Posts by MR_FIRE_Flower

    Hallo zusammen, ich möchte einen Raspberry Pi 4 mit einem Meanwell 5V Netzteil mit Strom versorgen. Hierzu habe ich mir ein altes USB-C Kabel besorgt und durchgeschnitten. Dann habe ich die Adern identifiziert, an denen die 5V anliegen und den Rest (Weiß, Grün) abgeschnitten. Die verbleibenden Adern (Rot, Schwarz) habe ich dann ans Netzteil angeschlossen. Leider passiert beim Einschalten der 230V gar nichts... Noch nicht einmal die Betriebs-LED vom Netzteil leuchtet, was sie allerdings tut, wenn ich den USB-C Stecker vom Raspi trenne.

    Ich habe das ganze mit meinem Raspi 3 genau so gemacht und da hat das super funktioniert. Ich habe auf diversen Websites gesehen, dass es wohl vorkonfektionierte USB-C Stecker mit offenem Kabelende genau für diesen Anwendungszweck gibt. Ich kann mir aber nicht erklären, was da der Unterschied zu meiner Lösung sein soll. Kann mir bitte jemand helfen?

    Es gibt mehrere Möglichkeiten die GPIOs voreinzustellen

    https://www.raspberrypi.org/documentation/configuration/ --> Default Pin Configuration

    Pkt.5 verweist auf config.txt und dort wird beschrieben, wie Du active_low (und active_high) einstellst.


    Servus !

    Danke dir, dass hat mir sehr geholfen...


    Habe jetzt einfach folgendes in /boot/config.txt eingefügt:

    "gpio=17=op, dh"


    Jetzt macht der Pi genau was ich von ihm wollte. Nochmals vielen Dank

    Hallo,

    ich bräuchte mal eure Hilfe,

    für mein aktuelles Projekt mit meinem Raspi 3 muss ich ein 5V Relais über die GPIO Pins ansteuern.

    Für diesen Zweck habe ich mir dieses Relais besorgt...


    Ich lege meine verwendeten Pins (GPIO17 & 18) als Ausgänge fest.

    z.B. "gpio -g mode 18 out".

    Das tue ich in der "rc.local" mit Hilfe eines Skripts.


    Das Relais ist ein bisschen komisch, weil die Schaltzustände umgekehrt sind.

    Das ganze äußert sich dann so, dass nach Definieren der Pins als Ausgänge das Relais direkt schaltet.

    Nun weiß ich, dass standartmäßig der Ausgang den Zustand Low bekommt.

    Heißt also, dass das Relais bei Low schaltet und bei High abschaltet...


    Diesen Umstand kann ich in meinem Projekt gar nicht gebrauchen. ;(

    Daher die Frage, ob es eine Möglichkeit gibt, den Ausgang beim Definieren mit High zu schalten, sodass

    das Relais aus bleibt.

    Hallo,

    Ich habe heute morgen mal wieder versucht meinen Raspberry Pi 3 als VPN Server herzurichten. Diesen Versuch hatte ich in der Vergangenheit mehrmals erfolglos unternommen. Leider haben verschiedenste Anleitungen im Web immer zum gleichen Resultat geführt. Der Tunnel wird einfach nicht aufgebaut.


    Zur Einrichtung habe ich folgende Anleitung verwendet: https://www.kuketz-blog.de/piv…envpn-raspberry-pi-teil3/


    Ganz zu Beginn der Anleitung wird erwähnt, es werde ein Dyn DNS Anbieter benötigt, der mit meiner Fritzbox 7490 kompatibel ist. Ich habe hierzu mal eine Domain bei Strato.de erstellt. Nachdem die Domain freigeschaltet wurde, habe ich, wie in Punkt 5. aus der Anleitung, die Portweiterleitung eingerichtet.


    Nach der Einrichtung auf der Fritzbox, sieht das ganze so aus: https://www.bilder-upload.eu/bild-375d2c-1552814899.png.html


    Unter Punkt 4.6 habe ich ebenfalls ein Profil für mein Android Smartphone erstellt. Dieses Profil habe ich anschließend auf mein Smartphone übertragen und in der OpenVPN mobile App importiert.


    Nach der automatischen Einrichtung des Profils wurde auch direkt versucht, eine Verbindung herzustellen. Leider scheiterte der Verbindungsaufbau wieder und ich habe wiedermal keine Ahnung woran das liegt. Ich habe die o.g. Anleitung wirklich genau verfolgt und nur die variablen Eingaben an meine Umgebung angepasst.


    Kann mir bitte jemand Gründe nennen, warum die Verbindung scheitert? Habe ich irgendwas vergessen oder gibt es jemanden, der die selbe Anleitung verwendet hat und auch Probleme hatte?


    Bevor die Fragen kommen:


    - Ja, mein Handy war außerhalb meines Heimnetzwerks und hatte auch eine Internetverbindung...

    - Mein Pi ist über WLAN mit dem Netzwerk verbunden...

    - Ich bediene den Pi über xrdp Remote Desktop...

    - Installierte Version von Raspbian ist Stretch, aber nicht auf aktuellem Stand...