Posts by Xan

    PeBu icehawk


    Display:


    Anbei ein etwas älteres Bild des Displays. Den Bug mit dem "Chinesischen Zeichen" am ende habe ich raus bekommen und bei Überlänge in einer Zeile Scrollt die Zeile durch. Den Original Code habe ich von raspberrypi-spy.co.uk, diesen habe ich mit mehr Halbwissen, als tatsächlichem Entwicklergeschick erweitert (siehe display.py im Anhang)



    OnOffShim:


    Original Information von retropi.org.uk diese habe ich wie folgt erweitert (da der raspberry grade in sein Gehäuse wandert, habe ich den Code aus dem Kopf ergänzt. Wenn er nicht geht bitte normal informieren):

    Datei: /lib/systemd/system-shutdown/gpio-shutoff (Bitte Tutorial beachten für weitere Informationen)


    Bisher steht ein wirklicher Langzeittest aus, ich habe die Funktionen einzeln getestet und sie scheinen Funktionstüchtig. Ich Berichte, sobald der PI an Ort und Stelle ist.


    Gruß,

    - X -

    Files

    • display.py

      (7.6 kB, downloaded 433 times, last: )


    Ich hoffe die Einstellungen für den OnOffShim habe ich in Beitrag #946 genug beschrieben.

    Bei mir funktioniert das Abschalten des Pi's auch bei system "halt".


    Als Display habe ich dieses (Affiliate-Link) verwendet, da es nur wenige PINs zum anschließen benötigt.

    Wenn du Beispielcode benötigst, sag bitte kurz Bescheid, dann poste ich mein Script hier.


    - X -

    Kannst du das nochmal genauer ausführen? Ggf. reicht ja der Inhalt des gpio-power-off scripts. Danke! :)

    Das original Script habe ich von einem RetroPi Tutorial

    Dort verwendet der Autor den Namen gpio-shutoff, wobei ich glaube, dass das keinen Unterschied machen sollte.


    Ich habe den Code wie folgt erweitert um auch system "halt" abzufangen:



    Man kann das sicherlich auch mit einem "oder" lösen, aber weder || noch -o haben bei mir den gewünschten Effekt erzielt.


    Hoffe das hilft dir weiter.

    Hallo Zusammen,


    ja, die 22.000 mAh variante ist recht schwer. Aber bei einem RaspberryPi 3 B+ klappt der "Trick" mit der Spule und dem Elko nicht mehr.

    Laut verschiedenen Artikeln wurde bei dem Raspi 3 B+ (und nur bei dem +) die Stromversorgung überarbeitet, da das 5GHz WLAN Modul mehr Power benötigt.

    10.000 mAh reichen mit Sicherheit auch, aber mit dem großen kann ich die Kiste locker nen Tag (oder 2) ohne Stromanschluss dudeln lassen ... Da wir bei uns kein festes Kinderzimmer haben, sondern die Wohnung das Kinderzimmer ist, dachte ich wäre das keine schlechte Idee.

    Mal gucken ob der Kleine die Kiste danach noch tragen kann :-) Sonst muss ich nen paar Helium Ballons dran binden.


    Als Info für alle die ein OnOffShim benutzen:

    Wenn die Shutdown und Idle Funktion der Jukebox beibehalten werden sollen, muss das Script unter /lib/systemd/system-shutdown/ ebenfalls um "halt" erweitert werden. Dann geht's.


    Gruß,

    -X-

    hailogugo

    Du bist schwer gefragt hier im Forum :-)

    Leider klappt es auch mit dem 2. Elko nicht.

    Ich habe versucht, diese in Reihe oder auch Parallel zu Stecken. Allerdings ohne Erfolg.


    Kennt jemand vielleicht eine Powerbar, bei welcher die Spannung nicht abfällt, wenn Sie mit Strom versorgt, oder davon getrennt wird?


    Danke

    Hallo Zusammen,


    ich habe meinen Raspberry PI 3 B+ nun wie von hailogugo beschrieben mit einem Elko und einer Spule an PIN 4 und 6 angeschlossen.

    Um auf Nummer sicher zu gehen, habe ich mir sogar die gleiche Powerbar wie im Artikel beschrieben geholt.


    Leider startet der Raspberry weiterhin beim trennen der Stromverbindung zur Powerbank neu.


    Ich betreibe einen Raspberry 3 Model B+ mit Hifiberry + Display und RFID Reader via USB,


    Kann es sein, dass der Raspberry 3 Model B+ mehr Strom verbraucht, oder worauf muss ich beim verkabeln achten?


    Spule: Hier

    Elko: Hier


    Angeschlossen: PIN 4 -> Spule -> Elko -> PIN 6


    Wenn jemand eine Idee hat, wäre ich sehr Dankbar.


    Vielen Dank


    Gruß,

    Robin

    Hallo Zusammen,


    erstmal vielen Dank an die Entwickler dieser wundervollen Idee. Nach dem ersten lesen war ich bereits begeistert und nachdem unser Sohn mir etwas mehr Zeit einräumt, habe ich auch gleich mit meinem ersten Prototypen begonnen.


    PhonieBox installiert, RFID Reader eingerichtet und MiniAMP installiert und die Sache läuft, super!


    Leider laden die Alben erst ca. 5 - 7 Sekunden nachdem ich die RFID Karte aufgelegt habe. In vielen Videos sehe ich, dass dies auf jedenfall schneller geht.

    Meine Konfiguration sieht wie folgt aus:


    Raspberry Pi 3 B+

    Mini AMP mit 2 Boxen

    RFID Reader via USB

    16 GB SD Karte

    Raspbian Stretch Lite - 2018-10-09

    Installation via 1 Liner Script mit Spotify


    Da das Gebiet neu für mich ist, habe ich keinen Ansatzpunkt, wo ich mit der Analyse anfangen könnte. Die Logs zeigen keine Fehlermeldungen.

    Auf der Commandline kann ich sehen, dass die RFID Karten Nummer eingegeben wird und darunter -bash: <kartennummer>: command not found erscheint. Das Album fängt aber - meistens - dann an zu spielen.

    Über das Webinterface geht es ca. 1 - 3 Sekunden schneller, was OK wäre.

    Bei Streams dauert es noch ein wenig länger, was ich aber auf den Verbindungsaufbau zurückführe. Danach läuft er stabil.


    Wenn Ihr Tipps oder Ideen habt wo ich gucken könnte, immer her damit.


    Vielen Dank


    Gruß,

    Robin - Xan