Posts by Geegah

    Danke für die Tipps. Löten ist kein Problem. Und der Preis auch nicht, zumal eine selbstgebaute Lösung deutlich mehr kann als ein Hörbert.


    Das mit dem Kopfhörerausgang überleg ich mir dann nochmal :conf:


    Zieht so ein zusätzlicher Verstärker, der dann immer direkt am USB hängt nicht 24h Strom? Ich hätte halt von einer Aufsteckplatine den Vorteil erwartet, dass diese tatsächlich nur aktiv ist, wenn der Raspi auch läuft.


    Da stell ich mir gerade die Frage: wird der Raspi hier eigentlich mit dem Aus-Schalter ordnungsgemäss heruntergefahren, oder geht der hier nur in einen Deep-Standby?



    Danke auch dir.

    Hast du die direkt am Kopfhörerausgang des Pi, oder ne USB-Soundkarte in Verwendung?

    Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und habe mich gestern Abend mal durch die 27 Seiten dieses Posts gewühlt ;-)

    Respekt an alle Mitwirkenden und vorallem dem Initator!


    Über eine Recherche was es auf dem Markt so gibt bin ich auf den Hoerbert gestossen, dieser kostet aber mit Sleep-Timer Erweiterung stolze 260 Euro (240 normal), das finde ich doch reichlich übertrieben. Ich will meiner Tocher nun auch selbst eine Jukebox bauen :shy:


    Meine Vorstellung:


    + Raspberry Pi Zero W (oder alternativ Pi 3)

    + mit USB-Powerbank betrieben (das bekomm ich hin, hab mich schon eingelesen)

    + RFID-Leser (da muss ich mich noch einlesen)

    + Zusätzlich ein paar Buttons am Gerät (Power, Vor/Zurück, Pause, Lautstärke)

    + ein paar Kontroll LEDs um anzuzeigen was die Box gerade tut

    - Display nicht nötig


    Ab hier bräuchte ich nun Hilfe bei der Planung:

    + am liebsten eine Aufsteck-Verstärkerlösung, die keine zusätzliche Stromversorgung braucht und an die direkt ein 1-3W Lautsprecher geklemmt werden kann

    + Kopfhöreranschlussmöglichkeit, bei der der Sound automatisch umgeschaltet wird, wenn diese angeschlossen sind


    Habt Ihr für die letzen beiden Audio-Punkte Hardware-Empfehlungen?


    Gruß,

    Geegah.