Posts by Roadblox

    Okay, ich verstehe was du meinst. Grundsätzlich habe ich den Melder immer dabei, auch wenn ich nicht einsatzbereit bin (Digital - Rückmeldung, dass ich nicht verfügbar bin). In der Station steht er immer nur nachts, wenn ich auch da bin. Falls er mal nicht in der Station steht und ich raus eile, habe ich logischerweise immer meinen Schlüssel dabei, da ist sowohl der Auto- als auch der Garagenschlüssel dran. Falls das Tor jetzt hochfahren sollte, während ich weg bin, ist das auch kein Drama. Ich wohne im Dorf, in der Garage steht nichts drin. Ich lasse es auch momentan immer offen, wenn ich unterwegs bin, da ich den Drücker nicht im Auto habe.

    Die Garage ist neben dem Tor noch über eine Tür erreichbar, welche allerdings keine günstige Lage hat und mir zeitlich keinen Vorteil bringt, brauche dann ja auch wieder einen Schlüssel.


    Jetzt mal unabhängig von den ganzen Fragen nach dem Sinn der Umsetzung, ich habe mir das alles logischerweise schon durchdacht und wollte nur nach möglichen Lösungen oder Anregungen fragen. Ihr habt jetzt schon einiges genannt, danke dafür schonmal! Ich werde nun eine der Möglichkeiten mit dem besten Nutzenfaktor wählen, auch im Bezug auf weitere Vernetzung.

    ich denke du hast andere Frequenzen?

    Richtig, ich hätte daher auch einen Empfänger nachgerüstet, parallel zur bestehenden Frequenz.




    Gibt es da keine Möglichkeit das Tor von innen (ich gehe davon aus, dass da jemand ist) ohne Schlüssel zu öffnen und einfach auf einen riesengroßen Buzzer (der per Kabel angeschlossen ist) zu hauen, damit das Tor aufgeht? 8| Ich kapier's auch noch nicht wirklich...

    Theoretisch schon, doch meine Garage ist nicht mit dem Haus verbunden, also steht praktisch frei daneben. Daher muss ich immer von außen rein.

    Das sind keine Feuchtigkeitsablagerungen, da war ein Aufkleber drauf, den habe ich abgemacht, damit die Platine besser zu sehen ist :D


    Der Grund für das ganze ist, dass die Station meines Funkmeldeempfängers von der Feuerwehr bei Alarmierung das Tor öffnen soll. Es kostet ser viel Zeit, bei Dunkelheit und noch im Halbschlaf den Schlüssel für den Öffner zu finden und ins Schloss zu fummeln. Der Sender reagiert meistens in diesem Moment nicht, wahrscheinlich ist irgendwo ein Wackelkontakt.


    Ich denke ich probiere es mal mit einem Extra 433MHz Modul, die sind dann auch universeller einsetzbar, wenn ich noch weitere Geräte zu Alarmschaltung hinzufügen möchte.

    Die bisherige Fernbedienung habe ich eigentlich nie wirklich benutzt, da die Knöpfe nicht mehr so gut reagieren. Von daher könnte sie schon komplett für diesen Zweck eingesetzt werden. So wird eben auch der Code beibehalten. Bisher habe ich leider niemanden gefunden, der die gleiche Idee umgesetzt hat und weiß, welche Kontakte auf der Platine verbunden werden müssen. Das ist zwar bei einem einfach Knopfdruck keine Wissenschaft, aber so gut ersichtlich sind Platinen für mich nicht.

    Servus,


    Ich bin neu hier und besitze noch keinen Raspberry, denn ich möchte zunächst gerne wissen, ob und wie folgende Idee umsetzbar ist.


    Ganz elementar soll erstmal das Garagentor über über einen Pi geschaltet werden, allerdings zeigt jedes Forum und jeder Beitrag immer die obligatorischen 433MHz. Mein Torantrieb funkt, bzw. empfängt jedoch mit 40,685MHz. Könnte man daher die vorhandene Platine des Handsenders mit einem Pi verbinden? Sodass dieser praktisch den Knopfdruck des Senders auslöst.


    Bilder der Platine habe ich hier angefügt. Es handelt sich dabei um das Modell 4004 des Herstellers Sommer.

    Falls das ganze so schonmal umsetzbar wäre, könnte man auch auf eine Batterie verzichten und die Energie des Raspberrys zum senden nutzen?



    Danke schonmal für eure Antworten

    Grüße