Posts by Micro

    Hallo alle zusammen,


    ich habe das Glück oder Pech - je nach Sichtweise - die Komplettsanierung eines Mehrfamilienhauses durchzuführen. ;o)


    Nun möchte der Bauherr (guter Freund von mir) die Wohnungen nach allen Regeln der Kunst mit Smart-Home ausrüsten. Beginnend bei Türschelle, Gegensprecheinrichtung, Audio/Video, Rolläden, Licht, Fußbodenheizung usw. Ich halte nicht viel von Funkfernsteuerungen (es sei denn es ist nicht anders möglich), weswegen ich die wohl einmalige Chance nutzen möchte um zu allen Aktoren und Sensoren usw. Kabel zu verlegen. Ich kenne das Projekt FHEM welches mir optisch so gar nicht zusagt und auch die Art und Weise der Programmierung finde ich mehr als gewöhnungsbedürftig. Deswegen fällt fürs erste meine Wahl auf node-red mit seinem beiliegenden Dashboard in Kombination mit MQTT und MySQL. Ich möchte so "frei" und so flexibel erweiterbar wie nur irgend möglich bleiben. Meine Wahl fiel von ganz allein auf den Raspberry, da ich in den vergangenen Jahren schon sehr gute Erfahrungen mit meinen Geräten und ihren unterschiedlichen Eigenschaften sammeln konnte. Zudem wäre das eine Art Standardisierung, so dass bei Ausfall eines Gerätes schnell Ersatz bereit stünde. In Verbindung mit z.B. UniPi dürften sich hier sicher einige interessante Möglichkeiten ergeben.


    Meine erste und wohl wichtigste Frage: "Nach welchen Fallstricken sollte ich suchen?"


    Weitere Fragen gibt es natürlich auch. ;o)

    So unter anderem: Selbstbau und tüfteln bevorzugen oder doch lieber auf "bewährtes"(?) wie FHEM zurückgreifen? Beides wäre aller Voraussicht nach der selbe (Lern-) Aufwand für mich. Sollte ich unter Umständen meine Vorbehalte bezüglich Funksteuerungen über Bord werfen oder wirklich an Kabelgebunden festhalten?


    Ich frage hier tatsächlich insbesondere aus dem Grund, weil ich durchaus bereit wäre einige meiner Bedenken über Bord zu werfen. Nur ist da das reine lesen von Foren wenig hilfreich. Denn oft hat man ja das Problem das man die korrekte Frage gar nicht kennen kann, da man ja nie weiß wohin die Reise damit gehen könnte. Wäre schön wenn ich hier etwas Input bekäme, der mich auf dem richtigen Weg führen könnte.


    Kurz noch zu mir, da das sicherlich eine wesentliche Rolle bei der Beantwortung meiner Fragen spielen dürfte. Ich bin sehr gut mit Debian-Linux/Ubuntu bewandert, die Shell ist meine Heimat. Ich kann ganz gut PHP programmieren, SQL ist auch so weit brauchbar, Elektronik und Elektrotechnik sind mir nicht fremd, ich kann da auch selber bauen.


    Ich denke das dürfte fürs erste genügen, oder? ;o)


    Danke, Micro