Posts by Horst-Leopold

    Hui, das war jetzt viel auf einmal...


    Also mit dem TinyTX könnte ich vom Pi aus eher schwer senden? Die Diskussion hat mich gerade ein wenig verwirrt. Oder meint ihr, ich soll für die Thermometer TinyTX benutzen und für den Pi RFM69 + ATmega328? Damit müsste ich dann empfangen und senden können, richtig?


    Offen ist auch noch meine Frage von oben.

    Könnte ich theoretisch beide gleichzeitig an einen Pi anschließen, zB. den HM-MOD-RPI-PCB über die GPIOs und den TinyTX über einen UM2102N und USB?


    Wenn ich die Punkte geklärt hätte, würde ich mich wohl mal mit TinyTX Hardware eindecken und loslegen. Bzw TinyTX für die Sensoren und RFM69+ATmega328 für den Pi.


    Falls ich mich auf ein Modul festlegen müsste, würde ich erst nochmal recherchieren.


    Zum Frequenzband: Ich dachte, die RFM69 Geschichte mach ich mit 433 MHz, dass sich das später nicht mit dem HomeMatic in die Quere kommt und außerdem, weil meine vorhandenen Steckdosen auch 433 MHz sind. Macht das Sinn? Ich wohne nicht in der Großstadt, also nehme ich nicht an, dass das 433 MHz Band bei mir schon total überfüllt ist.

    Wow, danke für den ganzen Input. Ich bin ein bisschen hin- und hergerissen.. Sowohl der RFM69, als auch die HomeMatic Geschichte haben ihre Vor- und Nachteile. Könnte ich theoretisch beide gleichzeitig an einen Pi anschließen, zB. den HM-MOD-RPI-PCB über die GPIOs und den TinyTX über einen UM2102N und USB?


    Es hat wohl auch mal einer geschafft, das HomeMatic mit dem RFM69 zu machen (Link), aber das ist für den Anfang dann vielleicht doch ein bisschen arg und da hat man seit 2 Jahren auch nix mehr von gehört.


    Ich hab noch n paar 433 MHz Funksteckdosen hier rumliegen. Meine Überlegung ist gerade, dass ich vielleicht mal damit anfange, die Steckdosen vom Pi aus mit dem TinyTX anzusprechen und zu gucken, ob ich das hinkriege. Das ist jetzt erstmal die kleinste Investition. Wenn das läuft, würde ich dann mit den TinyTX Thermometern weitermachen und zur Krönung dann noch Heizungen mit HomeMatic. Der Winter fängt ja gerade erst an :)


    Alles direkt über HomeMatic ist mir momentan einfach bisschen zu teuer. Ein HM-fähiges Thermometer wäre zwar wahrscheinlich nicht viel teurer, als ein TinyTX-Thermometer, aber die HM-Steckdosen sind echt sehr teuer. Und die Nachbauten benutzen OBI Steckdosen, die es nicht mehr gibt oder Sonoff S20 (18€/Stück + Umbaumaterial).



    -------------

    Nachtrag: Bin gerade nochmal den TinyTX Thread durchgegangen... Da wird der Pi immer nur als Empfänger dargestellt. Schafft der Attiny84 denn überhaupt beides, also Senden und Empfangen? Eventuell mit Jeelib oder sonstwas. Blicke da noch nicht so 100% durch, werde aber mal weiter lesen

    Das RaspberryMatic klingt mal echt cool. Benutzt du damit dann den HM-MOD-RPI-PCB Adapter als Funkschnittstelle?

    Eine zusätzliche HomeMatic Zentrale bräuchte ich dann nicht, oder?


    Das Repository ist ja der Wahnsinn! Da gibt's ja nix, was es nicht gibt :-O


    Kann man bei HomeMatic auch Visualisierungen erstellen oder so?

    schnasseldag: Das ist schon klar. Meine Hoffnung war es ja, dass ich das gleiche Protokoll für Heizungen und Thermometer benutzen kann.


    Soll das Projekt für Dich dazu dienen, Wissen in dem Bereich zu erwerben oder soll es Mittel zum Zweck sein, um die Bude smarter zu machen?

    Beides.


    Um Heizungsthermostate zu regeln würde ich aber definitiv fertige Produkte empfehlen, da der mechanische Aufwand für den Eigenbau relativ hoch wäre.

    Ja, ich hatte nicht vor, die Heizungsthermostate selbst zu bauen, sondern vielmehr Funk-Heizungsthermostate zu kaufen und dann eben nicht mit der originalen "Steuerzentrale" zu vebinden sondern mit dem Pi.


    Dein Projekt könnte fast genau das sein, was ich suche. Also, wenn ich mich zum Beispiel auf's HomeMatic Protokoll festlege, dann könnte ich den Pi mit FHEM als Zentrale benutzen und sowohl mit den (originalen) Heizungsthermostaten und deinen Thermometern kommunizieren. Und dazu bräuchte ich am Pi nur ein Gerät... Richtig?




