroBlock

    meine asound.conf sieht folgendermaßen aus:


    Ich halt keine ahnung, wie ich mpd dazu bekommen kann über bluetooth ne ausgabe zu bringen... Ich möchte halt zwischen Hifiberry und Bluetooth wechseln können...


    Würde mich freuen, wenn du mir da helfen oder Denkanstöße geben könntest :-)

    Hi, hast du die Hifiberry MiniAmp letztendlich zum laufen bekommen? Habe selbes Problem wie du, höre den Startsound über die Hifiberry-Karte, beim Abspielen von Audio über die Phoniebox bleibt aber alles stumm.

    Habe schon diverse Kombinationen der möglichen Lösungen aus dem Forum probiert, leider bisher erfolglos...

    Was nicht geht ist der one line Installer mit dem HiFiBerry mini Amp, weil die HifiBerry Pins nutzt die im GPIO_Buttons genutzt werden, deswegen kommt meistens der Startsound, aber ab da funktioniert keine soundausgabe mehr. Ich hatte dazu schonmal was vor ein paar Seiten geschrieben...

    Ist schon mal jemand in Sachen Bluetooth weitergekommen? Ich hab es geschafft meine Kopfhörer mit dem raspberry zu verbinden und sie funktionieren auch. ich hab nur keine Ahnung wie ich mpd dazu bewegen kann, die audio Ausgabe zu switchen... jmd ne Idee?

    Also ich bin jetzt auf einen Pi Zero geswitched, weil ich ein paar Platzprobleme hatte. Ich betreibe einen HifiBerry damit und am USB nur den Kartenleser. Läuft soweit alles top. Bootvorgang dauert natürlich wesentlich länger als beim rpi3...


    Ich hab jetzt auch einen Kondensator und spule für einen stabilen betrieb, läuft soweit auch. der nächste step ist dann einen petroblock für die Stromsteuerung per on/off switch. (ich baue das ganze ja in ein altes Universum Kofferradio)


    Bleibt noch die Problematik des Kopfhörer Betriebes und da hatte ich gerade die Idee, ob man das per Bluetooth erledigen kann. habe noch paar bluetooth Kopfhörer rumliegen und bt ist ja auch dem rpi Zero drauf. kennt sich damit jemand aus?

    ach ja, da war auch noch so ein Schmankerl, siehe Beitrag #41 in meinem Raspiblaster-Thread.

    Da gibt es ja die (laut Forenkonsens) eher bessere und zu bevorzugende GPIO-Bibliothek pigpio. Die bremst jedoch anscheinend die Kommunikation über I²S zum HifiBerry (und wohl zu allen I²C-Soundkaten) aus, warum auch immer. Mittlerweile vermute ich, dass hier die Pins für I²S irgendwie für "Normalbetrieb" als I/O konfiguriert sind und evtl. erst auf I²S umgestellt werden müssen, ich weiß aber nicht wie. Jedenfalls hatte ich auch das Problem, dass die Audioausgabe einmal in Zeitlupe lief und ein anderes Mal gar nicht. Der optischen Anzeige von audacious konnte ich entnehmen, dass die Audioausgabe letztlich einfach langsamer ablief.

    Mein Problem am Raspiblaster löste ich dann durch Umstellung von pigpio auf wiringPi. Oder ihr fieselt euch durch und schaut, wie die I²C-Pins bei der verwendeten I/O-Bibliothek richtig konfiguriert werden...

    Also im Fall der phoniebox war es jetzt einfach das durch das script für die Buttons Pins belegt wurden die der HifiBerry zur Kommunikation nutzt und der hifiberry deswegen nicht funktionierte. Ich habe die Buttons jetzt auf anderen Pins laufen und es läuft alles wie geschmiert. Dazu habe ich gestern Abend noch ein mcp 3008 mit nem schiebepotentiometer reingesrciptet und kann jetzt darüber den alsamixer/Master steuern oder eben über die weboberfläche bei bedarf. (Schiebepoti deswegen weil ich nen altes Radio als Gehäuse habe und es relativ getreu wieder nutzen mag)

    Was heißt denn "empfohlene Soundkarte"? eine hifiberry oder nen usb audio?

    Hi schlizibäda,


    eine etwas aufwändigere asaound hatte ich ebenfalls schon ausprobiert, nachdem ich gestern hier und hier darauf gestoßen bin, sieht erst einmal ähnlich aus wie Deine, werde diese auf jeden Fall testen. Die Testsoundausgabe funktioniert so lange bis ich die phoniebox installarie, danach geht nach einem reboot (von dem Start Sound mal abgesehen) nichts mehr, warum auch immer, es kommt auch nichts über die Interne Soundkarte, habe einmal Kopfhörer eingesteckt. Ich starte heute noch einmal clean, mal sehen ob ich es eingrenzen kann, ansonsten muss ich wohl auf den miniamp verzichten, Donnerstag ist deadline, oder kommt man noch an die VLC basierte Version, da ging es ja.

    Ich hab die Lösung und es ist im Prinzip ganz einfach und hat nix mit MPD in dem sinne zu tun.

    Und zwar ist das Problem die gpio-buttons.py den wenn diese aktiviert ist gibt es Doppelbelegungen von hifiberry gpios und der gpio-button.py das hatte damals @hailogugo schon ins seine Anleitung geschrieben... aber aufgrund des one line installer habe ich daran garnicht mehr gedacht. mir flog nur gerade der Ausdruck von damals über den weg wo ich das alles farblich markiert hatte.

    also anbei meine gpio-button.py

    Die Anleitung war unter #206 zu finden und in der PDF eine 12 da geht es um die Pinbelegungen. so nun kann ich darauf aufbauen und weiteres zeug hinzufügen :-)

    Danke für diese Ausführliche Hilfestellung!


    Ich hab die asound.conf so angepasst wie du sie hast. jetzt bekomme ich beim reboot den Startsound der phoniebox und er spielt ganz kurz (ca. 0,5sek) ton der zuletzt gespielten Datei (autoresum) und jetzt frage ich mich warum er dann die wiedergäbe abbricht, in den /var/log/syslog und var/log/mpd erkenne ich keine Fehler... es wird langsam kurios...