Posts by hg6806

    Ok, habe es mit einem "alten" 3er Pi hinbekommen und die SSD löschen können. Keine Ahnung warum Win das nicht konnte.


    Und auch mit Win10 dann ein neues Image aufgespielt.

    Mein Win10 Notebook kann eigentlich auch Linux Partitionen lesen über Ext2Fsd.

    Ich schreibe dazu immer die leere Datei "SSH" in die Bootpartition, damit ich direkt über die Konsole ohne Monitor arbeiten kann.


    Btw. ich schreibe jeden Tag zwischen 3-6MB Daten, was eigentlich überschaubar ist.

    Also sollte eine SSD ja eigentlich ewig halten nach der Berechnung.


    Das mit dem Runterfahren konnte wirklich das Probl. gewesen sein.

    Wie kann man das fixen? Für das nächste Mal....

    Hallo zusammen,


    leider ist meine Samsung 850 EVO am Pi4 gestorben.


    Hat jemand eine Empfehlung für eine zuverlässige neue Hardware?

    Ich bin auch bereit einen neuen Adapter zuzulegen.


    Momentan habe ich die 850Evo M.2 SSD an einem FIDECO M.2 SATA USB3.1 Adapter.

    Die neue SSD muss nicht groß sein. 64GB reichen eigentlich vollkommen!

    Allerdings läuft ioBroker auf dem Pi und hier habe ich alle paar Minuten, manchmal Sekunden Schreibzugriffe. Non-Stop!



    Danke für Tipps!

    Sorry, hat etwas gedauert.


    Hier die Ausgaben:


    Was auch seltsam ist, über Putty habe ich zwar wenige Sekunden nach dem Booten eine Konsole, kann mich aber erst nach 10-20 Sek einloggen.

    Sonst wird die Verbindung getrennt.

    Gleiches mit dem Bild über VNC.

    Hallo zusammen,


    wie der Titel schon sagt, bekomme ich über HDMI (1 oder 2) kein Bild.

    Nach dem Booten kommen die wilden Farben, dann bleibt es schwarz.


    Habe die normale "schlanke" Raspi OS mit Desktop SW installiert.


    Über RealVNC bekomme ich ein Bild.


    Meine config.txt ist wie folgt:



    Kann jemand einen Tipp geben?

    Hi Frank,


    bin gerade auf den Thread gestoßen.

    Ich selbst habe mal mit wireless charging sogar entwickelt, und ehrlich gesagt finde ich es im Grunde Schwachsinn.

    Da gehen mal 60-70% der Energie überhaupt in eine Handy, der Rest in Wärme und EMV-Strahlung, die auch mächtig stören kann.

    Und sowas dann im Auto, aber Hauptsache kabellos...


    Zu deinem Vorhaben. Die Idee ist ja ganz nett. Aaaaber.

    Die Arbeit die du da reinstecken müsstest um funktionierendes und auch optisch ansprechendes System zu haben, dafür kannst du hunderte Male die CR2032 Batterie wechseln.

    Aber wenn du es trotzdem machen willst:

    Das System was sich auf dem Markt etabliert hat heißt Qi (Tschi ausgesprochen)

    Es gibt von Ikea ja auch drahtlose Ladesysteme. Einfach mal nach Qi suchen.

    Und als Gegenstelle (=Spannungsquelle) für den Dimmer kann man eine Qi Handyhülle nehmen und die resultieren 5V mit einem LDO auf 3.3 begrenzen.

    Eigentlich reicht bei dem Strom auch ein Widerstand und eine Zenerdiode.

    Aber das dann in eine schönes Gehäuse zu bauen ist glaube ich die größte Kunst, es sei denn du hast einen 3D Drucker und kannst damit umgehen.

    Eine andere Möglichkeit wäre eine alte elektrische Zahnbürste zu nehmen.

    Die verrecken sowieso alle 2 Jahre, da hier Wasser reinkommt und die Elektronik korrodiert.

    Das könnte man dazu Zweckentfremden.

