Posts by Thomas H

    Hallo Thomas,

    in dem Forum bin ich auch angemeldet. Aber sollte ich mir besser für meine Homematic noch ein PI3 zulegen?

    Meine Raspberrymatic ist auch mit einem PI 3B(ohne Plus) und läuft klaglos.

    Es steckt das neue Funkmodul drauf und beides ist im "Charly" Gehäuse, samt ext. Antenne.

    Man kann aber auch die Raspberrymatic mit einer Extra Platine versehen, wo dann die Funkmodule, wahlweise gehen und über USB angebunden sind!

    Dann würde sie auch mit dem PI4 gehen, das wäre dann diese hier.

    Oder such im Homematic Forum nach HB-RF-USB.

    Mit dem Ding versuche ich grad meine Raspberrymatic auf der NAS zum Laufen zu bringen.

    Homematic und Raspberry PI, dann wäre dieser Link was für dich.

    Allerdings ist ein PI 4 eine Heizmaschine und es passt auch nur das alte ELV Homematic Funkmodul HM-MOD-RPI-PCB drauf.

    Das Neue Funkmodul RPI-RF-MOD ist für den PI 4B nicht geeignet, das kollidiert mit der geänderten Anordnung der LAN Buchse beim PI4!

    Das müsste man höher setzen, dann passt das Ganze aber nicht mehr in das dafür vorgesehene Gehäuse.

    User: Thomas H


    Alter: 60


    Wohnort Neuhausen a.d.F.


    Hobby: PC, bisschen Elektronic und bestimmte Comic(nicht die für Erwachsene, sondern die Älteren Französischen und Belgischen klassischen Serie alá Tim und Strupi, Yoko Tsuno. Asterix etc. die sammle ich auch.

    Marvel Comics mag ich jedoch nicht.

    Auch lese ich auch SiFi Literatur, Perry Rodan, Rhen Dark etc.

    Bis vor ein paar Jahren war ich auch mal Ehrenamtlich im DRK tätig, 33Jahre lang.


    Foren: Da hin ich in einigen Unterwegs, auch unter einem andern Nickname.

    Wenn noch wer das alte ursprünglich "Spotlight" Forum von Peter Herzog kennt, da war ich einer der User mit den meisten Beiträgen.

    HomeMatic, MAX, eq3 Bluetooth, Eqiva ist alles der selbe Hersteller, aber nicht untereinander kompatibel!

    Und davon gibt es dann noch OEM Ableger, wie z.B. von Lidl oder Telekom.......


    Wenn du etwas unversal bleiben willst, musst vielleicht auf Z-Wave oder einen ähnlichen Standard setzen, für den es diverse Hersteller und Geräte dazu gibt.

    Ich habe Homematic, auch aus dem Grund, dass ich den Raspberry PI als Steuerzentrale einsetzen kann (Rasperrymatic).

    Man braucht dazu nur einen PI ab 2+ und das Homamatic Funkmodul für den PI von ELV und das kostenlose Image der Rasperrymatic.

    Die Neue Homematic Zentrale CCU3 bassiert sogar auf dem PI.

    Zusammen mit einem Neuen Funkmodul und einem Gehäuse bildet der PI dann die Zentrale namens "Charly".

    Man kann alles fertig bekommen, es hat nur seinen Preis: https://www.meinberg.de/german/info/dcf77.htm

    So etwas habe ich noch aus PC Anfangszeiten rumliegen, könnte sogar noch aus Amiga Zeiten stammen.

    Eine DCF77 clock mouse von Hopf mit serieller Schnittstelle.

    Die funktioniert sogar noch und dient mir als Tischuhr am Schreibtisch wo mein Bildschirm steht.

    Seriell angeschlossen ist sie allerdings schon lange nicht mehr, bekommt aber an und an Neue Batterien.

    Bei mir stand das Basteln im Vordergrund.


    MfG


    Jürgen

    Bei mir normalerweise früher auch, aber seit meinen "Grauer Star" Operationen und Kunstlinsen in den Augen, sehe ich nicht mehr so gut und habe daher Schwierigkeiten bei dem kleinen Zeugs.

    Hm, ich hab mal spaßhalber nach DCF Modulen gesucht, da gibt es eines, das ein DCF Signal Invertiert und auch nicht Invertiert anliegen hat.

    Sowas würde den 74HC0 sparen oder für Elektronik Laien interessant sein.

    Ist das "DCF Empfänger Modul 641138" von Conrad und auch eines der teuren.

    Plus, Minus und das entsprechende DF-Signal, alles was man braucht.

    Welche Software die Beste ist, dass hängt von verschiedenen Faktoren ab.

    Nämlich was man Steuern will, Wie man es Steuern will und mit Was man es Steuern will.

    Denn die Dinger setzen meist einen gewissen Funkstandard voraus, welcher nicht untereinander kompatibel ist.

    Homematic, bzw. Pimatic können nur mit ihren eigenen Geräten und bei FHEM und ZigBee ist es genauso.

    Man muss sich also kundig machen, welche Geräte/Aktoren es zum jeweiligen System gibt.