Posts by meigrafd

    Es muss soweit ich weiss nicht unbedingt ein J-PAC sein, es gibt die unterschiedlichsten Encoder: http://www.arcadeshop.de/index…i3mjca2pll2iapo9t9p7ng126


    Vor ein paar Jahren hab ich mit nem Kumpel auch ein MAME Automat gebaut, allerdings in Original Grösse :)


    Da haben wir ein Mini-PAC Opti verbaut: http://www.ultimarc.com/minipac.html



    Unser Controller hat 2 Joysticks mit á 6 Buttons sowie oben in der Mitte ein selbstgebauter Trackball (mit ner iMac Maus (die war genauer als ne Maus für Windoof) und einer Billiardkugel :)), Start und Coin sowie Player1 und Player2 Buttons...

    habs foto.sh skript nun in /etc/sudoers eingetragen als Aufruf

    Code
    www-data ALL=(ALL) NOPASSWD: /opt/webcam/foto.sh
    www-data ALL=(ALL) NOPASSWD: /opt/Dropbox-Uploader/dropbox_uploader.sh


    Pack das vielleicht in eine Zeile und ohne unnötige Leerzeichen, sodass die Zeile dann so aussieht:


    Code
    www-data ALL=NOPASSWD:/opt/webcam/foto.sh,/opt/Dropbox-Uploader/dropbox_uploader.sh


    So funktioniert das bei mir



    Ansonsten zeig uns bitte dein PHP Code

    Ein weitere Lösungsweg der auch problemlos funktioniert:


    /var/www/cgtempmailer.php


    https://github.com/PHPMailer/PHPMailer/releases/tag/v5.2.6 laden und in /var/www/ entpacken. ggf die "require_once" Zeile im PHP Script anpassen..


    crontab -e Eintrag:

    Code
    0 */6 * * *    php -f /var/www/cgtempmailer.php >/dev/null 2>&1



    Damit die GPU Temperatur auch ausgelesen werden kann optional /etc/sudoers bearbeiten und

    Code
    www-data ALL=NOPASSWD:/opt/vc/bin/vcgencmd


    eintragen








    PS: Der nächste der sowas ähnliches abgibt von wegen "wieso so kompliziert" der soll sich erstmal die Mühe machen und eine vollständige Lösung posten bevor er hier grosse Töne spuckt!

    Wenn es mit Wheezy nicht obige Probleme gäbe, wär daran überhaupt nix kompliziert ....



    ...es gibt etliche Wege... Aber wenn ihr es soviel besser wisst dann beschreibt doch mal einen Lösungsweg vernünftigen ?

    Hm komisch..


    Versuch mal folgendes:

    Code
    nano /usr/bin/sendemail


    Nach der Zeile ## Start TLS if possible suchen und die Zeile:

    Code
    if (! IO::Socket::SSL->start_SSL($SERVER, SSL_version => 'SSLv3 TLSv1')) {


    ändern in:

    Code
    if (! IO::Socket::SSL->start_SSL($SERVER, SSL_version => 'SSLv3')) {

    Poste mal bitte deine SMTPSERVER Einstellung die du aktuell im Script nutzt



    /EDIT: Ich glaub ich hab den Grund gefunden, du benötigst noch folgende Pakete:

    Code
    apt-get install libnet-ssleay-perl libio-socket-ssl-perl

    Ist zwar nicht für VMware aber guck mal hier:


    http://sourceforge.net/projects/rpiqemuwindows/



    Oder lad dir QEMU für Windows: http://qemu.weilnetz.de/w32/qemu-20130616-w32.exe
    Lad dir dazu dann auch QtEmu als GUI für QEMU: http://qtemu.org/
    Lad dir ne Debian-Live CD, oder eine netinstall zum installieren von Debian..


    Weitere Informationen dazu, welche Parameter man benötigt um die korrekte CPU zu emulieren usw kannst du hier nachlesen:
    http://www.raspberrypi.org/phpBB3/viewtopic.php?f=29&t=37386
    http://xecdesign.com/qemu-emul…aspberry-pi-the-easy-way/

    Das ist nur ne Einstellungssache - lies mal die Fehlermeldung: Must issue a STARTTLS command first.