    Nachtrag: Wobei ich grad seh', dass die Funksteckdosen von HomeMatic ja echt n Vermögen kosten.. Bei den Thermostaten lass ich mir das ja noch gefallen, da ist ja Mechanik dahinter, aber die Steckdosen find ich arg teuer.

    Ohh, ich dachte, das wäre klar, als ich das TinyTX Projekt erwähnt habe. Die Thermometer existieren noch nicht. Ebenso wenig die Thermostate. Ich wollte stattdessen herausfinden, was ich alles brauche für das Projekt und ob TinyTX das richtige für meinen Zweck ist, oder ob es eine bessere, bzw eine einheitliche Lösung gibt.


    Wäre es denn möglich, mit dem CUL auch die Funkthermometer zu empfangen?

    Danke für die schnelle Antwort. Das mit dem Timing klingt logisch.


    Also, eine einfach Lösung gibts wohl eher nicht... Wäre es denn sinnvoll, einfach 2 Funkmodule am Pi zu haben? Einmal ein CUL o.ä. für die Heizungssteuerung und einmal das RFM69 Modul für die Funkthermometer?


    Und übrigens: Funktioniert das überhaupt mit den RFM69CW, oder sollte ich versuchen, noch irgendwo alte RFM12 Module aufzutreiben? Hab keine Doku dazu gefunden..

    Hallo zusammen,

    Jetzt, wo die Tage wieder kälter werden, kam mir die Idee, meine Wohnung mal ein bisschen smarter zu machen. Was ich erreichen will:

    - dedizierter Pi als Steuerzentrale mit Transceiver, eventuell mit FHEM

    - mehrere batteriebetriebene Funkthermometer

    - Steuerung von Steckdosen und Heizungsthermostaten


    Ich bin über das Projekt mit dem TinyTX gestolpert. Das würde ja perfekt passen für die Funkthermometer mit dem Pi als Empfänger. Aber könnte ich damit auch Steckdosen und Heizungsthermostate steuern? Am liebsten hätte ich nur ein Funkmodul, das beides beherrscht.


    Der RFM69CW soll ja theoretisch in der Lage sein, das alles zu tun, wenn ich das richtig verstanden habe. Warum wird der im TinyTX Projekt über einen Attiny verbunden, statt direkt am Pi betrieben zu werden? Bringt das einen Vorteil?


    Vielen Dank im Voraus

    geh mal in den Ordner /etc/letsencrypt/live (als root) und zeig mal die Ausgabe von ls -la

    Eventuell stimmen wirklich die Rechte nicht. Bei mir gehören die Dateien root:root mit den Rechten -rw-r--r--

    Code
    drwx-w--w- 3 root root 4096 Nov  3 12:51 .
    drwxrwxrwx 9 root root 4096 Nov 11 20:23 ..
    drwxrwxrwx 2 root root 4096 Nov  3 12:51 example.de
    Code
    Include /etc/letsencrypt/options-ssl-apache.conf
    
    SSLCertificateFile /etc/letsencrypt/live/example.de/fullchain.pem
    
    SSLCertificateKeyFile /etc/letsencrypt/live/example.de/privkey.pem

    Also ich regele das Meiste über meine VHost Conf.


    Inhalt /etc/letsencrypt/options-ssl-apache.conf


    Code
    SSLCertificateFile /etc/letsencrypt/live/example.de/fullchain.pem
    
    SSLCertificateKeyFile /etc/letsencrypt/live/example.de/privkey.pem

    Und diese beiden Ordner existieren mit normalem Zugriff

    Also dies sind die Einstellungen von Certbot

    Code
    Include /etc/letsencrypt/options-ssl-apache.conf
    
    SSLCertificateFile /etc/letsencrypt/live/example.de/fullchain.pem
    
    SSLCertificateKeyFile /etc/letsencrypt/live/example.de/privkey.pem

    Also ich regele das Meiste über meine VHost Conf.


    Inhalt /etc/letsencrypt/options-ssl-apache.conf


    Code
    SSLCertificateFile /etc/letsencrypt/live/example.de/fullchain.pem
    
    SSLCertificateKeyFile /etc/letsencrypt/live/example.de/privkey.pem

    Und diese beiden Ordner existieren mit normalem Zugriff

    Aber Deine Nutzerkennung hat vermutlich keine Berechtigung, darauf zuzugreifen.

    Hm

    Daran habe ich auch schon gedacht. Aber das ist eigentlich der ganz normale User "pi". Außerdem sind die Ordnereinstellungen so, dass jeder darauf zugreifen kann. Warum geht das dann nicht?


    Warum muss man das immer als Root machen?


    Aber der Apachebenutzer "www-data" hat ebenfalls Zugriff?

    Hallo,

    ich frage mich gerade ob dies normal ist:


    immer wenn ich in der Konsole meines RPi 3 eingebe:

    Code
    apache2ctl configtest

    (oder einen anderen parameter hinter apache2ctl)


    kommt immer die Fehlermeldung:

    Code
    AH00526: Syntax error on line 59 of /etc/apache2/sites-enabled/000-default-le-ssl.conf:
    SSLCertificateFile: file '/etc/letsencrypt/live/example.de/fullchain.pem' does not exist or is empty


    Aber wenn ich dann eingebe


    Code
    SUDO apache2ctl configtest

    Dann funktioniert alles normal.