    Hallo an Alle,


    wie oben schon beschrieben suche ich eine Linux Befehl um eine Datei, die immer gleich benannt ist in verschiedenen Unterverzeichnissen zu löschen.

    Hatte mich mal auf die Suche gemacht, es müsste

    Code
    find $DIR -name $ENDUNG -exec echo rm -rv {} \;

    heißen, jedoch habe ich ganz viele Dateien mit der Endung (.json), die nicht gelöscht werden sollen, sondern nur eine spezielle (history.javascript.0.Heizung.COP_momentan.json), die es aber in vielen Unterverzeichnissen gibt.

    Hallo an alle,


    noch eine Frage zu Openmediavault.


    Daran sind 2 2,5"HDDs angeschlossen.


    Wie kann ich am besten und schnellsten Daten von der einen auf die andere kopieren?


    Ich habe mit einem Win10 Notebook beide Laufwerke als Netzlaufwerke gemapped und kopiere über den Win Explorer die Dateien.

    Geht das so eigentlich intern auf dem Pi?


    Datenrate ist so bei 30-40MByte/sek.

    Hallo an Alle,


    wie der Titel schon sagt, ist es möglich bei Openmediavault eine Art Startseite zu erzeugen mit den persönlich wichtigsten Werte, in meinem Fall, CPU+Speicher Auslastung (=Systeminfos),CPU-Temperatur, wer ist gerade connected, HDD/SDD verfügbarere/verwendeter Speicher, usw.


    Oder über ein Plugin?


    Danke für Infos.

    So Leute, wollte mal eine Rückmeldung geben.

    Habe auf dem Pi4-2GB ein normales Raspbian Image mit Desktop installiert mit VNC und auch Openmediavault.

    Läuft alles hervorragend!

    Selbst wenn ich mich per VNC draufklinke und Browser offen habe und einige Seiten, bin ich gerade mal bei 1GB Speicherausnutzung.


    Ein Sache stört mich jedoch etwas.

    Das ist der Stromverbrauch. Trotz abgeschalteter 2,5" HDD liegt das noch immer bei knapp 5W.

    Dafür dass der selten mal angesprochen wird, etwas viel.


    Hat jemand eine Idee, ob man noch was abschalten kann?

    So, habe die tolle Pi NAS Lösung von Geekworm entdeckt und denke, sowas werde ich doch mit einer 2,5" HDD aufsetzen und das OS auf eine SD Karte legen.

    Wer hat Erfahrung mit OpenMediaVault?

    Fragen dazu:

    Reicht ein Pi4 2GB?

    Ich würde gerne RealVNC nutzen und eine Gui mit der ich auch etwas Surfen könnte.

    Das heißt ich würde ein normales Rasbian installieren.


    Der Pi würde natürlich ständig laufen, kann man einstellen ob und wann sich die Platte abschalten soll?


    Hat jemand Erfahrung mit Geekworm X825? Reicht der Lüfter in dem Metall case oder ist die Power Management Platin X725 auch sinnvoll?



    Hallo an Alle,


    als nächstes kleineres Projekt würde ich gerne einen Raspberry Pi4 (2GB Version) als NAS aufsetzen.

    Bei heise gibt es mit OpenMediaVault einen schöne Anleitung.

    Jedoch habe ich nur eine 4TB große HDD übrig. Und der 3,5" SATA-USB3.0 Adapter braucht eine externes Netzteil.

    Die Frage ist, wenn alles im Idle ist, was bei mir zu 99% vorkommt, schaltet dann die HDD ganz ab? Je nach Netzteil dürften dann nur einige zig oder hundert mW verbraucht werden.

    Gibt's hier Erfahrungen?

    Wo soll das OS drauf? Mit auf die HDD oder auf eine SD Karte.

    Mit einer SD Karte habe ich schlechte Erfahrung mit der Haltbarkeit gemacht, jedoch hatte ich auch alle paar Minuten drauf geschrieben, deshalb ist die Angst vielleicht unbegründet.


    Freue mich auf Antworten und Meinungen.


    Grüße