    Der Anbieter verlangt also zur Anmeldung, dass TLS verwendet wird


    Stell in dem Script also einfach SMTPTLS='1' ein und dann sollte das funktionieren ;)

    Wie gesagt fände ich das ein bischen zu risky - auch wenn das nicht allzu oft vorkommen würde


    Kannst du das nicht stattdessen mit einem USB-Stick lösen?


    Wäre auch wirklich einfacher als die SD zu resizen um darauf dann eine weitere FAT32 Partition zu erzeugen ;)



    Dazu müsstest du folgendes machen:


    1) udev Regel anlegen:

    Code
    nano /etc/udev/rules.d/99-usbautomount.rules


    Mit folgendem Inhalt:

    Code
    ACTION=="add", SUBSYSTEMS=="usb", KERNEL=="sd?1", RUN+="/bin/mount /dev/%k /mnt/usbstick"
    ACTION=="remove", SUBSYSTEMS=="usb", KERNEL=="sd?1", RUN+="/bin/umount /dev/%k"


    Das ist eine sehr einfach gehaltene Regel, damit ein x-beliebiger USB-Stick immer nach /mnt/usbstick eingebunden wird..


    2) udev neu starten:

    Code
    /etc/init.d/udev restart


    3) mount-point (Verzeichnis wohin der Stick gemounted wird) anlegen:

    Code
    mkdir -p /mnt/usbstick


    4) einen USB-Stick mit einer FAT32 Partition formatieren, in den RPI einstecken und mit dem Befehl

    Code
    mount


    prüfen ob obiges funktioniert :)

    Anstatt die Dateien jedesmal auf die SD zu schreiben, würde ich stattdessen vielleicht Samba oder nfs einrichten um übers Netzwerk auf eine Windows-freigabe zuzugreifen


    Der Knackpunkt beim dem ständigen schreiben auf der SD Karte ist nämlich, das die nicht unendlichd viel Schreib-Zyklen verträgt, irgendwann wird sie langsamer und geht kaputt - aber die SD wird ja primär fürs System benötigt ;)


    Alternativ könntest du auch einen USB-Stick mit FAT32 nutzen - Linux kann ja problemlos mit FAT32 umgehen :)
    Dazu bastelst du dir dann eine UDEV Regel wodurch der Stick beim einstecken automatisch in einen bestimmten Ordner gemounted wird...

    normale Benutzer dürfen keine root-Befehle ausführen


    Jeder shellbenutzer hat aber auch eine eigene crontab die er standardmässig natürlich auch nutzen darf... Allerdings kann ich deiner Beschreibung leider nicht entnehmen was genau du gemacht hast?


    Was hast du denn Wo eingetragen?



    Desweiteren kann man anhand der Logdatei /var/log/syslog herausfinden ob die crontab Zeile ausgeführt wurde oder ob es da ggf Probleme mit gibt

    EMail veschicken über PHP ist soweit ich weiss etwas umständlicher, da würde man mehrere Dateien benötigen (class.phpmailer.php , class.pop3.php und class.smtp.php sowie das Script ansich zum verarbeiten/abschicken)


    Das könnte man mit einem Bash Script einfacher lösen und das packst du dann in die crontab zum regelmässigen verschicken..


    Benötigte Pakete installieren:

    Code
    apt-get install bc sendEmail


    Wer SSL / TLS nutzen möchte benötigt ausserdem folgende Pakete:

    Code
    apt-get install libnet-ssleay-perl libio-socket-ssl-perl


    Das Script (zB /bin/email_cgtemp.sh):


    Dort musst du die Maileinstellungen deinen Bedürfnissen anpassen


    Script ausführbar machen:

    Code
    chmod +x /bin/email_cgtemp.sh


    Testen ob es so funktioniert wie es soll:

    Code
    /bin/email_cgtemp.sh


    Zum Eintragen in die crontab des Benutzers kannst du einmalig festlegen mit welchem Editor die crontab bearbeitet werden soll (standard wäre "vi"):

    Code
    export EDITOR=nano


    In die crontab eintragen:


    ..damit wird das Script jeden Tag um 06:00 Uhr ausgeführt..