    Ist das so richtig???


    Also die Datei fullchain.pem existiert unter dem angegebenen Pfad.



    Liebe Grüße und Vielen Dank im Vorraus :danke_ATDE:


    Horst-Leopold

    Hallo zusammen,


    ich habe mir vor kurzem einen Tintentankdrucker gekauft. Da ich aber schonmal mehrere Wochen nicht in meiner Wohnung bin, wollte ich mit dem RBP ein "Programm" schreiben, sodass dieser zu einem bestimmten Zeitpunkt (bspw. jeden Sonntag um 18 Uhr) einfach eine Seite ausdruckt, damit der Druckkopf nicht eintrocknet.


    Leider bin ich beim Thema programmieren Neuling und nicht sehr bewandert. Ich habe mich etwas im Netz schlau gemacht, bin aber lediglich immer auf "Cups" gestoßen. Allerdings will ich ja kein Druckserver erstellen, sondern nur drucken, da der Drucker (Epson ET-2650) bereits Wlan-fähig ist und auch im Netzwerk integriert ist. Oder ist mein Vorhaben generell nicht möglich mit dem Pi?


    Wenn mir jemand helfen kann, wäre ich sehr erfreut :)

    +Hallo Community!


    Habt ihr ein paar PHP Kenntnisse?


    Also ich habe angefangen ein Script zu schreiben.

    Das Script soll:


    -Verbindung zu MySQL Server herstellen (Logindaten habe ich entfernt)

    -Tabelle "Server", Zeile "Version" lesen

    -Zeile "Version" anzeigen


    Mein Script:

    Code
    <?
    $db = new PDO(‚mysql:SERVER;dbname=DATENBANK‘, ‚BENUTZERNAME‘, ‚PASSWORT‘);
    
    ?>

    Nun, die Verbindung wäre hergestellt.


    Nun fehlt mir aber noch, dass das Script die Tabelle "Server" auf dem MYSQL Server auswählt und anschließend die Zelle "Version" anzeigt. Leider fehlen mir für diesen Vorgang die nötigen Kenntnisse :helpnew:.


    Könntet ihr mein Script bitte vervollständigen, sodass es meine gewünschten Arbeitsschritte ausführt?


    Liebe Grüße und vielen Dank im Vorraus

    Horst-Leopold





    PS:


    Kann ich einfach mit

    Code

    1. HTMLCODE...
    2. <?
    3. include 'version.php';
    4. ?>
    5. ...HTMLCODE

    die Datei Version.php (Dateiname auf Webserver)

    in mein .html Dokument einfügen?

    Ich habe nämlich vor, dass die Zelle "Version" in der HTML-Datei angezeigt wird.

    danke für deine antwort, llutz!


    jetzt habe ich alles neuinstalliert.

    nun habe ich nur den pdo connection string geschrieben - kein fehler! sobald ich jedoch das anzeigen der Version programmiere, steht es wieder auf der website!


    Hast du nicht ein paar PHP Kenntnisse? Ich habe es gerade auf alle mir bekannte Weisen probiert.


    Also eigentlich soll das Script ja nur die Tabelle "Server" auf dem MYSQL Server auswählen und die Zelle "Version" auslesen und anzeigen.



    LG

    Horst-Leopold





    PS:


    Kann ich einfach mit

    Code
    HTMLCODE...
    
    <?
    include 'version.php';
    ?>
    
    ...HTMLCODE

    die Version.php in mein .html Dokument einfügen? Ich habe nämlich vor, dass die Zelle "Version" in der HTML-Datei angezeigt wird




















    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Für Interessenten - hier ist meine Frage im neuen Thread:

    Könnt ihr mir ein PHP Script zum Anzeigen einer Zelle (Tabelle in MYSQL) schreiben?

    Wird eine Datei check.php mit folgendem Inhalt auch als Text angezeigt?

    PHP
    <?php
     phpinfo();
    ?>

    Was sagen

    apache2ctl -M |grep php

    grep Handler /etc/apache2/mods-enabled/php7.0.conf

    der erste befehl sagt:


    AH00558: apache2: Could not reliably determine the server's fully qualified domain name, using 127.0.0.1. Set the 'ServerName' directive globally to suppress this message

    php7_module (shared)



    wo trägt man denn den "server's fully qualified domain name" ein? (datei, zeile)


    der zweite befehl meint:


    SetHandler application/x-httpd-php

    SetHandler application/x-httpd-php-source




    und: ja phpinfo geht! (*wow*)


    wahrscheinlich ist mein php script falsch. wie macht man dass den ohne pdo exeption und den ganzen kram?


    also mein ziel war ja folgendes:


    -Verbindung zu MySQL Server herstellen (Verbindungsdaten habe ich entfernt; sind aber korrekt, benutze sie schon woanders)

    -Tabelle "Server", Zeile "Version" lesen

    -Zeile "Version" anzeigen




    LG

    Horst-Leopold