Posts by Thomas H

    Und über RC Boots Modellbau!

    Denn ohne sich da Einzulesen wie man ein RC-Boot baut und welche Komponenten man braucht, wird das nix!

    Denn Stepper ist nicht, man kann aber normale Modellbaukomponenten für "Ruder" und "Fahrtregler" per einfachem Servo Signal steuern und so auch mit dem PI verknüpfen.

    Fahrtregler ist das was beim Boot oder Auto die Geschwindigkeit regelt, auch Vor und Zurück und Akku und Motor verbindet.

    Des weiteren brauchst du noch ein Ruder um auch Links/Rechts steuern zu können.

    So etwas wird im RC Modellbau mechanisch mit Hilfe eines Modellbauservos gesteuert.

    Es reicht also wenn der PI 2 Servosignale ausgeben kann, die dann per Modellbaukomponenten das Ruder und den Motor steuern.

    Am Motor ist ein sog. "Stevenrohr" gekoppelt in dem die Antriebswelle läuft, an der dann die Schiffschraube hängt.


    Für den Motor brauchst eine Extra Stromversorgung, der Fahrtregler und der Ruderservo laufen mit 5-6V, aber nicht vom PI aus, der kann das Strommässig nicht, da wird dann nochmal eine weitere Stromversorgung fällig.

    Oder man nimmt einen 7,2V Akku und einen einstellbaren DC-Regler und stellt den auf 5,1V, so kann man Pi, Servo und Fahrtregler gemeinsam versorgen und auch aus den 7,2V den Motor.

    Der Rest währe dann Erkennungs und Kamera Hardware, die du dann per Programm mit der Steuerung und dem Antrieb verknüpfen müsstest.

    Und dass ganze natürlich 100% Wasserdicht!

    Das halte ebenfalls für rausgeschmissenes Geld.

    Dem PI fehlt da einiges für einen "Embedded PC".

    Da würde ich lieber dem Tipp folgen und ein gut erhaltenes Notebook dafür nehmen.

    Hallo,


    ganz kurz. Der (1)B+ hat keine 4 Kerne wie der 3B. ;)


    Ältere Images findest Du hier: https://downloads.raspberrypi.org/raspbian/images/

    Danke für den Link.

    Ich habe nämlich ein ähnliches Problem.

    Einen reparierten Raspberry 1B+ mit einer "Sense HAT" Erweiterung drauf.

    Die wird vom aktuellen Raspian Stretch nicht mehr unterstützt.


    Da muss also eine ältere Version drauf.

    Da dieser PI dann so bleibt, ist dass Aktuelle Raspian und Kernel nicht so wichtig.


    An dem 1B+ war der SD-Card Reader Defekt, weil da einer die Micro SD-Card einfach rausgezogen hatte.

    Die alten PI hatten noch die Pushpush Fassung drin, wo man die Karte auswerfen muss.

    Zum Glück bekam ich da zwei Fassungen und konnte ihn reparieren.

    Wobei ich die erste Fassung dann auch geschottet habe, beim Löten.

    Mit der 2. hats dann geklappt, nun läuft der PI wieder, Kosten, etwas über 7Euro für 2 Micro SD Fassungen und etwas Zeit und Geduld.

    Die 2adrigen Leitungen sind mit AWG24 Kabeln bestückt und können 2,5A ab. Wenn jetzt jemand in einer Liste nachschaut, bitte beachten, dass es Unterschiede zwischen mehradrigen Kabeln gibt. Die 2,5 A gelten für 2adrige Kabel bis 40°C.

    Welche konfektionierten 2pol Leitungen mit Micro USB sind mit AWG24 bestückt?

    Ich fand meist welche, wo es entweder nicht dabeisteht oder die max. 2A dürfen.

    Ich ging da zuerst von den Vorgaben zum Pi aus, die sagen eben 5,1V und 2,5A.

    Wenn am vorgesehen Schaltnetzteil 5,1V eingestellt werden können, gut.

    Auch gut, wenn der/die PIs weniger Ampere brauchen.

    Vor allem weil diese 2-poligen Kabel mit Micro USB Stecker meist kaum mehr wie 1,5A Strom können.

    Oder es wird der/die PIs wird über den GPIO versorgt.


    PS. Muss ich doch tatsächlich mal messen was mein PI 3 B braucht oder im Vergleich ein PI 3 B+

    Der PI 3 B hängt als "Raspimatic" manchmal in der Homematic Steuerung als CCU2 Ersatz.

    Ihr wisst dass die 3er Pi 5.1 V brauchen, mit gut 2.5A?

    Mit einem 5V Netzteil, was dann nicht genug Spannung liefert, gibts es einen Blitz am Bildschirm etc.

    Deswegen wurde ich zur getrennten Stromversorgung raten.

    Ein original PI 3 Netzteil mit 5.1V und evtl. eines, das den Rest cersorgt.