    Wenn du es alle 6 Stunden haben möchtest sähe der Crontabeintrag so aus:

    Code
    0 */6 * * *	/bin/email_cgtemp.sh >/dev/null 2>&1



    Zum Anzeigen der wichtigsten Daten über den Webserver würde ich dir meine cpu.php empfehlen:
    /var/www/cpu.php

    Das speichert auch die maximale CPU Temperatur sowie Frequence, solange der Browser geöffnet ist ;)

    Da sich dein RPI im LAN befindet, ist auf jedenfall das "use" was ich im 2.post angebenen habe das sinnvollste


    Wenn du "use=if , if=eth0" benutzten würdest, würde die IP von eth0 eingetragen werden, aber das würde dir ja irgendwie nichts bringen, oder?

    zu dem Bash Script sagte ich ja selber dass das eher nicht gehen würde


    habe mittlerweile das C++ Script und abcde erfolgreich getestet - das erkennt dann nämlich auch ob es sich um eine AudioCD handelt sodass man auch problemlos noch DatenCDs einlegen kann ohne haufenweise Fehlermeldungen zu produzieren :)
    abcde kann man auch sehr umfangreich über /etc/abcde.conf konfigurieren und es erzeugt eben auch ein unterordner mit dem Artist usw

    Hier ein kleines C++ Script was man dafür nutzen kann um es von UDEV aufrufen zu lassen, und bei eingelegter AudioCD kann dann der ripper ausgeführt werden:



    Oder ein Bash Script was permanent im Kreis läuft und prüft ob /dev/cdrom gemounted ist:


    Problematisch dabei ist allerdings festzustellen ob es sich um eine AudioCD handelt - dafür ist das obige C++ besser da dafür die sehr umfangreiche /usr/include/linux/cdrom.h genutzt werden kann


    /EDIT: Das C++ Programm mit entsprechender Zeile zum ausführen von abcde
    (die Options müsste man entsprechend noch anpassen, oder die abcde.conf anpassen)

    Die Ausgabe könnte man auch noch in ein Logfile umleiten, was zB im /var/www/ liegt sodass man dann auch noch prüfen könnte ob das Rippen erfolgreich war...


    Script in zB audiocd.cpp copy&pasten (dateiendung ist wichtig) und zum kompilieren:

    Code
    g++ -o /bin/audiocd audiocd.cpp

    Danach steht die ausführbare Binary als /bin/audiocd bereit, also zum testen einfach audiocd eingeben

    Du könntest es auch mit " abcde " probieren:



    Code
    apt-get install abcde


    Da es sowohl umfangreich zu konfigurieren geht und ein commandline Tool ist, wäre vermutlich das einzige um das was man sich kümmern müsste, regelmässig zu prüfen ob eine neue CD eingelegt wurde um dann abcde auszuführen...



    Weitere Tools sind auch hier gelistet: http://wiki.ubuntuusers.de/CDs_rippen#Terminal
    (da gibts auch nen Link zu ner Beschreibung von abcde)

    Ist zwar eine Lustige Idee aber wenn das ganze Drahtlos also Wireless realisiert werden soll, wirds ziemlich teuer :(


    Es gibt zwar sog. " wireless photoelektrischen infrarotstrahlen detektor " die auch Solarbetrieben funktionieren, kosten aber gut 100eu (zB: hier)


    Du könntest auch eine Mini-WLAN-Kamera nutzen, die sogar mit Batterie funktioert: http://www.pearl.de/a-PX8277-1122.shtml
    Kostet aber auch 100eu und son schickes Ding im Briefkasten vergammeln lassen is auch bischen protzig :D


    Oder diese Micro-Cam die per 2,4Ghz Funk übertragt, inkl. Empfänger für 70eu: http://www.pearl.de/a-PE1500-5450.shtml
    (aber kA was die an Strom benötigt, in der Beschreibung steht: Dank passendem Adapter für eine 9-V-Blockbatterie können Sie die Mini-Überwachungskamera auch autark vom Stromnetz betreiben, z. B. versteckt im Bücherregal.)


    Oder hier noch eine S/W Mini Kamera die 12V benötigt, aber nix mit Funk oder Wlan... für 16eu